Enthält kommerzielle Inhalte

Besonderheiten und Empfehlungen bei Hockey-Wetten (Landhockey)

Artikel über Hockey-Wetten

Das bei uns genannte Hockey wird eigentlich als Feldhockey bezeichnet, während in den USA & Kanada „Hockey“ als Eishockey angesehen wird. Die Entstehung von Landhockey oder Feldhockey führt auf die ehemaligen britischen Kolonien in Indien & Pakistan (welche damals den Internationalen Hockey dominiert haben) zurück. Die Hockeyregeln wurden 1852 veröffentlicht und heißen „Rules of Harrow“.

In unserem Bereich Hockey Wetten finden Sie Regeln, Tipps, Wettmöglichkeiten und die besten Wettanbieter für diese Sportart.

Die Mannschaften bestehen ähnlich wie im Fußball aus 1 Torwart 10 Feldspieler wobei hier 5 x gewechselt werden darf, und im Hallenhockey das während dem Winter gespielt wird auf einem kleineren Feld basiert. Diese Sportart ist aber nicht körperbeton, denn ein Spieler darf weder noch abgedrängt noch gefoult werden man muss alleine mit seinen Technischen Mitteln versuchen ein Tor zu erzielen. Ein Spiel dauert 2 x 35min. in der Halle 2 x 30 Minuten.

Angebot bei Hockey-Wetten:

Das Angebot ähnelt sehr dem der Eishockey-Wetten da diese Sportarten sehr ähnlich sind und gemeinsame Wurzeln mit sich bringen. Derzeit liegen leider keine Events vor da die Olympischen Spiele der letzte spielbare Bewerb war, dennoch geb ich hier einen kleinen Überklick an Wetten preis die bei Liveevents angeboten werden welche sind:

3er Weg, Hz Stand, Wer erhält den nächsten Strafstoß? Tor wette, Handicap Wette, Over / Under HZ / Endstand Wetten, Wer erhält die nächste Strafecke?, Hierbei stehen wie nicht im jedem anderen Sport die Klubs sondern die Nationen bewerbe im Vordergrund welche von Deutschland, den Niederlanden, Argentinien und Australien derzeit dominiert werden. Zu empfehlen sind die Over / Under Wetten welche meist bei Over / Under 5,5 liegen dabei zu beachten sollte man aber bei einem Länderkampf zwischen 2 Großnationen das häufig die Qualität sehr gleich ist und wenig Tore somit fallen, daher zu raten auf ein Under zu gehen welches häufig bei so einer Begegnung erzielt wird.

Bei unterschiedlichem Kraftverhältniss eher auf Over 5,5 , dabei sollte man bis zur Halbzeit eher auf Under tippen da die meisten Tore in der 2ten Halbzeit erzielt werden und die Kräfte der schwächeren Teams nachlassen. Handicap Wetten sind hierbei ebenfalls zu empfehlen da sehr große Torunterschiede selten stattfinden und der Torerfolg ähnlich wie beim Fußball nicht allzu oft passiert da auf dem Spielfeld nicht wie beim Eishockey mehr Spieler am Platz stehen, Hockey basiert auf eine sehr enge Defensive und daher ein Torerfolge nicht allzu häufig sind und nicht jede Minute stattfinden wird.

Wetten wie Wer erhält den nächsten Strafstoß bzw Ecke? Ist bei ungleichen Teams auf die Fouls der schwächeren Mannschaft leicht auszumachen dennoch birgt diese Wette ein Risiko das man mittels Informationsbeschaffung nicht ausfindig machen kann. Torwetten sind bei gleichwertigen Teams eher zu empfehlen da bei ungleichen Teams die Quoten dem entsprechend ausfallen werden.

Und zum Abschluss möchten wir Ihnen noch unseren kostenlosen E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen“ ans Herz legen – Sie lernen dabei viele wichtige Dinge rund ums Wetten – weitere Infos und Anmeldung: Besser wetten in 7 Tagen!