Enthält kommerzielle Inhalte

Betfair Hilfsmittel, Betfair Poker, Betfair Casino, Betfair Games, Betfair Forum

Artikel aus unserem Wetten bei Betfair Kurs

Artikel aus unserem Wetten bei Betfair Kurs

Nachdem unser kostenloser E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen seit Jahren sehr beliebt ist,
und auch der Spezial Kurs zum Thema Live Wetten (Erfolgreicher live wetten in 4 Tagen) gut angenommen wird,
haben wir vor kurzer Zeit einen weiteren Kurs geschrieben – diesmal zum Thema „Wetten bei Betfair in 4 Tagen„.

Wenn Sie sich auf der Betfair Wetten Kurs – Seite dafür registrieren, erhalten Sie jeden Tag einen Link zur Lektion des Tages, was den Vorteil hat, dass man sich über mehrere Tage mit dem Thema beschäftigt.

Aber für alle, die nicht die Geduld für 4 Tage haben (obwohl Geduld für Sportwetten allgemein und Betfair Wetten im besonderen wichtig wäre) haben wir die Lektionen hier auch online zur Verfügung gestellt.

Heute mit Lektion 3 „Hilfsmittel und was gibt’s noch bei Betfair“

Die Illustrationen fehlen allerdings auf dieser html-Seite, also um den kompletten Artikel mit Grafiken zu sehen laden Sie bitte das PDF Dokument Betfair Wetten Tag 3 herunter.

Tag 3

“Hilfsmittel und was gibt’s noch bei Betfair”

5. Betfair Forum

Betfair besitzt auch ein eigenes Forum welches auf der Sportseite gefunden werden kann. Es ist ein bisschen versteckt, stellt man die Betfair Sprache jedoch auf Englisch um so gibt es in der Leiste – in welcher auch Sport ist – eine Registerkarte mit Forum. Das Forum ist auf Englisch und die graphische Aufbereitung ist nicht gerade die edelste, jedoch muss das Forum ja keinen Schönheitspreis gewinnen. Der Direkt-Link für das Forum: http://site.forum.betfair.com/jive3/index.jspa Im Forum kann man sich auf alle Fälle eine gewisse Zeit verweilen und es gibt oftmals auch interessante Tagebücher von sehr erfolgreichen Leuten bzw. Einschätzungen von ihnen. Wenn man sich die Zeit nimmt und ein paar Favoriten herauspickt und ab und an hineinschaut was deren Meinung ist, kann man fremdes Wissen auch zu eigenem Geld machen.

6. Premium Charge

Im September des Jahres 2008 führte Betfair eine neue Gebühr ein – welche für viel Aufsehen und noch mehr Kritik sorgte. Die so genannte Premium Charge oder besser gesagt eine Reichensteuer. Betfair gab damals an, dass diese Gebühr lediglich 0,5% der User betrifft. Im nächsten Absatz sind die Bedingungen, welche zu „erfüllen“ sind um diese Gebühr bezahlen zu müssen. Diese Bedingungen stammen noch vom September 2008 – mittlerweile gab es wieder einige Änderungen.

Premium-Gebühren können für Sie nur anfallen, wenn Sie innerhalb der letzten 60 Wochen folgende Kriterien erfüllt haben: Ihr Konto weist Profit auf; Die Summe Ihrer Gesamtgebühren beträgt weniger als 20% Ihres Bruttoprofits; und Sie haben auf mehr als 250 Märkten gewettet. Die Wahrscheinlichkeit, dass für Sie Premium-Gebühren anfallen wird durch zwei weitere Bedingungen verringert: Ein etwaiger Einzelgewinn, der mehr als 50% Ihres Bruttoprofits innerhalb der letzten 60 Wochen ausmacht, bleibt bei der Berechnung der Premium-Gebühren unbeachtet; und jeder Kunde erhält für die Periode von 60 Wochen einen Freibetrag vom £1,000 der bei der Berechnung der Premium-Gebühren ebenfalls unberücksichtigt bleibt. Kunden, die alle oben aufgeführten Bedingungen erfüllen, wird wöchentlich der jeweils geringere der folgenden Beträge in Rechnung gestellt: Die Differenz zwischen 20% der Bruttoprofits der vorherigen Woche und der Gesamtsumme der in dieser Woche gezahlten Gebühren; und Die Differenz zwischen 20% der Bruttoprofits der vergangenen 60 Wochen und der Gesamtsumme der in diesem Zeitraum gezahlten Gebühren.

Alles in Allem ist die Premium Charge sehr undurchsichtig und nicht gerade einfach nachzuvollziehen. Mittlerweile ist – soweit ich weiß – die Lifetime Bilanz von Betfair ein Kriterium und nicht erst die Bilanz vom September 2008. Jedoch wird Betfair Sie als User kontaktieren sobald Sie diese Gebühr bezahlen müssten.

7. Unterstützende Hilfsmittel für Betfair

Wie schon im Trading-Teil erwähnt, gibt es unzählige Hilfsmittel für das Traden welche man benützen kann. In diesem Teil möchte ich ein spezielles Programm vorstellen – und zwar Fairbot. Dieses Hilfsmittel ist zwar kostenpflichtig – eine 12 Monatslizenz kostet 99 Dollar jedoch ist eine 15 Tages Testversion vorhanden. Oftmals werden solche Programme für Pferderennen verwendet – jedoch eignen Sie sich auch sehr gut für alle anderen Märkte. Da man mit einem Knopfdruck zum Beispiel alle Seiten komplett gleich stellen kann und somit nicht lang herumprobieren muss, bis man gleich viel Gewinn/Verlust auf allen Spielausgängen hat

Auf der Seite http://www.betandrescue.de/html/software_fairbot ist das Programm wie folgt beschrieben (auf der Seite ist auch der Link zur 15 Tages Testversion):

FairBot ermöglicht das Platzieren von Einzel- sowie auch von Doppelwetten für den Handel (Trading) mit nur einem Mausklick. Die breite Palette von hoch entwickelten Funktionen verschafft einen enormen Vorteil gegenüber anderen Betfair-Benutzern. FairBot aktualisiert die Informationen über den Markt einschließlich der Quoten alle 0,1 Sekunden automatisch. Damit entfallen die bei Betfair erforderliche manuelle Aktualisierung und der damit verbundene Zeitverlust.

Bevor solche Programme benützt werden, sollten diese genau studiert werden, da sie eine große Hilfe darstellen können. Jedoch kann auch mit einem einzigen falschen Mausklick eine große Summe an Geld verloren werden. Fairbot ist momentan sicherlich die beste Tradingsoftware, welche auf dem Markt ist. Im Internet gibt es auch sehr viele Erklärungen und Beschreibungen wie das Programm am Besten zu handhaben ist. Die meisten Erklärungen sind auf Englisch – doch es gibt auch einige deutschsprachige Erklärungen.

Weitere bekannte Tradingtools sind Bettrader (welches ich vor einiger Zeit selbst benützte, jedoch die neue Version mit einigen Bugs ausgestattet sein soll und somit für größere Trades zu gefährlich ist) sowie Betangel. Die Links zu den beiden anderen Trade-Sofwares Bettrader Evo: http://racingtraders.co.uk/ Betangel: http://www.betangel.com/

8. Weitere Spiele / Angebote von Betfair

8.1 Poker

Heutzutage darf ein Poker-Room bei einem Sportwetten Anbieter fast nicht mehr fehlen. So besitzt auch Betfair seinen eigenen Pokerraum. In der Auswahlleiste oben, kann der Bereich Poker ausgewählt werden und dann wird man auf die Pokerseite weitergeleitet, wo die Software heruntergeladen werden kann.

Die Auswahl an Turnieren bei Betfair ist jedoch geringer und nicht mit großen Anbietern wie Pokerstars, Full Tilt Poker oder auch dem Ongame Netzwerk (bwin, Betsson,…) zu vergleichen. Vor allem das Design ist sehr gewöhnungsbedürftig und nicht gerade das Modernste. Auf den ganz niedrigen Leveln (Cashgame bis ungefähr 0.25/0.5 $ Blinds) findet man noch einige Fische und die Qualität ist nicht gerade sehr hoch. Jedoch in den höheren Level gibt’s kaum mehr Fische und es wird relativ gutes Poker gespielt.

Auf der Poker-Seite von Betfair findet man links in einem der Buttons auch den Bereich „Aktionen“, dort kann man sich des Öfteren über die neuesten Boni und sonstigen Sonderaktionen auf dem Laufenden halten. Um Cashgame zu spielen ist Betfair Poker sicherlich eine Möglichkeit. Jedoch um Multi-Tabling zu betreiben, rate ich von Betfair ab, da die Software nicht dafür gedacht ist. Somit ist Betfair Poker für zwischendurch sicherlich eine Möglichkeit, doch in meinen Augen keine ernsthafte Alternative zu den bekannten Pokergrößen.

8.2 Casino

Das Betfair Casino ist in verschiedene Varianten geteilt – es gibt zuerst einmal ein Download Casino (wo man sich Software runterlädt und dann im Client aus 150 Casino-Spielen wählen kann). Daneben gibt es das Instant Play Casino, wo im Hauptbereich eine reduziertere Auswahl von 40 Spielen bereit steht, aber im Prinzip wird das wohl auch alles sein, was sich der Casino-Freund wünscht. Ebenfalls im Instant Play Bereich steht das sogenannte Zero Lounge Casino. Der Vorteil von Instant Play ist, dass kein Software-Download nötig ist – es kann sofort gespielt werden, weil die Spiele hier als Flash-Spiele angeboten werden. Am attraktivsten (für mich als Casino Laien jedenfalls) wirkt der dritte Casino Bereich bei Betfair – das sogenannte Zero Lounge Casino. Zero Lounge steht dafür, dass hier der Hausvorteil abgeschafft ist, alle Spiele hier haben keinen Hausvorteil! Dadurch sind die Gewinnchancen deutlich höher als in jedem anderen Casino. Roulette, Blackjack, Baccarat und Jacks or Better kann man hier nutzen, wobei in den Spielen jene Details geändert wurden, mit denen das Casino normalerweise sein Geld verdient. Im Roulette gibt es hier z.B. keine Null, d.h. bei rot oder schwarz ist tatsächlich eine 50% Chance vorhanden und nicht 48,65% wie normalerweise …

8.3 Betfair Exchange Games

Bei den Betfair Exchange Games kann man zwischen den Spielen Baccarat, Blackjack, Hi-Lo, Hold’Em, Omaha sowie Derby-Racing auswählen. Um besser erklären zu können wie diese Spiele funktionieren, nehmen wir das Spiel Hold’Em als Beispiel.

Hierbei wird eine Texas No Limit Hold’Em Hand simuliert. Insgesamt gibt es vier Spieler und bevor die Karten gedealt werden, besitzt man schon die Möglichkeit darauf zu setzen welche Hand gewinnt bzw. eine Hand zu layen (sprich, dass diese Hand nicht gewinnt). Dies ist natürlich sehr spekulativ und basiert lediglich auf Glück. Nachdem die Hände gedealt worden sind, hat man nochmals die Möglichkeit zu entscheiden, welche Hand nun gewinnt. Danach geht das Spiel normal weiter und der Flop wird ausgeteilt. Daraufhin verändern sich natürlich die Quoten wieder und der Kurs der gewählten Hand fällt/steigt nun. Sollte er fallen, so besitzt man die Möglichkeit die Wette zu verkaufen und somit sicheren Gewinn einzufahren.

Beispiel nach dem Flop
Bei diesem Spiel gilt es vor allem zu beachten, dass immer alle Hände bis zum Schluss gespielt werden und keine Hand gefoldet wird. Sollte in einer Hand die Asse oder die Könige gedealt werden, wird man sich vielleicht wundern, wieso die Quote so hoch ist, dass diese Hand gewinnt. Sollte jedoch kein Set am Flop kommen und eine der anderen Hände treffen (was sehr wahrscheinlich ist) so fällt die Quote auf die Asse bzw. Könige kaum bis gar nicht und dann heißt es zittern. Bei diesem Spiel passiert es sehr oft, dass die Favoritenhand nach dem Flop doch nicht mehr gewinnt, weil die anderen Hände eben auch weiterhin im Rennen sind und beim normalen Poker würde man diese nach einem Einsatz folden.

8.4 Financials

Die Financials Plattform von Betfair soll eine kostengünstigere Alternative zum herkömmlichen Aktienhandel darstellen. Bei den Financials kann man „Spread-Trading“ betreiben. Dabei können sie am Aktienmarkt auf Kursbewegungen setzen sowie spekulieren und müssen keine Provisionen oder Gebühren bezahlen. Im Gegensatz zum normalen Aktienhandel kaufen sie hierbei nicht die Aktie sondern den Preis der Aktie und setzen entweder darauf, dass der Preis steigen oder fallen wird. Somit sind sie nie Inhaber einer Aktie – sondern nur vom Wert der Aktie.

Dieser Bereich von Betfair ist sicherlich nur Usern zu empfehlen, welche schon Erfahrungen im Aktienhandel haben. Komplette Neulinge in diesem Bereich müssten sich auf alle Fälle die Zeit nehmen und sich in die Materie einlesen. Ansonsten kann sehr schnell ein großer Batzen an Geld weg sein.

8.5 Arcade Games

Wählt man den Punkt „Arcade Games“ bei Betfair aus, gelangt man auf eine neue Seite in der eine sehr große Anzahl an verschiedenen Spielen angeboten wird. Angefangen von bekannten Automaten-Spielen mit Themen wie „Deal or no Deal“, „Monopoly“ oder diversen Blackjack und Roulette Varianten bis hin zu eher unbekannten Spielen wie Pontoon oder Snapjax. Die Arcade Games sind Glücksspiele. Jeder muss für sich selbst entscheiden ob er diese benützen will oder nicht. Ich persönlich kann sagen, dass ich noch nie ein solches Spiel bei Betfair gespielt habe. Wenn ich Blackjack oder Roulette spielen will, dann gehe ich lieber ins Casino.

8.6 Live Streams

In den letzten Monaten und Jahren setzt sich bei den Wettanbietern immer mehr die Erkenntnis durch, dass man Live Streams von Fussball-Spielen und anderen Sport-Ereignissen anbieten sollte, damit die Leute darauf auch live wetten können.

Neben Bwin und Unibet, die in diesem Bereich sicher das größte Angebot haben, muss sich auch Betfair nicht verstecken, hier liegt der Fokus allerdings besonders auf den Pferderennen.

Nachteil für die deutschsprachigen – seit dem 1. Jänner 2010 gibt es für sie keine Möglichkeit mehr die Streams zu sehen (außer über Proxy-Dienste). Aufgrund der schwierigen rechtlichen Verhältnisse in Deutschland ist es Betfair nicht mehr gestattet diese Streams in Deutschland zu zeigen und Österreich und die Schweiz wurden dann scheinbar gleich mit dem Bade ausgeschüttet und somit müssen die User oftmals auf andere Wettanbieter zurückgreifen, bei denen die Live TV Streams gut funktionieren (zum Beispiel bwin oder unibet).

Zusammenfassung

Heute haben wir aufgezeigt, welche Hilfsmittel man für Betfair nutzen kann und die Neben-Bereiche von Betfair vorgestellt.

Die morgige Lektion

Morgen gibt es noch eine Gesamtzusammenfassung und einen Ausblick – wie sollte man sich weiterbilden, wenn man in das Thema Wetten bei der Wettbörse Betfair tiefer einsteigen möchte. Die nächste Lektion heißt „Zusammenfassung und Ausblick“

Diese 4. und letzte Lektion können Sie sich hier im PDF Format ansehen: Betfair Wetten Tag 4 (Zusammenfassung und Ausblick)

Wenn Sie bei uns einen Artikel veröffentlichen wollen, schicken Sie ihn einfach an [email protected]!

Interessant zu lesen sind bei uns immer auch die Wettbüro-Bewertungen, die Bonus-Beschreibungen und natürlich die Sportwetten Strategien.

Und zum Abschluss möchten wir Ihnen noch unseren kostenlosen E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen“ ans Herz legen – Sie lernen dabei viele wichtige Dinge rund ums Wetten – weitere Infos und Anmeldung: Besser wetten in 7 Tagen!