Enthält kommerzielle Inhalte

Champions League

Sébastien Haller im Exklusiv-Interview: 11 Tore in 7 CL-Spielen „kein Zufallsprodukt“

Höherer Respekt der Gegenspieler für Haller spürbar

Peter Lengauer  15. März 2022
Sebastien Haller Interview
Ajax-Star Sebastien Haller spricht im Exklusiv-Interview mit Wettbasis. (© IMAGO / Pro Shots)

Mit elf Toren liegt Sébastien Haller von Ajax Amsterdam nur einen Treffer hinter Robert Lewandowski in der Torschützenliste der aktuellen Champions-League-Saison.

Wir haben den Ex-Frankfurter, der in der Gruppenphase auch zweimal gegen den BVB eingenetzt hat, zum exklusiven Interview getroffen.

Der Nationalspieler der Elfenbeinküste spricht über Ajax, seine starke Champions League Saison mit schon elf Toren, sowie den gestiegenen Respekt der Gegner.

Haller über Ajax und Champions League Chancen

Wettbasis: Monsieur Haller, Ajax trifft im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League auf Benfica. Wie sehen Sie nach dem 2-2 in Lissabon nun zuhause die Chancen auf ein Weiterkommen?

Sebastien Haller: „Es war erst einmal ein hart umkämpftes Spiel in Lissabon mit einem im Endeffekt gerechten Ergebnis. Nun wollen wir vor unseren Fans alles klar machen. Wir werden jede Sekunde fokussiert sein müssen, um das Viertelfinale zu erreichen. Aber ich bin guter Dinge, dass wir weiterkommen.“

Wie lautet das Ziel von Ajax heuer in der Champions League?

„Wir wollen in diesem Wettbewerb so weit wie möglich kommen. Das Potenzial haben wir zweifelsohne.“

Hat Ajax also sogar das Potenzial bis ins Finale zu kommen?

„Selbstverständlich gibt es mit Manchester City, Chelsea, Liverpool und Bayern München Mannschaften, die als haushohe Favoriten gelten. Nichtsdestotrotz glaube ich an uns, weil es immer wieder Überraschungen gibt, aber auch weil wir mit unserem Offensiv-Fußball einige Teams ärgern können, wie wir bereits im Herbst gegen Borussia Dortmund zeigen konnten.

Durch unsere Unbekümmertheit und unsere Leidenschaft ist vieles möglich. Ich traue uns zu, bis ins Finale zu kommen. Dazu braucht man auch ein gewisses Glück wie gute Lose, kaum verletzte Spieler usw. Ausgerechnet findet das Endspiel heuer im Pariser Stade de France statt, nur eine knappe Stunde Autofahrt von meinem Geburtsort Ris-Orangis. Das wäre ja ein tolles Schicksal.“

Zu den Champions League Wettquoten 2021/22

Sébastien Haller über seine Tore & gestiegenen Respekt

Mit 27 Jahren nehmen Sie zum ersten Mal überhaupt an der Champions League teil. Wir würden Sie diesen Wettbewerb beschreiben?

„Ich hatte mir zu Beginn meiner Laufbahn unter anderem das Ziel gesetzt, irgendwann mal in der Champions League zu spielen. Ich habe auf diesen Moment lange gewartet. Vor jedem Spiel habe ich in der Gruppenphase Gänsehaut gehabt, besonders dann als die Hymne lief. Das war der Wahnsinn. Es ist definitiv der schönste Vereinswettbewerb, wo die Besten aufeinander treffen.“

Als Neuling in der Champions League gleich 11 Treffer in nur 7 Spielen zu erzielen, schafft nicht jeder.

„Wie diese Tore gefallen sind, war kein Zufall. Es sind Aktionen, die wir tagtäglich in den Trainingseinheiten einstudieren. Unsere kollektive Dynamik ist beeindruckend und ist der Beleg für unseren Erfolg. Wir haben alle zusammen unheimlich viel Spaß, egal ob im Training oder bei den Spielen. Das zeichnet uns aus. Dass mir aber gleich so viele Treffer gelingen, hätte ich aber in meinen kühnsten Träumen nicht erwartet.“

Haben Sie sich mit dieser großartigen Treffer-Quote selbst überrascht und wie fühlt es sich an, mit all den fantastischen Stürmern wie Robert Lewandowski, Kylian Mbappé, Karim Benzema, Cristiano Ronaldo oder Mohamed Salah in der Torjägerliste mitzumischen?

„Dass ich in der Torjägerliste mit all diesen Top-Angreifern auf demselben Level stehe, sorgt bei mir für unheimlich viel Stolz. Das ist aber auch der Lohn einer jahrelangen harten Arbeit.“

Hat sich der Blick der gegnerischen Abwehrspieler verändert, spätestens seit Ihrem Viererpack bei Sporting Lissabon am ersten Spieltag der Gruppenphase?

„Das habe ich tatsächlich so empfunden. Der Respekt der Gegner mir gegenüber ist größer geworden. Ich werde mittlerweile von gleich zwei, wenn nicht drei gegnerischen Abwehrspielern in Zweikämpfen gefordert. Sie versuchen mit aller Macht mich nervös zu machen, und das sehe ich als gutes Zeichen. Das ist das Zeichen, dass sie eine gewisse Angst verspüren. So muss ich mich stets verbessern, um jedes Mal eine Lösung zu finden. Stagnieren ist schlichtweg unmöglich.“

Sébastien Haller – Leistungsdaten bei Ajax

SaisonLigaSpieleToreVorlagen
2021/22Champions League7112
2021/22Eredivisie23197
2020/21Eredivisie19115

*Stand 12.3.2022

Haller über Ajax und Trainer Erik ten Hag

Wie würden Sie die Vereinskultur bei Ajax Amsterdam in wenigen Wörtern zusammenfassen?

„Ajax Amsterdam ist eine Institution. Hier hat man eine klare Spielphilosophie, eine Ethik – Dinge, die man Jahr für Jahr in allen Mannschaften verfolgt, von der U5 bis hoch zu den Profis. Das erklärt, warum Ajax seit mehreren Jahrzehnten auf dem höchsten europäischen Niveau erfolgreich ist und die Erwartungen erfüllt, von einer Generation zur nächsten. Die Ajax-DNA bleibt immer bestehen.“

Wie läuft die Zusammenarbeit unter Coach Erik ten Hag, der von etlichen Top-Teams gerade umworben wird?

„Man sollte nicht vergessen, dass ich den Coach seit einigen Jahren kenne. Nämlich seit wir zusammen bei Utrecht arbeiteten, bis sich 2017 unsere Wege getrennt haben, als er zu Ajax ging und ich nach Frankfurt. Insofern kannte ich bereits seine Philosophie, seine Spielweise und wie er funktioniert. So kam ich zu Ajax und habe dabei keine große Anpassungszeit benötigt. Er ist auf jeden Fall sehr akribisch, stets offen für Debatten zur Taktik und er prägt das moderne Spiel wie wenige Trainer in dieser Welt.“

„Erinnerungen an Frankfurt wurden sofort wach“

Ihr Ex-Verein Eintracht Frankfurt spielt am kommenden Donnerstag gegen Betis Sevilla im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League. Was trauen Sie den Frankfurtern zu?

„Sobald es der Terminplan erlaubt, schaue ich mir die Spiele der Frankfurter an. Ich drücke der Eintracht die Daumen in der Bundesliga sowie in der Europa League. Nun dürfen die Fans wieder in die Stadien und als ich am vergangenen Mittwoch die 5000 Eintracht-Fans in Sevilla gesehen habe, wurden sofort Erinnerungen wach. Mit einer solchen Unterstützung und Euphorie ist dieser Mannschaft einiges zuzutrauen.“

Sind Sie der Meinung, dass die Eintracht erneut unter die letzten Vier kommt?

„Theoretisch ja. Aber jede Saison verläuft anders, man muss auch bei den jeweiligen Auslosungen sowie mit den Verletzungen das gewisse Glück erzwingen. Durch diese unglaubliche Unterstützung der Anhänger ist eine solche erfolgreiche Saison sicherlich erneut möglich.“

Sie standen nur eineinhalb Jahre bei West Ham United in der Premier League unter Vertrag. Was lief dort schief?

„Ich habe einfach Pech gehabt mit einem Trainer, der eine andere Vorstellung hatte. Meine Spielweise passte einfach nicht zu seinem Spiel-System. Dementsprechend war es mir bewusst, dass ich keine Perspektive hatte und also kaum zum Einsatz kommen würde.

Er hat einen anderen Stürmertypen gebraucht. Auf der Bank Platz zu nehmen, durfte kein Dauerzustand werden. Dann kam plötzlich das Angebot von Ajax, das ich als Geschenk empfunden habe. Eine Gelegenheit, die ich unbedingt nutzen wollte und die ich bisher keine Sekunde bereut habe.“

Sébastien Haller über eine mögliche Bundesliga Rückkehr

Wie sehen Sie Ihre Zukunft?

„In den letzten 4-5 Jahren ist bei mir viel passiert. Dabei habe ich gelernt, dass es nicht möglich ist, zu weit in die Zukunft zu schauen. Ich will einfach jeden Tag genießen und mein Bestes geben. Es gibt noch einige großartige Spiele in den kommenden Wochen und Monaten. Ich will jeden Augenblick aufsaugen.

Ich denke, dass alles möglich ist. Dann werden wir schon sehen, was sich für mich ergibt. Aber Stand heute fühle ich mich im Amsterdam richtig wohl und will mit Ajax so viele Trophäen wie möglich gewinnen.“

Könnten Sie sich vorstellen, vor dem Ende Ihrer Karriere noch einmal in die Bundesliga zurückzukehren?

„Hätte man mir vor fünf Jahren erzählt, dass ich erst in der Bundesliga und anschließend in der Premier League und dann noch bei Ajax auf Torejagd gehen würde, hätte ich ihn für verrückt erklärt. Es geht so schnell und man darf nie nie sagen. Wichtig ist immer, die richtige Entscheidung zu treffen und sie nie zu bereuen. Das ist mir bisher immer ganz gut gelungen.“

Aktuelle Sportwetten News

Passend zu diesem Artikel:

Peter Lengauer

Peter Lengauer

Alter: 40 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet3000, Unibet

Sport ist seit jeher Peters Leidenschaft, die er später auch zu seinem Beruf machte. Nachdem er zu Genüge Redaktionsluft online als auch offline geschnuppert hatte, kam ihm seine Fußball- und Eishockey-Expertise im nächsten Engagement als Buchmacher zugute. Beim Quotieren war Peter in seinem Element. Dem nicht genug erledigte er noch das Content Management bei Bwin. Bei der Wettbasis ist Peter mittlerweile seit einigen Jahren als Chef-Tester tätig und überprüft mit seinen Kollegen diverse Buchmacher. Daneben erstellt er auch Ratgeber und Wetthilfen für euch!   Mehr lesen