Enthält kommerzielle Inhalte

Tennis-Wetten

Laver Cup 2021: Spieler, Wettquoten & Sieger Prognose

Team Europe als Favorit im Gigantenduell

Philipp Stottan  23. September 2021
Laver Cup 2021
Alexander Zverev und sein Team Europa gelten erneut als klarer Favorit. (© IMAGO / ZUMA Wire)

Nachdem er aufgrund von Covid-19 im letzten Jahr aussetzen musste, ist der Laver Cup 2021 wieder zurück.

Das Format ist wie gehabt: Die besten Tennis-Spieler der Welt spielen gegen die Auswahl aus Europa, sowohl in Einzel- als auch in Doppel-Matches. Gespielt wird vom 24. bis zum 26. September 2021.

Die Buchmacher haben bei ihren Laver Cup Wetten & Quoten wie bei jeder der bisherigen drei Ausgaben das Team Europe als Favorit auserkoren.

 

Laver Cup 2021 Wettquoten: Wer gewinnt im TD Garden?

Laver Cup 2021 Laver Cup 2021
Team World 3.40 4.20
Team Europe 1.30 1.20

Laver Cup 2021 Wettquoten Stand vom 24.09.2021, 12.00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB gelten.

 

Quoten der Laver Cup Matches am Freitag

Match 1 2 Anbieter
Casper Ruud – Reilly Opelka 1.95 1.85 Laver Cup Wetten
Matteo Berrettini – Felix Auger-Aliassime 1.72 2.12 Laver Cup Wetten
Andrey Rublev – Diego Schwartzman 1.28 3.75 Laver Cup Wetten
Berrettini/Zverev – Isner/Shapovalov 2.08 1.75 Laver Cup Wetten

(Wettquoten vom 24.9.2021, 12.30 Uhr | AGB gelten | 18+)

 

Tipps & Quoten zum Laver Cup

 

Laver Cup 2021: Modus, Uhrzeit & Übertragung

Der Laver Cup 2021 startet am Freitag, den 24. September und wird am Sonntag, den 26. September finalisiert. Der Austragungsort wechselt jährlich zwischen den beiden Teams.

Diesmal sind die USA dran, genauer gesagt der TD Garden in Boston, in dem rund 20.000 Zuseher Platz finden. Gespielt werden pro Tag je drei Single-Matches und ein Doppel, jeweils auf zwei gewonnene Sätze.

Am Freitag gibt es pro Sieg einen Punkt, am Samstag zwei und am Sonntag schlussendlich drei Punkte. Wer 13 Zähler hat gewinnt, bei Gleichstand folgt die Entscheidung via einem Doppel.

Die Kapitäne – Björn Borg und John McEnroe – nominieren die jeweiligen Spieler und entscheiden auch, wann diese jeweils antreten.

 

Wo ist der Laver Cup zu sehen?

Wie für große Tennis-Turniere üblich, ist auch der Laver Cup in Deutschland und Österreich frei empfangbar. Eurosport sicherte sich die kompletten Rechte an der Übertragung.

Das heißt alle Matches können über die Sender Eurosport 1 und 2 verfolgt werden. Wer einen Livestream bevorzugt, der kann auf den Eurosport Player oder aber DAZN zurückgreifen, Letztere haben beide Sender regulär im Programm.

Da das Turnier dieses Jahr in den USA stattfindet, muss in Europa der Zeitunterschied beachtet werden. Die Matches starten frühestens um 18:00 Uhr (MESZ), am Finaltag starten sie spätestens auch einmal um 2:30 Uhr (MESZ).

 

Wettbasis Social Media

 

Die zwei Laver Cup Teams im Check

Der Laver Cup 2021 ist die erste Ausgabe ohne Roger Federer, Rafael Nadal oder Novak Djokovic. Ein Umstand, den das Team World sicher freuen wird, auch wenn die Aufgabe nur unwesentlich leichter wird.

Ein Blick auf die Weltranglisten-Position der einzelnen Spieler zeigt dies eindrücklich: Der am schlechtesten platzierte Spieler aus Europa – Casper Ruud – ist besser platziert (Platz 10) als der beste Spieler der Weltauswahl Felix Auger-Aliassime (Platz 11).

Doch das muss nicht unbedingt etwas bedeuten, zwar konnte Team Europe bislang alle Ausgaben gewinnen, gerade im letzten Jahr war es mit 13-11 aber denkbar knapp.

Daher lohnt sich ein Blick auf die Ausgangslage: Gewinnt das Team Welt erstmals beim Laver Cup?

 

Laver Cup 2021 Spieler im Überblick

Team Europe (Rang) Team World (Rang)
Russian Federation Daniil Medvedev (2) Canada Felix Auger-Aliassime (11)
Greece Stefanos Tsitsipas (3) Canada Denis Shapovalov (12)
Germany Alexander Zverev (4) Argentina Diego Schwartzman (15)
Russian Federation Andrey Rublev (5) United States Reilly Opelka (19)
Italy Matteo Berrettini (7) United States John Isner (22)
Norway Casper Ruud (10) Australia Nick Kyrgios (95)
Spain Feliciano López (110/Alt.) United States Jack Sock (164/Alt.)

 

Team Europe 2021: Zverev, Medvedev & Co.

Auch 2021 ist Team Europe das einzige, welches einen Grand-Slam-Sieger stellt. Der frischgebackene US-Open-Gewinner Daniil Medvedev bildet die Speerspitze in Europa.

In seinem dritten Grand-Slam-Finale ging er schlussendlich als Sieger hervor und besiegte die Übermacht Novak Djokovic. Er ist klar der stärkste Athlet im Aufgebot, vor allem wegen seiner unglaublichen Form 2021.

Das wie jedes Jahr von Björn Borg und Thomas Enqvist angeführte Team aus Europa stellt wie bislang jedes Jahr einen deutschen Spieler – Alexander Zverev. Mit einer Olympia Goldmedaille im Gepäck reist er zum Laver Cup.

Trotz seiner starken Leistung dieses Jahr, ist in der Weltrangliste vor ihm aber noch Stefanos Tsitsipas platziert. Der Grieche schaffte es dieses Jahr ins Finale der French Open, scheiterte aber am Djoker.

Der Roster aus Europa kann sich aber auch abseits der Top 3 sehen lassen, immerhin warten noch Andrey Rublev, Matteo Berrettini und Casper Ruud. Sprich aus den Top 10 fehlen nur die Verletzten Federer, Nadal und Thiem sowie Djokovic.

Es ist offensichtlich, wieso das Team Europa erneut als klarer Favorit in den Laver Cup 2021 geht.

 

Team World 2021: Schaffen Shapovalov & Co. die Sensation?

Verstecken muss sich die Weltauswahl aber keineswegs, auch wenn sie nicht unter den zehn besten Spielern zu finden sind.

Das hauptsächlich aus Nordamerikanern bestehende Team hat genügend Qualität in seinen Reihen. Die Spitze bildet das kanadische Duo Felix Auger-Aliassime und Denis Shapovalov.

Auf Platz 11 und 12 befindlich führen die zwei blutjungen Athleten (21 & 22 Jahre alt) ihre Auswahl an. Beide standen bereits in einem Grand-Slam-Halbfinale und gelten als die Zukunft der ATP.

Nur Shapovalov kann bislang einen Profi-Titel vorweisen, wesentlich erfahrener sind also Spieler hinter den beiden. Das gilt zum Beispiel für den Argentinier Diego Schwartzmann mit fünf oder Nick Kyrgios mit sechs Titeln.

Zusätzlich spielen noch die zwei US-Amerikaner Reilly Opelka und John Isner auf. Kyrgios und Isner waren bislang in jeder Ausgabe dabei, sie bringen also zumindest die Erfahrung im Laver Cup mit. Auch Shapovalov war bereits öfter mit an Board.

 

Bisherige Laver Cup Bilanz

Jahr Sieger Ergebnis
2017 Team Europe 15-9
2018 Team Europe 13-8
2019 Team Europe 13-11

 

Wer gewinnt den Laver Cup 2021?

Auch wenn die Ausgangslage den Namen nach recht eindeutig ist, so sollte das Team World nicht vorab abgeschrieben werden. Gerade im Doppel sind sie überaus stark und holen meist wichtige Punkte, die das Rennen eng halten.

Gerade Jack Sock war in den letzten Jahren eine Macht im Laver Cup Doppel, dieses Jahr ist der Amerikaner aber nur die erste Alternative.

Doch auch Kyrgios und Isner haben im Doppel einen starken Record. Zudem haben auch Nadal, Djokovic (gleich 2x), Thiem oder auch Zverev bereits Single Matches verloren.

Tennis ist als Sport schlichtweg zu unberechenbar, um voreilig Schlüsse zu ziehen. Das Team Europe bleibt natürlich klarer Favorit, entschieden ist aber noch nichts.

 

Aktuelle Gratiswetten Angebote
18+ | AGB gelten

 

Passend zu diesem Thema: