NBA Houston Rockets vs. Boston Celtics, 03.03.2018

Wer gewinnt das Duell der beiden Geheimfavoriten?

/
James Harden (Houston Rockets)
James Harden (Houston Rockets) © GEP

United States Houston Rockets – Boston Celtics United States 03.03.2018 8:30 pm Uhr (MEZ 04.03.2018 – 02:30 Uhr) – NBA (Endstand 123:120)

Hot vs. Hot. So könnte man auch das Duell bezeichnen, das uns in der Nacht auf Sonntag in der NBA bevorsteht. Es treffen die Houston Rockets auf die Boston Celtics. Die Rockets haben inzwischen bereits 14 Spiele am Stück gewonnen und sind damit das heißeste Team der Liga. Die Celtics kommen zwar nur auf vier Siege am Stück, allerdings gelten sie ohnehin als einer der Geheimfavoriten auf den Titel, nicht nur in der Eastern Conference. Dabei werden auch zwei unterschiedliche Spielphilosophien aufeinandertreffen, da die Celtics als eines von nur zwei Teams in der Liga defensiv unter 100 Punkte zulassen, wohingegen die Rockets nur einem anderen Team offensiv den Vortritt lassen müssen. Mit starken 113,8 Punkten bieten sie ihren Fans beste Unterhaltung und wenn man sich das Video von James Hardens „Unclebreaker“ gegen die Clippers angeschaut hat, dann stellt man fest, dass es auch für die Fans in anderen Hallen einiges zu bestaunen gibt. Manch einer mag es arrogant nennen, wenn Harden nachdem er seinen Gegenspieler zu Boden geschickt hat, noch zwei Sekunden wartet, bis er den Ball in die Maschen wirft. Wenn es momentan allerdings einen Spieler gibt, der sich das erlauben kann, dann ist er es.

Gegen die Celtics wird er es jetzt jedoch mit einer anderen Defense zu tun bekommen. Da wird sich keiner so leicht die Knöchel brechen lassen, gerade da die Kelten mit Gordon Hayward bereits am ersten Spieltag ein solches Opfer zu beklagen hatten. Vieles wird auch darauf ankommen, welche Mannschaft der anderen ihren Spielstil aufzwingen kann. Da die Partie in Houston stattfindet, würden wir hier den Rockets einen leichten Vorteil zugestehen, vor allem, da sie auch in den Medien immer wieder betonen, wie wichtig ihnen diese Standortbestimmung gegen ein anderes absolutes Topteam ist. Bei allem Respekt vor den Clippers, Jazz oder Nuggets, aber das werden nicht die Teams sein, gegen die es in den Playoffs um die Wurst geht. Wir rechnen auf jeden Fall mit einem hochintensiven Spiel, das bereits Playoff-Charakter versprühen wird. So langsam kommen die Teams nämlich in die Phase, in der sie ihre Claims abstecken und erste Zeichen setzen wollen. Spielbeginn im Toyota Center ist um 02:30 Uhr deutscher Zeit – die Partie kann mit einem NBA League Pass live verfolgt werden.

Bis zu 25€ gratis, wenn Ihre Auswahl nach ¾ führt und am Ende dennoch verliert
Betfair Basketball Bonus – 25€ Gratiswetten für NBA, Eurolegue und ACB

 

United States Houston Rockets – Statistiken & aktuelle Form

Die Rockets werden stärker und stärker. Wenn wir uns die Quoten bei bet365 auf den Gesamtsieger der NBA mal anschauen, dann sehen wir, dass sie inzwischen bereits auf den zweiten Platz geklettert sind und man nur noch Wettquoten zu 5,50 auf sie bekommt. Nur die Golden State Warriors liegen in dieser Liste noch vor ihnen, obwohl sie die in der Tabelle der Western Conference bereits überholt haben. Wenn sie so weiterspielen, dann dürften sich ihre Quoten jedoch immer weiter reduzieren. Die Cavaliers oder die Celtics haben die Rockets mmerhin schon hinter sich gelassen. Gegen eben jene Celtics geht es jetzt am Samstag, womit sie auch ein gute Standortbestimmung haben, wo sie nun wirklich stehen. Ein Titel führt in dieser Saison nur über die Kobolde aus dem Osten, die doch den stärksten Eindruck in der Eastern Conference hinterlassen, obwohl sie insgesamt noch knapp hinter den Raptors zurückliegen. Dass diese es bis in die Finals schaffen, damit rechnet ehrlich gesagt niemand.

Die Rockets haben einfach eine gute Mischung in diesem Jahr und wie wir vor einigen Tagen schon mal geschrieben haben, schadet es sicherlich auch nicht, dass Chris Paul seine Rolle als zweite Geige hinter James Harden problemlos akzeptiert. Er liefert brav seine Steals und Assists ab, wohingegen Harden für die große Show zuständig ist. Das ist die perfekte Rollenverteilung, die an die Splash Brothers bei Golden State erinnert, auch wenn bei denen andere Aufgaben im Mittelpunkt stehen.

Gegen die Celtics jetzt dürfte dieses Zusammenspiel das Mittel zum Erfolg sein. Boston hat zwar gute Verteidiger, aber nicht so gute, dass sie die beiden Guards immer gleich effektiv verteidigen können. Sp muss auch Kyrie Irving immer einen der beiden verteidigen, womit er, bei aller seiner Klasse, schon seine Schwierigkeiten haben dürfte. Den Rockets muss es zudem gelingen, das Spiel in die Breite zu ziehen und weg vom Korb zu halten. Dort sehen wir die größten Nachteile gegenüber den Celtics. Mit Capela haben sie dort nur einen richtig guten Spieler, wohingegen die Celtics mit Baynes und Theis richtig gute Big Men von der Bank nachschieben können. Wir gehen zwar davon aus, dass die Rockets das Duell der Bänke verlieren werden, aber wenn sie den Schaden hier in Grenzen halten können, sollten sie am Ende dennoch die Nase vorn haben

Individual Leaders:

PPG: James Harden 31,3
RPG: Clint Capela 11,1
APG: James Harden 8,9
BPG: Clint Capela 1,3
SPG: Chris Paul 1,8

Voraussichtliche Aufstellung:

PG: United States Chris Paul
SG: United States James Harden
SF: United States Trevor Ariza
PF: United States Ryan Anderson
C: United States Clint Capela

Letzte Spiele:

  • 28.02.2018 Los Angeles Clippers – Houston Rockets 92:105
  • 26.02.2018 Utah Jazz – Houston Rockets 85:96
  • 25.02.2018 Denver Nuggets – Houston Rockets 114:119
  • 23.02.2018 Houston Rockets – Minnesota Timberwolves 120:102
  • 12.02.2018 Houston Rockets – Sacramento Kings 100:91

 

Bet-at-home TrustBet Bonus: Die Wette mit Geld zurück Garantie
Geht die Wettempfehlung nicht auf, gibt’s den 11€ Einsatz zurück

 

United States Boston Celtics – Statistiken & aktuelle Form

Endlich mal wieder eine kleine Serie bei den Celtics, die vor allem offensiv wieder ihren Rhythmus gefunden haben. Defensiv waren sie sowieso immer auf der Höhe, aber nach vorne hin war das einige Wochen lang doch Magerkost. 134 Punkte gegen die Hornets beweisen uns dann aber, dass diese Zeiten vorbei sind und auch Kyrie Irving ist wieder on fire. Damit können wir uns auf ein atemberaubendes Duell Irving-Harden freuen am Samstag. Doch auch seine Nebenleute liefern momentan konstant ab. Vor allem auf ihre Bank können sie sich in jedem Spiel verlassen. Auch gegen die Hornets steuerte die wieder 61 Punkte bei, was ein überragender Wert ist und das, obwohl Daniel Theis in diesem Spiel verletzungsbedingt aussetzen musste. Seine Oberschenkelverletzung könnte ihn auch dazu zwingen, die Partie gegen die Rockets zu verpassen, was ein herber Verlust für die Celtics wäre, wenn wir uns seine Leistungen der letzten Spiee betrachten. Selbst ohne Theis lief es offensiv für Boston, wobei auch Greg Monroe mit 14 Punkten zum ersten Mal nach seiner Verpflichtung richtig auftrumpfen konnte. Er wird sich die Minuten von Theis wohl gemeinsam mit Aron Baynes teilen.

[pullquote align=“left“ cite=“Kyrie Irving“]“Wir kommen immer besser in Schwung und für uns Starter ist es natürlich perfekt, wenn wir genügend Pausen bekommen können, weil wir wissen, dass die Jungs von der Bank uns den Rücken freihalten.“[/pullquote]

Der einzige, der im Moment tatsächlich etwas schwächelt, ist Al Horford. Der ehemalige All-Star ist einer der wenigen in dieser Saison, der bei weitem nicht an seine Topform rankommt. Gegen die Hornets gelangen ihm wieder nur fünf Punkte und zwei Rebounds, was für seine Verhältnisse unterirdisch ist. Keine Ahnung, ob er unter dem Verlust seines Status in der Offensive leidet oder ob es einen anderen Grund gibt, aber einen Championship Run wird es wohl nur geben, wenn Horford wieder rechtzeitig ins Rollen kommt. Zumindest defensiv. Gegen die Rockets kann er damit anfangen, denn da werden die Grünen defensiv mehr als nur gefordert werden. Da wird auch Horford das ein oder andere Mal aushelfen müssen, wenn Harden und Paul ihren Verteidigern entwischt sind. Gelingt dieser defensive Switch gut, ist auch etwas drin für Boston in dieser Partie. Wir sehen ihre Chancen allerdings eher im Außenseiter-Bereich.

Individual Leaders:

PPG: Kyrie Irving 24,9
RPG: Al Horford 7,6
APG: Al Horford 5,1
BPG: Al Horford 1,1
SPG: Marcus Smart 1,3

Voraussichtliche Aufstellung:

PG: United States Kyrie Irving
SG: United States Jaylen Brown
SF: United States Jayson Tatum
PF: United States Markus Morris
C: United States Al Horford

Letzte Spiele:

  • 28.02.2018 Boston Celtics – Charlotte Hornets 134:106
  • 26.02.2018 Boston Celtics – Memphis Grizzlies 109:98
  • 24.02.2018 New York Knicks – Boston Celtics 112:121
  • 23.02.2018 Detroit Pistons – Boston Celtics 98:110
  • 14.02.2018 Boston Celtics – Los Angeles Clippers 119:129

 

Ohne Wettsteuer bei Guts wetten – Anmelden & profitieren!
Steuerfrei wetten bei Guts!

 

United States Houston Rockets – Boston Celtics United States Direkter Vergleich

Unberechenbar sind die Spiele zwischen diesen beiden Teams in den letzten Jahren, wobei zuletzt der Heimvorteil doch wieder ein Vorteil war. Deutliche Spiele gab es selten und so wurden zwei der letzten drei Partien nur mit einem Punkt Differenz entscheiden. Gut möglich, das wir auch am Samstag wieder einen Ritt auf der Rasierklinge erleben werden, bei dem Kleinigkeiten entscheiden. Die überragende Form von Houston sollten wir dabei jedoch nicht außer acht lassen, weshalb für uns die Rockets die leichten bis mittelschweren Favoriten sind. Wir gehen davon aus, dass sie sich nicht der Defensive der Celtics anpassen und weiterhin aufs Tempo drücken werden. Darum rechnen wir auch mit einem punktereichen Spiel, bei dem beide Teams wohl am Ende über der 100 Punkte-Marke landen werden.

  • 29.12.2017 Boston Celtics – Houston Rockets 99:98
  • 26.01.2017 Boston Celtics – Houston Rockets 120:109
  • 06.12.2016 Houston Rockets – Boston Celtics 107:106
  • 12.03.2016 Boston Celtics – Houston Rockets 98:102
  • 17.11.2015 Houston Rockets – Boston Celtics 95:111

Prognose & Wettbasis-Trend United States Houston Rockets – Boston Celtics United States

Die Buchmacher sehen mit ihren Wettquoten genau das gleiche wie wir voraus. Die Rockets sind die Favoriten und das auch mit einigen Punkten Vorsprung. Trotzdem würden wir Wetten auf die Rockets mit einem Handicap von bis zu acht Punkten anpeilen.

Key-Facts – Houston Rockets – Boston Celtics

  • Die Boston Celtics liegen in der Eastern Conference mit 44:19 Siegen auf Rang Zwei
  • Die Houston Rockets führen die Western Conference mit einer 48:13 Bilanz an
  • Mit nur 99,9 zugelassenen Punkten pro Partie sind die Celtics das defensiv zweitbeste Team der Liga

Ebenso sind Wetten auf über 216 Gesamtpunkte möglich. Auch wenn die Celtics für eine gute Defense stehen, in der momentanen Verfassung sind die Rockets einfach offensiv so gut wie nicht zu stoppen.

Bwin Must Have Bonus Angebot: Bis zu 50€ US-Sport Free Bet
Wöchentlich bis zu 50€ in Gratiswetten mit US-Sports Kombi-Tipp abräumen

Beste Wettquoten für United States NBA – Houston Rockets vs. Boston Celtics 03.03.2018

United States Sieg Houston Rockets – 1,28 @ladbrokes

United States Sieg Boston Celtics – 4,35 @unibet

(Wettquoten vom 03.03.2018 07:23)