Enthält kommerzielle Inhalte

Real Madrid vs. Juventus, 11.04.2018 – Champions League

Formsache für die Königlichen bei Buffon-Abschied?

Spain Real Madrid vs. Juventus Italy 11.04.2018, 20:45 Uhr – Champions League (Endergebnis 1:3)

Eigentlich sind es die großen Spiele in der Champions League, die jeden Fußballfan elektrisieren. Wenn die besten Kicker der Welt ihre Kräfte in den KO-Spielen messen, dann kommt dieses Gefühl der Spannung auf, das wir in dieser Saison im Viertelfinale der Champions League komplett vermissen. Gerade in den Rückspielen geht es in der Regel um alles. Das ist heuer leider nicht der Fall. Im Grunde genommen sind alle vier Viertelfinales in der europäischen Königsklasse bereits nach den Hinspielen vorentschieden. Sollte es anders kommen, wären wir doch sehr überrascht. Im Rückspiel zwischen Real Madrid und Juventus Turin wird nichts anbrennen, dafür legen wir die Hand ins Feuer.

Inhaltsverzeichnis

Die Entscheidung ist bereits in der vergangenen Woche beim Hinspiel in Turin gefallen. Es war keine Gala-Vorstellung vom Titelverteidiger, aber Real Madrid setzte sich am Ende doch wieder souverän mit 3:0 durch. Wir sparen uns an dieser Stelle die Recherchen, wann zuletzt ein Klub das Hinspiel daheim mit 0:3 verloren und die Geschichte dann im Rückspiel noch gedreht hat, zumal die alte Dame eben auch bei den Königlichen in Madrid antreten muss. Wer den Einzug in das Halbfinale festmacht, steht zu 99,99 Prozent fest. Die Frage ist aber, wie dieses Rückspiel im Bernabeu ausgehen wird. Wir denken, dass Real auch in diesem Match die besseren Aussichten haben sollte. Für die Madrilenen zählt in dieser Spielzeit ohnehin nur noch die Königsklasse. Juve hat noch einige nationale Aufgaben zu bewältigen, denn immerhin geht es noch um den Scudetto und auch das Finale in der Coppa Italia wird noch gespielt. Da ergibt es Sinn, wenn einige Akteure Körner sparen können. Häufig kommt es nicht vor, aber wir können uns schon vorstellen, dass Massimiliano Allegri in der Königsklasse einige Spieler schonen wird, denn die Prioritäten haben sich bei den Italienern nach dem Hinspiel doch deutlich verschoben. Es spricht eine ganze Menge dafür, dass Real sich auch in diesem Rückspiel durchsetzen kann, wobei dieses Match auch eher den Charakter eines Freundschaftsspiels hat, was durchaus auch zu einem langweiligen Remis führen kann. Das Rückspiel im Viertelfinale der Champions League zwischen Real Madrid und Juventus Turin im Estadio Bernabeu erfolgt am 11.04.2018 um 20:45 Uhr.

Infografik Real Madrid Juventus 2018

Spain Real Madrid – Statistik & aktuelle Form

Real Madrid Logo

Alle Augen der Königlichen sind nun auf die Champions League gerichtet. In La Liga hat Real bereits 15 Punkte Rückstand auf den FC Barcelona. Schon jetzt verweigerte Zinedine Zidane ein mögliches Spalier, das im Allgemeinen in Spanien obligatorisch ist, sollte Barca vor dem Classico Ende April als Meister feststehen. Momentan werden die Königlichen in La Liga nur auf Rang vier geführt. Das Ziel ist es aber offenbar, Atletico Madrid und Valencia noch zu überholen und Vizemeister zu werden. Bis dahin sind es noch vier Punkte. Durchaus möglich, dass es noch klappt, aber die Champions League steht doch über allem. In den letzten Wochen ist ein Formanstieg bei den Königlichen unverkennbar. Aus den letzten sieben Spielen holte Real Madrid sechs Siege und musste sich nur einmal mit einem Unentschieden zufrieden geben. Bitter an diesem Remis war allerdings, dass jenes am vergangenen Wochenende zustande kam und der Kontrahent ausgerechnet der Lokalrivale Atletico Madrid war. Das war natürlich die Gelegenheit, den Rückstand auf Platz zwei zu verkürzen, doch Real ließ diese Chance ungenutzt.

Dabei waren die Königlichen die bessere Mannschaft, die deutlich mehr in das Spiel investierte. Folgerichtig ging Real in der 53. Minute durch Cristiano Ronaldo mit 1:0 in Führung.

„Jeder meint, dass wir schon etwas gewonnen hätten. So sollten wir nicht denken. Wir sollten nicht denken, dass wir schon im Halbfinale stehen. Wir werden am Mittwoch sehr leiden.“

Zinedine Zidane
Vier Minuten später kam Atletico jedoch zum Ausgleich. Das 1:1 war auch der Endstand. Nach dem Spiel musste sich Zidane noch rechtfertigen, warum er Cristiano Ronaldo auswechselte. Auch Superstars brauchen eben eine Pause. Am Mittwoch wird er aber wieder mit dabei sein, denn Zinedine Zidane ist der Meinung, dass seine Mannschaft noch einmal Gas geben muss, um in das Halbfinale der Königsklasse einzuziehen: „Jeder meint, dass wir schon etwas gewonnen hätten. So sollten wir nicht denken. Wir sollten nicht denken, dass wir schon im Halbfinale stehen. Wir werden am Mittwoch sehr leiden.“ Vielleicht übertreibt der Coach der Madrilenen da ein wenig. Sicher ist aber, dass es in der Innenverteidigung Probleme geben könnte. Kapitän Sergio Ramos ist gesperrt. Nacho Fernandez wird verletzungsbedingt ausfallen. Nebel Raphael Varane wäre nun Jesus Vallejo vorgesehen, aber der ist auch nicht ganz fit, könnte vielleicht aber am Mittwoch gerade noch einsatzfähig sein. Ansonsten wird Zidane in der Viererkette zaubern müssen. Allerdings sind das auch die einzigen personellen Sorgen beim Titelverteidiger. Darüber hinaus hat Real Madrid alle Akteure an Bord.

Voraussichtliche Aufstellung von Real Madrid:
Keylor Navas – Daniel Carvajal, Raphael Varane, Jesus Vallejo, Marcelo – Casemiro, Toni Kroos, Luka Modric – Isco, Karim Benzema, Cristiano Ronaldo – Trainer: Zinedine Zidane

Letzte Spiele von Real Madrid:
08.04.2018 – Real Madrid vs. Atletico Madrid 1:1 (La Liga)
03.04.2018 – Juventus Turin vs. Real Madrid 0:3 (Champions League)
31.03.2018 – Las Palmas vs. Real Madrid 0:3 (La Liga)
18.03.2018 – Real Madrid vs. Girona 6:3 (La Liga)
10.03.2018 – SD Eibar vs. Real Madrid 1:2 (La Liga)

 

 

Italy Juventus – Statistik & aktuelle Form

Juventus Logo

Offiziell gibt die alte Dame aus Italien noch einmal eine Kampfansage an Real Madrid heraus. Diese darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich die Prioritäten bei Juve nach der Hinspielpleite nun deutlich in Richtung der nationalen Aufgaben verschoben haben. Womöglich werden die Zuschauer im Bernabeu am Mittwoch Zeuge des letzten Auftritts von Torwart-Legende Gianluigi Buffon in der Champions League. Ein Finale wäre wahrscheinlich ein würdigerer Abgang gewesen, aber seinen letzten Auftritt in der Königsklasse im Bernabeu zu begehen, ist auch sehr stilvoll. Bevor wir aber zu viel Abgesang anstimmen, zeigen wir lieber die durchaus gute Form der alten Dame. Juventus Turin hat in den letzten 27 Spielen eben nur diese eine Niederlage gegen Real Madrid kassiert. Vor diesem Hintergrund sind Träumereien erlaubt. Am letzten Wochenende hat Juventus die Tabellenführung in der Serie A durch einen 4:2-Auswärtssieg bei Benevento Calcio behauptet. Das Polster auf den Verfolger SSC Neapel beläuft sich weiterhin auf vier Punkte.

Massimiliano Allegri hat zahlreiche Akteure geschont und eine erweiterte B-Elf ins Rennen geschickt. Lange Zeit sah es danach aus, als könnte vielleicht sogar etwas schiefgehen. .

„Wir müssen noch den letzten Tropfen Energie für den Scudetto, die Coppa Italia und natürlich das Rückspiel in Madrid einsetzen. Wir müssen in Madrid eine Top-Leistung erbringen, während die Welt zuschaut und dann werden wir sehen was passiert.“

Massimiliano Allegri
Paulo Dybala brachte Juventus gleich dreimal in Führung, doch Benevento gelang zumindest zweimal der Ausgleich. Nach dem Dreierpack von Dybala durfte auch Douglas Costa sich noch einmal in die Torschützenliste eintragen. Ob dieser Erfolg nun unbedingt eine breite Brust für das Duell in Madrid bewirkt hat, wird sich zeigen. Massimiliano Allegri macht aber noch einmal deutlich, dass er schon noch Hoffnungen hat, auch das Unmögliche möglich zu machen: „Wir müssen noch den letzten Tropfen Energie für den Scudetto, die Coppa Italia und natürlich das Rückspiel in Madrid einsetzen. Wir müssen in Madrid eine Top-Leistung erbringen, während die Welt zuschaut und dann werden wir sehen was passiert.“ Nach dem Wochenende steht wohl schon wieder eine größere Rotation an. Auf zwei Akteure wird Juve auf jeden Fall verzichten müssen. Federico Bernadeschi wird verletzt nicht zur Verfügung stehen. Paulo Dybala sitzt nach seinem Platzverweis im Hinspiel eine Sperre ab.

Voraussichtliche Aufstellung von Juventus:
Gianluigi Buffon – Alex Sandro, Giorgio Chiellini, Mehdi Benatia, Mattia de Sciglio – Blaise Matuidi, Miralem Pjanic, Sami Khedira – Mario Mandzukic, Douglas Costa, Gonzalo Higuain – Trainer: Massimiliano Allegri

Letzte Spiele von Juventus:
07.04.2018 – Benevento vs. Juventus Turin 2:4 (Serie A)
03.04.2018 – Juventus Turin vs. Real Madrid 0:3 (Champions League)
31.03.2018 – Juventus Turin vs. AC Milan 3:1 (Serie A)
17.03.2018 – Spal Ferrara vs. Juventus Turin 0:0 (Serie A)
14.03.2018 – Juventus Turin vs. Atalanta Bergamo 2:0 (Serie A)

 

Kann Boca im Allianz Parque überraschen?
Palmeiras vs. Boca Juniors, 11.04.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Spain Real Madrid vs. Juventus Italy Direkter Vergleich

Es sind die ganz großen Spiele, wenn Real Madrid und Juventus Turin ihre Kräfte messen. Zwei der besten europäischen Klubs aller Zeiten stehen für nachhaltigen Erfolg und von daher ist es auch nicht verwunderlich, dass sich diese beiden Teams bereits zweimal im Finale der Champions League gegenüberstanden. Beide Male behielten die Madrilenen die Oberhand, die aber im direkten Vergleich insgesamt gar nicht so weit vorne sind. Nach 20 Spielen steht es nach Siegen 10:8 für Real Madrid. Nur zwei Partien endeten mit einem Remis. Das Hinspiel in der vergangenen Woche war natürlich eine ganz bittere Pille für die alte Dame. Gleich mit 0:3 ging Juventus vor eigenem Publikum baden. Cristiano Ronaldo brachte die Königlichen, unter anderem mit einem sensationellen Fallrückzieher, mit 2:0 nach vorne, ehe Paulo Dybala per Ampelkarte des Platzes verwiesen wurde. In Überzahl gelang Marcelo noch der Treffer zum 3:0-Endstand.

Spain Real Madrid – Juventus Italy Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Spain Real Madrid vs. Juventus Italy

Wir können uns vorstellen, dass beide Mannschaften am Mittwoch nicht zwingend an ihr Limit gehen werden. Daran könnte vielleicht nur ein frühes Tor von Juventus Turin etwas ändern. Wir denken aber, dass es für Turin auf keinen Fall zum Weiterkommen reichen wird. Real Madrid hat in den vergangenen Wochen wieder gut performt und seit sieben Spielen nicht mehr verloren. Dabei gab es nur ein Remis gegen den Lokalrivalen Atletico. Allerdings ist auch Juventus in Topform und unterlag in den letzten 27 Spielen nur ein einziges Mal. Diese Niederlage musste die Elf von Massimiliano Allegri aber ausgerechnet gegen Real Madrid hinnehmen. Eine offene Rechnnung besteht zweifelsfrei noch. Ob Juventus diese im Rückspiel einfordern kann, wird sich zeigen.

 

Key-Facts – Real Madrid vs. Juventus

  • Real Madrid hat in den letzten sieben Spielen sechs Siege und ein Unentschieden eingefahren.
  • In den vergangenen 27 Spielen hat Juventus Turin nur diese eine Pleite gegen Real Madrid kassiert.
  • In 20 Spielen trennten sich die Großmächte nur zweimal mit einem Remis.

 

Wir denken, dass Real Madrid eher in der Favoritenrolle sein sollte. Mehrfach haben die Königlichen der alten Dame in den letzten Jahren die Grenzen aufgezeigt. Die Wettquoten zeigen an, dass die Buchmacher auch heuer wieder davon ausgehen, dass Real das Rückspiel gewinnen sollte. Das ist bei einem Spiel mit fast keiner Spannung immer schwer zu sagen. Wir wissen nicht genau, wie die Formationen aussieht und wie die Motivation verlagert ist. Von daher sehen wir den Value auf den Quoten für einen Heimsieg eher nicht. Auch wenn ein Remis zwischen beiden Klubs eher nicht so häufig vorkommt, können wir uns vorstellen, dass es in einem von Taktik geprägtem Spiel dieses Mal zu einem Unentschieden kommen könnte. Die Quoten sind mit bis zu 4,50 äußerst attraktiv. Vermutlich würden wir deshalb auch tatsächlich darauf wetten, dass es am Mittwoch im Bernabeu keinen Sieger gibt.

 

Kann Sevilla den Bayern Probleme bereiten?
Bayern – Sevilla 11.04.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Beste Wettquoten* für Spain Real Madrid vs. Juventus Italy 11.04.2018

Spain Sieg Real Madrid: 1.65 @Interwetten
Unentschieden: 4.50 @Unibet
Italy Sieg Juventus: 5.50 @Bet365

(Wettquoten vom 09.04.2018, 12:10 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Real Madrid / Unentschieden / Sieg Juventus:

1: 61%
X: 22%
2: 17%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League EU & das gewünschte Thema auswählen).[TABLE_NEWS=3631]