MotoGP von Sepang (Malaysia) 03.11.2019 Favoriten & Wettquoten

Quartararo steht vor seinem ersten MotoGP-Triumph!

/
Quartararo
Quartararo © imago images / Panorami

Malaysia MotoGP von Malaysia (Sepang) 03.11.2019 – Favoriten & Wettquoten  (Rennergebnis: Maverick Vinales gewinnt vor Weltmeister Marc Marquez und Andrea Dovizioso)

In der Königsklasse der Zweiräder drücken sich die jungen wilden Rookies auf Favoritenplätze einstiger Top-Stars und Weltmeister. Als einer der wenigen Etablierten kann sich zwar Marc Marquez noch immer an der Spitze halten und sogar einen weiteren Weltmeistertitel gewinnen, für andere Altmeister verläuft die auslaufende Saison jedoch deutlich ernüchternder. Besonders bitter traf es in den letzten Monaten Jorge Lorenzo, der mit seinem Wechsel zu Honda in die hinteren Startreihen abrutschte. Erfolge und Ausreißer des Spaniers gibt es kaum noch.

MotoGP von Malaysia (Sepang) 03.11.2019 – Beste Quoten *

Spain Marc Marquez –
France Fabio Quartararo – 2,50 bet365
Spain Maverick Vinales – 2,75 bet365
Italy Franco Morbidelli – 7,00 bet365
Italy Andrea Dovizioso – 8,50 bet365
Spain Alex Rins – 17,00 bet365
Italy Valentino Rossi – 21,00 bet365
Italy Danilo Petrucci – 23,00 bet365(Wettquoten vom 02.11.2019 um 09:52 Uhr MESZ)Hier bei Bet365 MotoGP Wetten platzieren

Stattdessen muss er sich mit katastrophalen Ergebnissen zufriedengeben, die ihren Höhepunkt in Australien erreichten. Auf der eigentlich extrem schnellen Honda, mit der Marquez zeitgleich Rennen und Titel gewinnt, wurde Lorenzo beim Großen Preis von Australien abgeschlagener Letzter. Ein Ende seiner Schwächen ist also weiterhin nicht in Sicht.

Neben Lorenzo ist aber auch Valentino Rossi in der aktuellen Saison nicht wirklich konkurrenzfähig. Zwar fuhr er in den ersten Rennen des Jahres den einen oder anderen Erfolg ein, seitdem tat sich bei dem Italiener aber kaum noch etwas. Mittlerweile muss er sich nicht nur seinem jüngeren Teamkollegen, Maverick Vinales, klar geschlagen geben, sondern auch einigen Rookies, die mit großen Schritten den Altstar einholen.

Allen voran tritt Fabi Quartararo ins Scheinwerferlicht, der mit seinen zwanzig Jahren schon jetzt zu den Großen zählt. Bereits in seiner ersten MotoGP-Saison versprechen ihm die Buchmacher, eine große Karriere zu erleben. Nicht verwunderlich, nachdem er schon heuer einer der Schnellsten ist.

Besonders erstaunlich ist das, da er mit seiner Satelliten-Mannschaft eigentlich unterlegen sein sollte. Stattdessen gewinnt er aber Qualifyings in Serie und auch in den Rennen steht er immer wieder auf dem Podest. Ein Sieg sollte bisher noch nicht gelingen, doch auch dieser Triumph wird wohl nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Ob Quartararo aber bereits in dieser Saison seinen ersten Sieg bejubeln kann, bleibt abzuwarten. Nur noch wenige Rennen stehen aus und mit starken Konkurrenten wird ihm sein erster Sieg mit Sicherheit nicht geschenkt.

Marquez, Vinales und Co. sind ebenfalls heiß und wollen in den letzten Saisonwochen einen positiven Jahresabschluss finden. Quarataro muss also alles aus sich und seiner Yamaha herausholen, falls auch er mit einer Bestleistung den Sommer beenden möchte.

Gerade deshalb bleiben aber auch die letzten Saisonrennen spannend. Obwohl die Titelentscheidung längst gefallen ist, möchten sich noch einmal alle Fahrer profilieren. Mit Top-Ergebnissen können sie bei Fans und Teams ein letztes Mal hervorstechen. Dafür riskieren sie manchmal selbst ihr letztes Hemd, weshalb es auf der Strecke oft zu Karambolagen und Zwischenfällen kommt.

Für den bevorstehenden MotoGP in Malaysia 2019 werden den Wettquoten entsprechend deshalb spannende und abwechslungsreiche Podestkämpfe erwartet. Wer sich am Ende durchsetzen wird, werden wir sehen.

Nach einem beeindruckenden Qualifying gibt es jedoch klare Favoriten, die auch für den Sieg Bestchancen genießen. Der Startschuss in Sepang fällt dabei am 03.11.2019 um 08.00 Uhr MESZ.
Infografik MotoGP Malaysia 2019

Willkommen in Sepang – Malaysia MotoGP in Malaysia 2019

Als einer der traditionsreichsten Anker für Motorsportrennen in Fernost dient seit den frühen 90er Jahren Malaysia mit seinen Motorrad-Rennen in Shah Alam und Johor. Anschließend zog die Motorrad-Weltmeisterschaft nach Sepang, wo seit 1998 das Rennen ein fixer Bestandteil des Sommerkalenders ist.

Unweit Kuala Lumpurs wurde damals eine der modernsten Strecken in den Boden asphaltiert, die nicht nur für Motorradrennen dienen, sondern auch die Formel 1 anziehen sollte. Gelungen ist ihr dies durch ein einzigartiges Design, das sich durch abwechslungsreiche Rechts-Links-Kombinationen und schnelle Top-Speed-Geraden auszeichnet. Weiter markant bleibt die Länge von 5.543 Kilometern, womit sie im MotoGP-Kalender die zweitlängste Strecke ist. Abwechselnde Sektoren sind daher absolut zu erwarten.

Der Große Dominator in Sepang war oftmals Rossi. Mit seinen sechs Siegen führt er die Malaysia-Statistik deutlich an. Von den aktuellen Fahrern gewannen sonst nur noch Andrea Dovzizioso und Marc Marquez. Beide sind allerdings nicht unbedingt Liebhaber der anstehenden Strecke.

In seiner mittlerweile langen Geschichte blickt Sepang jedoch nicht nur auf Erfolge und Höhepunkte zurück. Licht und Schatten wechseln sich gerade in der Sportwelt oftmals ab. Ein besonders trauriger und erschütternder Moment wurde leider in Malaysia erlebt, als 2011 Marco Simoncelli in der zweiten Runde des damaligen MotoGP-Rennens tödlich verunglückte.

Auch acht Jahre später ist der junge Italiener unvergessen. Besonders in Malaysia wird oft an ihn gedacht. Viele Fahrer gedenken daher auch in diesem Jahr dem verstorbenen Motorrad-Helden und fahren das Rennen für ihn und seine Familie.

Das Qualifying-Ergebnis beim MotoGP in Malaysia 2019

Trotz der noch immer unvergessenen Trauer geben die Piloten jedoch alles, um am Ende die Bestchancen für das Rennen zu besitzen. Bereits in den Freitagstrainings zeichnete sich allerdings ab, dass es in dieser Woche zu einem neuen Sieger kommen könnte.

Mit fulminanten Zwischenzeiten setzte Fabio Quartararo bereits am frühen Freitag exzellente Bestzeiten. Über den Tag verteilt ließ er seinen Konkurrenten keine Chance. Im anschließenden dritten Training fuhr dann zwar Morbidelli die Bestzeit, doch kurze Zeit später schlug der Franzose im Qualifying zurück.

In der Generalprobe führte bis kurz vor Ende Vinales das Feld an und auch Morbidelli setzte mit starken Zeiten nach, dann rettete sich aber Quartararo auf eine bärenstarke Pole-Position.

Als bereits bekannter Qualifying-Spezialist setzt der Yamaha-Pilot damit ein weiteres Ausrufezeichen, was ihn für den MotoGP in Malaysia 2019 zu einem der wichtigsten Favoriten macht.

Hinter Quartaro bleibt das Feld allerdings heiß. Vinales ist nach wochenlangen Erfolgen auch in Malaysia auf Podestkurs. Der Werksfahrer von Yamaha zeigt seit der Sommerpause eine enorme Leistungssteigerung, die ihm in den Niederlanden sogar den Sieg erbrachte.

Weitere Top-Platzierungen folgten, ein zweiter Saisonsieg sollte bisher jedoch nicht herausspringen. Zumeist stand ihm dabei immer Marquez im Weg, der als erneuter Weltmeister seiner Konkurrenz nur selten Chancen ließ.

Wette beim Quotenmeister

Bet3000 Quotenmeister
 

AGB gelten | 18+
In dieser Woche scheinen die Unterlegenen jedoch zurückschlagen zu können, denn Marquez muss nach einem Sturz von Platz elf ins Rennen starten. Mit solch einem Rückschlag sinken für Marquez natürlich jegliche Siegeschancen, weshalb für den MotoGP in Malaysia 2019 seine Wettquoten natürlich enorm hoch ausfallen werden.

Bessere Möglichkeiten genießt dagegen Morbidelli, der in Sepang überraschend gut auftritt. Neben Quartararo und Vinales ist er beim Großen Preis in Malaysia 2019 für Wetten der derzeit dritte Favorit. Gemeinsam mit den zuvor Genannten steht auch er in Reihe eins.

Verfolgt werden sie von Miller, Crutchlow und Rossi, die ebenfalls nicht zu unterschätzen sind. Auch sie besitzen das Potential zu siegen. Durch die gesehenen Trainings schätzen die Wettseiten und auch wir ihre Möglichkeiten jedoch als etwas unterlegen ein.

Außerdem muss Dovizioso auf eine Sensation hoffen, denn als Zehnter kann er wohl, ähnlich wie Marquez, nur mit einer bärenstarken und einzigartigen Tagesform den Podestkandidaten die Stirn bieten.

Für den MotoGP in Malaysia 2019 scheinen für potenzielle Wetten also Morbidelli, Vinales und Quartararo die größten Favoriten zu bleiben. Als Fahrer der jüngsten MotoGP-Generation könnten sie in Sepang einen zukunftsentscheidenden Schlag gegen die Altstars setzen. Mit dem Qualifying-Ergebnis besitzen sie hierfür jedenfalls Bestchancen.

 

Prognose & Wettbasis-Trend – MotoGP von Malaysia (Sepang) 03.11.2019

Im Quotenvergleich werden Quarataro und Vinales ähnlich stark gehandelt. Bei den Buchmachern sind sie für den MotoGP in Malaysia 2019 die großen Favoriten, was vor allem auf den starken Freitag zurückzuführen ist. Ebenso bleibt natürlich auch der Crash von Marquez ein entscheidender Faktor, da der große Saison-Favorit in Malaysia wohl nicht gewinnen wird.

Wir können die Einschätzung der Wettseiten daher nur bestätigen. Neben Quartaro und Vinales wollen wir aber auch Morbidelli erwähnen, der als Sieger des dritten Trainings ebenfalls gewinnen könnte.

Key-Facts – MotoGP in Malaysia 2019 Wetten

  • Quartararo gewinnt eine weitere Pole-Position
  • Marquez crasht im Qualifying
  • Vinales bleibt in Lauerstellung

Im Vergleich mit Quartararo und Vinales scheint er aber tatsächlich etwas schwächer zu sein, weshalb wir ihn auf dem schlussendlichen Platz drei erwarten. Im Kampf um den Sieg sehen wir dagegen Quartararo bevorteilt.

Seit Monaten kämpft der junge Franzose um seinen ersten MotoGP-Triumph und wir denken, dass in dieser Woche für diesen Erfolg alles spricht. Marquez startet von weit hinten und auch andere Konkurrenten ließen durch eine schwache Leistung im Qualifying Federn.

Selten waren die Chancen für Quartararo so hoch, weshalb er am Sonntag alles aus seiner Yamaha herausholen wird. Wir würden daher beim MotoGP in Malaysia 2019 auf Quartararo wetten.

Unser Podest-Tipp: 

  1. Fabio Quartaro 
  2. Maverick Vinales 
  3. Franco Morbidelli 

 

 

MotoGP von Malaysia (Sepang) 03.11.2019 – Beste Wettquoten *

Spain Marc Marquez –
France Fabio Quartararo – 2,50 bet365
Spain Maverick Vinales – 2,75 bet365
Italy Franco Morbidelli – 7,00 bet365
Italy Andrea Dovizioso – 8,50 bet365
Spain Alex Rins – 17,00 bet365
Italy Valentino Rossi – 21,00 bet365
Italy Danilo Petrucci – 23,00 bet365

(Wettquoten vom 02.11.2019 um 09:52 Uhr MESZ)

Hier bei Bet365 MotoGP Wetten platzieren