Infonet Tallinn vs. Hibernians Paola, 04.07.2017 – Champions League

Gewinnen die Hibernians ihr drittes internationales KO-Spiel?

/
Infonet Tallinn
Infonet Tallinn © imago / Scanpix

Estonia Infonet Tallinn vs. Hibernians Paola Malta 04.07.2017, 18:00 Uhr – Champions League (Endergebnis 0:1)

Schon in der letzten Woche erfolgte der Startschuss für die diesjährige UEFA Champions League Saison und damit der Kampf um die Nachfolge von Real Madrid! In der ersten Qualifikationsrunde sind aber nahezu ausschließlich Mannschaften vertreten, die hierzulande kaum bekannt sind. Ein interessantes Erstrunden-Duell ist das Spiel zwischen dem estnischen Meister Infonet Tallin und dem maltesischen Pendand, den Hibernians Paola!

Für hochklassigen Fußball steht diese Partie nicht, aber der Sieger aus diesem KO-Duell wird in der zweiten Runde der UEFA Champions League Qualifikation auf den österreichischen Meister Red Bull Salzburg – oder FC Salzburg, wie die Mannschaft international heißt – treffen. Im Hinspiel feierten die Hibernians einen überraschenden 2:0-Erfolg und wollen diesen Vorsprung in Estland verteidigen. Gespielt wird in der Le Coq Arena von Tallinn, Spielbeginn in der Hauptstadt Estlands ist um 18 Uhr.

 

Estonia Infonet Tallinn – Statistik & aktuelle Form

Infonet Tallinn Logo

Erst seit dem Jahr 2013 spielt der FC Infonet Tallinn in der höchsten estnischen Liga, der Meistriliiga. In Estland wird eine Ganz-Jahresmeisterschaft gespielt und in der Saison 2016, dem vierten Jahr in der höchsten Spielklasse, krönte sich die Mannschaft zum ersten Mal zum Meister Estlands. Nach den Plätzen Sechs, Fünf und Vier gab es den großen Coup für die Mannschaft von Trainer Aleksandr Pushtov. Der Russe ist schon seit August 2011 im Amt und steht auch aktuell trotz einer schwachen Diskussion nicht zur Debatte. Nach 17 Spieltagen steht der amtierende Meister lediglich auf dem vierten Tabellenplatz und hat schon stolze 20 Zähler Rückstand auf den Stadtrivalen Flora Tallinn. Mit sechs Niederlagen nach 17 Spielen gab es in dieser Saison schon mehr Niederlagen als in der kompletten Meistersaison (4).

Mit den beiden Routiniers Dmitri Kruglov (linkes Mittelfeld) und Aleksandr Dmitrijev (defensives Mittelfeld) hat der Meister zwei estnische Nationalspieler im Kader, die beide schon über 100 Einsätze für ihr Heimatland absolviert haben. Kurz vor dem Hinspiel letzte Woche gegen die Hibernians gab es im Pokalwettbewerb das Erstrundenspiel gegen die eigene zweite Mannschaft. Mit einem 7:0 gab es einen lockeren Erfolg. Kantersiege im Pokal sind in Estland keine Seltenheit. Der FC Infonet Tallinn hält auch den Weltrekord für den höchsten Pokalsieg auf nationaler Ebene. Im Juni 2015 konnte Virtsu Jalgpalliklubi mit 36:0 abgefertigt werden. Allerdings zeigen die Ergebnisse in der Liga einmal mehr, dass der Qualitätsunterschied zwischen den Gegnern auf nationaler Ebene und international enorm ist. Die Statistiken zeigen, dass die Esten enorm heimstark sind. Dies ist wohl auch die große Hoffnung um das Rückspiel noch drehen zu können.

Voraussichtliche Aufstellung von Infonet Tallinn:
Igonen – Kruglov, Kalimullin, Avilov, Volodin – Dmitrijev, Domov – Kharin, Nesterov, Kulinits – Prosa

Letzte Spiele von Infonet Tallinn:
27.06.2017 – Hibernians Paola vs. FCI Tallinn 2:0 (Champions League)
22.06.2017 – FCI Tallinn vs. FCI Tallinn II 7:0 (Pokal)
19.06.2017 – FCI Tallinn vs. Trans Narva 4:1 (Meistriliiga)
16.06.2017 – Tulevik vs. FCI Tallinn 0:2 (Meistriliiga)

 

Zeigt Guarani die gute Form auch in der Copa Libertadores?
Guarani – River Plate, 04.07.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Malta Hibernians Paola – Statistik & aktuelle Form

Hibernians Paola Logo

Hibernians Paola ist nicht zu verwechseln mit dem schottischen Verein Hibernians FC. Die Hibernians Paola sind auf Malta angesiedelt und konnten sich in der Vereinsgeschichte bisher zwölf Mal die Meisterschaft sichern. Das Debüt auf internationaler Ebene gab der Klub schon vor mehr als 50 Jahren, im Jahr 1961! Ein gewonnenes KO-Duell ist aber eine absolute Seltenheit. Dies glückte zuletzt vor mittlerweile 15 Jahren, als die Shamrock Rovers aus Irland bezwungen wurden. Nun hat der maltesische Meister die große Chance mal wieder einen KO-Sieg zu feiern. Mit dem 2:0-Heimsieg vor einer Woche ist die Tür für die zweite Runde weit offen.

Die Hibernians sicherten sich mit sieben Punkten Vorsprung auf Balzan die Meisterschaft. Bester Torschütze war in der vergangenen Saison der erst 20-jährige Jurgen Degabriele. Der Linksaußen erzielte in 33 Partien 15 Treffer und lieferte zudem noch sechs Assists. Der U21-Nationalspieler musste sich aber vergangene Woche mit einem Platz auf der Bank begnügen und wurde erst in der Schlussphase eingewechselt. Cheftrainer Mark Miller, der auch als Dolmetscher für die vielen Legionäre fungiert, vertraute einer eher defensiveren Grundhaltung und schickte seine Jungs mit einem 4-3-2-1-System ins Rennen. Routinier Clayton Failla bekam deshalb den Vorzug auf der linken Seite, da er defensiv stärker ist. Seit diesem Sommer sind mit Marco Sahenek und Martin Kreuzriegler auch zwei Österreicher auf Malta unter Vertrag. Beide wechselten erst vor Kurzem vom Floridsdorfer AC (2. Österreichische Liga) nach Malta. Sahanek wurde sofort Stammspieler und lieferte letzte Woche auch einen Assist. Außer diesem Duo ist hierzulande wohl kaum ein Akteur wirklich bekannt. Sechs Nationalspieler (fünf von Malta und einer von Äquatorial Guinea) sind jedoch im Kader zu finden.

Internationale Erfolge sind eine absolute Seltenheit. Der maltesische Spitzenklub konnte bei 33 Teilnahmen nur zwei Mal auf sportlicher Ebene einen KO-Sieg feiern. Nach dem 2:0 wird der Meister aus Malta in Estland sicherlich äußerst defensiv beginnen und versuchen die Null so lange wie möglich zu halten. Im Spiel nach vorne darf man sich kaum Akzente der Gäste erwarten. Ein Auswärtstor würde aber mit großer Wahrscheinlichkeit das Weiterkommen bedeuten – dann müssten die Esten mindestens vier Mal treffen.

Voraussichtliche Aufstellung von Hibernians Paola:
Hogg – Rui, Rodolfo Soares, Agius, Marcelo Dias – Failla, Kristensen, Jackson Lima – Sahanek, Bezzina – Jorginho

Letzte Spiele von Hibernians Paola:
27.06.2017 – Hibernians Paola vs. FCI Tallinn 2:0 (Champions League)
06.05.2017 – Tarxien Rainbows vs. Hibernians Paola 1:6 (Premier Division)
30.04.2017 – Hibernians Paola vs. St. Andrews 3:1 (Premier Division)
23.04.2017 – Birkirkara vs. Hibernians Paola 2:0 (Premier Division)
15.04.2017 – Hibernians Paola vs. Gzira United 2:0 (Premier Division)

 

Lässt Ungarns Vizemeister auf Malta nichts mehr anbrennen?
Balzan Youths vs. Videoton, 04.07.2017, Wettbasis.com Analyse

 

Estonia Infonet Tallinn vs. Hibernians Paola Malta Direkter Vergleich

Das Hinspiel in der vergangenen Woche began für den estnischen Meister Infonet Tallinn absolut nach Wunsch. Nach nur vier Minuten zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt und Kirill Nesterov hatte die große Chance auf den Auswärtstreffer. Malta’s Nationaltorhüter Andrew Hogg parierte jedoch den Strafstoß. Im zweiten Spielabschnitt konnte der Underdog aus Malta dank eines Treffers von Solo-Stürmer Jorginho sowie eines Eigentores durch Aleksandr Volodin sensationell einen 2:0-Sieg feiern und hat nun beste Chancen auf das Duell mit Red Bull Salzburg!

Prognose & Wettbasis-Trend Estonia Infonet Tallinn vs. Hibernians Paola Malta

Im Vorfeld dieser KO-Partie erwarteten sich die Experten ein Duell auf Augenhöhe mit leichten Vorteilen für den estnischen Meister. Nach dem Hinspiel hat sich die Ausgangslage geändert und die Hibernians Paola sind im Vorteil und wollen den 2:0-Vorsprung verteidigen. Der estnische Meister Infonet Tallinn gilt als sehr heimstark und konnte in der Liga auch schon einige Kantersiege feiern. Doch das Leistungsgefälle in der ersten estnischen Liga ist enorm und deshalb kein wirklicher Gradmesser.

 

Key-Facts – Infonet Tallinn vs. Hibernians Paola

  • Infonet Tallinn ist erstmals in der Qualifikation für die UEFA Champions League vertreten!
  • Der maltesische Meister besitzt eine sehr gute Ausgangssituation dank des 2:0-Heimerfolgs!
  • Mit Marco Sahanek und Martin Kreuzriegler wechselten im Sommer zwei Österreicher zu den Hibernians

 

Die Buchmacher sehen im Rückspiel die Hausherren in der Favoritenrolle und für die Wetten auf den Heimsieg gibt es Wettquoten von 1,95. Ein erneuter Sieg von Hibernians bringt bei BetVictor Quoten von 4,20. Daran glauben wir jedoch nicht, denn wir erwarten ein Spiel, bei dem die Hibernians größtenteils in der eigenen Hälfte stehen und nur selten den Weg nach vorne suchen. Wetten auf das Unter 2,5 (Quoten 1,70) sind unserer Meinung nach die beste Wahl in diesem Champions League Rückspiel.

Verdoppeln Sie Ihre erste Einzahlung bis zu 100€
Betsafe ändert Neukundenbonus: Jetzt 100% bis 100€

 

Beste Wettquoten für Estonia Infonet Tallinn vs. Hibernians Paola Malta 04.07.2017

Estonia Sieg Infonet Tallinn: 1.95 @Betway
Unentschieden: 3.70 @Unibet
Malta Sieg Hibernians Paola: 4.20 @Betvictor

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Infonet Tallinn / Unentschieden / Sieg Hibernians Paola:

1: 51%
X: 26%
2: 23%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League & das gewünschte Thema auswählen).