Enthält kommerzielle Inhalte

Sevilla vs. Leicester, 22.02.2017 – Champions League

Leichtes Spiel für Sevilla gegen den englischen Meister?

Spain Sevilla vs. Leicester England 22.02.2017, 20:45 Uhr – Champions League (Endergebnis 2:1)

Das etwas andere Achtelfinale in der UEFA Champions League erwartet uns am Mittwochabend in Andalusien. Mit dem FC Sevilla und Leicester City stehen sich nämtlich zwei Mannschaften gegenüber, die im Vorjahr nicht mal in der Königsklasse vertreten waren und überhaupt noch nie gegeneinander ein Europapokalmatch absolvierten. Sevilla qualifizierte sich für die diesjährige Champions League Saison nicht etwa über die spanische Liga, sondern durch den dritten Triumph in Folge in der Europa League. Leicester City hingegen wurde bekanntlich sensationeller Meister in England und feiert in diesem Jahr sein Debüt im bedeutendsten Vereinswettbewerb auf europäischer Ebene. Bevor am Mittwoch das Hinspiel über die Bühne geht, steht bereits jetzt fest, dass nach dem Rückspiel am 14.März eines der beiden Teams erstmals in der Vereinsgeschichte ins Viertelfinale der Champions League einziehen wird. Wenn das mal kein Ansporn ist..

    Auf dem Papier geht die Mannschaft von Jorge Sampaoli als klarer Favorit in das Hinspiel vor heimischer Kulisse. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand, denn während Sevilla in Spanien eine starke Saison spielt und darüber hinaus vor den eigenen Zuschauern eine Macht ist, sollten sich die Gäste von der Insel in den kommenden Wochen eher darauf besinnen, den Klassenerhalt in der Premier League unter Dach und Fach zu bringen. Aktuell sieht es für die Foxes alles andere als perfekt aus, sodass die Vorzeichen für Sevilla, eine gute Ausgangsposition zu erreichen, wirklich gut stehen. Geht es nach den Statistiken, dann dürfen wir uns im übrigen auf nicht sonderlich viele Tore freuen, da sowohl Sevilla als auch Leicester bislang erst sieben Tore erzielten und damit gemeinsam an letzter Stelle aller 16 Achtelfinalisten liegen. Trotzdem sehen die Wettquoten den Gastgeber klar im Vorteil und implizieren mit Quoten um die 1.40 eine Siegwahrscheinlichkeit von über 70%. Der Anstoß im stimmungsvollen Ramon Sánchez Pizjuan Stadion erfolgt am 22.02.2017 um 20:45 Uhr. Die Wettbasis wünscht Ihnen ein glückliches Händchen bei ihren Wetten!
     

    Expekt: 20€ risikofreier Live-Wetten Bonus zur Champions League
    Live auf die Königsklasse mit Geld zurück Garantie wetten

     

    Spain Sevilla – Statistik & aktuelle Form

    Sevilla Logo

    Obwohl der FC Sevilla international in den letzten Jahren für jede Menge Furore sorgte, dürfte die Aufregung bei dem ein oder anderen Spieler am kommenden Mittwoch groß sein, wenn die Andalusier erstmals seit 2010 wieder im Achtelfinale der UEFA Champions League stehen. Verdient haben sich die Rot-Weißen diese K.O.-Spiele im bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerb in jedem Fall, wenn man bedenkt, dass sie zwischen 2014 und 2016 gleich drei Mal in Folge die Europa League Trophäe in den Himmel recken konnten. In der laufenden Saison erweckt es gar den Anschein, als hätten die Spanier unter Jorge Sampaoli, der die Nachfolge von Unai Emery (heute: PSG) antrat, nochmal einen Schritt nach vorne gemacht. Bereits bei der chilenischen Nationalmannschaft galt der kahlköpfige Sampaoli als ausgewiesener Taktikfuchs, der Arturo Vidal und Co. in die Weltspitze führte und dabei einen sehr unorthodoxen, aber wahnsinnig giftigen Spielstil pflegte. Selbigen hat Sampaoli, der zuletzt unter anderen mit dem FC Barcelona oder Borussia Dotmund in Verbindung gebracht wurde, nun beim FC Sevilla implementiert und zeichnet sich damit wiederum sehr erfolgreich. In der spanischen La Liga haben die Sevillistas Atletico Madrid als Nummer drei hinter Real und Barca vorerst den Rang abgelaufen. Momentan deutet vieles darauf hin, dass Sevilla einen Rang unter den Top 3 bis zum Saisonende behaupten und eventuell sogar die besserplatzierten Katalanen angreifen kann. Auch in der Gruppenphase der Champions League mussten die Konkurrenten in der Viererkonstellation H nahtlos anerkennen, dass die Andalusier zu den unbequemsten Gegnern im Europapokal gehören.

    Mit Ausnahme der etwas überraschenden 1:3-Heimniederlage gegen den späteren Gruppensieger Juventus blieb Sevilla komplett ungeschlagen und qualifizierte sich souverän als Zweiter mit starken elf Punkten für das Achtelfinale. Interessant ist hierbei die Tatsache, dass die bärenstarke Defensive in den übrigen fünf Partien kein einziges Gegentor kassierte. Damit führen sie in dieser Kategorie die Königsklasse an. Auf der anderen Seite sind die mageren sieben geschossenen Tore definitiv ein Schwachpunkt, den es in der K.O.-Runde zu verbessern gilt. Trotzdem dürften die Verantwortlichen nicht gänzlich unzufrieden gewesen sein, dass mit Leicester City der vermeintlich schwächste Gruppenerste als Los gezogen wurden. Aber aufgepasst: Drei der bisherigen vier Champions League Aufeinandertreffen mit englischen Teams hat der Club de Futbol verloren. Außerdem konnte Sevilla in drei Anläufen noch nie das Achtelfinale überstehen. Die Chancen, dass sich dies nun ändert, sind aber definitiv gegeben, denn immerhin gelten die Rot-Weißen als Heimmacht im Ramon Sánchez Pizjuan Stadion. Dort gab es in 14 CL-Heimspielen satte zehn Siege, ein Unentschieden sowie lediglich drei Niederlagen. Immer erzielte der Gastgeber mindestens ein Tor. In der heimischen Liga verhält es sich kaum anders; hier gab es neun Siege in Elf Matches vor den eigenen Zuschauern (ein Remis, eine Niederlage).

    Die Generalprobe verlief am vergangenen Samstag nach Plan. Zuhause gegen Eibar konnte ein souveräner 2:0-Erfolg verbucht werden. Zum dritten Mal in Serie behielt Torwart Sergio Rico die weiße Weste. Überragender Mann in der Offensive war Stevan Jovetic, der beide Treffer von Sarabia und Vitolo vorbereiten konnte. Allgemein kann sich die aktuelle Form durchaus sehen lassen, was sieben Siege aus den vergangenen neun Ligaspielen untermauern. Michael Krohn-Dehli und Benoit Tremoulinas werden verletzungsbedingt fehlen. Hinter Innenverteidiger Pareja steht noch ein Fragezeichen. Für ihn könnte der Franzose Lenglet in die Startelf rücken. Gesperrt nicht zur Verfügung steht zudem Ivan Mercado. Sampaoli selbst wird sich das Spiel ebenfalls von der Tribüne ansehen müssen, nachdem er vor dem letzten Gruppenspiel für zwei Spiele gesperrt worden, da er sich zuhause gegen Juventus über Schiedsrichterentscheidungen aufregte und des Innenraums verwiesen wurde.

    Voraussichtliche Aufstellung von Sevilla:
    Sergio Rico – Escudero, Rami, Lenglet, Mariano – N’Zonzi, Iborra – Vitolo, Nasri, Vazquez (Gameiro) – Jovetic – Trainer: Jorge Sampaoli

    Letzte Spiele von Sevilla:
    18.02.2017 – FC Sevilla vs. Eibar 2:0 (La Liga)
    12.02.2017 – Las Palmas vs. FC Sevilla 0:1 (La Liga)
    05.02.2017 – FC Sevilla vs. FC Villarreal 0:0 (La Liga)
    29.01.2017 – Espanyol Barcelona vs. FC Sevilla 3:1 (La Liga)
    22.01.2017 – Osasuna vs. FC Sevilla 3:4 (La Liga)

     

    Bet365 Euro Fussball Bonus: Bis zu 100% extra für Kombiwetten Tipps
    Gilt auch für Spiele der Champions League!

     

    England Leicester – Statistik & aktuelle Form

    Leicester Logo

    Dass es Leicester City in der laufenden Saison schwer haben würde, den sensationellen Erfolg aus dem Vorjahr zu wiederholen, war bereits im Sommer klar. Dass die Foxes allerdings eine derartigen Absturz hinlegen wie aktuell, überrascht in jedem Fall. In der Premier League konnten die Mannen von Meistertrainer Claudio Ranieri in 25 Partien erst magere 21 Pünktchen sammeln. Damit rangieren sie momentan auf Platz 17 und liegen somit lediglich einen Zähler vor dem ersten Abstiegsrang. Der Kampf um den Klassenerhalt ist schon seit mehreren Wochen entfacht, wobei sich die erfolgsvewöhnten Kicker des Titelverteidigers nach wie vor schwer tun, diesen anzunehmen. Indiz dafür ist die derzeitige Verfassung von Jamie Vardy und Co. In der Liga verlor Leicester zuletzt fünf Mal in Folge. Überhaupt warten die Blauen seit sechs Premier League Partien auf einen Dreier sowie auch auf ein eigenes Tor. Tiefpunkt der Talfahrt war am vergangenen Wochenende das Aus im Achtelfinale des FA Cups gegen den FC Milwall. Gegen den Drittligisten kassierte Leicester in der Schlussminute den 0:1-Endstand und musste demnach die Segel aus dem ältesten Pokalwettbewerb der Welt streichen. Somit bleibt die UEFA Champions League die einzige willkommene Abwechslung für die Foxes, die sie an das vergangene Jahr erinnert und ein Hauch von internationaler Klasse in die englischen East Midlands zurückbringt.

    Zutun bekommt es Leicester im Achtelfinale mit dem FC Sevilla. Verdient haben sich die Füchse diesen Einzug in die K.O.-Runde durch eine überraschend souveräne Gruppenphase, in der die Ranieri-Elf mit dem Selbstverständnis eines englischen Meisters auftrat und nach vier Siegen aus sechs Begegnungen den ersten Platz sicherte. Seit dem FC Malaga 2012/2013 war Leicester City somit der erste Königsklassen-Debütant, der als Gruppensieger die Runde der letzten 16 erreichen konnte. Negativer Höhepunkt der sonst konstant ordentlichen Vorrunde war die 0:5-Klatsche am letzten Spieltag beim FC Porto, die aber einmal mehr untermauert, dass Stabilität und Vertrauen in Leicester in der laufenden Saison nur bedingt angebracht sind. Trotz der bedrohlichen Situation in der Premier League und dem Underdog-Status gegen Sevilla freut sich ein ganzer Verein auf die interessante Herausforderung, die bereits das Hinspiel in Andalusien mit sich bringen wird.

    Eine besonders offensiv ausgerichtete Gästemannschaft von der Insel brauchen wir dabei nicht erwarten, denn mit gut 40% Ballbesitz waren die Foxes in der Gruppenphase das Team mit dem wenigsten Ballbesitzanteil aller Klubs, die es ins Achtelfinale geschafft haben. Ziel in Hexenkessel Ramon Sánchez Pizjuan muss es demnach sein, möglichst lange die Null zu halten und eventuell durch einen Lucky Punch die Ausgangsposition mit einem doppelt zählenden Auswärtstor zu verbessern. In der jungen Europapokalhistorie der Engländer gab es bislang vier Aufeinandertreffen mit spanischen Teams, genauer gesagt mit einem spanischen Team, nämlich Atletico Madrid. Keines dieser vier Duelle aus den Spielrunden 1961/1962 und 1997/1998 konnte Leicester für sich entscheiden. Ein schlechtes Omen für den Mittwoch? Mit Ausnahme des noch fraglichen Islam Slimani und Molla Wague stehen alle Mann zur Verfügung. Die Hoffnungen ruhen natürlich auf Jamie Vardy sowie seinen kongenialen Partner aus der Vorsaison Riyad Mahrez.

    Voraussichtliche Aufstellung von Leicester:
    Schmeichel – Fuchs, Huth, Morgan, Simpson – Albrighton, Drinkwater, Ndidi, Mahrez – Vardy, Musa (Okazaki) – Trainer: Claudio Ranieri

    Letzte Spiele von Leicester:
    18.02.2017 – Millwall vs. Leicester City 1:0 (FA Cup)
    12.02.2017 – Swansea City vs. Leicester City 2:0 (Premier League)
    08.02.2017 – Leicester City vs. Derby County 3:1 (FA Cup)
    05.02.2017 – Leicester City vs. Manchester United 0:3 (Premier League)
    31.01.2017 – Burnley vs. Leicester City 1:0 (Premier League)

     

    Juventus Turin Favorit gegen Porto!
    Porto – Juventus 22.02.2017 – Wettbasis.com Analyse

     

    Spain Sevilla vs. Leicester England Direkter Vergleich

    Der FC Sevilla und Leicester City treffen erstmals in einem Europapokalspiel aufeinander. Beide Teams standen noch nie im Viertelfinale der Champions League, sodass es in drei Wochen beim Rückspiel im King Power Stadium in jedem Fall ein Novum geben wird. Die Bilanz von Sevilla gegen englische Teams (drei Niederlagen und ein Siegaus vier Partien) ist quasi ebenso schwach wie die von Leicester gegen spanische Klubs (drei Niederlagen und ein Remis aus vier Matches). Wirklich Relevanz haben diese Quervergleiche für das Duell am Mittwochabend aber natürlich nicht.

    Spain Sevilla – Leicester England Statistik Highlights

    Prognose & Wettbasis-Trend Spain Sevilla vs. Leicester England

    Aus Sicht des FC Sevilla dürfte die Freude groß gewesen sein, als das Los Leicester City im Dezember gezogen wurde. Zwar gibt es kein Grund, die Engländer auf die leichte Schulter zu nehmen, doch im Vergleich zu den übrigen Gruppenersten waren die Foxes sicherlich der leichteste Gegner. Diese Einschätzung hat sich in den vergangenen Wochen erhärtet, denn der amtierende englische Meister kommt einfach nicht in die Gänge. Zuletzt verlor Leicester in der Premier League fünf Spiele hintereinander. Überhaupt gelangen Jamie Vardy und Co. über 550 Minuten kein eigenes Tor in der Liga mehr. Die Ranieri-Elf muss mehr denn je um den Klassenerhalt bangen, da genießt die Champions League längst nicht oberste Priorität.

     

    Key-Facts – Sevilla vs. Leicester

    • Sevilla blieb in fünf von sechs Partien in der Gruppenphase ohne Gegentor
    • Sevilla und Leicester schossen die wenigsten Tore aller Achtelfinalisten bislang im Wettbewerb (jeweils sieben)
    • Leicester kassierte in der Liga zuletzt fünf Pleiten in Serie; sechs Mal hintereinander erzielte der Vorjahresmeister kein eigenes Tor

     

    Sevilla hingegen hat die große Chance, erstmals in der Vereinsgeschichte, den Sprung ins Viertelfinale der Königsklasse zu schaffen. In fünf von sechs Gruppenspielen blieben die Andalusier ohne Gegentor. Dementsprechend brauchten sie nur sieben Törchen (Tiefstwert aller Achtelfinalisten gemeinsam mit Leicester), um den zweiten Rang in der Gruppe zu belegen. Da es für die Sampaoli-Mannschaft in La Liga sehr anständig läuft, das Selbstvertrauen definitiv vorhanden ist und man zusätzlich noch vor heimischer Kulisse ran darf, ist Sevilla in unseren Augen, wie es auch die Wettquoten formulieren, der glasklare Favorit. Wir empfinden die höchsten Quoten um 1.40 gerade noch in Ordnung und können uns gleichzeitig vorstellen, Wetten auf die Spanier als Multiplikator für Kombischeine einzusetzen. Des weiteren haben auch Wetten auf ein Leicester City Under 0.5 Tore großes Value, da Sevilla über eine starke Defensive verfügt und die Füchse zuletzt an Harmlosigkeit in der Offensive kaum zu unterbieten waren.
     

    Bis zu 10€ Geld zurück kassieren für verlorene Kombiwetten
    Unibet Money Back Bonus Special zur Champions League

     

    Beste Wettquoten für Spain Sevilla vs. Leicester England 22.02.2017

    Spain Sieg Sevilla: 1.40 @Bet365
    Unentschieden: 5.15 @Betsafe
    England Sieg Leicester: 10.00 @Unibet

    Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Sevilla / Unentschieden / Sieg Leicester:

    1: 71%
    X: 19%
    10%

     

     

    Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League & das gewünschte Thema auswählen).
    [TABLE_NEWS=2987]