Enthält kommerzielle Inhalte

Lieber weniger Wetten, dafür mit höherem Einsatz

Artikel über Wetten

Als ich angefangen habe mit Sportwetten ging es nicht um das große Geld machen sondern vielmehr um den Nervenkitzel und um die Möglichkeit mit mehr Geld rauszukommen als man eingesetzt hat. Anfangs war es Oddset die Sportwette und als ich merkte das es woanders viel bessere Quoten gab und ein viel größeres Angebot, fing ich an mich näher mit dem Thema zu beschäftigen.

WO meldete ich mich an, was bietet mir der Anbieter, welcher Anbieter hat welche Vorteile, was will ich für mich bzw. was ist mir wichtiger ein hoher Kundenservice, die besten Quoten etc. Mit dem erhöhten Wettangebot wuchs natürlich auch die Zeit, die ich durch das Wetten vergeudet habe, denn das Argument des Nervenkitzels ist natürlich auch nur richtig wenn man die Spiele auch dann tatsächlich auch verfolgt.

Anfangs hatte ich keine bestimmte Strategie nur die eine, nämlich keine Strategie zu haben. Ich hörte mehr oder weniger auf mein Bauch und las Berichte und mit der Zeit kannte ich ja auch die ein oder andere Mannschaft. Dabei wettete ich nicht oder nur selten auf Bundesliga Clubs, da da die Quoten nicht immer die guten waren und auch nur sehr schwierig vorauszusagen, sondern vielmehr auf Ligen die nicht so bekannt waren, für mich aber bekannnter wurden da ich mehr und mehr dort wettete und die Teams besser einordnen konnte. Diesen Tipp würde ich auch weiter geben, da hier auch wirklich noch was zu machen ist meiner Meinung nach.

Mein bestes Erlebnis war, als ich mit Ausnahme von 1 Spiel einen kompletten Spieltag der finnischen Liga richtig getippt hatte, allerdings leider nicht mit zuviel Einsatz. Jedoch muss man sich im klaren darüber sein, das dieses testen und diese Erfahrungswerte sich sammeln müssen und entweder verbraucht man in dieser Zeit Geld und lernt oder man verfolgt die Spiele ohne etwas einzusetzen was zwar weniger Spaß und Zeitverlust darstellt aber man so unter umständen sparen kann, da man von diesen Mannschaften ja keine Ahnung hat und diese sich erst noch aneignen muss.

Ich habe mich Anfangs nur für Fussballwetten interessiert weil ich mich da am besten auskenne was die Regeln angeht und was eben Spaß macht. Mein Rat wäre deshalb auch zuerst eine Kernsportart suchen,bei der man regelmäßig dabei ist und sich eine Ahnung im Sinne von Teams, Favoriten und Geheimtipps und Favoriten sich angeeignet hat oder schon vorhanden ist. Es ist auch sehr hilfrich sich in Wettforen aufzuhalten bzw. diese zu durchstöbern um Insiderwissen abzugreifen und Erfahrungen auszutauschen um so sich noch ein fundierteres Wissen und selbst ein Insiderwissen sich anzueignen.

Erst wenn man das bei einer Sportart gemacht hat, kann man auch andere Sportarten sich mal anschauen und vielleicht mit den fundierteren Tipps kombinieren. Es ist wichtig das man von ein bestimmtes Wissen hat und dann kann man auch einfach mal aus dem Bauch heraus entscheiden, aber blinde Tipps bringen einen zwar unter umständen eine gewisse Zeit Nervenkitzel aber daran verdient nur der Wettanbieter. Von daher lautet mein Ratschlag, man solle sich erst Gedanken machen, warum man wettet, was will man damit erreichen.

Allein um Geld zu machen ist wetten sicherlich nicht das Richitge. Dann sollte man sich eine Sportart aussuchen die die Kernkompetenz wenn ich es mal so nenne darstellt. Nun sollte man einen Wettanbieter suchen, der auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist. Jetzt ist es an der Zeit die Strategie zu überlegen, ich bin mit meiner Strategie eigentlich ganz gut gefahren, nämlich keine Strategie zu haben aber ein Wissen bei dem ich auch aus dem Bauch heraus entscheiden kann und dann entscheiden kann wieviel ich einsetzte und wieviele Tipps.

Dabei muss jeder seine eigenenerfahrungen sammeln, jedoch ist es oftmals sinnvoll mit wenigen Tipps und mehr Einsatz zu spielen als mit vielen Tipps und einer hohen Gesamtquote und mit weniger Einsatz. Auch hier muss die individuelle Frage beantwortet werden was möchte ich und vor allem was bringt mir Nervenkitzel wenn ich die vielen Spiele auf die ich getippt habe, selber nicht mehr überschaue. Das muss jeder für sich entscheiden. Mein größter Tipp ist allerdings, seine Zeit und vieles mehr nicht vom Wetten abhängig zu machen und Wetten nicht zu sehr einzubinden in die Freizeit denn sonst ist Wetten kein normales Hobby sondern mehr und birgt große Gefahren.

Mit freundlichen Grüßen

Steve

Und zum Abschluss möchten wir Ihnen noch unseren kostenlosen E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen“ ans Herz legen – Sie lernen dabei viele wichtige Dinge rund ums Wetten – weitere Infos und Anmeldung: Besser wetten in 7 Tagen!