Enthält kommerzielle Inhalte

Skispringen

Ruka Skispringen Herren 28.11.2020, Favoriten & Wettquoten

Abgespecktes Feld in Ruka

Levin Leitl   27. November 2020
Favoriten Skispringen in Ruka 2020
Können Eisenbichler und Geiger in Ruka wieder aufs Treppchen fliegen? © GEPA pictures

Die zweite Etappe des Weltcups der Skispringer steht an diesem Wochenende auf dem Programm. Am Samstag und Sonntag geht es auf der Rukatunturi-Schanze in Finnland um Weltcuppunkte. Was allerdings möglichst vermieden werden sollte, ist nun bereits passiert. Gleich zwei Nationen mussten ihre Teilnahme an den beiden Springen absagen.

Inhaltsverzeichnis

Dass die russische Mannschaft wegen positiver Tests innerhalb des Teams nicht antreten kann, sollte nur wenig Auswirkungen auf den Kampf um den Sieg haben. Bei den Österreichern sieht es anders aus. Einige Top-Athleten befinden sich in häuslicher Isolation. Immerhin schickt der ÖSV sein B-Team nach Finnland und hat zumindest einige Springer, wenngleich ohne große Siegchancen, am Start.

Beim Skispringen in Ruka reduziert sich der Kreis der Favoriten damit zusehends. An der Rolle von Markus Eisenbichler ändert sich aber nichts. Der Sieger von Wisla ist bei den besten Buchmachern nun auch in Kuusamo der erster Anwärter auf den Sieg, was vielleicht noch mehr gilt, weil die Rukatunturi-Schanze beinahe eine Flugschanze ist, was dem Deutschen zu Gute kommt.

 

Siegerliste Skispringen in Ruka:
30.11.2019 1. Norway Tande 2. Austria Aschenwald 3. Slovenia Lanisek
25.11.2018: 1. Japan Kobayashi 2. Germany Wellinger 3. Poland Stoch
24.11.2018: 1. Japan Kobayashi 2. Poland Stoch 3. Poland Zyla
26.11.2017: 1. Slovenia Damian 2. Norway Forfang 3. Germany Wellinger
26.11.2016: 1. Germany Freund 2. Norway Tande 3. Austria Fettner

 

Karl Geiger sollte wohl einer der heißesten Konkurrenten werden. Ansonsten sollten die Polen um Piotr Zyla sicherlich vorne erwartet werden. Vielleicht kann auch der Norweger Halvor Egner Granerud in die Fußstapfen von Daniel-Andre Tande springen, der im Vorjahr in Ruka gewann. Anze Lanisek aus Slowenien sollte den erweiterten Kreis der Favoriten beim Skispringen in Ruka schon beschließen.

Wer gewinnt das Skispringen in Ruka am 28.11.2020? – Quoten *

Sportler Quote Wettanbieter
Germany Markus Eisenbichler 3.00 Wettquoten Bet365
Germany Karl Geiger 4.50 Wettquoten Bet365
Norway Halvor Egner Granerud 6.00 Wettquoten Bet365
Poland Dawid Kubacki 9.00 Wettquoten Bet365
Poland Kamil Stoch 9.00 Wettquoten Bet365
Japan Yukiya Sato 14.00 Wettquoten Bet365
Poland Piotr Zyla 17.00 Wettquoten Bet365
Germany Pius Paschke 23.00 Wettquoten Bet365

18+ | AGB beachten
Wettquoten Stand: 27.11.2020, 06:30 Uhr

Die Favoriten beim Skispringen in Ruka am 28.11.2020

Germany Markus Eisenbichler
Position im Gesamtweltcup 2020/21: 1.

Lange Zeit stand Markus Eisenbichler im Schatten seiner Teamkollegen. Inzwischen ist der Bayer die unangefochtene Nummer eins unter den DSV-Adlern. Dieses Standing hat er sich nicht nur durch seine drei WM-Titel im letzten Jahr in Seefeld erarbeitet. Es ist erstaunlich, dass der Deutsche mehr WM-Goldmedaillen hat als Siege in Weltcupspringen.

Eisenbichler erstmals Weltcup-Führender

„Es ist eher eine Fliegerschanze, das kommt mir entgegen. Ich muss meine Sachen machen, wie beim Auftakt in Wisla – und mein stabiles Niveau festigen. Das wird nicht einfach.“

Markus Eisenbichler

Der Erfolg in der Vorwoche in Wisla war nämlich erst sein zweiter Weltcupsieg überhaupt. Damit tritt er nun erstmals bei einem Weltcupwochenende als Führender in der Gesamtwertung im gelben Leibchen an. In Ruka gilt es nun, den Eindruck aus Wisla zu bestätigen und die Gunst der Stunde zu nutzen, wenn einige starke Konkurrenten nicht am Start sind.

Die Rukatunturi-Schanze sollte dem Flieger eigentlich liegen, doch Top-Resultate holte Markus Eisenbichler in Kuusamo bisher nicht. Bei den letzten drei Springen kam er nicht einmal unter die Top Ten. Zuletzt reichte es nur zu den Rängen 25 und 23. Selten spielten Form und Rahmenbedingungen dem Sieger von Wisla aber so in die Karten wie an diesem Wochenende.

Sieger beim Skispringen in Ruka?
Eisenbichler
3.00
Geiger
4.50

Bei Bet365 wetten

(Wettquoten vom 27.11.2020, 06:30 Uhr)

Germany Karl Geiger
Position im Gesamtweltcup 2020/21: 2.

Karl Geiger ist im Grunde der erfolgreichste Skispringer des Jahres 2020. Zum Ende der vergangenen Saison hat der Deutsche vier Weltcupsiege gefeiert und sich damit deutlich ins Rampenlicht befördert. Damit hat er dreimal so viele Weltcuperfolge wie Markus Eisenbichler auf dem Konto und dennoch ist der 27jährige am Samstag in Ruka lediglich ein Mitfavorit.

Geiger mit vier Weltcupsiegen in 2020

In der aktuellen Verfassung und noch dazu ohne die Konkurrenz aus dem österreichischen Lager, wäre es keine Überraschung, wenn Karl Geiger seinen Podestplatz von Wisla wiederholen könnte. Selbst einen Sieg können wir nicht ausschließen. Auf alle Fälle gilt es, beim Skispringen der Herren in Ruka, die Wettquoten auf einen Sieg des Deutschen zu prüfen.

Gerade die Rukatunturi-Schanze scheint dem Oberstdorfer zu liegen Bei den letzten sechs Wettkämpfen in Ruka landete Karl Geiger fünfmal unter den Top Ten. Das war allerdings alles vor der Zeit, als sich Geiger in der Weltspitze etablierte. Von daher deuten die Notierungen beim Wettanbieter Bet365 darauf hin, dass es erneut einen deutschen Zweikampf um den Tagessieg geben kann.

Norway Halvor Egner Granerud
Position im Gesamtweltcup 2020/21: 4.

Ist man noch ein Newcomer, wenn man im fünften Jahr im Weltcup mit dabei ist? Diese Frage muss jeder für sich selbst beantworten. Klar ist allerdings, dass Halvor Egner Granerud bisher wenig in Erscheinung getreten ist. Einen Weltcupsieg gab es bisher noch gar nicht zu feiern und selbst ein Platz auf dem Treppchen kann der 24jäjhrige noch nicht vorweisen.

Granerud mit starkem Wochenende in Wisla

Dennoch sieht es danach aus, als ob Halvor Egner Granerud in dieser Saison die Rolle des stärksten Norwegers übernehmen kann. In der vergangenen Woche in Wisla hat er in der Qualifikation, im Teamspringen, wo er der beste Mann des Tages war, und mit Rang vier im abschließenden Einzelwettbewerb gezeigt, dass mit ihm zu rechnen ist.

Seine Resultate auf der Rukatunturi-Schanze sind sehr ausbaufähig. Im Weltcup gelang ihm im Jahr 2017 als bestes Resultat einmal ein 22. Platz. Im Continental Cup, der zweiten Liga der Skispringer, wurde er in Kuusamo vor gut einem Jahr einmal Neunter und einmal Zehnter. Das klingt alles kaum nach guten Chancen am Samstag, doch die aktuelle Form macht zumindest Hoffnung, dass er das deutsche Duo unter Druck setzen kann.

Sieger beim Skispringen in Ruka?
Granerud
6.00
Kubacki
9.00

Bei Bet365 wetten

(Wettquoten vom 27.11.2020, 06:30 Uhr)

Skispringen am 28.11.2020 in Ruka – Außenseiter

Die getesteten Wettbüros werfen drei Favoriten in den Ring. Das waren auch die besten drei Athleten der Vorwoche, die nun in Ruka am Start sind. Durch den Rückzug des A-Teams aus Österreich fällt es nun schwer, überhaupt noch Außenseiter zu finden. Aus dem deutschen Lager könnte womöglich Pius Paschke noch in den vorderen Bereich springen.

Polnisches Team zu beachten

Eventuell ist das polnische Team aber etwas interessanter. Kamil Stoch, Piotr Zyla oder Dawid Kubacki haben mit Sicherheit das Zeug dazu, sich im Vorderfeld zu platzieren. Alle haben sogar die Klasse, den Sieg einzufahren, nur die Form stimmt noch nicht so ganz. Deshalb lief es in der letzten Woche in der Heimat auch noch nicht so gut. Vielleicht schaffen die Polen nun in Finnland einen Sprung nach vorne.

Für weitere vielversprechende Außenseiter müssen wir dann tatsächlich lange suchen. Am ehesten sollte noch der Slowene Anze Lanisek in der Lage sein, um die Podestplätze mitzuspringen. In der letzten Woche in Wisla landete er immerhin auf dem sechsten Platz. Die Wettbüros halten allerdings wenig von der Idee, den Slowenen auch nur als Geheimtipp anzusehen.
 

Unibet 400 Prozent Bonus
AGB gelten | 18+

 

Prognose & Wettbasis-Trend – Wer gewinnt das Skispringen in Ruka am 28.11.2020?

Es deutet alles daraufhin, beim Skispringen in Ruka Wetten auf einen weiteren deutschen Sieg zu platzieren. Markus Eisenbichler wird als Favorit angesehen, weil ihm die große Schanze in Finnland womöglich am besten liegen könnte. Immerhin ist der Bayer eher auf dem großen Bakken zu Hause und ist ein Experte im Skifliegen.

Karl Geiger wird als der größte Widersacher angesehen. Wir denken sogar, dass der 27jährige etwas stärker anzusehen ist, weil er In Ruka bisher im Grunde im jedem Jahr überzeugt hat, ohne allerdings dabei auf das Podium zu springen. Ansonsten erwarten wir Halvor Egner Granerud, Piotr Zyla, Dawid Kubacki und Kamil Stoch noch im vorderen Bereich.

Key-Facts – Skispringen in Ruka – Wetten
  • Österreich tritt wegen der Isolation des A-Teams mit der B-Mannschaft an.
  • Eisenbichler ist erstmals Führender im Weltcup.
  • Geiger gewann im Kalenderjahr 2020 bereits viermal.

Der Sieg sollte allerdings nur über die beiden Deutschen gehen. Vielleicht ist es eine 50:50-Chance, auf wen man sich festlegt. Angesichts der Quoten von 3,00 bzw. 4,50 lässt sich der Einsatz vielleicht sogar aufteilen. Das Risiko wird minimiert, der Gewinn allerdings auch. Wir können uns vorstellen, beim Skispringen in Ruka auf einen Sieg von Markus Eisenbichler oder Karl Geiger zu wetten.

Skispringen in Ruka, 28.11.2020: Wettquoten *

Sportler Quote Wettanbieter
Germany Markus Eisenbichler 3.00 Wettquoten Bet365
Germany Karl Geiger 4.50 Wettquoten Bet365
Norway Halvor Egner Granerud 6.00 Wettquoten Bet365
Poland Dawid Kubacki 9.00 Wettquoten Bet365
Poland Kamil Stoch 9.00 Wettquoten Bet365
Japan Yukiya Sato 14.00 Wettquoten Bet365
Poland Piotr Zyla 17.00 Wettquoten Bet365
Germany Pius Paschke 23.00 Wettquoten Bet365

18+ | AGB beachten
Wettquoten Stand: 27.11.2020, 06:30 Uhr