Manchester United vs. Liverpool, 15.01.2017 – Premier League

Das richtungsweisende Hass-Duell auf der Insel!

/
Smalling (Manchester United) Lallana (Liverpool)
Smalling (Manchester United) und Lallana

Manchester United vs. Liverpool 15.01.2017, 17:00 Uhr – Premier League (Endergebnis: 1:1)

Das absolute Spitzenspiel des 21.Spieltags in der englischen Premier League steigt am Sonntagnachmittag im Theater der Träume. Manchester United empfängt vor heimischer Kulisse den FC Liverpool. Es ist nicht nur das Aufeinandertreffen zwei der erfolgreichsten und traditionsreichsten Vereine auf der Insel, sondern auch die neuerliche Begegnung zwischen „The Special One“ Jose Mourinho sowie „The Normal One“ Jürgen Klopp.
 

Man United gegen die Reds im Insel-Klassiker!
Manchester United – Liverpool 10.03.2018 – Wettbasis.com Analyse

 
Im Hinspiel konnten die hohen Erwartungen an diese mit Spannung erwartete Partie nicht erfüllt werden. ManUtd verschanzte sich überwiegend in der eigenen Hälfte, „parkte den Mannschaftsbus vor dem Tor“ und tat im Endeffekt alles dafür, dass das Gigantentreffen an der Anfield Road mit einem torlosen Unentschieden endete. Auf eine ähnlich defensive Spielweise wird Mourinho am kommenden Sonntag wohl nicht zurückgreifen, da seine Truppe vor Selbstvertrauen strotzt und auch spielerisch nun sehr viel näher an den „Reds“ dran ist wie noch vor einigen Wochen.

Manchester United konnte zuletzt wettbewerbsübergreifend neun Spiele am Stück für sich entscheiden. Alleine in der Liga gab es sechs Siege in Folge, die Ibrahimovic, Pogba und Co. im Klassement immerhin bereits auf den sechsten Platz nach vorne gespült haben. Möchte man die Lücke auf die direkten Champions League Ränge weiter schließen, ist ein Heimerfolg gegen Liverpool quasi unumgänglich. Glaubt man den Wettanbietern, dann stehen die Chancen auf einen solchen Dreier gar nicht schlecht, denn bei Wettquoten von um die 2.20 gehen die „Red Devils“ als Favorit in die Partie. Begründet liegen diese Quoten sicherlich in der kleinen Schwächephase, die die Klopp-Elf im neuen Kalenderjahr aktuell durchmacht. Finden sie ausgerechnet im Nord-West-Derby rechtzeitig zur Form zurück? Die Antwort gibt es am Sonntag ab 17:00 Uhr aus dem Old Trafford in Manchester. Die Wettbasis wünscht Ihnen ein glückliches Händchen bei ihren Wetten!
Infografik Abfahrt Herren Wengen 2017
 

Manchester United – Statistik & aktuelle Form

Manchester United Logo

Wie schon im Vorjahr galt Manchester United auch in dieser Spielzeit lange als eine der großen Enttäuschungen, deren Potential bzw. Erwartungen in einem ganz schlechten Verhältnis zur Realität stünden. Sinnbildlich für die ernüchternden Leistungen im ersten Saisondrittel war das torlose Remis im Hinspiel beim FC Liverpool. Rein ergebnistechnisch konnten die Anhänger der „Red Devils“ mit diesem Punktgewinn sicherlich zufrieden sein, doch die Art und Weise, wie dieses Resultat zustande kam, missfiel doch einigen. Coach Mourinho ließ derart defensiv agieren, dass am nächsten Tag die Tagespresse gar vom „Mannschaftsbus“ sprach, den der Portugiese vor dem eigenen Tor geparkt hätte. [pullquote align=“right“ cite=“Jose Mourinho“]“We don’t just have the good performances, we have the happiness of the good results. It’s one more big match – let’s enjoy it.”[/pullquote]
United hatte während des Spielverlaufs nur magere 35% Ballbesitz und damit so wenig wie noch nie zuvor seit Beginn der Aufzeichungen 2003/2004. Vor dem Rückspiel am kommenden Sonntag sind die Vorzeichen jedoch ganz andere. Der noch immer umsatzstärkste Club Englands hat sich in den letzten Wochen nämlich stetig gesteigert und besticht momentan durch eine herausragende Verfassung. Wettbewerbsübergreifend wurden die jüngsten neun Begegnungen allesamt gewonnen. Alleine in der Premier League gab es sechs Siege in Folge, in denen der spanische Keeper David de Gea summiert lediglich drei Gegentore kassierte. Die letzte Niederlage datiert vom Europa League Match bei Fenerbahce Istanbul am 03.November 2016 – es folgten satte 17 ungeschlagene Partien hintereinander – eine Serie, die nach wie vor Bestand hält.

Durch diese wirklich konstant guten Leistungen konnte sich ManUtd nicht nur in der Europa League für die K.O.-Runde qualifizieren, im League Cup die Weichen fürs Finale stellen oder im FA Cup die Auftakthürde meistern, sondern vor allem in der Premier League einen Sprung nach vorne machen. Als Tabellensechster liegt man zwar immer noch zehn Zähler hinter Spitzenreiter Chelsea, doch auf den folgenden Gegner Liverpool (2.) sind es nur noch fünf Punkte Rückstand. Tabellarisch gesehen hat dieses Aufeinandertreffen am Sonntag also eine ebenso hohe Bedeutung wie aus prestigeträchtigen sowie Rivalitätsgründen. Vor heimischer Kulisse im Old Trafford hat der ehemalige Champions League Sieger durchaus noch Luft nach oben. In zehn Heimspielen in der laufenden Ligasaison gab es fünf Siege und eine Niederlage, dafür aber schon vier (teils unnötige) Punkteteilungen. Die vorangegangenen drei Matches vor heimischer Kulisse gingen gewonnen, doch in allen drei Begegnungen gegen Tottenham (1:0), Sunderland (3:1) und Middlesbrough (2:1) waren die Angelegenheiten knapper, als es das Endergebnis vielleicht aussagt.

Personell hofft eine ganze Anhängerschaft auf die Rückkehr von Zlatan Ibrahimovic. Der schwedische Toptorjäger der „Red Devils“ musste am Dienstag beim 2:0-Heimsieg im Hinspiel des EFL-Cup Halbfinale krankheitsbedingt zuschauen. Wir gehen jedoch davon aus, dass sich der extrovertiere Stürmer rechtzeitig zum Liverpool-Spiel wieder fit meldet und den Kracher auf keinen Fall verpasst. Ansonsten hat Jose Mourinho kaum mit drohenden Ausfällen zu kämpfen. Selbst die angeschlagenen Abwehrspieler Marcos Rojo sowie Luke Shaw sollten für einen Einsatz in Frage kommen. Lediglich der Ivorer Eric Bailly weilt mit seiner Nationalmannschaft beim Afrika Cup und wird in diesem Monat keine Partien mehr für seine Vereinsmannschaft bestreiten. Für Henrikh Mkhitaryan ist die Begegnung wohl etwas besonderes, denn immerhin trifft er auf seinen „Entdecker“ Jürgen Klopp, der ihn damals aus der Versenkung in Donetsk nach Dortmund holte. Wayne Rooney wird erneut nur ein Platz auf der Bank bleiben und das obwohl er hinter Steven Gerrar (8) am zweitmeisten Tore in diesem Nord-West-Matchup historisch erzielen konnte.

Voraussichtliche Aufstellung von Manchester United:
David de Gea – Daley Blind, Chris Smalling, Phil Jones, Antonio Valencia – Ander Herrera, Marouane Fellaini (Juan Mata), Paul Pogba – Anthony Martial, Zlatan Ibrahimovic, Henrikh Mkhitaryan – Trainer: Jose Mourinho

Letzte Spiele von Manchester United:
10.01.2017 – Manchester United vs. Hull 2:0 (League Cup)
07.01.2017 – Manchester United vs. Reading 4:0 (FA Cup)
02.01.2017 – West Ham vs. Manchester United 0:2 (Premier League)
31.12.2016 – Manchester United vs. Middlesbrough 2:1 (Premier League)
26.12.2016 – Manchester United vs. Sunderland 3:1 (Premier League)

 

Süd-Derby in Frankreich zwischen Marseille und Monaco!
Marseille – Monaco 28.01.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Liverpool – Statistik & aktuelle Form

Liverpool Logo

Das „Liverpool Echo“, eine „Reds“-affine Tageszeitung an der Merseyside, fragte sich in der gestrigen Ausgabe, ob aktuell nur ein kleiner Leistungsknick der Klopp-Elf vonstatten geht oder ob es etwas ernstes sei. Die Redaktion hört schließlich schon die „Alarmglocken läuten“, was angesichts der schwachen Ergebnisse aus den ersten drei Begegnungen im neuen Kalenderjahr 2017 keine wirkliche Überraschung ist. Das 2:2-Unentschieden in der Premier League beim AFC Sunderland konnte man aufgrund der beiden Elfmetergegentore noch als Ausrutscher abstempeln, doch das peinliche 0:0 vor heimischer Kulisse gegen den Viertligisten Plymouth Argyler im FA Cup sowie die Niederlage am Mittwochabend im EFL Cup Halbfinalhinspiel beim FC Southampton (0:1) entsprechen definitiv nicht den Erwartungen der sportlichen Führung. In die heile Welt des ehemaligen Champions League Siegers ist demnach ein wenig Anspannung gerückt. Anspannung, dass die hervorragende Ausgangsposition in der höchsten englischen Spielklasse mit nur einer kleinen Formdelle verloren gehen könnte. Das haben Roberto Firmino, Jordan Henderson und Co. am Sonntag aber selbst in der Hand. Gewinnen sie nämlich im Theater der Träume beim langjährigen Rivalen aus Manchester, kann man den zweiten Platz hinter Chelsea behaupten und den Vorsprung auf ManUtd ausbauen. Im Falle einer Niederlage rückt United bis auf zwei Zähler an Liverpool heran und auch die übrigen Verfolger Manchester City, Arsenal oder Tottenham ziehen vorbei bzw. gleich. In jederlei Hinsicht erwartet den Rangzweiten eine anspruchsvolle Aufgabe mit richtungsweisendem Charakter.

Die historische Bilanz der „Red“ gegen die „Red Devils“ macht hingegen alles andere als zuversichtlich. Elf der letzten 14 Gastspiele im Old Trafford verlor LFC nämlich. Interessant ist hierbei zudem die Tatsache, dass Liverpool die übrigen drei Duelle für sich entschied und es somit bei den vorangegangenen 14 Matches in Manchester kein einziges Unentschieden gab. Ebenfalls nicht unwichtig zu wissen ist, dass die Mannen aus Anfield gegen keinen anderen Konkurrenten mehr Spiele in der Premier League (27) verloren als gegen United. Um den Liverpool-Anhängern aber nicht ausschließlich ein schlechtes Gefühl mit auf den Weg zu geben, sei gesagt, dass Coach Klopp gegen seinen Kollegen Mourinho eine positive Bilanz aufweist.[pullquote align=“left“ cite=“Jürgen Klopp“]„Wir sind Liverpool. Das müssen wir zeigen!“[/pullquote]
In sechs Trainerduellen gab es drei Siege für den Ex-Dortmunder, zwei Punkteteilungen sowie ein Erfolg des Portugiesen (im CL-Halbfinale 2013 mit Real Madrid gegen den BVB). Die Auswärtsbilanz des mehrfachen englischen Meisters in der laufenden Saison ist sehr ordentlich. In elf Matches gab es sechs Siege, drei Remis und lediglich zwei Niederlagen. Unter anderem gewannen die „Reds“ beim FC Arsenal (4:3), in London gegen den FC Chelsea (2:1) oder zuletzt auch im Merseyside-Derby beim FC Everton (1:0). Die Pöhler-Elf scheint demnach für große Auswärtsaufgaben geschaffen sein, oder?

Besonders schwer wiegt natürlich der Ausfall von Sadio Mane. Der Senegalese spielt mit seiner Nationalmannschaft beim Afrika Cup, hinterlässt in der Reds-Offensive aber eine große Lücke, wenn man bedenkt, dass der schnelle Dribbler bereits an 13 Toren beteiligt war. Ansonsten kann Klopp aber quasi aus dem Vollen schöpfen. Die Langzeitverletzten Brannagan und Ings waren ohnehin keine Option und auch die angeschlagenen Joel Matip sowie Marko Grujic dürfen, wenn überhaupt, erst einmal auf der Bank Platz nehmen. Phillipe Coutinho rückt hingegen aller Voraussicht nach in die Startelf zurück. Gemeinsam mit Firmino als „falsche Neun“ und dem besten englischen Scorer der Premier League Adam Lallana (sieben Tore, sieben Assists) bilden die drei Angreifer ein sehr variables, trickreiches und torgefährliches Trio in vorderster Front.

Voraussichtliche Aufstellung von Liverpool:
Simon Mignolet – James Milner, Ragnar Klavan (Joel Matip), Dejan Lovren, Nathaniel Clyne – Jordan Henderson, Emre Can, Georgino Wijnaldum – Phillipe Coutinho, Roberto Firmino, Adam Lallana – Trainer: Jürgen Klopp

Letzte Spiele von Liverpool:
11.01.2017 – Southampton vs. Liverpool 1:0 (League Cup)
08.01.2017 – Liverpool vs. Plymouth Argyle 0:0 (FA Cup)
02.01.2017 – Sunderland vs. Liverpool 2:2 (Premier League)
31.12.2016 – Liverpool vs. Manchester City 1:0 (Premier League)
27.12.2016 – Liverpool vs. Stoke 4:1 (Premier League)

 

80€ einzahlen & 40€ als Bonus kassieren
50% Bonus bis 40€ bei 10bet

 

Manchester United vs. Liverpool Direkter Vergleich

Seit jeher gilt das Aufeinandertreffen der beiden erfolgreichsten britischen Vereinsmannschaften als Hass-Duell. Als Beweis lässt sich die Rote-Karten-Bilanz aufführen, denn schon 16mal flogen Spieler in den 50 Matches in der Premier League (vorher hieß die höchste englische Spielklasse noch anders) vom Platz. Nur das Derby zwischen Everton und dem LFC hat noch mehr Platzverweise produziert (21). Betrachten wir alle Wettbewerbe, dann standen sich die Teams in satten 189 Begegnungen gegenüber. Manchester United führt den direkten Vergleich mit 76 Siegen an. Die „Reds“ konnten immerhin 60 Partien für sich entscheiden, während die übrigen 51 Matches ohne Sieger endeten. Keines der jüngsten fünf Spiele in der Premier League konnte Liverpool gegen ManUtd gewinnen (ein Remis, vier Pleiten). Überhaupt kassierten die Mannen aus Anfield gegen keinen anderen Ligakonkurrenten derart viele Niederlagen wie gegen die „Red Devils“. Aus den vergangenen 14 Gastspielen im Old Trafford verlor Liverpool deren elf. Die übrigen drei Aufeinandertreffen wurden gewonnen, sodass das letzte Remis dieser Klubs im Theater der Träume auf nationaler Ebene knapp 17 Jahre (Saison 2000/2001) zurückliegt. Hat diese Durststrecke am Sonntag ein Ende?

Manchester United – Liverpool Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Manchester United vs. Liverpool

Hass-Duell, Nord-West-Derby oder einfach Spitzenspiel des 21.Spieltags in der Premier League – die Bezeichungen für das Aufeinandertreffen am Sonntagnachmittag (17:00 Uhr) zwischen Manchester United und dem FC Liverpool sind sehr vielfältig. Alleine die Tabellensituation macht dieses Match zu einer spannenden Sache mit richtungsweisendem Charakter, da die „Red Devils“ bei einem Heimsieg bis auf zwei Punkte an Liverpool heranrücken könnten. Im umgekehrten Fall würde das Polster der „Reds“ auf den ewigen Rivalen bereits auf acht Zähler anwachsen. Die aktuelle Form spricht jedenfalls klar zugunsten der Mourinho-Elf, die zuletzt wettbewerbsübergreifend neun Mal hintereinander gewann und seit 17 Pflichtspielen ungeschlagen ist. Liverpool hingegen wartet 2017 noch auf den ersten Erfolg und konnte in den jüngsten Begegnungen nicht mehr an die guten Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen.

 

Key-Facts – Manchester United vs. Liverpool

  • ManUtd zuletzt mit wettbewerbsübergreifend neun Siegen in Folge (sechs davon in der Premier League)
  • Liverpool konnte 2017 in drei Anläufen noch keinen Erfolg feiern (zwei Remis, eine Niederlage)
  • Die Reds verloren elf der letzten 14 Auswärtsspiele im Old Trafford. Seit 2000/2001 gab es in Manchester kein Unentschieden mehr

 

Hinzu kommt die Tatsache, dass der LFC im Old Trafford keine besonders gute Bilanz aufzuweisen hat. Elf der letzten 14 Gastspiele in Manchester gingen aus Sicht der „Reds“ nämlich verloren. Klopp hingegen hat gegen seinen Kollegen Mourinho eine positive Bilanz und zudem die Empfehlung, in der laufenden Saison auch den FC Chelsea und Arsenal auswärts bezwungen zu haben. Der Ausfall von Sadio Mane auf Seiten der Gäste wiegt schwer, könnte aber durch die Startelf-Rückkehr von Coutinho kompensiert werden. Letztendlich glauben wir an eine hart umkämpfte Partie, in der die Wettquoten auf einen Heimsieg Uniteds in unseren Augen keinen großen Value haben. Viel eher sprechen uns Wetten auf eine Doppelte Chance X/2 an. Wer gerne gegen eine Serie tippt, dem sei das X für Unentschieden ans Herz gelegt. Die Quoten sind hier nochmal ein Stück höher, da seit 2000/2001 kein Aufeinandertreffen ManUtd gegen Liverpool im Theater der Träume mehr mit einer Punkteteilung endeten. Wir könnten uns vorstellen, dass sich dies am Wochenende ändert.

Nur bei Betvictor: Jetzt Extra-Bonus für Liverpool Wetten sichern
Holt der FC Liverpool eine Trophäe in der Premier League Saison 2016/17?

 

Beste Wettquoten für Manchester United vs. Liverpool 15.01.2017

Sieg Manchester United: 2.20 @Interwetten
Unentschieden: 3.50 @Bet3000
Sieg Liverpool: 3.80 @Unibet

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Manchester United / Unentschieden / Sieg Liverpool:

1: 45%
X: 29%
2: 26%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land & das gewünschte Thema auswählen)
CONTENT :

Premier League Spiele vom 14.01. - 15.01.2017 (21. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele England Bemerkung
14.01./13:30 england Tottenham - West Brom 4:0 Premier League 21. Spieltag
14.01./16:00 england Burnley - Southampton 1:0 Premier League 21. Spieltag
14.01./16:00 england Hull - Bournemouth 3:1 Premier League 21. Spieltag
14.01./16:00 england Sunderland - Stoke 1:3 Premier League 21. Spieltag
14.01./16:00 england Swansea - Arsenal 0:4 Premier League 21. Spieltag
14.01./16:00 england Watford - Middlesbrough 0:0 Premier League 21. Spieltag
14.01./16:00 england West Ham - Crystal Palace 3:0 Premier League 21. Spieltag
14.01./18:30 england Leicester - Chelsea 0:3 Premier League 21. Spieltag
15.01./14:30 england Everton - Manchester City 4:0 Premier League 21. Spieltag
15.01./17:00 england Manchester United - Liverpool 1:1 Premier League 21. Spieltag