Enthält kommerzielle Inhalte

Skispringen Vikersund 17.03.2018 Favoriten & Wettquoten

Bricht im Teamfliegen Krafts Weltrekord?

Norway Skispringen Raw Air 2018 – Teamfliegen in Vikersund, 17.03.2018 – Vorschau (Endstand: Deutschland verpasst das Podest auf Platz vier. Norwegen wird mit einem Sieg der Favoritenrolle gerecht. Polen wird Zweiter und lässt damit Slowenien hinter sich.)

Kamil Stoch erringt seinen nächsten Sieg. Auch in Trondheim beweist der derzeit Führende im Gesamtweltcup, wie stark er noch immer springen kann. Seit Tagen dominiert der Pole dabei die norwegische Tournee, in welcher er trotz der starken Konkurrenz einen mittlerweile deutlich angewachsenen Vorsprung genießt.

„Kamil springt den anderen derzeit sehr weit weg.“

Werner Schuster
Dabei zeichneten sich bei ihm auf keiner der skandinavischen Schanzen Schwächen ab, wobei er gerade in Trondheim als besonders stark wirkte. Mit seinen 146 Metern sicherte Stoch sich am Donnerstag nämlich einen weiteren Schanzenrekord, welcher in den nächsten Jahren wohl nicht gebrochen werden kann. Denn mit drei Metern über dem alten Rekord sprang der Pole schon fast ins Flache, womit sein Rekord-Sprung als äußerst beachtlich angesehen werden muss.

Inhaltsverzeichnis

Das restliche Feld besaß dagegen keine Chance. Mit 20 Punkten Rückstand mussten sie eine erneute Machtdemonstration verkraften, die vor allem aufgrund ihrer ebenfalls guten Leistungen äußerst bitter erscheint. Denn neben den seit Wochen starken Norwegern präsentieren sich Top-Springer wie Kraft und Freitag stark, schlussendlich konnte ihre Form Stoch aber ebenfalls nicht gefährlich werden. Längst ist folglich auch die Entscheidung der Raw-Air so gut wie gefallen, denn mit den nur noch bevorstehenden Springen in Vikersund ist dem Polen der Sieg wohl kaum mehr zu nehmen. Trotzdem bleibt die Tournee natürlich spannend, denn neben dem Sieger sahnen die weiteren Podestplätze einiges an Preisgeld ab. Stochs Verfolger werden somit in den letzten Bewerben der Raw-Air noch einmal alles geben, um sich zumindest auf den zweiten oder dritten Rang schieben zu können.

Auf dem Vikersundbakken werden folglich weitere spannende Bewerbe erwartet, die vor allem durch die Schanze ein weiteres Highlight versprechen. Mit seinem K-Punkt von 200 Metern ist der Vikersundbakken schließlich die weltgrößte Schanze, auf welcher die Skispringer ein weiteres Mal um den Weltrekord fliegen dürfen. Zuletzt gelungen ist dies Kraft, der im letzten Winter auf unfassbare 153,5 Meter flog, mit Stochs derzeitiger Dominanz und den ebenfalls exzellenten norwegischen Skifliegern scheint dieser Rekord aber deutlich zu wackeln.

Vor allem der bevorstehende Teambewerb wird deshalb besonders herbei ersehnt, in welchem sich die einzelnen Teams zu Weitenjagden verleiten lassen. Die großen Favoriten bleiben dabei natürlich die Norweger, mit Stoch im polnischen Team und den ebenfalls gut aufgestellten Deutschen und Österreichern werden sie aber auch in ihrer Heimat harte Konkurrenten zu schlagen haben. Der Startschuss für das Team-Skifliegen in Vikersund fällt am 17.03.2018 um 16.15 Uhr MEZ.

Tipbet Neukunden-Bonus: Entweder 100% bis 100€ oder 200% bis 50€
Wählen Sie einen aus zwei verfügbaren Willkommensboni aus

 

Die Favoriten beim Team-Skifliegen in Vikersund 17.03.2018

Norway Norwegen 

In ihrer Heimat bleiben die Norweger die wichtigsten Favoriten. Seit Monaten zeigen sie vor allem in den Mannschaftsbewerben exzellente Ergebnisse, wobei sie als Weltmeister im Teamfliegen und Olympiasieger im Teambewerb sogar die wichtigsten Entscheidungen gewannen. Gelungen ist ihnen dies durch exzellente Springer, die vor allem im Skifliegen stets punkten können. Hierfür qualifiziert sich unter anderem Stjernen bestens, der Vikersund als seine Lieblingsschanze bezeichnet. Ebenso sind Forfang und Johansson hervorragend in Form, weshalb sie ihre Mannschaft deutlich verstärken werden. Zuletzt wird Tande nominiert, nachdem er als aktueller Skiflug-Weltmeister eine starke Saison genießt. Die Norweger besitzen also keine nennenswerte Schwäche, weshalb sie vor allem in ihrer Heimat der wichtigste Favorit bleiben. Nach ihrer Dominanz in Oslo können sie mit aller Wahrscheinlichkeit auch in Vikersund hervorstechen, weshalb ihre Quoten äußerst niedrig sein werden. Trotz der dünnen Wettquoten empfehlen sich Wetten auf das norwegische Team dennoch, denn alles andere als ein Sieg scheint in Vikersund äußerst unwahrscheinlich zu sein.

Poland Polen 

Ein weiterer wichtiger Podestkandidat ist außerdem Polen. Sie sind zwar nicht wirklich mit den Norwegern zu vergleichen, durch Stoch im Team werden sie aber mit Sicherheit einen Podestplatz ergattern können. Schießlich springt der Pole derzeit kontinuierlich Bestweiten, weshalb Ähnliches auf dem Vikersundbakken zu erwarten ist. Neben Stoch sind Kubacki und die weiteren Polen nicht allzu schlecht einzuschätzen, womit sie ebenfalls ein beachtliches Team aufstellen werden. Zumindest für Podest-Wetten kommen somit auch die Polen bestens in Frage.

 

Die Außenseiter beim Team-Skifliegen in Vikersund 17.03.2018

Germany Deutschland 

„Es ist okay, aber es sind einfach ein paar Leute besser. Deswegen brauchen wir uns jetzt nicht zu verstecken.“

Richard Freitag
Außerdem dürfen die Deutschen das Podest anpeilen. Bei ihnen zeichnet sich mittlerweile zwar etwas die lange Saison ab, dennoch können Freitag und seine Kollegen noch immer mit der Spitze mithalten. Vor allem Freitag verbesserte sich zuletzt wieder deutlich, wobei sein fünfter Rang in Trondheim äußerst erfreulich ist. Außerdem sprangen Eisenbichler und Geiger in Trondheim auf starke Plätze, womit auch sie auf einen Erfolg hoffen dürfen. Wellinger dagegen verpatzte auch in dieser Woche seine Sprünge, schlussendlich erwarten wir in Vikersund aber auch von dem frisch gekrönten Olympia-Sieger eine deutliche Leistungssteigerung.

Austria Österreich 

Unser vierter Podestfavorit ist außerdem Österreich. Nach einer schwachen Saison erlebt das ÖSV-Team eine beachtliche Spätform, weshalb wir sie wieder für das Podest nennen möchten. Vor allem Stefan Kraft begeistert bei ihnen durch mehrere Podestplätze, die nach seinem Weltrekordsprung des letzten Winters für Vikersund hoffen lassen. Außerdem gelingen Schlierenzauer und Hayböck wieder deutlich bessere Weiten, womit auch sie sich für eine Nominierung platzieren. Insgesamt schätzen wir ihr Niveau somit ähnlich wie das der Deutschen ein, weshalb wir zwischen den beiden Nachbarn ein erneut enges Duell um den dritten Platz erwarten.

Sunmaker Bonus Paket für Neukunden: Jetzt 215€ Wettguthaben erhalten
Erst risikolos testen & dann voll durchstarten!

Slovenia Slowenien 

Schwieriger schaut es dagegen bei den Slowenen aus, welche seit Monaten nicht überzeugen können. Peter Prevc ist noch immer auf der Suche nach seinem einstigen Flugsystem und auch Damjan springt mittlerweile nicht mehr wirklich in der Spitze mit. Trotz der gesehenen Ergebnisse dürfen wir die Slowenen im Skifliegen natürlich nicht unterschätzen. Seit Jahren sind sie als exzellente Flieger bekannt, weshalb in Vikersund durchaus eine Sensation gelingen könnte. Unbedingt zu erwarten ist dies zwar nicht, aufgrund ihrer bekannten Skiflug-Qualitäten wollen wir ihnen aber dennoch eine Überraschung zutrauen.

Japan Japan 

Gar keine Chancen schreiben wir dagegen Japan zu. Sie sind im Skispringen derzeit nicht sonderlich in Form, weshalb auch im Skifliegen keine Leistungsverbesserung eintreten wird. Anders als Slowenien sind sie nämlich nicht wirklich für ihre Flug-Qualitäten bekannt, womit in Vikersund ein Podest wohl nicht herausspringen kann. Schlussendlich müssen wir ihnen schon vorzeitig den sechsten Rang zusprechen, von welchem sie den besser einzuschätzenden Nationen nicht gefährlich werden können.

Wettbasis-Podest-Prognose für das Team-Skifliegen in Vikersund am 17.03.2018

Folglich bleiben die Norweger in den Teamspringen die größten Favoriten. Sie dominieren seit Wochen diese Disziplin und gerade in ihrer Heimat ist eine erneute Machtdemonstration zu erwarten. Hinzu kommt, dass ihre Athleten als exzellente Skiflieger bekannt sind, womit ihre Chancen noch deutlich besser erscheinen.

Key-Facts – Team-Skifliegen in Vikersund 2018

  • Norwegen besitzt zahlreiche Flugspezialisten
  • Die Polen dürfen auf Stochs Stärken Vertrauen
  • Deutschland und Österreich scheinen erneut um Platz drei zu kämpfen

Die weiteren Podestanwärter sind außerdem die Polen, Deutschen und Österreicher. Als stärkste Nation wollen wir dabei Polen ansehen, weshalb wir von ihnen einen nahezu sicheren Podestplatz erwarten. Neben Sieges-Wetten auf Norwegen scheinen sich somit auch Podest-Wetten auf Stoch und seine Kollegen bestens zu empfehlen. Wenige Chancen besitzen dagegen die slowenischen Herren, durch ihre seit Jahren bekannten Flug-Qualitäten bleiben sie aber zumindest Geheimfavoriten auf das Podest.

Unser Podest-Tipp beim Team-Skifliegen in Vikersund am 17.03.2018

  1. Norwegen
  2. Polen 
  3. Deutschland 

 

Warum kann man bei Tipico nicht sofort nach der Einzahlung auszahlen?
Warum Umsatz vor Auszahlung bei Tipico nötig ist

 

Beste Wettquoten* beim Team-Skifliegen in Vikersund 2018 (17.03.2018)

Gute Wettquoten auf den Gesamtsieger für Vikersund 2018 finden Sie wie immer bei unseren besten Wettanbietern, wie zum Beispiel Bet365, Betsson und Bwin:

Norway Norwegen – 1,25 bwin 
Poland Polen – 7,00 bwin
Germany Deutschland – 6,00 bwin
Austria Österreich – 34,00 bwin
Slovenia Slowenien – 34,00 bwin
Japan Japan – 34,00 bwin

(Wettquoten vom 17.03.2018 um 00.24 Uhr MEZ)

Kai Thomaschewski

Kai Thomaschewski

Alter: 28 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Bei Wettbasis schreibe ich vor allem die Artikel im Motorsportbereich. Neben der Königsklasse interessiere ich mich auch für die Zweiräder, wobei sich in der MotoGP wöchentlich interessante Wetten finden lassen. Mit Hauptaugenmerk auf die Siegeswetten liegt der Fokus meiner Artikel vor allem auf den Favoriten für die jeweiligen Rennsiege.

Ebenso finde ich aber auch Interesse für den Wintersport. Für Biathlon, Ski Alpin und Skispringen bin ich ebenfalls tätig, denn auch der Winter bietet immer wieder erfreuliche Wettmöglichkeiten.   Mehr lesen