Enthält kommerzielle Inhalte

Livewetten Wettstrategie – Over 1,5 Tore zur 2. Halbzeit

Artikel über Tipps und Wettstrategien zu Livewetten

Livewetten Strategie - Over 1,5

Wer kennt das nicht? – Man tippt auf die Anzahl der Tore und muss am Ende doch wieder in die Röhre gucken, da ein Spiel zwar so viele Möglichkeiten für Tore geboten hat, vielleicht sogar noch ein Elfmeter verschossen wurde und am Ende des Spiels sind statt der benötigten mindestens drei Tore nur zwei gefallen und das, obwohl bis zur Halbzeit noch keine Kugel im Netz gezappelt hat.

Da es in dieser Form oder auch anders zu häufig vorkommt, sollte man sich einmal überlegen, ob es denn nicht eine Strategie wäre, sich in diesen Bereichen eher auf Livewetten zu konzentrieren und dabei besonders auf die Anzahl der Tore, die nach dem Seitenwechsel fallen.

Dabei ist es in der Regel sogar völlig egal, ob bis zur Halbzeit keine Tore, nur eins oder auch mehrere gefallen sind. Die erste Halbzeit ist in vielen Spielen oft die Phase, wo beide Mannschaften noch nicht aufs Volle gehen, sondern sich zunächst einmal abtasten und versuchen Fehler so gut wie möglich zu vermeiden. Das bedeutet aber im Umkehrschluss allerdings auch, dass es in der zweiten Halbzeit oft genau die getauschten Vorzeichen gibt. Es steigt zum Ende der 90 Minuten hin immer mehr die Bereitschaft zu mehr Risiko und der ermöglicht Räume und die Chance auf Tore.

Auch wenn in der ersten Halbzeit bereits Tore gefallen sind, kann dies ja auch nur ein weiterer Ansporn für ein Team sein, seinen Rückstand noch zu drehen oder zumindest nicht zu verlieren. Bei all diesen Überlegungen steigt generell immer die Risikobereitschaft der Mannschaften und das ist die Chance für Tore.

Daher ist die Strategie darauf zu setzen, dass in der zweiten Spielhälfte noch mindestens zwei Tore fallen, nicht etwa aus der Luft gegriffen, sondern kann hierzu auch eindeutige Statistiken bemühen, welche durch die Bank weg meistens belegen, dass die weitaus höhere Anzahl an Tore eben in den zweiten 45 Minuten und vor allem der wichtigen Nachspielzeit fallen, wo manche Teams noch einmal alles auf eine Karte setzen.

Der Vorteil für den Wetter ist dabei ganz klar, dass zunächst einmal nicht mehr drei Tore im gesamten Spiel fallen müssen, sondern nur noch zwei. Auf der einen Seite erhöht sich die Wahrscheinlichkeit schon einmal enorm, selbst wenn in der ersten Halbzeit noch nichts in dieser Richtung passiert sein sollte. Ein wichtiger Indikator, wie ungefähr der Spielverlauf auch bei Spielen ist, ist immer die Live-Spielstatistik, die man entweder direkt beim Wettanbieter sehen kann oder auch auf anderen Seiten mit Liveergebnissen. Unter Umständen können auch die Anzahl der bereits gegebenen Wetten einen Hinweis auf den Spielverlauf geben.

Dabei gilt natürlich trotzdem die allgemeine Regel, dass man sich mit beiden Mannschaften auskennen muss und somit auch zum Beispiel die jeweiligen Qualitäten in den Offensiven und Defensiven kennt.

Wer bereit ist, mal etwas mehr Risiko zu gehen und je nach Vorbereitung auf die jeweiligen Partien sogar seine Gewinnmöglichkeiten zu erhöhen, kann mit diesem System aufgrund der hervorragenden Quoten zur Halbzeit auf eine solche Wette auf lange Sicht gute Erlöse erzielen. Die Quote zu diesem Zeitpunkt ist eigentlich der wichtigste Knackpunkt und das Argument dafür.

Und zum Abschluss möchten wir Ihnen noch unseren kostenlosen E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen“ ans Herz legen – Sie lernen dabei viele wichtige Dinge rund ums Wetten – weitere Infos und Anmeldung: Besser wetten in 7 Tagen!