Schachtjor Donezk vs. Feyenoord Rotterdam, 01.11.2017 – Champions League

Bleibt Feyenoord weiterhin punktlos in der Königsklasse?

/
Schachtjor Donezk
Marlos, Stepanenko (Schachtjor Donezk) &c

Ukraine Schachtjor Donezk vs. Feyenoord Rotterdam Netherlands 01.11.2017, 20:45 Uhr – Champions League (Endergebnis 3:1)

Unter Umständen könnten schon am vierten Spieltag in der Gruppenphase der UEFA Champions League elf der 16 Tickets für die Achtelfinals vergeben werden. Gleich elf Mannschaften haben im Idealfall die Chance sich schon frühzeitig für die KO-Phase zu qualifizieren. In der Gruppe F deutet sich aktuell eine große Überraschung an. Manchester City kreist auch in der Königsklasse einsam an der Tabellenspitze. Dahinter hat jedoch der ukrainische Meister Schachtjor Donezk beste Chancen auf den zweiten Platz. Mit einem „Heimsieg“ gegen Feyenoord Rotterdam will Schachtjor Donezk die Achtelfinal-Ambitionen untermauern!

Ein Heimspiel ist es für den ukrainischen Meister nur bedingt, denn aufgrund der politischen Situation in der Heimat und dem zerstörten Stadion nach einem Bombenangriff muss die Elf von Cheftrainer Paulo Fonseca in Kharkiv die Heimspiele bestreiten. Knapp 300 Kilometer liegt Kharkiv von der eigentlichen Heimat Donezk entfernt. Feyenoord Rotterdam steht im Osten Europas unter Zugzwang. Nur ein Sieg lässt den niederländischen Meister noch davon träumen auf internationaler Bühne überwintern zu können. Die Achtelfinals sind nach drei Niederlagen zum Auftakt sowieso nur noch reine Utopie. Schiedsrichter der Partie ist Tasos Sidiropoulos.

Champions League Spitzenspiel zwischen City und Neapel!
Neapel – Manchester City 01.11.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Ukraine Schachtjor Donezk – Statistik & aktuelle Form

Schachtjor Donezk Logo

Obwohl der ukrainische Meister in den ersten drei Gruppenspielen zwei Mal in der Fremde antreten musste, kann die Elf von Paulo Fonseca mit sechs Zählern ein sehr zufriedenstellendes Fazit ziehen. Angesichts der vorhandenen Heimstärke ist das Achtelfinale zum Greifen nah. Donezk steht zum siebten Mal in den letzten acht Jahren in der Gruppenphase der Königsklasse. Seit der Jahrtausendwende hat sich die Mannschaft gar zwölf Mal für die Millionen-Liga qualifizieren können. Dabei überstand Donezkt drei Mal die Gruppenphase, musste sich dann jedoch jeweils im Achtelfinale geschlagen geben. Das letzte Achtelfinale bestritt Schachtjor in der Saison 2014/15 – das Aus kam dort gegen den FC Bayern München. In München kam Donezk unter die Räder und musste sich mit 7:0 geschlagen geben.

In der vergangenen Saison waren die Ukrainer nach einem Play-Off-Ko gegen die Young Boys aus Bern nur in der Europa League vertreten. Trotz sieben Siegen in acht Spielen, kam das Aus in der Zwischenrunde. Nach einem 1:0 Auswärtssieg in Galicien gegen Celta Vigo gab es im Heimspiel in der Verlängerung eine 0:2 Niederlage und somit das überraschende Ausscheiden.

International war die Saison dementsprechend trotz einer 8-0-2 Bilanz eine herbe Enttäuschung. National hingegen lief alles nach Wunsch und mit einem komfortablen Vorsprung von 13 Zählern konnten sich die Fonseca-Elf souverän den Titelgewinn holen. Der portugiesische Übungsleiter blickt nach nun 66 Pflichtspielen als Cheftrainer auf eine atemberaubende Bilanz von 52 Siegen, sieben Remis und sieben Niederlagen zurück. In dieser Saison agiert Schachtjor ähnlich dominant wie im Vorjahr. 14 Ligaspiele sind absolviert und Donezk steht mit einer 10-3-1-Bilanz wieder auf Tabellenplatz Eins. Der Vorsprung auf den größten Konkurrenten, Dynamo Kiew, beträgt bereits jetzt schon wieder sieben Zähler. Am Wochenende ging dabei die Generalprobe für das Heimspiel gegen Feyenoord schief und die Fonseca-Elf musste sich bei PFK Stal überraschend mit einem 1:1-Remis zufrieden geben. Einmal mehr war in der Liga der argentinische Toptorjäger Facundo Fereyra (acht Saisontore) erfolgreich.

Für das Heimspiel an Allerheiligen droht der Brasilianer Bernard, Doppeltorschütze im Hinspiel, aufgrund einer Armverletzung ausfallen. Sollte der kleine 25-jährige nicht rechtzeitig fit werden, könnte sein Landsmann Dentinho die Position im 4-2-3-1-System auf dem linken Flügel einnehmen. Definitiv ausfallen werden Mittelfeldspieler Maksym Malyshev, Innenverteidiger Sergiy Kryvtsov sowie Routinier und Standardkapitän Darijo Srna. Der kroatische Ex-Nationalspieler hat seit einigen Wochen Sonderurlaub bekommen. Sein letztes Match bestritt er am 13. September gegen den SSC Neapel am ersten Champions League Spieltag.

Beste Torschützen in der Liga:
8 Tore – Facundo Fereyra
6 Tore – Marlos
2 Tore – Bernard

Voraussichtliche Aufstellung von Schachtjor Donezk:
Pyatov – Ismaily, Khocholava, Ordets, Butko – Stepanenko, Fred – Bernard/Dentinho, Taison, Marlos – Ferreyra

Letzte Spiele von Schachtjor Donezk:
28.10.2017 – Schachtjor Donezk vs. Stal Kamjanske 1:1 (Premier League)
25.10.2017 – Sorja Luhansk vs. Schachtjor Donezk 3:4 (Pokal)
22.10.2017 – Dynamo Kiew vs. Schachtjor Donezk 0:0 (Premier League)
17.10.2017 – Feyenoord Rotterdam vs. Schachtjor Donezk 1:2 (Champions League)
13.10.2017 – Schachtjor Donezk vs. Worskla Poltawa 3:2 (Premier League)

 

Behält Besiktas Istanbul die weiße Weste in der Königsklasse?
Besiktas vs. Monaco, 01.11.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Netherlands Feyenoord Rotterdam – Statistik & aktuelle Form

Feyenoord Rotterdam Logo

Angeführt von Routinier Dirk Kuyt konnte Feyenoord Rotterdam in der Spielzeit 2016/17 den 15. Titelgewinn der Vereinsgeschichte feiern. Ex-Nationalspieler Giovanni van Bronckhorst führte Feyenoord erstmals seit der Spielzeit 1998/99 wieder an die Spitze der Eredivisie. Zudem hat sich Feyenoord Rotterdam erstmals seit der Saison 2002/03 wieder für die Gruppenphase der UEFA Champions League qualifizieren können. Doch in eben jener muss der niederländische Meister aktuell sehr viel Lehrgeld bezahlen. Kuyt beendete seine Karriere mit dem Titelgewinn und ohne ihn fehlt die Erfahrung an allen Ecken und Enden. Van Bronckhorst hat eine blutjunge Mannschaft zur Verfügung, die auf diesem Niveau wenig bis kaum Erfahrungen bisher sammeln konnte. Dies macht sich dann auch durch einfache individuelle Fehler deutlich bemerkbar. Gegen die beiden „Großgewichte“ in dieser Gruppe – Manchester City und den SSC Neapel – gab es jeweils klare Niederlagen. Durch die Pleite im Hinspiel gegen Schachtjor Donezk sind die Chancen auf ein internationales Überwintern auf ein Minimum gesunken. Auf internationaler Bühne hat Feyenoord mittlerweile fünf Niederlagen am Stück einstecken müssen.

[pullquote align=“right“ cite=“Giovanni van Bronckhorst“]“Wir werden mit jedem Spiel in der Champions League besser. Das Hinspiel gegen Schachtjor war eine gute Leistung, ich hoffe wir können daran anknüpfen und dieses Mal die ersten Punkte holen.“[/pullquote]

Der Vorjahres-Meister (Bilanz 26-4-4) kann in dieser Saison allerdings auch national nicht an die starke Vorjahres-Saison anknüpfen. In der vergangenen Saison war Feyenoord von Spieltag Eins bis 34 durchgehend auf dem ersten Tabellenplatz zu finden. Aktuell steht der Meister mit nur 17 Zählern aus zehn Partien auf Platz Sechs. Der Rückstand auf Tabellenführer PSV Eindhoven beträgt schon stolze zehn Zähler. Symptomatisch für diese Saison sind die Leistungen des ehemaligen Leverkusen-Spielers Nicolai Jörgensen. Der Däne war in der vergangenen Saison mit 21 Toren und 14 Assists der überragende Akteur. Aktuell hält er lediglich bei einem Tor und zwei Assists. Bester Torschütze ist derzeit Flügelspieler Steven Berghuis, der in zehn Einsätzen immerhin schon sieben Mal treffen konnte. Die Aufgabe in der Ukraine wird durch ein enormes Verletzungspech nochmals erschwert. Der Meister muss mit Eric Botteghin, Jan-Arie van der Heijden, Sven van Beek, Mats Knoester sowie Renato Tapia auf nicht weniger als fünf Defensivspieler verzichten. Am Wochenende musste Kevin Diks, gelernter Außenverteidiger, in der Innenverteidigung ran, da mit Jeremiah St. Juste nur noch ein Innenverteidiger zur Verfügung steht.

In den jüngsten elf Pflichtspielen setzte es für Feyenoord Rotterdam nicht weniger als sechs Niederlagen. In diesem Zeitraum gab es nur drei Siege, zwei davon im niederländischen Pokalwettbewerb. In der Eredivise gab es nach vier Siegen zum Auftakt zuletzt nur noch einen Sieg in sechs Spielen zu bejubeln.

Beste Torschützen in der Liga:
7 Tore – Steven Berghuis
3 Tore – Jens Toornstra
3 Tore – Jean-Paul Boetius

Voraussichtliche Aufstellung von Feyenoord Rotterdam:
Jones – Haps, St. Juste, Diks, Nelom – El Ahmadi – Boetius, Amrabat, Vilhena, Berghuis – Jörgensen

Letzte Spiele von Feyenoord Rotterdam:
28.10.2017 – Roda JC Kerkrade vs. Feyenoord Rotterdam 1:1 (Eredivisie)
25.10.2017 – Feyenoord Rotterdam vs. Swift 4:1 (Pokal)
22.10.2017 – Feyenoord Rotterdam vs. Ajax Amsterdam 1:4 (Eredivisie)
17.10.2017 – Feyenoord Rotterdam vs. Schachtjor Donezk 1:2 (Champions League)
14.10.2017 – Feyenoord Rotterdam vs. PEC Zwolle 0:0 (Eredivisie)

 

Macht Leipzig einen Riesenschritt in Richtung Achtelfinale?
Porto vs. RB Leipzig, 01.11.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Ukraine Schachtjor Donezk vs. Feyenoord Rotterdam Netherlands Direkter Vergleich

Niederländische Mannschaften waren bis vor zwei Wochen noch eine Art „Rotes Tuch“ für den ukrainischen Meister Schachtjor Donezk. Die ersten vier Pflichtspiele gegen Teams aus der Eredivisie wurden allesamt verloren. Im De Kuip Stadion von Feyenoord Rotterdam konnte dieser Negativtrend gestoppt werden. Dank eines Doppelpacks des Brasilianers Bernard konnten sich die Gäste durchsetzen und machten einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale. In den letzten 15 Minuten mussten die Gäste nach einer gelb-roten Karte gegen Yaroslav Rakitsky in Unterzahl agieren, konnten den Sieg aber souverän über die Zeit retten. Abwehrboss Rakitsky wird aber im Rückspiel gesperrt fehlen.

Ukraine Schachtjor Donezk – Feyenoord Rotterdam Netherlands Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Ukraine Schachtjor Donezk vs. Feyenoord Rotterdam Netherlands

Feyenoord Rotterdram reist nur noch mit einer Mini-Chance nach Kharkiv. Nach drei Niederlagen hilft dem niederländischen Meister nur ein Sieg. Angesichts der bisherigen Leistungen ist dieser allerdings äußerst unwahrscheinlich. Die Wettquoten hierfür liegen bei einer 9,00. Schachtjor Donezk ist der haushohe Favorit in diesem Champions League Duell. Interwetten hat für den Heimsieg eine 1,40 im Angebot.

 

Key-Facts – Schachtjor Donezk vs. Feyenoord Rotterdam

  • Die letzten vier internationalen Heimspiele konnte Schachtjor Donezk jeweils gewinnen!
  • Das Hinspiel war für Schachtjor Donezk der erste Sieg gegen ein Team aus den Niederlanden – zuvor gab es vier Niederlagen in vier Spielen!
  • Feyenoord hat sechs der letzten elf Pflichtspiele verloren!

 

Zwar steht bei den Ukrainern hinter dem Einsatz von Bernard, Doppeltorschütze im Hinspiel, aktuell ein Fragezeichen, aber trotzdem spricht die individuelle Klasse hier für die Hausherren. Feyenoord ist „zu grün“ auf internationaler Bühne und befindet sich zudem im Formtief (sechs Niederlagen in den letzten elf Spiele, nur drei Siege, zwei davon im Pokalwettbewerb). Zudem gibt es enorme Personalprobleme in der Defensive. Alles Vorzeichen, die hier nicht auf eine Überraschung schließen lassen. Wetten auf den Heimsieg bieten sich angesichts dieser Ausgangssituation an, auch wenn die Wettquoten schon sehr niedrig sind.

5€ auf die Königsklasse wetten & 30€ in Gratiswetten kassieren
William Hill Neukunden Spezial Bonus zum 4.CL-Spieltag!

 

Beste Wettquoten für Ukraine Schachtjor Donezk vs. Feyenoord Rotterdam Netherlands 01.11.2017

Ukraine Sieg Schachtjor Donezk: 1.40 @Interwetten
Unentschieden: 6.00 @Bet365
Netherlands Sieg Feyenoord Rotterdam: 9.00 @William Hill

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Schachtjor Donezk / Unentschieden / Sieg Feyenoord Rotterdam:

1: 72%
X: 17%
11%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League EU & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Champions League Spiele 31.10. - 01.11.2017 (4. Spieltag)

Datum/Zeit Land Spiel Bemerkung
31.10./20:45 es Manchester United - Benfica Lissabon 2:0 CL 4. Spieltag
31.10./20:45 es FC Basel - ZSKA Moskau 1:2 CL 4. Spieltag
31.10./20:45 es Celtic Glasgow - Bayern 1:2 CL 4. Spieltag
31.10./20:45 es PSG - Anderlecht 5:0 CL 4. Spieltag
31.10./20:45 es AS Rom - Chelsea 3:0 CL 4. Spieltag
31.10./20:45 es Atletico Madrid - Qarabag 1:1 CL 4. Spieltag
31.10./20:45 es Sporting Lissabon - Juventus 1:1 CL 4. Spieltag
31.10./20:45 es Olympiakos Piräus - Barcelona 0:0 CL 4. Spieltag
01.11./18:00 es Besiktas - Monaco 1:1 CL 4. Spieltag
01.11./20:45 es Sevilla - Spartak Moskau 2:1 CL 4. Spieltag
01.11./20:45 es Liverpool - Maribor 3:0 CL 4. Spieltag
01.11./20:45 es Neapel - Manchester City 2:4 CL 4. Spieltag
01.11./18:00 es Schachtjor Donezk - Feyenoord Rotterdam3:1 CL 4. Spieltag
01.11./20:45 es FC Porto - RB Leipzig 3:1 CL 4. Spieltag
01.11./20:45 es Tottenham - Real Madrid 3:1 CL 4. Spieltag
01.11./20:45 es Dortmund - APOEL Nikosia 1:1 CL 4. Spieltag