Enthält kommerzielle Inhalte

Sportwetten – Grundlagen für Einsteiger

Artikel über Sportwetten – Grundlagen

Sie lieben Fussball und kennen kein größeres Gefühl als der befreiende Torschrei? Sie verfolgen voller Leidenschaft von der Tribüne aus wie ihr Basketballstar dem entscheidenden Wurf im Korb unterbringt? Immer öfter schütteln Sie den Kopf, wenn Kollegen von unerwarteten Außenseitersiegen sprechen, während Sie selbst den Erfolg haben kommen sehen? Dann sind Sie richtig in der Welt der Sportwetter.

Dieser kleine Text soll ihnen helfen, den Startschuss weder zu verpassen, noch vor dem selbigem loszulaufen. Denn besonders in den ersten Wochen und Monaten gibt es eine Reihe von Anfängerfehlern, vor denen ich warnen möchte. Hier mal eine Top 5 Liste der Dinge, die Sie unbedingt vermeiden sollten:

1. Große Kombinationswetten – Kombinationen von vielen verschiedenen Ereignissen geben zwar die Chance auf einen großen Gewinn bei kleinem Einsatz, doch trügt diese Ansicht. Tatsächlich ist eine große Gefahr, dass beispielsweise 4 Wetten perfekt analysiert worden, das Ergebnis völlig richtig eintraf, doch in Wette 5 die vielleicht sicherste Wette daneben geht, weil beispielsweise Burghausen dem großem FC Bayern lange Paroli bietet (einige werden sich an die 1.DFB Pokal Runde der vergangenen Saison erinnnern). Erfahrene Sportwetter werden zu 99% der Meinung sein, das Kombiwetten auf lange Zeit hin zu Verlusten führen.

2. Wutwetten vermeiden – Das Gefühl nach verlorenen Wetten ist häufig schwer zu besänftigen, doch ist dies die möglicherweise wichtigste Regel in der Karriere eines Sportwetters. Nicht selten wird der berühmte Spruch: „Wetten=Disziplin“ in Foren erwähnt. Daher gilt, nie versuchen einen Wettverlust durch eine schnelle Wette mit noch höherem Einsatz wieder versuchen rauszuholen. Ich kann nur raten den Rechner aus zu machen, wenn man sich so einschätzt, dass diese Reaktion für einen selbst typisch wär.

3. Konzentration auf wenige Ligen – Mal angenommen, Sie interessieren sich besonders für Fussball in Deutschland. Dann ist es wichtig, dass Sie sich wetttechnisch auch darauf spezialisieren. Besonders in Foren gibt es Tipps aus verschiedensten Ligen zu finden. Doch seien Sie sich immer bewusst, dass der grossteil der Wetter im Minus liegt, somit nachspielen von Tipps, von denen man keine Ahnung hat absolut nicht zu empfehlen ist. Machen Sie lieber auch mal eine Wettpause, wenn es nichts die richtigen Wetten aufgrund von Sommerpause etc. gibt.

4. „Kontobet“ auf „sichere Wetten“ – Als aller erstes sollten Sie wissen, dass es keine sicheren Wetten gibt, egal ob der FC Bayern ein Freundschaftsspiel gegen einen Oberligisten bestreitet oder Rafal Nadal auf die Nummer 253 der Weltrangliste trifft. Nehmen wir mal letzteres Beispiel. Sicher geht der angesprochene Tennisspieler zu 99% als Sieger vom Platz, aber er kann sich auch auf dem Platz verletzen oder durch ähnliches vom Sieg abgehalten werden. Daher empfehle ich NIE mit dem gesamten Geld auf ein einziges Ereignis zu gehen, dies hat schon so manchem das Genick gebrochen.

Es empfiehlt sich das unter erfahrenen Wettern beliebte „Stake System“ zu verwenden. Dabei beträgt der kleinste Einsatz 1/10, gefolgt von 2/10 bis hin zum Maximaleinsatz 10/10. Für mich persönlich entspricht 1/10 = 5 Euro, somit sind dann 5/10 = 25 Euro und 10/10 = 50 Euro. Dieser Betrag ist meine persönliche Maximalgrenze, die nicht überschritten wird. Wer sich an dieses System hält und den selbst gesteckten Maximalbetrag nicht überschreitet wird auch langfristig die Freude am Wetten behalten.

5. Wetten = Suchtgefahr – Dieser Aussage sollten Sie sich zum Abschluss noch einmal bewusst werden. Ich selbst weiß, wie schnell Wetten zur Sucht werden kann, glücklicherweise bin ich unter anderem durch die Hilfe anderer Leute wieder aus selbiger hinausgekommen. Hier 3 Fragen, mit denen man sich mal testen kann:
1. Kann ich noch ein Fussballspiel mit Leidenschaft sehen, auf dass ich keinen Cent gesetzt habe?
2. Schaue ich in verschiedenen Foren nach Tipps und befasse mich mit Wetten obwohl ich gar kein Geld dafür auf den Sportwettenkonten habe?
3. Bin ich gegen meinen eigenen Verein, weil ich sonst Geld verlieren würde?

Wenn Sie diese Fragen richtig beantworten können (1.ja, 2.nein, 3.nein) dann können Sie beruhigt weiter Wetten, falls nicht, wäre zumindest eine Pause zu empfehlen.

Mehr Informationen rund um Verantwortungvolles Wetten finden Sie in unserem Übersichtsartikel Spielsucht & Wettmanipulation.

Behalten Sie diese 5 Punkte im Hintergedächtnis und Wetten wird für Sie erfolgreicher sein.

Selbstverständlich ist diese Liste nie abgeschlossen, sondern kann von ihnen beliebig verlängert werden, beispielsweise auch das Thema: „Gefahren bei Surebets“ sehr interessant, aber darüber berichte ich vielleicht ein andermal.

Abschließend bleibt mir noch die Gelegenheit, ihnen viel Erfolg, gute Ergebnisse und damit verbunden: gute Analysen, Disziplin und Ruhe zu wünschen.

Christoph

Und zum Abschluss möchten wir Ihnen noch unseren kostenlosen E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen“ ans Herz legen – Sie lernen dabei viele wichtige Dinge rund ums Wetten – weitere Infos und Anmeldung: Besser wetten in 7 Tagen!