Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

West Brom vs. Manchester City, 10.08.2015 – Premier League

Entpuppt sich der Montagabend erneut als Meister-Talisman?

England West Brom vs. Manchester City England 10.08.2015, 21:00 Uhr – Premier League (1. Spieltag) (Endergebnis 0:3)

10 Wochen und sechs Tage rollte kein Ball durch die Stadien der Premier League, zu denen erstmals auch das Stadion Dean Court des AFC Bournemouth gehört. Exakt 76 Tage sind seit dem Schlusspfiff der vergangenen Spielzeit und dem Anpfiff der neuen Saison vergangen, die am Samstag startete. Die Fans fieberten dem Auftakt der besten und spektakulärsten Liga der Fußballwelt bereits entgegen. Den Anfang machte die Partie zwischen Manchester United und den Tottenham Hotspurs. Kein Spiel das den Pulsschlag wirklich in die Höhe trieb. United siegte 1-0. Erstmals war das erste Saisontor der Premier League ein Eigentor. Chelsea spielte wenige Stunden später nur 2-2 Unentschieden gegen Swansea City. Rekordmeister Man Utd zählt in dieser Saison dank millionenschwerer Neuverpflichtung ebenfalls so zum Kreis der Titelkandidaten wie der amtierende Meister Chelsea.

Ein weiterer heißer Titelkandidat in dieser Saison ist Manchester City. Die Citizens wurden im Vorjahr Zweiter und greifen an diesem ersten Premier League Wochenende als Letzter der Meisterkandidaten ins Geschehen ein. Am Montag reisen die Citizens die knapp 90 Meilen gen Süden nach Birmingham, um dort bei West Bromwich Albion anzutreten. Die Baggies belegten in der Vorsaison Rang 13. West Brom wäre froh eine sorgenfreie Saison erleben zu dürfen, doch die Realität wird Abstiegskampf lauten. Ein Dreier gegen den Man City wäre deshalb ein perfekter Auftakt in die neue Spielzeit. Die Citizens wollen ihrerseits den Patzer von Chelsea gleich zu Saisonbeginn ausnutzen. Doch City ist gewarnt. West Brom ist heimstark und die Skyblues hatten in der Vorsaison besonders gegen die vermeintlich Kleinen große Probleme.

Inhaltsverzeichnis

Gespielt wird am Montagabend in West Brom im Stadion “The Hawthorns”. Im Mai war es das letzte Monday Night Football Game der Saison, diesmal ist es das Erste. Anpfiff ist zur gewohnten Zeit um 21:00 Uhr. Leiten wird die Partie der 47-jährige Unparteiische Mike Dean. Der Schiedsrichter aus Wirral leitete in der vergangenen Premier League Saison 29 Partien. Dabei verteilte er 123 Gelbe Karten, sechs Gelb-Rote Karten und eine Rote Karte. Zudem pfiff er sechsmal Elfmeter.

 

Sportingbet erhöht Bonus für Neukunden mit Extra-Wettgutschein obendrauf
Anmelden und doppelt belohnt werden – 150€ Bonus & Gratiswette sichern!

 

England West Brom – Statistik & aktuelle Form

West Brom Logo

Als Tony Pulis in der vergangen Spielzeit im Januar bei West Bromwich Albion als Trainer einstieg, blieb ihm nicht viel Zeit die Mannschaft auf Kurs zu bringen und vor dem Abstieg zu retten. Doch der erfahrene Pulis schaffte es. Seinen Status, als Trainer noch nie abgestiegen zu sein, konnte er also wahren. In dieser Spielzeit erwarten die Fans der Baggies jedoch nicht nur den Klassenerhalt. Mit Tony Pulis soll West Brom den nächsten Schritt hin zur festen Premier League Größe gehen. Zwar stehen die Baggies vor der sechsten Premier League Saison in Folge, doch bis auf die Spielzeit 2012/13, als das Team unter dem damaligen Trainer Steve Clarke sensationell Achter wurde, war jedes Jahr Abstiegskampf und das große Zittern angesagt.

Das soll in dieser Saison anders werden. Schon alleine mit Blick auf den neuen dicken TV-Vertrag ab der Saison 2016/17, welcher dank der beiden Pay-TV Sendern Sky Sports und BT Sports den Premier League Klubs 9,3 Milliarden Euro (3,2 pro Saison) garantiert. Ein Abstieg wäre deshalb der absolute Worst Case. Tony Pulis soll zudem bei West Brom das schaffen, was ihm bei Stoke am Ende versagt blieb. Das Team stagnierte und blühte erst unter Nachfolger Mark Hughes regelrecht auf. Bei WBA muss Pulis ebenfalls etwas neues, etwas überraschendes bieten, um das Team unter die Top10 zu führen. Doch der Pulis Fußball wird in dieser Saison erneut berechnend sein. Eine starke Defensive (von 18 Premier League Partien unter Pulis, spielte West Brom zehnmal zu Null) und gefährliche Standards (letzte Saison fielen die Hälfte der 38 Baggies Tore nach einem ruhenden Ball) waren seit jeher die Stärken von Pulis Mannschaften. Zudem wird der Ball gerne lang und weit nach vorne geschlagen, als den Weg zum gegnerischen Tor über kurze Ballstafetten und Kombinationen zu suchen.

Aus dem Spiel heraus war die Mannschaft meist nur über Saido Berahino gefährlich, der den Großteil seiner Treffer zuhause erzielte. Doch der Verbleib des jungen Stürmers ist keineswegs gesichert. Solange das Transferfenster noch offen ist, droht weiter sein Abgang. Deshalb hält Pulis die Augen auf dem Stürmermarkt weiter offen. Aktuell wird der Venezolaner José Salomón Rondón heiß gehandelt. Dem Vernehmen nach sollen die Baggies bereit sein bis zu 21 Mio. € für den 25-jährigen an Zenit St. Peterburg zu zahlen. Die Russen müssen sich aufgrund einer Ausländerbegrenzung von einigen Legionären trennen. Bereits verpflichtet wurde Rickie Lambert. Der Stürmer kam nach einem enttäuschenden Jahr für 4,2 Mio. € aus Liverpool nach West Brom. Zuvor traf Lambert zuverlässig für Southampton. Gar 11 Mio. € kostete Innenverteidiger James Chester. Der Waliser wechselte von Premier League Absteiger Hull City zu WBA. Für die offensiven Außenbahren kamen Serge Gnabry (ausgeliehen von Arsenal) und James McClean (2 Mio. Ablöse an Championship Absteiger Wigan) neu in den Klub. Beim Iren McClean hofft man auf die Leistungen, die er einst bei Sunderland zeigen konnte. Für Aufsehen hat McClean dennoch bereits gesorgt, als er in einem Vorbereitungsspiel sich demonstrativ von seinen Teamkollegen abwandte als die englische Nationalhymne gespielt worden ist. Der aus dem vom Nordirlandkonflikt arg gebeutelten Derry stammende McClean, gilt vorsichtig formuliert nicht als großer Fan des britischen Empires.

Anfällig war WBA in der vergangen Saison bei gegnerischen Standards. 21 Gegentore musste West Brom hinnehmen. Ein hoher Wert. Doch anders als im Januar, als es für Tony Pulis von 0 auf 100 ging, hatte er nun eine komplette Vorbereitung mit seiner Mannschaft. Der akribische Arbeiter Pulis wird auf dem Trainingsplatz die nötigen Stellschrauben gedreht haben. Seinen Stil wird er wohl nicht mehr ändern. Pulis ist ein Trainer der alten Schule. Doch damit fuhren er und seine Klubs bislang immer äußerst erfolgreich. Verzichten muss Pulis auf seinen Stammkeeper Ben Foster, der weiter verletzt ausfällt. Hinter der Einsatzfähigkeit von Gareth McAuley und Joleon Lescott steht noch ein kleines Fragezeichen.

Beste Torschützen in der Premier League

bislang Fehlanzeige

Voraussichtliche Aufstellung von West Brom

Boaz Myhill – Chris Brunt, Gareth McAuley, James Chester, Craig Dawson – Claudio Yacob, Darren Fletcher © – James Morrison, Craig Gardner – Saido Berahino – Rickie Lambert
Trainer: Tony Pulis

Letzte Spiele von West Brom:
31.07.2015 – Bristol Rovers vs. West Brom 0:4 (Freundschaftsspiel)
28.07.2015 – Walsall vs. West Brom 0:2 (Freundschaftsspiel)
25.07.2015 – Swindon vs. West Brom 1:4 (Freundschaftsspiel)
19.07.2015 – Richmond Kickers vs. West Brom 1:2 (Freundschaftsspiel)

 

Jetzt bei Sportingbet online wetten mit 5€ Gratis-Bonus zum testen
Besondere Kennenlern-Aktion für Neukunden

 

England Manchester City – Statistik & aktuelle Form

Manchester City Logo

Am vergangenen Freitag gab Manchester City bekannt, den Vertrag von Trainer Manuel Pellegrini vorzeitig bis ins Jahr 2017 verlängert zu haben. Zuvor war fast die komplette Sommerpause darüber spekuliert worden, ob nicht Pep Guardiola im Sommer 2016 das Traineramt bei Manchester City übernehmen würde. Zeitweise war dieser Wechsel bereits als fix vermeldet worden. Nun also das Signal pro Pellegrini. Wirklich? So ganz scheint man das nicht zu glauben. Es hat eher den Anschein, der Chilene soll in Ruhe seine Arbeit fortsetzten und wird in einem Jahr so oder so vom Spanier, der aktuell noch den FC Bayern coacht, ersetzt. Das Pellegrini überhaupt noch im Sattel sitzt, verdankt er einzig und alleine der Tatsache, dass Wunschtrainer Guardiola in diesem Sommer nicht zu bekommen war. Selbst das ausgezeichnete Verhältnis der sportlichen City Leitung Ferran Soriano und Txiki Begiristain zu Guardiola konnte dran nichts ändern. Die Besitzer aus Abu Dhabi hatten zuvor die Zukunft der beiden Spanier abhängig von einer erfolgreichen Verpflichtung Guardiola’s gemacht.

Nach einer aus City Sicht enttäuschenden Saison mit der Vizemeisterschaft, Aus im League Cup, Aus im FA Cup (beides im heimischen Etihad) und dem erneuten Aus in der Champions League soll in dieser Saison alles besser werden. Einer mit dem es in dieser Saison besser werden soll, ist Raheem Sterling. Der 20-jährige englische Nationalspieler wechselte für umgerechnet 62,5 Mio. € von Liverpool zum Scheichklub nach Manchester. Die Ablöse kann erfolgsabhängig noch auf 68 Mio. € ansteigen. Damit ist Sterling bislang der teuerste Transfer auf der Insel. Eine ähnliche Never-Ending-Story ist die angedachte Verpflichtung des belgischen Ausnahmespielers Kevin De Bruyne. Der Belgier soll vor einem Wechseln vom deutschen Pokalsieger VfL Wolfsburg nach Manchester stehen, das verkündet jedenfalls vollmundig dessen Berater.

Desweiteren trennte sich City in diesem Sommer von den beiden Engländern James Milner (Liverpool) und Frank Lampard (New York). Fabian Delph (11,5 Mio. €) von Aston Villa und der erst 18-jährige Patrick Roberts (7,2 Mio. €) von Fulham sind neben Sterling die weiteren Neuzugänge. Mit dem Türken Enes Ünal wurde ein weiteres Talent verpflichtet. Da in Zukunft die Stürmer Sergio Agüero und Wilfried Bony heißen, wurde Stevan Jovetic an Inter Mailand verliehen und Edin Dzeko an den AS Rom abgegeben. Auch Altlast Alvaro Negredo blieb nach seinem Leihgastspiel gleich in Valencia. In der Vorbereitung gab es ein bitteres 2-4 gegen den VfB Stuttgart. Wohl ein Warnschuss zur rechten Zeit. Dabei offenbarte sich jedoch auch die Defensivanfälligkeit der Citizens. Kapitän Vincent Kompany, Oldie Martin Demichelis, sowie Vorjahresflop Eliaquim Mangala sind die einzigen namhaften Innenverteidiger. Überzeugen konnte jedoch nur Demichelis. Vielleicht bekommt der 20-jährige Belgier Jason Denayer eine Chance sich zu beweisen. In der Vorsaison zeigte er überzeugende Leistungen beim schottischen Serienmeister Celtic Glasgow.

Ebenfalls auffällig bei der Niederlage gegen den VfB Stuttgart, war die Abhängigkeit von Sergio Agüero. Der Argentinier wurde in der Vorsaison Torschützenkönig und ist der absolute Ausnahmespieler von City. Gegen Stuttgart war er nicht mit von der Partie. In der neuen Saison wird er nach dem Abgang von Dzeko die Nummer 10 auf dem Rücken tragen. Fans die sein altes Shirt mit der 16 bereits erworben haben, können dieses kostenlos umtauschen. Fraglich ist ob Yaya Toure noch einmal seine Galaform von vor zwei Jahren erreichen kann, als er als Mittelfeldspieler 20mal getroffen hatte und City zur Meisterschaft führte. Der Abgang des Ivorers zu Inter Mailand war ebenfalls lange ein großes Thema. Schlussendlich blieb Toure jedoch in Manchester. Wohl auch deshalb, da die Italiener sein horrendes Gehalt nicht tragen können. Trotz nur einer echten Neuverpflichtung (Sterling) ist der Kader der Citizens stark. Das Ziel bleibt der Titel in Liga und Champions League. Sollte Pellegrini dies schaffen, wäre er wohl auch den Guardiola Schatten endlich los.

Verletzt passen muss am Montag Neuzugang Fabian Delph. Gaël Clichy fällt ebenfalls aus. Hinter dem Fitnesszustand von David Silva und Samir Nasri steht noch ein kleines Fragezeichen. Es scheint jedoch, dass beide für den letzten Tag wieder fit sein werden.

Beste Torschützen in der Premier League

bislang Fehlanzeige

Voraussichtliche Aufstellung von Manchester City

Joe Hart – Aleksandar Kolarov, Martín Demichelis, Vincent Kompany ©, Pablo Zabaleta – Fernando, Yaya Toure – David Silva, Raheem Sterling – Sergio Agüero, Wilfried Bony
Trainer: Manuel Pellegrini

Letzte Spiele von Manchester City:
01.08.2015 – VfB Stuttgart vs. Manchester City 4:2 (Freundschaftsspiel)
27.07.2015 – Vietnam vs. Manchester City 1:8 (Hybrid Friendlies)
24.07.2015 – Manchester City vs. Real Madrid 1:4 (International Champions Cup)
21.07.2015 – AS Rom vs. Manchester City 2:2 (International Champions Cup)
18.07.2015 – Manchester City vs. Melbourne City 1:0 (Freundschaftsspiel)

 

Risikofreie Wette fürs Handy sichern
Betsafe mobil mit 5€ Bonus risikofrei testen

 

England West Brom vs. Manchester City England Direkter Vergleich

147mal standen sich die beiden Mannschaften bislang in Pflichtspielen gegenüber. Manchester City führt die Bilanz mit 64 Siegen an. Für West Bromwich Albion stehen 54 Siege zu Buche. 29mal trennte man sich unentschieden. Die jüngste Partie fand am 21. März 2015 im Etihad Stadium in Manchester statt. Es war der 30. Spieltag und City siegte dank Treffer von Wilfried Bony, Fernando und David Silva mit 3-0. Diskussionsstoff lieferte jedoch eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Der stellte fälschlicherweise nach einer Notbremse nicht Gareht McAuley vom Platz, sondern Craig Dawson. Das Hinspiel am Boxing-Day gewann im “The Hawthorns” ebenfalls Manchester City. Beim 3-1 trafen Fernando, Yaya Toure und David Silva. West Brom Rekordtransfer Brown Ideye konnte kurz vor Ende noch den Ehrentreffer für die Baggies erzielen. In der vorletzten Saison siegte Manchester City zuhause mit 3-1 und konnte in West Brom mit 3-2 gewinnen.

Von den letzten elf Premier League Partien gegen West Brom gewann Manchester City zehn und verlor keine einzige. Den letzten Erfolg konnten die Baggies am 21. Dezember 2008 gegen Man City feiern. Damals gab es zuhause ein 2-1 Sieg. Die letzten sieben Partien gewann Man City in der Premier League allesamt gegen die Baggies. West Brom eröffnete die Saison zuletzt fünfmal zuhause, konnte jedoch nur gegen Liverpool in der Saison 2012/13 gewinnen (zudem ein Unentschieden, zwei Niederlagen).

 

Bis zu 100% extra auf Kombi-Gewinne & Kombiwetten-Versicherung
Betsafe Extra Bonus auf Kombiwetten plus 50 Euro Geld zurück Garantie

 

Prognose & Wettbasis-Trend England West Brom gegen Manchester City England

Der Ball rollt wieder in Premier League und wie in jeder Saison, will jedes Team natürlich mit einem Sieg starten. Das dies nicht bei allen klappen wird, liegt in der Natur der Sache. Manchester City gab in der Sommerpause über 60 Mio. € für Sterling aus. Der junge Engländer ist der Königstransfer der Citizens. Er soll dafür sorgen, dass sich die Gegner nicht ausschließlich auf Agüero konzentrieren, und den Argentinier in der Offensive etwas entlasten. Mit seiner Schnelligkeit kann Sterling Lücken in der gegnerischen Defensive aufreißen und im Optimalfall viele Tore erzielen und vorbereiten.

 

Key-Facts – West Brom vs. Manchester City
  • WBA blieb unter Pulis in 10 von 18 PL Partien ohne Gegentreffer
  • WBA gelangen vergangene Saison die meisten Kopfballtore (16 Stück)
  • Man City gewann 5 der letzten 6 Auftaktpartien (+1 Unentschieden)
  • Das Team, welches am Ende Meister wurde, startete die Saison in den letzten 5 Jahren immer montags

 

West Bromwich Albion will aus dem “The Hawthorns” wieder eine Festung machen. Das WBA hier die Großen ärgern kann, zeigten die Vorjahre bereits. Einen Königstransfer haben die Baggies noch nicht landen können. Für das Saisonziel vorzeitiger Klassenerhalt, wäre dieser jedoch auch nicht unbedingt nötig. Trainer Pulis ist ein hervorragender Trainer und wird sich einen Plan zu Recht gelegt haben, an dem sich die Citizens die Zähne ausbeißen sollen. Nicht nur die Niederlage gegen Stuttgart hat gezeigt, dass bei City nicht alles wie geplant läuft. Für WBA die große Chance auf eine Überraschung. Wir glauben an diese und rechnen mit einer Punkteteilung im “The Hawthorns”.

Beste Wettquoten für England West Brom vs. Manchester City England 10.08.2015

England Sieg West Brom: 5.75 @Bet365
Unentschieden: 4.00 @Bet3000
England Sieg Manchester City: 1.67 @Bwin

Beste Wettquoten für über/unter 2.5: 10.08.2015

Über 2,5 1,83 @Betsson

Unter 2,5 2,08 @Mobilbet

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg West Brom / Unentschieden / Sieg Manchester City:

1: 16%
X: 24%
2: 60%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land & das gewünschte Thema auswählen)
[TABLE_NEWS=2103]