Enthält kommerzielle Inhalte

Basketball

March Madness 2021: Final Four & Wettquoten für das NCAA Tournament

Wer gewinnt das Final Four beim US-Traditionsturnier?

Steffen Peters   31. März 2021
March Madness 2021 Final Four mit Houston U
Houston ist noch dabei, wenn es im Final Four der March Madness 2021 um den Titel geht. (© imago images / ZUMA Wire)

Kaum ein Sport-Turnier erlangt in den USA die gleiche Aufmerksamkeit wie die March Madness 2021. Der Basketball-Klassiker lässt die besten College Basketball-Teams in direkten K.o.-Runden-Duellen aufeinandertreffen.

Mittlerweile ist das Turnier auch für viele Sportfreunde in ganz Europa ein absolutes Highlight. Einmal im Leben die March Madness Bracket korrekt vorherzusagen, ist der Traum vieler Basketball-Fans.

Die gute Nachricht deshalb gleich vorweg: Auch in Deutschland kann man das NCAA Tournament im TV verfolgen – und sogar darauf wetten!

Unsere Wettbasis-Experten werfen einen Blick auf die Favoriten, erklären den Modus und liefern tagesaktuell den March Madness Spielplan.

Darüber hinaus warten eine Übersicht aller teilnehmenden Teams sowie aktuelle Infos wann und wo die NCAA Division I Basketball Championship für deutsche Fans im TV zu sehen sein wird.

NCAA Division | Basketball Championship 2021 Favoriten

Bwin
Wer gewinnt March Madness 2021?
Gonzaga 1.45
Baylor 4.75
Houston 7.00
UCLA 26.0
Wette jetzt bei Bwin

* Wettquoten Stand vom 31.03.2021, 9.55 Uhr | 18+ | AGB gelten

 

Der March Madness Spielplan für den 3. und 4. April 2021

DatumSpiel12Anbieter
3. April, 23:00 UhrHouston vs. Baylor2.801.45march madness 2021
4. April, 2:30 UhrUCLA vs. Gonzaga8.501.08march madness 2021

(Wettquoten vom 31.03.2021, 9.55 Uhr | AGB gelten | 18+)

 

Inhaltsverzeichnis

Wer gewinnt die March Madness Final Four?

Nachdem der Großteil des Turniers gespielt wurde, stehen wir vor dem absoluten Highlight der March Madness. In den Final Four wird der Sieger ausgespielt.

Folgende March Madness Final Four Partien stehen auf dem Spielplan:

  • Houston vs. Baylor
  • UCLA vs. Gonzaga

Als großer Favorit geht die top-gesetzte Mannschaft aus Gonzaga ins Spiel. Minimale Wettquoten bedeuten, dass ein Sieg des Außenseiters UCLA einer Sensation gleichkäme. Das hat natürlich seine Gründe.

 

March Madness Final 4: Wer gewinnt bei UCLA vs. Gonzaga?

Gonzaga spielte eine ungeschlagene 26-0 Saison in der West Coast Conference und setzte diesen bärenstarken Lauf auch bei der March Madness ohne Gnade fort. Siege gegen Norfolk State (98:55), Oklahoma (87:71), Creighton (83:65) und jüngst USC (85:66) führten das Team zum Regionaltitel.

UCLA auf der Gegenseite ist nur der #11 Seed in der East Regional Bracket und muss bereits seit Turnierauftakt in den First Four antreten. Dort gab es einen Sieg gegen Michigan State (86:80 OT).

Der Turnierverlauf war dann mehrfach überraschend. Sowohl BYU (73:62) als auch Alabama (88:78 OT) waren auf dem Weg ins Elite Eight (deutlich) höher gesetzt als das Team aus Los Angeles. Abilene Christian hingegen wurde in der dritten Runde problemlos aus dem Weg geräumt (67:47).

Somit kam es im Regional Final zum Duell gegen den #1 Seed im Osten, Michigan. Es kam, wie es kommen musste: Der krasse Außenseiter setzte sich durch und gewann am Ende mit 51:49, weil der Deutsche Franz Wagner seinen möglichen Gamewinner vergab.

In der Theorie gilt deshalb abermals, dass UCLA der große Außenseiter gegen Gonzaga ist. Der Top-Seed hat natürlich eine höhere Qualität in seiner Mannschaft, doch dies hatten auch insbesondere Alabama und Michigan. Es bleibt spannend!

 

March Madness Final Four mit Houston vs. Baylor

Als erstes Spiel am 3. April steht unterdessen das Duell zwischen Houston und Baylor an. Auf dem Papier sollte dieses Final Four Spiel zwischen Süd- und Midwest-Gewinner deutlich enger werden.

Baylor marschierte mehr oder weniger souverän durch das March Madness Turnier und schlug dabei Hartford (79:55), Wisconsin (76:63) und Villanova (62:51). In den Elite Eight ging es schließlich gegen Arkansas um den Titel im South Regional. Das 81:72 erreichte Baylor vor allem durch eine gute erste Hälfte.

Auf der Gegenseite war Houston im Midwest Regional an #2 gesetzt. Dass es dennoch für die Final Four bei der March Madness 2021 reichte, liegt auch daran, dass #1 Seed Illinois früh ausschied.

Stattdessen führte der Weg Houstons über Cleveland State (87:56), Rutgers (63:60) und Syracuse (62:46) ins Regional-Finale. #12 Seed Oregon State wurde nach einer souveränen ersten Halbzeit fast noch einmal ins Spiel zurück eingeladen, am Ende aber erfolgreich aus dem Weg geräumt (67:61).

Die Buchmacher erwarten bei Houston vs. Baylor ein knapperes Spiel, als es bei UCLA vs. Gonzaga der Fall ist. Droht eventuell sogar eine Overtime um den Einzug ins Final Four Finale? Damit würde die March Madness ihrem Namen allemal gerecht werden.

 

Wann und wo findet March Madness 2021 statt?

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen, so vor allem im Corona-Jahr 2021. Statt vor vollen Hallen mit tausenden euphorischen Zuschauern zu spielen, findet die March Madness hinter größtenteils verschlossenen Türen statt. 25% der Besucher sollen meist zugelassen werden – Änderungen vorbehalten.

Als Austragungsort dient 2021 einzig der Staat Indiana. Dort findet das NCAA-Turnier an verschiedenen Spielorten statt, wobei die wichtigsten Partien, also die Final Four, der Bracket im Lucas Oil Stadium stattfinden. Hier ist normal das NFL-Team der Indianapolis Colts zuhause.

Das Turnier selbst beginnt am 18. März um 22 Uhr mit den „First Four“ und soll bis zum Finale am 5. April 2021 durchgezogen werden. Dies gelang bislang erstaunlich gut.

 

Video: Ein Vorgeschmack auf die March Madness 2021 (Quelle: YouTube / MCQ37)

Wie funktioniert die March Madness Bracket 2021?

Die Bracket gliedert sich in vier Teile. Nach den First Four, also eine Art Qualifikationsspiele für das Endturnier, wird nach geografischen Gesichtspunkten in den einzelnen Regionals gespielt.

Hierbei handelt es sich um die West Regional, East Regional, South Regional und Midwest Regional. In jeder Regional-Bracket befinden sich zum Start 16 Teams, die nach ihrer jeweiligen Stärke gesetzt sind.

Somit spielt Seed #1 gegen #16, #2 gegen #15 und so weiter. Im K.o.-System geht es so über First Round, Second Round und Regional Semifinals (Sweet 16) bis ins Regional Final (Elite 8).

 

Terminplan der NCAA Championship:

DatumRunde
18. März 2021First Four (4 Spiele)
19.-20. März 2021First Round (32 Spiele)
21.-22. März 2021Second Round (16 Spiele)
27.-28. März 2021Regional Semifinals (8 Spiele)
29.-30. März 2021Regional Finals (4 Spiele)
3. April 2021National Semifinals (2 Spiele)
5. April 2021Championship (Finale)

 

Cashback Bonus bis 100€
  • 18+
  • AGB gelten

 

Wo kann man das Final Four der March Madness 2021 schauen?

Während die March Madness in den USA eines der wichtigsten Events des Jahres ist und sich die TV-Stationen um die Übertragung streiten, steckt das Turnier in Deutschland noch in den Kinderschuhen.

Immerhin – DAZN hat sich die TV-Rechte für Deutschland gesichert. Der Streaming-Dienst überträgt insgesamt 30 Spiele live und auf Abruf.

Dazu gehören selbstverständlich auch alle Spiele des Final Four Turniers vom 3. bis zum 5. April 2021. Sowohl Houston vs. Baylor als auch UCLA vs. Gonzaga laufen live bei DAZN.

 

Wer ist der letzte March Madness Sieger?

Als Titelverteidiger tritt bei der March Madness 2021 Virginia an. Vor zwei Jahren schlug das Team Texas Tech in der Overtime mit 85:77. Im Folgejahr musste das Turnier ausfallen, sodass sich Virginia zwei Jahre lang NCAA Champion nennen durfte.

In diesem Jahr folgte dann allerdings das frühe Aus in Runde 1 gegen Ohio – trotz besserer Position auf der NCAA Setzliste.

Virginia war 2019 an #2 gesetzt, während Texas Tech als #10 ins Turnier ging. Das zeigt bereits, dass die Einstufungen der NCAA nicht soweit von der Realität entfernt sind.

Die letzte wirklich große Sensation gab es 2014. Damals konnte sich UConn – an Nummer 26 gesetzt, durch das hochkarätige Feld spielen und die NCAA Championship gewinnen.

 

Die letzten 10 March Madness Gewinner

JahrSiegerSeed
2019Virginia#2
2018Villanova#2
2017North Carolina#3
2016Villanova#7
2015Duke#3
2014UConn#26
2013Louisville (annulliert)#1
2012Kentucky#1
2011Connecticut#3
2010Duke#1

 

Wettanbieter mit BRD Lizenz
 

Passend zu diesem Artikel: