Enthält kommerzielle Inhalte

Skifliegen Planica 23.03.2018 Favoriten & Wettquoten

Schlierenzauer segelt auf Weltrekordweite

Slovenia Skifliegen in Planica, 23.03.2018 – Vorschau (Endstand – Stoch gewinnt vor Forfang und Kraft.)

Zwar ist durch Stochs exzellenten Leistungen der letzten Monate der Gesamtweltcup längst entschieden, durch die ebenfalls bärenstarken Norweger und Top-Springern aus anderen Nationen bleibt die auslaufende Skisprung-Saison aber enorm spannend. Auch für das Weltcupfinale in Planica können somit abwechslungsreiche Flugbewerbe erwartet werden, wobei die Augen natürlich erneut auf die Sieger der diesjährigen RAW-Air gerichtet sein werden.

Inhaltsverzeichnis

Diese gewann, wie auch die Vierschanzentournee, Kamil Stoch, mit Johansson und Stjernen platzierten sich aber auch zwei Lokalmatadoren auf dem Podest der vor einer Woche ausgetragenen norwegischen Tournee. Vor allem ihre Teamleistung war dabei erneut beeindruckend, denn neben Johansson und Stjernen überzeugten auch Tande, sowie Forfang. Besonders in Vikersund beim Team-Bewerb wurde ihre deklassierende Form erdrückend, denn durch ihre Flugspezialisten hatten die restlichen Nationen überhaupt keine Chance. Ähnliches zeichnete sich außerdem im Einzelbewerb ab, in welchem die Norweger einen unglaublichen Dreifach-Sieg einfuhren.

Nach diesen Erfolgen wollen sie natürlich auch die slowenischen Abschluss-Bewerbe gewinnen, in welchen sie erneut als Top-Favoriten gehandelt werden. Neben ihnen dürfen aber auch die Athleten aus Polen, Österreich, Deutschland und Slowenien auf einen Sieg hoffen, wobei vor allem Kamil Stoch ein weiteres Mal die norwegische Konkurrenz in Schach halten möchte. Wird ihm dies aber tatsächlich gelingen oder schlagen die Norweger auch in Planica zu?

Der Startschuss für das Skifliegen in Planica fällt dabei am 23.03.2018 um 15.00 Uhr MEZ.

Die Favoriten beim Skifliegen in Planica 23.03.2018

Poland Kamil Stoch 

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 1

Als Sieger des Gesamtweltcups, des Olympiatitels auf der Großschanze und den beiden Tourneen sahnte Stoch nahezu alle Titel des Jahres ab, weshalb ihm weiteres Siege unbedingt zugetraut werden. Schließlich springt der Pole in diesem Jahr eine erneut exzellente Saison, die durch seine gewonnenen Titel mehr als sichtbar wird. Nicht verwunderlich werden somit auch in Planica seine Chancen bestens sein, weshalb wir ihn auch in Slowenien als absoluten Siegesanwärter ansehen.

Norway Robert Johansson 

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 6

Außerdem werden die restlichen Norweger einen weiteren Angriff starten. Die Skandinavier besitzen zahlreiche Skiflug-Spezialisten, wobei Johansson derzeit als ihr stärkster Athlet erscheint. Er gewann unter anderem das Skifliegen in Vikersund und mehrere Medaillen in Pyeonchang, weshalb er neben Stoch zu den derzeit besten Athleten zu zählen ist. Dabei kann er außerdem auf eine enorme Konstanz vertrauen, denn seit den norwegischen Bewerben platzierte er sich in jedem Durchgang innerhalb der besten Vier. Auch Johansson bleibt somit ein wichtiger Favorit für Wetten.

Norway Andreas Stjernen 

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 9

Ähnlich ist Stjernen zu bewerten. Auch er kann als Skiflugspezialist unbedingt für Wetten bedacht werden, denn durch Top-Eregbnisse in Oberstdorf und Vikersund muss er ebenfalls zu den besten Fliegern des aktuellen Feldes gezählt werden. Zudem zeigte Stjernen zuletzt nicht nur auf Skiflug-Schanzen Top-Ergebnisse, sondern mit seinen ebenfalls nennenswerten Platzierungen in Oslo, Lillehammer und Trondheim untermauerte er seine derzeitige Form auch auf den letzten Großschanzen. Stjernen kann also ebenfalls auf ein starkes Flugsystem vertrauen.

Austria Stefan Kraft 

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 5

Nach einer deutlichen Leistungssteigerung dürfen aber auch die österreichischen Fans auf Erfolg hoffen. Anders als in der ersten Saisonhälfte springt Kraft nämlich wieder um Podestplätze mit, wobei ihn vor allem die Springen in Lahti auf seine Erfolgsspur zurückbrachten. Seitdem springt der ÖSV-Athlet stets in die Top10, weshalb dies auch für Planica zu erwarten ist. Der derzeitige Weltrekordhalter des Skifliegens muss deshalb auch für das Weltcup-Finale bedacht werden.

Kuzmina möchte in ihrer Heimat den Gesamtweltcup gewinnen
Biathlon Damen Sprint in Tjumen, 23.03.2018 – Wettbasis.com Analyse

Germany Richard Freitag 

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 2

„Wir wollen eine erfolgreiche Saison mit vielen großartigen Momenten positiv beenden“

Werner Schuster
Schwieriger bewerten wir die Situation im deutschen Team. Nach ihren Siegen durch Freitag und Wellinger verloren sie durch die strapazierende Saison etwas an ihrer Form, weshalb Freitag und Wellinger derzeit nicht zum engsten Favoriten-Zirkel zu zählen sind. Dabei verpasste Wellinger sogar durch einen schwachen Qualifikations-Durchgang den Sprung in den Wettkampf. Freitag flog am Donnerstag dagegen weit, dennoch wird auch für ihn ein Sieg nur mit einer weiteren Leistungsverbesserung erreichbar sein.

Germany Marcus Eisenbichler 

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 10

Der derzeit stärkste Deutsche scheint aber eher Eisenbichler zu sein. Seine Sprünge sind zwar etwas inkonstant, als Flugspezialist zeigte Eisenbichler aber zumindest in Vikersund starke Resultate. Ebenso lieferte er bei den Skiflug-Weltmeisterschaften in Oberstdorf und während des Skiflug-Bewerbs am Kulm gute Ergebnisse ab, weshalb ihm auch in Planica ein Top-Ergebnis gelingen könnte. Für uns ist Eisenbichler somit ein wichtiger Geheimfavorit, welcher für das Podest durchaus in Frage kommt.

Norway Johann Andre Forfang

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 7

Spätestens mit Forfang wird klar, wie stark das norwegische Aufgebot eingeschätzt werden muss. Auch Forfang kann in jedem Springen für eine Überraschung sorgen, wobei er aber, anders als Tande, Johansson und Stjernen auf keine allzu konstante Form vertrauen darf. Dennoch sollte man Forfang natürlich nicht unterschätzen, mit zwei gut erwischten Absprüngen wird er schließlich auf jeder Schanze mit exzellente Weiten punkten dürfen. Dies zeigte er bereits in der Qualifikation, als er mit einer Weite von 241 Metern den Durchgang gewann.

Slovenia Peter Prevc

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: 17

Möglicherweise werden aber auch die Slowenen zurückschlagen. Ihr Team besteht aus einigen Skiflug-Spezialisten, weshalb ihnen unbedingt ein Heim-Erfolg zugetraut werden darf. Dabei zeigten sie in Vikersund eine deutliche Leistungsverbesserung, wobei sie im Teamspringen sogar einen beachtlichen dritten Rang feiern durften. Neben Peter Prevc sprechen wir deshalb auch Domen Prevc, Titlen Bartol und Jernej Damjan gute Möglichkeiten zu.

Austria Gregor Schlierenzauer 

Position im Gesamtweltcup 2017/2018: –

„Ich bin irgendwie noch gar nicht ganz unten. Das war ein unglaublicher Flug. Ich war sehr hoch, dann ist es sehr weit gegangen. Einfach nur geil“

Gregor Schlierenzauer
Äußerst überraschend muss für diese Woche auch Schlierenzauer wieder zum engeren Favoritenkreis hinzugezählt werden. In der Qualifikatkion egalisierte der routinierte Österreicher nahezu den Weltrekord von 253.5 Metern, schlussendlich zählte sein sensationeller Sprung aber nicht, da er anschließend mit beiden Händen in den Schnee griff. Dennoch zeigte Schlierenzauer durch diese Sensationsleistung eine exzellente Verfassung, weshalb man ihn unbedingt als Geheimfavoritin bedenken sollte. Wettquoten von 67 auf Sieg Schlierenzauer bei Bet365 sind schon sehr verlockend. (Wettquoten Stand vom 22.03.2018 – 21:15 Uhr)

Weitere Geheimfavoriten 

Zudem zeigte Kubacki eine beachtliche Saison, weshalb man auch ihn auf der Rechnung haben muss. Dies ist auch bei Kobayashi der Fall, aufgrund der japanischen Schwächen auf Flugschanzen sind seine Chancen aber eher gering. Außerdem muss Tande nach einer verpassten Qualifikation auf den Start verzichten. Er wird deshalb nicht mehr um Platz zwei in der Wertung springen können, die somit an Freitag gehen wird.

 

Wettbasis-Podest-Prognose für das Skispringen in Planica am 23.03.2018

Trotz der gefallenen Entscheidung im Weltcup bleibt die Saison spannend. Auch das Weltcupfinale in Plancia verspricht schließlich enge Podestkämpfe, wobei Kamil Stoch und die Norweger mit Stjernen, Johansson und Forfang natürlich die wichtigsten Favoriten bleiben.

Key-Facts – Skifliegen in Planica

  • Die Norwegern dominierten die Springen in Vikersund
  • Stoch gewinnt vorzeitig den Weltcup
  • Schlierenzauer springt in der Qualifikation die Weltrekordweite
  • Wellinger und Tande verpassten die Qualifikation

Weitere Podestchancen besitzen besitzen außerdem Kraft und Freitag, weshalb sie ebenfalls das Podest anvisieren sollten. Möglicherweise wird aber auch Schlierenzauer einen weiteren Coup landen können, nachdem er in der Qualifikation fast den Weltrekord egalisierte. Außerdem ist Eisenbichler nicht zu unterschätzen und auch die Slowenen könnten in ihrer Heimat gefährlich werden.

Insgesamt sprechen wir dennoch Stoch und den Norwegern die besten Chancen zu, wobei wir unsere Wetten sogar am ehesten auf Forfang platzieren würden. 

Unser Podest Tipp beim Skispringen in Planica am 23.03.2018

  1. Johann Andre Forfang
  2. Kamil Stoch  
  3. Robert Johansson

 

Immer top-informiert mit dem neuen bwin WhatsApp Service!
Bwin Whats App News aufs Handy!

 

Beste Wettquoten* beim Skifliegen in Planica 2018 (23.03.2018)

Gute Wettquoten auf den Gesamtsieger für Vikersund 2018 finden Sie wie immer bei unseren besten Wettanbietern, wie zum Beispiel Bet365, Bwin und Betsson.

Norway Robert Johansson – 4,00 Bwin
Austria Stefan Kraft – 13,00 Bwin
Poland Kamil Stoch – 3,50 Bwin
Norway Andreas Stjernen – 15,00 Bwin
Germany Markus Eisenbichler – 21,00 Bwin
Norway Johann Andre Forfang – 9,00 Bet365
Germany Richard Freitag – 26,00 Bet365
Poland Dawid Kubacki – 67,00 Bet365

(Wettquoten vom 22.03.2018 21:15 Uhr)

Kai Thomaschewski

Kai Thomaschewski

Alter: 28 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Bei Wettbasis schreibe ich vor allem die Artikel im Motorsportbereich. Neben der Königsklasse interessiere ich mich auch für die Zweiräder, wobei sich in der MotoGP wöchentlich interessante Wetten finden lassen. Mit Hauptaugenmerk auf die Siegeswetten liegt der Fokus meiner Artikel vor allem auf den Favoriten für die jeweiligen Rennsiege.

Ebenso finde ich aber auch Interesse für den Wintersport. Für Biathlon, Ski Alpin und Skispringen bin ich ebenfalls tätig, denn auch der Winter bietet immer wieder erfreuliche Wettmöglichkeiten.   Mehr lesen