Enthält kommerzielle Inhalte

Empfehlungen und Ratschläge zum Thema Sportwetten

Empfehlungen und Ratschläge

Ich möchte meinen Beitrag mit der Anmerkung beginnen, dass ich die Teilnahme an Sportwetten manchmal mit dem Handel von Aktien vergleiche. Es gibt unterschiedliche Typen, die durch verschiedene Strategien versuchen, zum Erfolg zu kommen und dabei gelingt es dem einen besser als dem anderen. Es gibt gute und weniger gute Möglichkeiten, entsprechend der gewählten Strategie, erfolgreich zu sein. Deshalb würde ich zuerst jedem einmal empfehlen, wer sich mit Sportwetten beschäftigt oder sich in Zukunft damit beschäftigen möchte, sich selbst zu hinterfragen, was er mit dieser Unternehmung erreichen möchte.

Möchte er es machen, weil er meint, einfach nur Spaß daran zu haben und durch sein Wissen im Sport auch einen finanziellen Beitrag für sich erarbeiten könnte? Möchte er es machen, um ausschließlich nur Geld verdienen zu können oder möchte er es eventuell sogar nur aus reinem Spaß am Spiel tun? Ich halte dies für einen sehr wichtigen Punkt, sich damit einmal auseinanderzusetzen, weil sich, je nach dem, aus welchem Antrieb heraus ein Spieler Wetten abschließt, ableiten lässt, ob der Spieler das richtige Wettverhalten hat und ob Einsatz und Ertragsmglichkeit in einem richtigen Verhältnis zueinander stehen!

Was ist damit gemeint? Nun beispielsweise würde ich es als problematisch betrachten, wenn ein Spieler, der nur zum Spaß spielt und vielleicht auch nicht weiter Zeit in seine Wettaktivitäten investiert, durchgehend höhere Einsätze spielt und dazu häufig Wetten tätigt. Anders herum würde ich es als weniger problematisch einstufen, wenn ein Spieler aus reiner Gewinnerzielungsabsicht Sportwetten tätigt und dabei höhere Einsätze auf gezielt ausgewählte Wetten platziert.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es sinnvoller erscheint, lieber einmal nicht zu wetten, um dann vielleicht auch einmal mit einem etwas größerem Betrag (wobei die Definition eines „hohen Betrages“ eher eine individuelle Einstufung darstellt) gezielt eine Wette abzuschließen, worüber man sich ausreichend informiert hat und eine sicherere Prognose erstellen kann.

Einen Überblick über alle Übersichtsartikel zu den unterschiedlichen Sportwetten Themenbereichen findet ihr in unserem Artikel:
Interessante Wettbasis News und Artikel in der Übersicht

Die Informationsbeschaffung zu einer Paarung oder einem Spiel, einer Mannschaft oder einem Spieler ist meines Erachtens der wichtigste Punkt beim Wetten und sollte deshalb auch den größten Zeitbedarf in Anspruch nehmen. Was nützt es mir, wenn ich auf eine Paarung beispielsweise beim Fußball wette, wo ich schnell mal herausfinde, dass eine Mannschaft Tabellenführer und die andere Mannschaft aus dem unteren Tabellenbereich kommt, die bessere Mannschaft auch noch Heimmannschaft ist, ich aber nicht wusste, dass dort ein oder zwei wichtige Spieler verletzungsbedingt oder durch Sperren ausfallen, weil ich mich darber nicht ausreichend informiert hatte. Und dann ist das Erstaunen groß, weil die Partie dann doch nur Unentschieden endete, obwohl für die Heimmannschaft aufgrund der Daten eine Quote von 1,25 oder 1,30 zu Buche stand und die Wette doch ach so sicher schien!

Deshalb und aus weiteren Gründen ist eine Information zu den Paarungen für mögliche Wetten, die man für sich in Betracht zieht, unerlässlich und so umfangreich wie möglich zu gestalten!

Allerdings gibt es auch einige Punkte, die man in Betracht ziehen sollte, auf die man zum größten Teil keinen Einfluss nehmen kann, informiert man sich im Vorfeld auch noch so sehr. Ich denke da zum Beispiel an solche Dinge wie Schiedsrichterentscheidungen, die man im Voraus nicht absehen kann. Wird ein Strafstoß gegeben, der keiner war oder einer verweigert, der einer hätte sein müssen. Wird ein Abseitstor gegeben oder ein regulär erzielter Treffer wiederum nicht. Oder auch der Punkt, dass sich zum Beispiel ein wichtiger Spieler einer Mannschaft während einer Partie verletzt und ausgetauscht werden muss oder durch Foulspiel des Feldes verwiesen wird und dadurch das Spiel ganz anders verläuft, als vorher vermutet. Das sind Punkte, die trotz ausreichend guter Informationsbeschaffung im Vorfeld Einfluss auf das Spiel haben können, die vorab nicht absehbar sind.

Deshalb ist es wichtig, dass man sich als Wettspieler bewusst ist, dass auch für ziemlich sicher gehaltene Spielausgänge ein anderes Ergebnis eintreten kann und das man auch mit dem Verlust seiner Wette und des damit v erbundenen Einsatzes rechnen muss. Die zu 100 Prozent sichere Wette gibt es nach meiner Ansicht nicht! Von daher sollte man seine Einsätze immer so wählen, dass man nicht sein ganzes Kapital von einer einzigen Wette abhängig macht und auch Verluste durch entsprechende Rücklagen ausgleichen kann.

Damit ist aber nicht gemeint, dass man versuchen soll, einen eventuellen Verlust eines Betrages sofort mit der nächsten Wette wieder reinzuholen! Das wäre der nächste fatale Fehler, den man machen könnte. Man sollte einen Verlust auch einfach mal akzeptieren und mit einplanen. Wenn man eben angegebene Punkte beachtet, sollte das auch kein Problem sein!

Um mal wieder auf die Ansicht mit den Aktien zurückzukommen der Kurs einer Aktie geht auch nicht immer geradlinig nach oben oder unten! Es gibt Auf und Abs starke und schwächere Phasen. Deswegen sollte man seine Wetttätigkeiten auch immer als Ganzes betrachten und nicht von einem Erfolg oder Misserfolg aus beurteilen!

Weiterhin halte ich es für sinnvoll, wenn man sich auf ein oder zwei Sportarten beschränkt und sich dort spezialisiert. Meiner Meinung nach ist das völlig ausreichend. Man muss nicht überall dabei sein, nur um eine Wette abschließen zu können. Wer beispielsweise auf Tennis-Spiele wettet, obwohl er vorher noch nie was über Tennis wusste und sich auch nur annähernd etwas damit auseinandergesetzt hatte, dem rume ich wenig Erfolgschancen ein. Ich finde es sowieso nicht gut, nur um des Wettens willen zu wetten. Wer so ein Verhalten an den Tag legt, sollte sich doch eventuell einmal fragen, ob er nicht doch eher einer gewissen Sucht unterliegt! Vielleicht sehen das manche anders, aber auch ein Verzicht auf eine Wette kann manchmal ein Gewinn sein!

Noch einmal zur Spezialisierung: Man sollte wirklich Priorität auf ein bis zwei Sportarten legen, für die man sich ausreichend interessiert und in denen man sich auch ausreichend gut auskennt. Dann sind die Erfolgsaussichten um ein wesentliches größer als sonst. Auch im Hinblick auf den Punkt Information, den ich zuvor angesprochen habe.

Nicht die allerschlechteste Variante ist auch, nach einer ausgewählten Methode oder Strategie zu wetten. Auch das habe ich schon probiert und erstaunlich gute Ergebnisse erzielt! Neulingen und auch Freunden würde ich dazu raten, sich doch im Internet mal die ein oder andere Website anzuschauen, die sich mit dem Thema Online Sportwetten beschäftigt und wo auch verschiedene Möglichkeiten und Wettarten aufgeführt und geschildert werden.

Auch würde ich ihnen raten, ruhig mal etwas auszuprobieren, was sie für interessant und testenswert halten und damit ihre Fähigkeiten und Stärken herausfinden können. Dies sollte aber stets mit geringen Einsätzen geschehen oder auch einfach nur mal auf dem Papier ohne konkreten Einsatz. Dann sieht man ja, ob seine Ideen zum Erfolg führen können und dann kann durchaus auch mal mit Einsatz bzw. erhöhtem Einsatz gespielt werden, wenn festgestellt wird, dass die Vorhaben des öfteren zum Erfolg führt! Dafür eignen sich auch verschiedene Bonusprogramme, die unterschiedliche Buchmacher anbieten. Wenn man diese nutzt, halte ich das für eine gute Möglichkeit, um das ein oder ander mal auszutesten, ohne groß eigenes Kapital dafür aufbringen zu müssen.

Weiterhin würde ich Neulinge sowie Freunde darauf aufmerksam machen, dass es viele verschiedene Wettanbieter gibt und dass sie sich durchaus erheblich voneinander unterscheiden können, was beispielsweise gebotene Quoten oder auch Bonusprogramme betrifft. Somit können sich auch unterschiedliche mögliche Gewinne auf die selbe Wette ergeben, wenn sich die Quoten auf diese Wette bei verschiedenen Anbietern unterscheiden. Das kann teilweise einen ganz erheblichen Betrag ausmachen und ist auf jeden Fall zu beachten.

Abschließend noch ein Punkt, vor dem ich wiederum etwas warnen möchte: Man sollte nicht zu oft auf seinen Lieblingsverein oder spieler setzen und sich zu sehr daran fest macht. Natürlich kann auch mal der Lieblingsverein eine günstige Option für eine Wettabgabe sein! Aber einen solchen betrachtet man doch immer aus einer anderen Sichtweise heraus und deshalb sollte man damit immer etwas vorsichtig umgehen, weil gerade da kann man die größten Überraschungen erleben!

Im Großen und Ganzen sollen das meine Ausführungen zum Thema Ratschläge und Erfahrungen im Bereich Sportwetten gewesen sein. Ich hoffe, ich konnte damit einen Überblick über verschiedene Punkte geben, die bei diesem Thema eine Rolle spielen können. Ich würde mich freuen, wenn zukünftige Wettspieler diesen Punkten etwas Beachtung schenken würden. Allerdings bin ich auch der Meinung, dass jeder auch seine eigenen Erfahrungen machen sollte! Vielleicht ist ja dann beim nächsten Mal, wenn wieder einmal eine Aktion ansteht, in der Wettspieler ihre Erfahrungen schildern sollen, die ein oder andere Anregung dabei, die für erfahrene Wettspieler von Interesse sein könnte!

Viele Grüße

Marcel

Und zum Abschluss möchten wir Ihnen noch unseren kostenlosen E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen“ ans Herz legen – Sie lernen dabei viele wichtige Dinge rund ums Wetten – weitere Infos und Anmeldung: Besser wetten in 7 Tagen!