Enthält kommerzielle Inhalte

NBA Los Angeles Clippers vs. Portland Trail Blazers, 14.01.2015

Kann Portland die Siegesserie weiter ausbauen?

Portland Trail Blazers – Los Angeles Clippers, 15.01.2015, 04:30 Uhr (MEZ) – United States NBA (Endergebnis 94:100)

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag können sich die Portland Trail Blazers auf einen echten Leckerbissen vor heimischer Kulisse in der NBA freuen. Zu Gast sind die Los Angeles Clippers, die in dieser Saison auswärts alles Andere als Schrecken verbreiten und es auch in diesem Spiel schwer haben werden diesen Ruf abzulegen. Nach zuletzt teilweise ansprechenden Leistungen fallen die Spieler von Coach Doc Rivers immer wieder in den alten Trott zurück und bringen sich damit um den Lohn ihrer Arbeit, wie man im letzten Heimspiel gegen die Miami Heat sehen konnte. Voller Selbstvertrauen und Glaube an das eigene Team dagegen treten die Männer aus Oregon auf, die mit vier Siegen in Folge eine neue Serie aufbauen wollen und damit den Ligaprimus aus Golden State abermals unter Druck setzen wollen. Unabhängig von der bisherigen Saison war für beide Teams das Ziel vor der Saison mit dem Erreichen der Playoffs und des Heimrechtes klar definiert, was nach dem bisherigen Verlauf machbar scheint – jedoch ist die Konkurrenz in der Western Conference zu stark wie lange nicht. Nichtsdestotrotz kann man sich auf ein spannendes und spektakuläres Spiel freuen, wenn sich die Spielmacher Damian Lillard und Chris Paul auf dem Parkett gegenüber stehen.

 

Bleibt Toronto der Angstgegner von den Anaheim Ducks?
NHL Toronto Maple Leafs vs. Anaheim Ducks 14.01.2015, Wettbasis.com Analyse

 

United States Portland Trail Blazers – Statistiken & aktuelle Form

Nachdem man in der vergangen Saison bereits mit dem bedingungslosen Offensivspiel überzeugen konnte und in den Playoffs erst am späteren Champion aus San Antonio ausschied, möchten die Portland Trail Blazers an diese Leistungen weiter anknüpfen und sich weiter zu einer festen Größe im Western heranarbeiten. Um sich in der Defensive sowie in der zweiten Reihe zu verstärken hat sich unter Anderem der Deutsch-Amerikaner Chris Kaman den Trail Blazers angeschlossen, der in dieser Begegnung auf seine alten Weggefährten tritt, da er von 2003-2011 bei den Los Angeles Clippers unter Vertrag stand. Offensiv  ist Portland nach wie vor stark besetzt und konnte in der bisherigen Saison auch mehrfach Ausfälle von Damian Lillard oder LaMarcus Aldridge kompensieren. Die ganze Saison über fehlt bereits Center Robin Lopez, der jedoch vom Engländer Joel Freeland bisher sehr stark ersetzt werden konnte. Mit 30 Siegen aus den vergangenen 38 Partien steht Portland auf Platz 2 in der Western Conference und muss dabei bisher nur den Golden State Warriors den Vortritt lassen, die 3 Niederlagen weniger einstecken mussten. Mit ein Grund für den derzeitigen Stand in der Tabelle ist ohne Frage die hervorragenden Defensive im Spiel von Portland  – mit 96 Punkten, die man durchschnittlich pro Spiel einstecken muss bildet man die beste Abwehr der gesamten NBA und baut darauf die starke Offensive auf. Der Weg zum Heimrecht in den Playoffs scheint jedoch fest im Visier zu sein. Auch in den letzten Begegnungen liefen die Trail Blazers wieder zu Höchstform auf und konnten die vier vergangenen Partien allesamt gewinnen. Im letzten Spiel musste man zu den Lakers nach Los Angeles reisen, welche man jedoch recht schnell und deutlich im Griff hatte. Herausragender Akteur auf dem Parkett war Damian Lillard, der zum verdienten 106:94-Auswärtssieg gleich 34 Punkte und 7 Assists beisteuerte. LaMarcus Aldridge konnte sich dabei mit 15 Punkten und 4 Assists mehr oder weniger ausruhen und Kräfte sparen. Die Zeichen stehen gut dafür, dass die Portland Trail Blazers in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ihren fünften Sieg in Folge einfahren und damit den zweiten Platz im Westen festigen – die Spieler sind in der aktuellen Form bereit dazu.

Top-Performer:

Scorer: LaMarcus Aldridge – 22,9 Punkte pro Spiel

Rebounds: LaMarcus Aldridge – 10,5 Rebounds pro Spiel

Assists: Damian Lillard – 6,3 Assists pro Spiel

Voraussichtliche Starting-Five:

PG: United States Damian Lillard

SG: United States Wesley Matthews

SF: France Nicolas Batum

PF: United States LaMarcus Aldridge

C: England Joel Freeland

 

Jetzt bei unserem Last Man Standing Wettbewerb um 500€ mitspielen!
Wettbasis Bet3000 Fußball-Tippspiel – 500€ Preisgeld im Januar

 

United States Los Angeles Clippers – Statistiken & aktuelle Form

Im Gegensatz zu den Portland Trail Blazers verlief die bisherige Saison in Los Angeles noch nicht ganz so, wie man es sich vorgestellt hat. Mit 25 Siegen aus 38 Spielen hat man zwar keine schlechte Bilanz aufzuweisen, jedoch wird es mit solch einer Performance schwer sich gegen die anderen Team im Westen durchzusetzen. Man hat beispielsweise nur eine Niederlage weniger als der Champions aus San Antonio, der sich derzeit auf Rang 7 befindet – allerdings sind es auf Platz 3 auch nur zwei Niederlagen, die man aufholen muss. Die Tatsache und die Gewissheit wie eng ist in der Liga zugeht zwingt die Clippers dazu in den kommenden Partien noch konstanter zu werden. Die Qualität ist im Team von Doc Rivers ohne Zweifel genügend vorhanden, jedoch schaffte es man mit Ausnahme einer Siegesserie nie mehr als drei Spiele in Folge zu gewinnen, was insgesamt zu wenig ist um ganz oben mitzuspielen und das Ziel des Heimrechtes in den Playoffs zu erreichen. Die größte Schwachstelle, die auch in der vergangenen Saison das Problem war, konnte man bisher nicht abstellen und muss demnach 101 Punkte pro Spiel einstecken – soviel wie kein anderen Team, das um die Playoffs kämpft. In der Offensive dagegen sieht es ganz anders aus – Griffin, Paul & Co. erzielen pro Partie durchschnittlich 107 Punkte, was nur von den Golden State Warriors und den Dallas Mavericks in der NBA übertroffen werden kann. Mit einer Steigerung in der Defensive kann sich das Team aus Kalifornien durchaus mit den Spitzenmannschaften messen und mit etwas Glück auch in den Playoffs lange ein Wort mitsprechen – bisher fehlt dazu jedoch die notwendige Konstanz, was sich an den letzten Spielen abermals festmachen lässt. Nach Siegen in den letzten Wochen gegen die Teams aus Golden State und Dallas folgten unnötige und unerklärliche Niederlagen gegen Teams wie Miami und Denver, die in Normalform nicht mit den Clippers mithalten können. Vor allem auswärts ist das Team von Kapitän Chris Paul in den letzten Spiel unterirdisch aufgetreten – fünf Niederlagen in der Fremde in Folge stehen derzeit zu Buche und die sechste Niederlage in Folge zu verhindern wird alles Andere als eine einfache Aufgabe werden. Einzig und allein die Form von Blake Griffin und Chris Paul lässt die Clippers auf einen möglichen Sieg hoffen, der allerdings ohne die Unterstützung des gesamten Teams schier unmöglich scheint. Bei der 90:104-Heimniederlage gegen Miami folgten nach 26 sowie 23 Punkten von Griffin und Paul erst Reddick und Barnes mit 12 sowie 8 Punkten, wodurch der Druck auf die Superstars des Teams immer größer wird. Ohne eine geschlossene Mannschaftsleistung wird es in Portland trotz starker Leistungen von Chris Paul und Blake Griffin sehr schwer werden Punkte mit nach Hause zu bringen.

Top-Performer:

Scorer: Blake Griffin – 22,7 Punkte pro Spiel

Rebounds: DeAndre Jordan – 13,5 Rebounds pro Spiel

Assists: Chris Paul – 9,6 Punkte pro Spiel

Voraussichtliche Starting-Five:

PG: United States Chris Paul

SG: United States J.J. Reddick

SF: United States Matt Barnes

PF: United States Blake Griffin

C: United States DeAndre Jordan

United States Portland Trail Blazers – Los Angeles Clippers United States Direkter Vergleich

Anders als die aktuelle Tabellensituation spricht der direkte Vergleich der vergangenen Spiele für die Los Angeles Clippers, die aus den letzten 16 Begegnungen gleich 10 Mal als Sieger das Parkett verlassen konnten. Zudem verlor man zwei der sechs Niederlagen erst in der Overtime. Betrachtet man jedoch lediglich die letzen 4 Partien, die in der näheren Vergangenheit liegen, so stellt man fest, dass sich die Trail Blazers mit 3 Siegen daraus in der aktuell besseren Form im direkten Duell befinden. Das letzte Duell der beiden Teams stammt aus der aktuellen Saison, in der sie sich im November im Staples Center in Los Angeles bereits gegenüberstanden. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnten die Clippers das Duell mit 106:102 für sich entscheiden – bester Akteur war dabei J.J. Reddick mit 30 Punkten. Insgesamt lässt sich also keinen eindeutigen Sieger des direkten Duelles bestimmen, da es von Spiel zu Spiel immer hin und her ging.  Ebenso wenig gibt es eine Tendenz zu einem offensiven oder defensiven Spiel bei diesem Duell – von einen 122:117 bis zu einem 74:71 war in den vergangenen Partien alles möglich, was das kommende Spiel ebenfalls zu einer Wundertüte macht.

 

Bet365 Kombi-Bonus: Bis zu 50% Extra-Cash auf US Sports – NBA, NFL, NHL, MLB
Bereits ab 2er Kombiwette zusätzlichen Bonus abstauben!

 

Prognose & Wettbasis-Trend United States Portland Trail Blazers vs. Los Angeles Clippers United States

Ohne Zweifel treffen hier zwei starke Teams aufeinander, die beide Chancen haben die Playoffs lange zu überstehen. Da beide Mannschaften mit ihrer Offensive Spiel für Spiel überzeugen konnten, wird es bei diesem Duell vorrangig auf die Leistungen in der Defensiven ankommen, wo wir die Portland Trail Blazers im Vorteil sehen. Zudem ist Portland gerade zuhause noch eine Portion mehr motiviert und stärker einzuschätzen, wohingegen die Clippers auswärts in den letzten Wochen nirgends überzeugen konnten. Desweiteren spielt Portland über die gesamte Spieldauer konstant ihr Spiel durch, während die Clippers immer mindestens eine Schwächephase pro Partie verkraften müssen, was gegen Spitzenmannschaften nicht passieren darf – sofern man eine Chance auf den Sieg bewahren will. Schlussendlich sehen wir Portland am Ende die Nase vorne haben, nicht zuletzt aus dem Grund, dass Los Angeles gegen Ende der Partie nicht mehr ganz bei der Sache ist, wie man in den vergangenen Wochen sehen konnte.

Beste Wettquoten für United States NBA – Portland Trail Blazers vs. Los Angeles Clippers

Sieg Portland – 1.65 @Betin

Sieg Los Angeles – 2.45 @Betway