Enthält kommerzielle Inhalte

MotoGP

MotoGP von Katar 2021: Favoriten, Wettquoten & Infos

Bagnaia will Miller in Katar übertrumpfen

Kai Thomaschewski   15. März 2021
MotoGP von Katar 2021 Wetten
Setzt sich Bagnaia beim MotoGP in Katar 2021 durch? © GEPA pictures

Nach einer umkämpften Saison des letzten Jahres ist auch in diesem Sommer die MotoGP ein Garant für spannende Rennen. Der amtierende Weltmeister Joan Mir ist einer der zahlreichen Favoriten auf den zu vergebenden Titel, wobei etliche Fahrerwechsel innerhalb der Teams die Prognosen für die kommenden Monate nur noch spannender machen.

Gerichtet waren die Augen aber vor allem auf Marc Marquez, welcher nach seiner Verletzung ein Comeback für den Saisonauftakt plante. Nach einer weiteren Absprache mit seinem Arzt entschied sich der sechsfache Weltmeister, die beiden Katar-Rennen auszusetzen und frühestens beim GP von Portugal an den Start zu gehen.

Inhaltsverzeichnis

Spannend wird der Katar-GP allerdings auch ohne die Rückkehr des Serien-Weltmeisters, denn wie im letzten Jahr ist auch diese Saison das Feld eng beisammen. In den Tests präsentierte sich vor allem die Ducati enorm stark, allerdings sind auch die Suzuki, Yamahas und Hondas nicht zu unterschätzen. Es ist also an der Zeit, dass die Fahrer endlich zeigen dürfen, was in diesen Tagen wirklich in ihnen steckt.

MotoGP von Katar 2021 – Programm & Uhrzeit

EventDatumUhrzeit
Großer Preis von Katar28.03.202119.00 Uhr

Zu sehen ist die MotoGP von Katar in diesem Jahr in Deutschland und Österreich auf Servus TV und in der Schweiz auf SRF2. Außerdem überträgt der Streaming-Dienst DAZN das Rennen live aus Doha.

Infografik MotoGP Katar 2021

Großer Preis von Katar – 28.03.2021 – beste Quoten

FahrerWettquotenWetten?
Francesco Bagnaia 3.75Bet365
Jack Miller 3.75Bet365
Fabio Quartararo6.50Bet365
Maverick Vinales 8.00Bet365
Alex Rins11.00Bet365
Joan Mir13.00Bet365

Wettquoten Stand: vom 27.03.2021 um 20:30 Uhr | AGB beachten

Qatar MotoGP von Katar – Favoriten

Nach den Testfahrten aus Doha gehen die Ducatis als wichtigste Favoriten hervor. Vor allem Jack Miller überzeugte mit starken Rundenzeiten, aber auch Francesco Bagnaia war auf seiner Ducati nur wenig langsamer. Bestätigen konnten sie ihre Leistungen auch in den Trainings von Katar, wo sie sich ebenfalls die Bestzeit schnappten. Bei den von der Wettbasis getesteten Buchmachern sind sie zu Recht die Top-Favoriten.

Komplettiert wird das gute Auftreten der Ducatis mit Johann Zarco, welcher mit seiner Pramac-Ducati ebenfalls vorne mitfährt. Eine Titelverteidigung, nach Siegen von Dovizioso, ist für die Ducati-Teams somit äußerst wahrscheinlich.

Großer Preis von Katar – Platzierungen

Großer Preis von KatarErsterZweiterDritter
2020
2019Andrea DoviziosoMarc MarquezCal Crutchlow
2018Andrea DoviziosoMarc MarquezValentino Rossi
2017
Maverick VinalesAndrea DoviziosoValentino Rossi

Yamaha als wichtige Podestanwärter

Weitere Favoriten sind bei Yamaha zu finden, wobei Maverick Vinales und Fabio Quartararo als Werksfahrer den besten Eindruck machten. Ins Satellitenteam degradiert, scheint aber auch Valentino Rossi in seiner 26. Saison eine bessere Form zu haben. Als großen Favoriten wollen wir den Rekordweltmeister aber nicht genannt haben. Sein letzter Sieg ist bereits vier Jahre her und seitdem zeigte sich, dass er seinem Alter durchaus Tribut zollen muss. Trotz seiner verbesserten Leistungen ist Rossi daher seinen Yamaha-Kollegen weiterhin unterlegen.

Mybet 5000 Euro Gewinnspiel
AGB gelten | 18+

Suzuki mit kleineren Schwächen

Als Weltmeister wird auch Joan Mir wieder heiß gehandelt. Sein Problem ist allerdings, dass er oftmals im Qualifying zu schwach abschneidet, um letztlich die Rennen gewinnen zu können. Im Vorjahr gewann er seinen Titel deshalb auch vor allem aufgrund seiner Konstanz, wohingegen er nur ein einziges Rennen gewann. Mit Joan Mir ist auf dem Podest somit durchaus zu rechnen, ob er allerdings ganz oben stehen wird, ist zu hinterfragen.

Etwas bessere Qualifying-Ergebnisse feiert dagegen Alex Rins, seine Fehler treten allerdings vor allem in den Rennen selbst auf.

Ähnlich wechselhaft ist es derzeit auf den Honda-Maschinen. Nakagami ist mit Abstand der aktuell erfolgreichste Honda-Pilot. Verglichen zu den Top-Speeds der starken Ducatis ist der Japaner aber doch etwas abgeschlagen. Für den MotoGP von Katar 2021 würden wir angesichts der Quoten deshalb Wetten weder auf Nakagami noch auf die Suzukis mit Weltmeister Joan Mir platzieren. 

TrainingsFahrerBestzeiten
1 Jack Miller (Ducati)1:53.387
2 Francesco Bagnaia (Ducati)1:53.422
3Fabio Quartararo (Yamaha)1:53.575
4Johann Zarco (Ducati)1:53.586
5Alex Rins (Suzuki)1:53.623

Weitere Außenseiter stammen von Aprilia und KTM, wobei die Erstgenannten einen deutlich besseren Einstieg in den Sommer hatten. KTM dagegen hadert aktuell etwas mit ihren Maschinen und findet nicht die Performance, mit der sie im letzten Jahr noch um Siege mitfuhren.

In unserem Wettbasis-Quotenvergleich sind deshalb auch die KTMs abgeschlagen, wobei die Ducatis ebenfalls unsere Einschätzung bestätigen und das Feld mit Francesco Bagnaia und Jack Miller mit Quoten von 3.75 anführen.

Bet365

Unsere Value-Wette:
Francesco Bagnaia gewinnt den Saisonauftakt
3.75

Bei Bet365 wetten

Quoten Stand: vom 27.03.2021 | AGB gelten | 18+

MotoGP von Katar 2021 – Das Qualifying

Zu begründen sind die niedrigen Wettquoten von Francesco Bagnaia durch seine Fabelzeit im Qualifying. Bagnaia sicherte sich auf seiner Ducati seine erste Pole-Position der Karriere, wobei er zum ersten Mal des Jahres deutlich schneller als Teamkollege Jack Miller war.

Gefolgt wird Bagnaia von drei Yamahas, die mit Vinales, Quartararo und Rossi die wichtigsten Verfolger der Ducatis bleiben. Jack Miller, als größter Ducati-Favorit, musste allerdings etwas an Zeit einbüßen und startet „nur“ aus Reihe zwei, gemeinsam mit Rossi und der Yamaha von Johann Zarco.

Schwieriger verlief das Qualifying für die Suzukis, wobei Mir nach der Qualifikation in Q1 auf Rang zehn startet. Rins rettete sich zumindest in die dritte Reihe und bestreitet das Rennen als Neunter.
 

Die Wettbasis ist auch in sozialen Medien vertreten!
Folgt uns auf Twitter, Facebook & Instagram

 

Moto GP von Katar 2021 – Startaufstellung

StartpositionFahrerTeam
1Francesco BagnaiaDucati Team
2Fabio QuartararoMonster Energy Yamaha MotoGP
3Maverick VinalesMonster Energy Yamaha MotoGP
4Valentino RossiPetronas Yamaha
5Jack MillerDucati Team
6Johann ZarcoPetronas Yamaha

AGB gelten | 18+

Großer Preis von Katar am 28.03.2021 – Wettbasis-Prognose & Fazit

Beim Großen Preis von Katar spricht die Prognose für die Top-Speed-starken Ducatis. Bagnaia bestätigte im Qualifying seine Favoritenrolle und geht mit der gewonnenen Pole-Position als wichtigster Favorit ins Rennen. Ebenso ist Jack Miller zu erwähnen, der die Tests und Trainings dominierte. Im Qualifying schloss er an seine bisherigen Leistungen zwar nicht an, mit Startplatz fünf befindet sich der Australier allerdings in Lauerstellung.

Key-Facts – MotoGP Großer Preis von Katar 2021 Wetten

  • Ducati dominiert die ersten Wochen
  • Die Yamahas bleiben die engsten Verfolger
  • Marquez musste sein MotoGP-Comeback verschieben

Ducatis stärkste Konkurrenten bleiben die Yamahas. Quartararo und Vinales starten aus Reihe eins und werden Bagnaia bereits in den ersten Runden angreifen. Ebenso sind Zarco und Rossi für das Podest gefährlich. Sie werden mit Miller in ihrer Reihe allerdings einen starken Gegner zu schlagen haben.

Keine Chancen rechnen wir dagegen bei den Suzukis aus und auch eine Aprilia, sowie KTM, wird am Ende wohl eher nicht auf dem Podest stehen.

Schlussendlich sehen wir die Ducatis mit klaren Vorteilen. Am stärksten erscheint uns Francesco Bagnaia, weshalb wir beim MotoGP von Katar 2021 unseren Tipp auf die Wettquoten des Ducati-Piloten platzieren.
 

 

Wer gewinnt den MotoGP von Katar 28.03.2021 – beste Wettquoten *

FahrerWettquotenWetten?
Francesco Bagnaia 3.75Bet365
Jack Miller 3.75Bet365
Fabio Quartararo6.50Bet365
Maverick Vinales 8.00Bet365
Alex Rins11.00Bet365
Joan Mir13.00Bet365

Wettquoten Stand: vom 27.03.2021 um 20:30 Uhr | AGB beachten