NHL New York Rangers vs. Carolina Hurricanes, 12.03.2018

Können die Hurricanes die Rangers im Osten auf Distanz halten?

/
Boyle - Brassard (New York Rangers)
Boyle - Brassard (New York Rangers) ©

United States New York Rangers – Carolina Hurricanes United States 12.03.2018 7:00 pm Uhr (MEZ 13.03.2018 – 01:00 Uhr) – NHL (Endstand 6:3)

Krisentreffen im Big Apple. Denn sowohl die gastgebenden New York Rangers als auch die Carolina Hurricanes sind weit entfernt von den Playoff-Rängen und sollte nicht eines der Teams noch einen Lauf starten können, dann wird die Post Season wohl ohne diese beiden Mannschaften stattfinden. Vor allem für die erfolgsverwöhnten Rangers wäre das schon eine riesige Enttäuschung, schließlich haben sie in den letzten sieben Jahren immer die Playoffs erreicht und zählten nicht selten sogar zu den Geheimfavoriten. Allerdings hat sich in den letzten Jahren schon abgezeichnet, dass es schwierig werden könnte die Topspieler alle zu halten und um sie herum eine jüngere Truppe aufzubauen. So überraschte es auch nicht, dass kürzlich erst mit Rick Nash und Ryan McDonagh zwei weitere langjährige Stützen den Verein verlassen haben, um sich Stanley Cup Contendern anzuschließen. Damit wurde wohl auch dem letzten Rangers-Fan klar, dass die Vereinsführung die Saison aufgegeben hat und sich bereits um die Zusammenstellung des Teams für die nächste Spielzeit kümmert. Heißt das jetzt, dass die Rangers nun in den Lose-Modus schalten werden, um ihre Draft-Picks zu verbessern? Nein, denn erstens kann sich eine Franchise aus New York so etwas aus marketingtechnischer Sicht nicht erlauben und zweitens stehen noch genügend Prestige-Duelle auf dem Programm gegen Teams, die man unter keinen Umständen stärken möchte.

So ein Duell kommt nun auch am Montag auf uns zu. Denn gegen die Hurricanes geht es traditionell hoch her im Madison Square Garden und da sie nur einige Punkte hinter den Playoff-Rängen liegen, rechnen sich die Canes auch noch etwas mehr aus. Vor allem der Erfolg kürzlich in Chicago bei den Blackhawks hat den Glauben an eine Aufholjagd in der Eastern Conference noch einmal aufkeimen lassen bei Carolina. Wenn wir auf ihr Restprogramm schauen, dann spielen sie in den nächsten Wochen gegen einige bereits abgeschlagene Teams, was ihre Chancen weiter erhöhen könnte, einen Lauf zu starten. Dafür müssen sie jetzt aber unbedingt bei den gebeutelten Rangers gewinnen. Auch wenn die den ein oder anderen Leistungsträger abgeben mussten, so verfügen sie natürlich immer noch über eine starke Mannschaft, die dem Heimpublikum auch etwas bieten möchte. Wir gehen deshalb davon aus, dass es am Montag nicht zu einem Schaulaufen kommen wird, sondern die Strafbänke sogar öfter gefüllt sein werden, als dies normalerweise der Fall ist. Es würde uns zudem nicht überraschen, wenn auch die Handschuhe wieder mal fliegen und es zu einem Faustkampf kommt. Einen leichten Vorteil sehen wir, nicht beim Faustkampf, sondern beim Spiel selbst, auf Seiten der Hurricanes, für die es einfach noch um etwas mehr geht. Spielbeginn im Madison Square Garden ist um 01:00 Uhr deutscher Zeit – die Partie kann live im NHL Gamecenter verfolgt werden.

Alle Wettbasis-Artikel mit Wettempfehlungen und -Tipps in der Übersicht!
Wettempfehlungen Tipps Stategien in der Übersicht!

 

United States New ork Rangers – Statistiken & aktuelle Form

Die Rangers sind weiter im Niemandsland der Tabelle im Osten gefangen. Auf den letzten Wild Card Spot fehlen inzwischen bereits zehn Punkte und bei nur noch 14 ausstehenden Spielen müsste schon sehr viel passieren, um diese Lücke noch zu schließen. Vor allem, da es an der Grenze sehr eng zugeht und viele Mannschaften annähernd punktgleich sind. Dass die alle schwächeln werden, davon ist nicht auszugehen. Somit müssen sich die Rangers damit begnügen, die restlichen Spiele ausschließlich für ihre Fans zu absolvieren und dem ein oder anderen Konkurrenten in die Suppe zu spucken. Den Hurricanes zum Beispiel, die momentan vier Punkte vor ihnen liegen und damit noch etwas bessere Chancen auf die Post Season haben. Damit könnten die Rangers mit einem Erfolg auch deren Playoff-Pläne fast schon zum Einstürzen bringen. „Wenn wir schon fallen, dann reißen wir wenigstens noch unsere Erzfeinde mit“ so könnte also das Motto der Rangers für diese Partie lauten. Zwar sind die größten Erzfeinde der Rangers immer noch die Islanders und die Devils, aber auch die Hurricanes sind im Big Apple nicht gerade gut gelitten.

Doch wie kam es dazu, dass die Rangers jetzt sogar nicht mal mehr zuhause gegen die Hurricanes als die Favoriten gelten? Das hat viele Gründe, die sich in dieser Saison nur endgültig summiert haben. Die Mannschaft wurde schon seit einiger Zeit nicht mehr richtig verjüngt und der Umbruch verschlafen. Dass nun vor zwei Wochen mit Rick Nash und Ryan McDonagh zwei ältere Leistungsträger abgegeben wurden, das kam auf der einen Seite zu spät, auf der anderen sah es vielmehr nach einer Verzweiflungstat eines in die Kritik geratenen Managements aus. Vor allem defensiv geben die Rangers in dieser Saison ein jämmerliches Bild ab und von ihren derzeitigen Verteidigern hat höchstens Marc Staal bereits seine NHL-Tauglichkeit bewiesen. Dass auch er dabei nur 37 Tore erzielen konnte, zeigt das nächste Problem des Rangers-Kaders: ihre Defensivspieler sind zu schlecht in der Offense und können das Spiel auch nicht richtig lenken, wie dies beispielsweise einem Erik Karlsson oder einem Brent Burns tagtäglich gelingt. Dieses Problem besteht jedoch bereits seit einigen Monaten und wurde lange Zeit dadurch vertuscht, dass ihr Goalie Henrik Lundqvist auf überragendem Niveau agiert hat. Seitdem er jedoch auch ein wenig schwächelt, werden diese Probleme schonungslos aufgedeckt. Wir sind sehr gespannt, wie sie in den restlichen Spielen der Saison auftreten werden und ob es ihnen gelingt, wenigstens noch die eigenen Fans auf ihrer Seite zu behalten. Sollte Lundqvist aber keine Top-Leistung abrufen können, rechnen wir eher mit einer weiteren Rangers-Pleite.

Top-Scorer:

1) Vladislav Namestnikov – 21 Tore und 25 Assists
2) Mats Zuccarello – 10 Tore und 34 Assists
3) Pavel Buchnevich – 14 Tore und 22 Assists

Voraussichtliche Aufstellung:

G: Sweden Henrik Lundqvist
D: United States Brady Skjei
D: Canada John Gilmour
R: Russian Federation Pavel Buchnevich
C: Canada David Desharnais
L: United States Chris Kreider

Letzte Spiele:

  • 10.03.2018 Florida Panthers – New York Rangers 4:3 n.P.
  • 08.03.2018 Tampa Bay Lightning – New York Rangers 5:2
  • 06.03.2018 New York Rangers – Winnipeg Jets 0:3
  • 03.03.2018 Edmonton Oilers – New York Rangers 2:3
  • 02.03.2018 Calgary Flames – New York Rangers 1:3

 

Cash Back gibt’s, wenn genau eine Auswahl der Kombiwette falsch ist
Tipbet Kombiwetten Versicherung bis 100€

 

United States Carolina Hurricanes – Statistiken & aktuelle Form

Sechs Punkte beträgt der Rückstand inzwischen auf den achten Platz in der Eastern Conference, nachdem die Hurricanes zwischendurch sogar wieder ganz nah dran waren am letzten Wild Card Spot. Doch aufgeben gilt nicht in Carolina, vor allem da sie seit 2009 bereits nicht mehr die Playoffs erreicht haben. Da sind sechs Punkte Rückstand doch so gut wie nichts. Während es bei den Rangers allerdings defensiv hapert, kann man dies von den Canes hauptsächlich in der Offensive sagen. Mit ihren 181 erzielten Treffern liegen sie NHL weit nur auf dem 26. Platz, womit schon mal geklärt wäre, was sich verbessern muss, um noch auf den Playoff-Zug aufzuspringen. In der Breite haben sie dabei mit Teuvo Teravainen, Justin Williams, Sebastian Aho oder Jordan Staal eine sehr spannende Truppe beisammen. Fun Fact: Letztgenannter Jordan Staal trifft am Montag übrigens im direkten Duell auf seinen älteren Bruder Marc Staal, der zudem Verteidiger ist und damit seine Kreise stören muss. Auf Bruderhilfe darf er dabei zwar nicht unbedingt zählen, dennoch sehen wir den jüngeren der beiden ein wenig im Vorteil, denn Jordan hat immerhin bereits 37 Scoringpunkte erzielen können, womit er auf Kurs liegt, zumindest dicht an seine bislang beste Spielzeit heranzukommen. Besonders gespannt sind wir jedoch auf den erst 23-jährigen Finnen Teuvo Teravainnen, der seine bisherigen Zahlen in dieser Saison bereits gesprengt hat und den nächsten Schritt gegangen ist. Gemeinsam mit seinem finnischen Mannschaftskollegen Sebastian Aho könnte er das Zünglein an der Waage sein am Montag. Zudem haben diese beiden auch die derben Pleiten in der Geschichte gegen die Rangers nicht miterlebt und sind somit nicht vorbelastet.

Alles in allem sehen wir die Vorteile schon auf Seiten der Hurricanes, die nach dem Aderlass der Rangers, den in der Breite deutlich stabiler besetzten Kader haben. Nicht zu vergessen sind da auch die hinteren Reihen mit Spielern wie Jeff Skinner oder Derek Ryan, die ebenfalls schon gut produziert haben in dieser Saison. Einen leichten Nachteil haben die Hurricanes sicherlich auf der Goalie-Position mit Cam Ward und Scott Darling. Die beiden Torhüter, die sich die Aufgabe im Kasten teilen, kommen beide nicht an die Spitzenwerte der Liga ran. Mit ihren Save Percentages von 90,6% und 89,0% liegen sie hier nur auf den Rängen 40 und 50 der gesamten Liga. Damit stellen sie statistisch gesehen auch eines der schlechtesten Goalie-Duos der NHL. In einem Sport, in dem der Goalie oftmals Spiele alleine entscheiden kann – in beide Richtungen – ist dies schon ein großes Handicap, das jedoch auf die Schnelle auch nicht mehr behoben werden kann. Sollte derjenige, der am Montag den Vorzug bekommt jedoch einigermaßen sicher stehen, dann könnte es klappen mit einem so wichtigen Auswärtserfolg.

Top-Scorer:

1) Teuvo Teravainen – 19 Tore und 33 Assists
2) Sebastian Aho – 23 Tore und 28 Assists
3) Justin Williams – 13 Tore und 29 Assists

Voraussichtliche Aufstellung:

G: Canada Cam Ward
D: United States Jaccob Slavin
D: United States Justin Faulk
R: United States Justin Williams
C: Canada Jordan Staal
L: Canada Brock McGinn

Letzte Spiele:

  • 08.03.2018 Chicago Blackhawks – Carolina Hurricanes 2:3
  • 06.03.2018 Minnesota Wild – Carolina Hurricanes 6:2
  • 04.03.2018 Carolina Hurricanes – Winnipeg Jets 2:3
  • 02.03.2018 Carolina Hurricanes – New Jersey Devils 3:1
  • 01.03.2018 Philadelphia Flyers – Carolina Hurricanes 1:4

 

Wettanbieter verdoppelt das erste Deposit bis zu 25€
Betser Neukundenbonus bis 25€

 

United States New York Rangers – Carolina Hurricanes United States Direkter Vergleich

Obwohl die Rangers in den letzten Jahren das erfolgreichere Team waren, gehen sie unserer Meinung nach nicht als die Favoriten in die Partie. Zwar konnten die Canes bei den letzten drei Auftritten im Madison Square Garden keinen Blumentopf gewinnen, aber damals waren die Rangers auch noch ein andres Team. Nicht nur von der Besetzung her, sondern auch was das Selbstvertrauen angeht. Nach nun bereits drei Niederlagen in Serie kann da höchstens der Gedanke helfen, den Hurricanes noch die Tour zu vermasseln. Allerdings gehen wir nicht davon aus, dass dies reichen wird, um ihr Spiel wieder auf ein höheres Level zu heben. Für uns ist Carolina damit in der leichten Favoritenposition und sollten sie mit ihrem nicht so überragenden Goalie hinten nicht mehr als zwei Treffer kassieren, dann werden sie auch als Gewinner aus der Halle gehen.

  • 02.12.2017 New York Rangers – Carolina Hurricanes 5:1
  • 23.11.2017 Carolina Hurricanes – New York Rangers 1:6
  • 10.03.2017 Carolina Hurricanes – New York Rangers 4:3
  • 03.12.2016 New York Rangers – Carolina Hurricanes 4:2
  • 30.11.2016 New York Rangers – Carolina Hurricanes 3:2

 

Prognose & Wettbasis-Trend United States New York Rangers – Carolina Hurricanes United States

Auch die Wettquoten der Buchmacher bestätigen, was wir schon beschrieben haben: die Hurricanes sind tatsächlich auswärts die Favoriten. Aus gutem Grund, wenn man die dezimierte Rangers-Truppe in den letzten Spielen gesehen hat. Dennoch erwarten wir eine enge Partie, weshalb wir nur reine Wetten auf Sieg auf Carolina als Empfehlung ansetzen würden.

Key-Facts – New York Rangers – Carolina Hurricanes

  • Die New York Rangers liegen mit 67 Punkten auf dem letzten Platz der Metropolitan Division
  • Die Hurricanes liegen mit 71 Punkten zwei Ränge vor ihnen auf Platz 6
  • Mit bereits 221 Gegentreffern sind die Rangers das zweitschwächste Defensiv-Team der Metropolitan Division

Zudem sollten die guten Wettquoten für Über Wetten ins Auge gefasst werden. Gerade die Rangers lassen momentan einfach sehr viele Treffer zu. In den letzten vier direkten Duellen fielen zudem immer mindestens sechs Tore. Über 5,5 Tore sind darum gute Quoten und zum Wetten geeignet.

Wettanbieter verlost täglich 50€ an einen Bttyer!
BTTYer des Tages – Montag bis Freitag 50€ gewinnen!

Beste Wettquoten für United States NHL – New York Rangers vs. Carolina Hurricanes 12.03.2018

United States Sieg New York Rangers – 2,80@ bet3000
Unentschieden – 3,80@ Interwetten
United States Sieg Carolina Hurricanes – 2,30@ Interwetten

(Wettquoten vom 11.03.2018 11:00)