800m Herren Leichtathletik-WM 20.03.2016

Kann sich Aman zum dritten Mal in Folge zum Weltmeister krönen?

/

United States 800 Meter Herren – Hallenweltmeisterschaft Portland United States 20.03.2016, 02:35 Uhr – Leichtathletik (Berian siegt vor Gakeme und Sowinski!)

Am frühen Sonntagmorgen um 02:35 Uhr wird das Finale der Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften in Portland über 800 Meter der Männer ausgetragen. Trotz des hohen Preisgeldes von 40.000 US-Dollar für den Gewinner von diesem Bewerb sind die allerbesten Läufer wie zum Beispiel Weltrekordhalter David Rudisha oder Nijel Amos, der Mann der die kurze Mittelstrecke in den letzten Jahren wie kaum ein anderer dominierte, schon in den Vorbereitungen für die olympischen Spiele und daher nicht am Start. Auch Adam Kszczot, der die Iaaf Indoor Tour gewinnen konnte und die Hallensaison dominierte, schenkt der Grundlagenausdauer-Vorbereitung für Rio den Vorzug und wird die Weltmeisterschaften in Portland nur im Fernsehen verfolgen. Da auch mit Amel Tuka, dem Drittplatzierten von Peking & Weltjahresschnellsten der letzten Saison, welcher sich kurz vor seinem geplanten Saisonopening in Stockholm verletzt hat und erst wieder seit kurzem das Training aufnehmen konnte, einer der besten 800 Meter Spezialisten fehlt, eröffnen sich in diesem Bewerb Chancen für weniger bekannte Läufer, sich ins Rampenlicht zu kämpfen.

Praktisch allen Läufern die es ins Finale geschafft haben, geben wir realistische Chancen auf eine Medaille, denn alle sechs Finalisten (abgesehen von Antoine Gakeme, welcher aber seinen Vorlauf mit einer starken Leistung gewinnen konnte), präsentierten sich in der bisherigen Saison ähnlich stark und liegen auch von der gelaufenen Saisonbestleistung innerhalb von 1,31 Sekunden zusammen. Daher ist es auch schwer zu sagen, wer am Ende dieses Event für sich entscheiden kann. Trotzdem wollen wir von der Wettbasis in diesem Artikel alle Finalisten vorstellen und die interessantesten Wettoptionen für Leichtathletik-Fans „herausfiltern“.

Warum sind Einzelwetten besser als Kombiwetten?
Einzelwetten vs. Kombiwetten

 

Qatar Musaeb Abdulrahman Balla – Statistik & aktuelle Form

Saisonbestleistung: 1:45.93
Persönliche Hallenbestleistung: 1:45.48

Musaeb Abdulrahman Balla ist die beste Zeit in dieser Saison gelaufen und hat auch die zweitstärkste persönliche Hallenbestzeit hinter Mohammed Aman stehen. Der aus Katar stammende Mittelstreckenläufer hat in der letzten Saison mit 26 Jahren den Durchbruch in die Weltspitze geschafft und präsentierte sich seitdem auf konstant hohem Niveau bei allen seinen Rennen! In Düsseldorf holte sich der formstarke Leichtathlet in einem starken Heat (mit Kipketer & Mark English) souverän den Sieg und auch in Stockholm lieferte Balla eine super Performance ab. In der Hauptstadt Schwedens musste er sich nur gegen den Polen Adam Kszczot, welcher ja auf Grund seiner Olympiavorbereitung auf einen Start bei den Weltmeisterschaften verzichtet knapp geschlagen geben und konnte unter anderem Mohammed Aman um mehrere Meter distanzieren!

Sonst spricht noch für Musaeb Abdulrahman Balla, dass er ein Meisterschaftsläufer ist, sich sehr gut in taktischen Rennen schlägt und meistens seine Läufe von vorne (ähnlich wie ein David Rudisha) läuft. Der aus Qatar stammende 800 Meter Spezialist ist außerdem der einzige Athlet im Feld der bei den Weltmeisterschaften vergangene Saison in Peking das Finale erreichen konnte, wo er den starken sechsten Rang erreichte. Zuvor konnte er schon im Semifinale mit Nijel Amos, den Favoriten auf die Goldmedaille überraschend um wenige Zentimeter niederringen und damit den wahrscheinlich besten Läufer im Jahre 2015 den Platz im Finale wegschnappen! Auch in Portland sind daher Wetten auf Balla zu empfehlen.

United States Boris Berian- Statistik & aktuelle Form

Saisonbestleistung: 1:46.00
Persönliche Hallenbestleistung: 1:46.00

Boris Berian ist eine der Überraschungen der abgelaufenen Leichtathletik-Saison. Der US-Amerikaner, welcher vor zwei Jahren noch hauptberuflich bei MC Donalds arbeitete, konnte letzte Jahr seine persönliche Bestzeit auf sehr starke 1:43:34 herunterschrauben und auch bei dem ein oder anderen Diamond League Rennen aufzeigen. Auch in dieser Hallensaison ist Boris Berian gut drauf und lieferte bei den amerikanischen Meisterschaften auf genau derselben Bahn in Portland mit einem starken „Sololauf“ von der Spitze eine sehr gute Leistung ab. Der Lohn dafür war der amerikanische Meistertitel und eine starke Zeit von 1:46:00 (zweitbeste Saisonbestleistung im Feld). Sonst war der US-Amerikanische Leichtathletikstar aber bei keinem großen Rennen am Start und es bleibt abzuwarten ob er die gute Performance bestätigen kann.

Auch von den Fähigkeiten auf der Unterdistanz hat Boris Berian eigentlich alles was es für einen Goldmedaillengewinner braucht. Er hat den vielleicht schnellsten Schlusssprint im Feld, eine sehr starke Schnelligkeitsausdauer und kann daher jede Art von Rennen gewinnen. Allerdings ist Berian taktisch nicht unbedingt der beste & erfahrenste Läufer und konnte auch in der Vergangenheit noch nie so richtig vom taktischen her überzeugen. Auch im Vorlauf präsentierte sich der Amerikaner bei seinem Heimrennen etwas fahrlässig, lief nahezu das gesamte Rennen trotz des längeren Weges auf Bahn zwei und erreichte am Ende nur mit sehr viel Glück über die Zeitregel den Endlauf. Noch dazu kommt, dass Boris Berian nicht gewohnt ist, einen Vorlauf vor dem Finale zulaufen und auf Grund seiner verhältnismäßig schlechten aeroben Basis eventuell eine längere Regenerationszeit im Vergleich zu den anderen 800 Meter Spezialisten aufweist.

eSport Wetten – Ab sofort auf Wettbasis.com
Neue Wettmöglichkeiten mit eSport

 

Ethiopia Mohammed Aman – Statistik & aktuelle Form

Saisonbestleistung: 1:47.24
Persönliche Hallenbestleistung: 1:44.52

Mohammed Aman, welcher nur zwei Stunden von Portland entfernt seit Anfang 2015 trainiert und lebt, ist sowohl von der Hallenbestleistung (1:44.52) als auch von seiner persönlichen Freiluftbestzeit (1:42.37) der schnellste Läufer im Feld. Allerdings konnte er sich diese Saison noch nicht so stark präsentieren und auch noch kein einziges Rennen 2016 gewinnen. Sowohl beim Rennen in Stockholm als auch in Torun reichte es nach einer für seine Verhältnisse schlechten Leistung nur für Platz drei. Auch die Tatsache, dass seine schnellste Zeit in diesem Jahr nur bei 1:47.24 liegt zeigt, dass er sich in einer katastrophalen aktuellen Form befindet. In den letzten drei Jahren. konnte Aman nämlich in jedem „nicht-Meisterschaftrennen“ mindestens [pullquote align=“left“ cite=“Rowland – Trainer von Aman“]“Wir wissen nicht wie Aman in Form ist, aber er konnte sich in den letzten Wochen vor Portland steigern.“[/pullquote]eine Zeit von 1:46.80 laufen, was noch einmal mehr verdeutlicht wie misslungen der Saisonstart bis jetzt für den Äthiopier verlaufen ist. Auch im Vorlauf zeigte sich der Titelverteidiger über die 800m Distanz nicht gerade souverän und erreiche nur knapp über die Zeitregel das Finale. Trotz der schlechten aktuellen Form geben wir aber Mohammed Aman, welcher die letzten zwei Hallenweltmeisterschaften gewinnen konnte, Außenseiterchancen auf den Titel, denn der Äthiopier lief auch in den letzten Jahren oft sehr unkonstant und konnte sich nach einem schlechten Rennen innerhalb weniger Tage um mehrere Klassen steigern. Trotzdem enthalten die Wettquoten für den schnellsten Man im Feld kein Value und sind nicht zu empfehlen.

Antoine Gakeme – Statistik & aktuelle Form

Saisonbestleistung: 1:48.09
Persönliche Hallenbestleistung: 1:48.09

Antoine Gakeme ist der große Unbekannte im Feld. Der aus Burundi stammende 800 Meter Läufer hat praktisch noch keine bedeutenden Erfolge feiern können und stellte seine Hallenbestleitung von 1:48.09 (, welche in den letzten Jahren kein einziges Mal in Österreich oder Deutschland für Platz 1 der nationalen Bestenliste gereicht hätte) im Vorlauf in Portland auf. Allerdings war die Art und Weiße wie er diese Zeit gelaufen ist sehr beeindruckend, da er die letzte Runde in 26 Sekunden zurücklegen konnte und mit seinem Heatsieg fast Boris Berian, den zweitschnellsten Man der Saison aus dem Bewerb verdrängt hätte. Alleine auf Grund dieser Tatsache muss man den sprintstarken Underdog auf im Finale auf der Rechnung haben. Kann der aus Burundi stammende Mittelstreckenläufer, welcher als größten Erfolg einen siebten Platz bei afrikanischen Meisterschaften vorzuweisen hat im Finale von Portland überraschen?

United States Erik Sowinski – Statistik & aktuelle Form

Saisonbestleistung: 1:47.11
Persönliche Hallenbestleistung: 1:46.84

Erik Sowinski konnte in dieser Saison vor allem durch seine Konstanz überzeugen. Der zweite der amerikanischen Meisterschaften über die kurze Mittelstrecke lief in allen seinen sechs Rennen 2016 eine Zeit zwischen 1:47.11 und 1:47.62. Alle diese Zeiten sind sehr gut, aber keine sollte für die Goldmedaille bei den Weltmeisterschaften in einem schnellen Rennen reichen, weshalb wir ihm kaum Chancen auf den Sieg geben, ein Platz am Podest ist aber auf Grund seiner konstant starken Ergebnisse durchaus denkbar. Auch von der Schnelligkeit her ist Sowinski im Verhältnis zu den anderen Läufern mittelmäßig stark einzustufen, weshalb seine Chancen in einem schnellen und taktischen Rennen in etwa gleich hoch sind. In Portland kann man also durchaus davon ausgehen, dass Erik Sowinski seine Leistung abrufen kann. Ob es am Ende aber für eine Medaille reichen wird ist schwer zu sagen.

Jedes Wochenende ein Bonus bei Redbet
Jedes Wochenende ein Bonus bis zu 30 Euro bei Redbet

 

Morocco Mostafa Smaili – Statistik & aktuelle Form

Saisonbestleistung: 1:46.50
Persönliche Hallenbestleistung: 1:46.50

Mostafa Smaili ist der „Younstar“ im Feld. Der im Jänner 19 Jahre alt gewordene Profiläufer konnte in Gent eine starke Leistung abliefen und mit einer Zeit von 1:46.50 sich ganz stark präsentieren. Für ihn spricht vor allem, dass er auch auf der Unterdistanz schnell ist und einen sehr starken Schlussprint hat, was vor allem in einem taktischen Rennen sehr wichtig werden könnte. Große Erfolge kann Mostafa Smaili noch nicht vorweisen. Einzig und allein bei den olympischen Jugendspielen 2014 zeigte er mit einem vierten Platz auf internationaler Bühne, welches Potential in ihm steckt. Seitdem zeigt der Trend bei dem jungen Mittelstreckenläufer aus Marokko auch konstant nach oben und im letzten Jahr konnte er seine Bestzeit um ganze vier Sekunden verbessern. Auch die Tatsache, dass er im Vorlauf seinen Heat gewinnen konnte (auch wenn es der am schlechtesten besetzte Heat war) spricht für den viertplatzierten der letzten Jugend olympischen Spiele. Mostafa Smaili ist unserer Meinung nach einer der vielversprechendsten Läufer für die Zukunft und könnte einmal ein ganz großer werden. Ob dem „Youngstar“ schon in Portland der Durchbruch gelingt ist aber fraglich. Zutrauen würden wir es ihm in einem perfekten Rennen allemal.

Prognose & Wettbasis-Trend United States Leichtathletik-WM 800 Meter HerrenUnited States

In kaum einem Finale über die 800 Meter Distanz waren alles sechs Finalisten von den Saisonbestleistungen so eng beisammen wie in Portland, weshalb es auch schwer zu sagen ist wer am Ende das Rennen machen wird. Der einzige Man der sich etwas vom Feld abheben könnte ist Musaeb Abdulrahman Balla. Der WM-Sechste von Peking ist auch taktisch der wahrscheinlich variabelste Läufer im Feld, da er einen sehr guten Schlusssprint hat und sich in seinen letzten Meisterschaftrennen immer in einer guten Position befand, wenn es zur Sache ging. Auch im Vorlauf konnte er seinen Heat souverän für sich entscheiden und lies keine Zweifel an seiner starken Form aufkommen. Wettquoten um die 2.00 sind daher durchaus anspielbar für den aus Katar stammenden Favoriten.

Key-Facts – Leichtathletik-WM 800 Meter

  • Balla konnte in dieser Saison von allen Läufern im Feld die beste Leistung bei der IAAF Indoor Tour abliefern.
  • Aman hat die letzten zwei Hallenweltmeisterschaften über 800 Meter gewonnen, doch befindet sich in keiner guten Form.
  • Boris Berian hat wahrscheinlich den schnellsten Schlusssprint, doch präsentierte sich im Vorlauf gar nicht gut.

 

Die Silbermedaille dahinter trauen wir am ehesten Antoine Gakeme zu. Der 800m Spezialist aus Burundi ist zwar der Underdog in diesem Finale und konnte auch noch nie bei einem Meisterschaftrennen aufzeigen, doch er hat sich im Vorlauf so stark präsentiert, dass wir ihm den großen Durchbruch in Portland zutrauen. Die Bronzemedaille machen sich wahrscheinlich Mohammed Aman und der frischgebackene amerikanische Meister Boris Berian untereinander aus.

Beste Wettquoten für United States Leichtathletik-WM 800 Meter Herren United States 20.03.2016

Qatar Sieg Musaeb Abdulrahman Balla: 2.00 @Bet365
Ethiopia Sieg Mohammed Aman: 3.75 @Bet365
United States Sieg Boris Berian: 09.00 @Unibet
Sieg Antoine Gakeme: 12.00 @Unibet
Morocco Sieg Mostafa Smaili: 18.00 @Unibet
United States Sieg Erik Sowinski: 21.00 @Unibet