Enthält kommerzielle Inhalte

(50) Guidos Guide: Professionelles Recycling

Die halbe Liga im Abstiegskampf

Guido schrieb mir am Montag, er hätte kaum Zeit und würde sich gerne am Mittwoch nach dem Bayern-Spiel unterhalten. Letztlich haben wir schon während der letzten Minuten des Spiels telefoniert.
„Wenn Jupp Heynckes schon Daniel Pranjic bringt, zeigt das in dieser Saison, dass sich der Trainer des Sieges sicher ist. Spätestens dann kann der Zuschauer mit einer Zweitbeschäftigung beginnen.“, sagte Guido in der Schlußphase des Bayern-Spiels.
Ohne Umschweife bewegte sich unser Gespräch dann zügig Richtung Abstiegskampf – immerhin befindet sich die halbe Liga im Abstiegskampf. „Mindestens acht Mannschaften sind entweder mitten drin oder können innerhalb von einem schelchten Wochenende unten rein rutschen.“, sagte ich zu Guido, als er mit dem Abstiegskampf begann.
„Das Highlight war für mich der 14-Minuten Balakov. Irgendwie hatte ich nach einer Viertelstunde Mitleid mit dem neuen Trainer der Lauterer. Da hat er den Trainerposten voller Hoffnung angetreten und es dauert genau 14 Minuten, einen kapitalen Abwehrbock und eine kritische Schiedsrichterentscheidung bis die Saison zu Ende ist. Lautern ist für mich weg. Vielleicht kommen sie noch mal ran, aber letztlich wird es nichts mehr geben. Es fehlt die Qualität. Und es fehlt der Weg die vorhandende Qualität effizient einzusetzen. Diesen Weg haben Augsburg und Freiburg gefunden. Mit verhältnismäßig wenig Qualität, wird dort viel möglich gemacht.“, sagte Guido.
„Hamburg, Berlin und der FC haben sicherlich mehr Geld zur Verfügung“, warf ich ein.
„Jeder hat mehr Geld als Freiburg und Augsburg„, protestierte Guido, „beim FC läuft aktuell schon wieder einiges kurios. Ich habe mich schon vor zwei Wochen gefragt, warum die Kölner nicht ein zweites Mal Einspruch gegen die Sperre von Podolski eingelegt haben. Einerseits hätte man so das Urteil gegen Joel Matip auf europäischer Ebene abwarten können, außerdem hätte man den strategisch wertvollen Nebeneffekt gehabt, mit Podolski in Hannover spielen zu können und im schlimmsten Fall ohne Podolski gegen Dortmund.“, sagte Guido.
„So hat man jetzt gut gespielt ohne Podolski und verloren und schlecht gespielt mit Podolski und verloren.“, sagte ich nach einer gedanklichen Pause von Guido.
„Bei Hamburg und Berlin sehe ich das Problem eher in der Einstellung. Beide Mannschaften fühlen sich im Abstiegskampf nicht wohl. Berlin hat das durch die Verpflichtung von Otto Rehagel auszugelichen versucht, bei Hamburg sieht das noch schlechter aus in dieser Kategorie. Bei der Hertha kommt noch positiv die Sonne hinzu. Insbesondere Adrian Ramos hat eigentlichnur bei Sonne Lust. Das hat man in Mainz bestens gesehen. Wenn in Hamburg Trainer Fink nach dem Spiel erzählt, man müsse nichts ändern, kann ich mir nur an den Kopf packen. Es wäre doch schade, wenn der Bundesliga-Dino abstiege.“, sagte Guido.

Daniel Pranjic würde dort sicherlich eine Zweitverwendung finden.

Bei Guidos Guide geht es jeden Dienstag um den letzten Bundesliga-Spieltag, den internationalen Fußball, sowie um aktuelle Stammtischthemen, die sich mit dem Lederball beschäftigen. Und natürlich Guidos Meinung.