Enthält kommerzielle Inhalte

Was bedeuten die Wettquoten?

Artikel über die Bedeutung der Wettquoten

Die Wettquoten geben in erster Linie an, mit welchem Faktor der Einsatz multipliziert werden muss um den möglichen Gewinn zu errechnen.

Beispiel:

10€ (Einsatz) x 1,50 (Quote) = 15,00€ (Gewinn)

Nun kann man noch zwischen dem „Gewinn“ und dem „Reingewinn“ unterscheiden. Das oben genannte Beispiel zeigt einem dem Gewinn einer Wette auf. Nun besteht dieser Gewinn natürlich aus dem Einsatz von 10€ und dem tatsächlichen Gewinn von 5€. Das heißt also, dass der tatsächliche „Reingewinn“ nur 5€ beträgt, da man nur diese 5€ wirklich zusätzlich als neues Kapital gewonnen hat und den Einsatz von 10€ zusätzlich zurückbekommt.

Die meisten Buchmacher geben als möglichen Gewinn nur den Gewinn wie im oben genannten Beispiel an. Einige wenige Buchmacher, wie zum Beispiel Bet365 erleichtern dem Kunden das rechnen und zeigen einem nur den tatsächlich möglichen Reingewinn einer Wette an. Meiner Meinung nach ist es für den Kunden besser, wenn er nur den möglichen Reingewinn nach Abzug des Einsatzes angezeigt bekommt.

Darüber hinaus gibt es bei den Quoten selbstverständlich noch Unterscheidungen. Diese sind vor allem regional bedingt. Das oben genannte Beispiel zeigt eine Quote im Dezimalformat an. Darüber hinaus gibt es bei den Buchmachern aber noch zwei weitere Formate. Die sind einmal das US-Format, welches wie der Name schon sagt fast ausschließlich in Nordamerika genutzt wird und weiter noch die Angabe als Bruch.

Die Brüche sind vor allem bei den britischen Buchmachern die Standardeinstellung, jedoch gibt es heute nahezu keinen englischen Buchmacher mehr, bei welchem man die Anzeige der Quoten nicht auf Dezimal umstellen kann.

Hierzu auch eine kurze Erläuterung. Man muss die Bruchangaben erst wie in der Schule in Dezimalzahlen umrechnen und dann zum Ergebnis der Division des Bruchs die Zahl 1 addieren.
Hierzu ein einfaches Beispiel:

1/5 ist nichts anderes als ein Fünftel, ein Fünftel in eine Dezimalzahl umgerechnet ist 0,20 – man addiert noch 1 und erhält die Dezimalquote 1.20. So verläuft es mit allen Brüchen. 1/1 ist ein Ganzes, plus 1 ist 2 und entspricht somit einer Quote von 2.00.

9/2 (gesprochen 9 to 2) entspricht (4,50+1) dementsprechend einer Dezimalquote von 5,50 .

Mit den amerikanischen Quoten kommt man als europäischer Sportwetter eigentlich nie in Kontakt, jedoch auch hierzu eine kurze Erklärung. Amerikanische Quoten werden entweder mit einem Plus oder einem Minus vor der Zahl angegeben. Diese ist ganz einfach zu erklären. Das Minus zeigt an welchen Betrag man einsetzen muss um 100 Dollar (oder andere Währung) zu gewinnen. Das Plus zeigt an wie viel man mit einem Einsatz von 100 Dollar (oder andere Währung) erzielen kann.

Beispiel:

– 120 = Man muss 120 Dollar riskieren um 100 Dollar Reingewinn zu erzielen.
+ 120 = Man erzielt einen Reingewinn von 120 Dollar, wenn man 100€ einsetzt.

Weitere Infos gibt es unter: /englische-sportwetten-angebote

Eine Übersicht mit allen interessanten Informationen zu den Wettquoten, finden Sie in unserem Artikel: Rund um die Wettquote – Berechnung, Quotenvergleich, Sure Bets & Value Bets

Und zum Abschluss möchten wir Ihnen noch unseren kostenlosen E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen“ ans Herz legen – Sie lernen dabei viele wichtige Dinge rund ums Wetten – weitere Infos und Anmeldung: Besser wetten in 7 Tagen!