Enthält kommerzielle Inhalte

Sportwetten Geschichte

Artikel über die Historie der Fussball Wetten / Sportwetten Geschichte

Wann sind die Sportwetten entstanden? Wo? Und wann kamen sie nach Deutschland? Diesen Fragen versucht dieser Artikel nachzugehen.

Bereits im 18. Jahrhundert wurden in England Pferderennen veranstaltet. Um diese Events teilweise zu finanzieren führten die Organisatoren Wetten auf den Ausgang der Rennen ein.

Erst viele Jahre später, ca. um das Jahr 1921 war dann die Geburtsstunde der Fußballwetten. Vorreiter war erneut England. 1934 wurde dann ebenfalls in Schweden ein staatliches Unternehmen zur Durchführung von Toto-Wetten gegründet. Die Hälfte der Spieleinnahmen wurde an die Spieler wieder ausgeschüttet. Ein entscheidendes Datum in der englischen Wettgeschichte kommt dem Jahr 1961 zu. In diesem Jahr legalisierte die englische Regierung unter Macmillan Wettbüros und sorgte für einen wahren Boom. Heute existieren über 8.500 Wettbüros auf der Insel.

Nach Deutschland kamen die Sportwetten erst nach dem zweiten Weltkrieg. Da zu diesem Zeitpunkt keine finanziellen Mittel zur Unterstützung des deutschen Sportes zur Verfügung standen gründete man die staatlichen Fußball-Toto-Gesellschaften die einen Teil des Sportes mitfinanzieren sollten. Vorreiter im Jahre 1948 war das Bundesland Bayern. Mit dem am 27.04.1948 gegründeten Staatlichen bayrischen Fußballtoto. Im laufe der nächsten Monaten wurden diese in allen deutschen Bundesländern gegründet. Im Jahre 1999 wurde dann der staatlich lizenzierte Anbieter Oddset ins Leben gerufen.

Seit der Jahrtausendwende und mit der Einführung des Internets tauchten immer mehr private Anbieter auf dem Wettmarkt auf. Nach den herkömmlichen „Buchmachern“ gibt es seit geraumer Zeit auch immer häufiger die sog. Wettbörsen. Da in Deutschland das Anbieten von Sportwetten nur durch staatlich lizenzierte Unternehmen, z. B. Oddset legal ist, stützen sich viele der privaten Anbieter teilweise auf die damals ausgestellten DDR – Lizenzen, bzw. auf das Recht der Europäischen Union.

Eine lange erwartete Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 29. März 2006, in der geklärt werden sollte, ob und in welchem Umfang private Sportwettenanbieter auch in Deutschland Sportwetten veranstalten dürfen, brachte nicht die gewünschte Klarheit. Eine Veränderung des Marktes, ob das staatliche Sportwettenmonopol weiter aufrechterhalten wird bleibt abzuwarten. Bis dahin bleibt das Sportwetten in Deutschland weiterhin in einer Grauzone, was dem Spaß der Sportwetten Freunde bislang allerdings kaum Abbruch getan hat.

Und zum Abschluss möchten wir Ihnen noch unseren kostenlosen E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen“ ans Herz legen – Sie lernen dabei viele wichtige Dinge rund ums Wetten – weitere Infos und Anmeldung: Besser wetten in 7 Tagen!