Enthält kommerzielle Inhalte

Golf Wetten

FedEx Cup Playoffs 2021: Format, Spielorte, Favoriten & Wettquoten

Wer wird Champion der PGA Tour Saison?

Steffen Peters  18. August 2021
FedEx Cup Playoffs Jon Rahm
Er geht als Favorit in die FedEx Cup Playoffs 2021: Jon Rahm. (© IMAGO / Action Plus)

Zum insgesamt 15. Mal treffen die besten Golfer der PGA Tour bei den FedEx Cup Playoffs 2021 final aufeinander. Es geht um nichts weniger als den Status des besten Golfers der aktuellen Saison.

Die FedEx Cup Playoffs werden in drei einzelne Events unterteilt, an deren Ende der Gesamtsieger feststeht. Wer zu den Favoriten gehört, wo die Golf-Veranstaltungen im TV übertragen werden und wie das Format allgemein aussieht, erfährst du bei uns.

Im Vorfeld gibt es beim Allround-Wettanbieter bet365 bereits Quoten für das erste von drei Events, The Northern Trust.

 

FedEx Cup Playoffs Quoten: Wer gewinnt The Northern Trust?

Bet365
Turniersieger 2021
Jon Rahm 11.0
Jordan Spieth 17.0
Dustin Johnson 19.0
Collin Morikawa 19.0
Rory McIlroy 23.0
Xander Schauffele 23.0
Brooks Koepka 26.0
Justin Thomas 26.0
Bryson DeChambeau 26.0
Wette jetzt bei Bet365

* Wettquoten Stand vom 18.08.2021, 14.51 Uhr | 18+ | AGB gelten

 

Inhaltsverzeichnis

FedEx Cup Playoffs Format – so funktioniert das Turnier

Die Cup Playoffs werden in insgesamt drei einzelne Veranstaltungen unterteilt, die an aufeinanderfolgenden Wochenenden stattfinden. Los geht’s am 19. August im Libery National Golf Club von Jersey City.

Dort wird das Turnier The Northern Trust ausgespielt. Los legen hierbei die 125 besten Spieler des FedEx Cup Rankings. Deutsche Spieler sind in diesem Ranking nicht vertreten.

Eine Woche später geht es in die BMW Championship in den Caves Valley Golf Club nach Owings Mills. Zu diesem Zeitpunkt werden nur noch 70 Golfer dabei sein. Den Abschluss bildet schließlich die Tour Championship im East Lake Golf Club der US-Metropole Atlanta mit den 30 verbliebenen besten Spielern.

Erstmals wurden die FedEx Cup Playoffs im Jahr 2007 ausgespielt. Seitdem entwickelten sie sich zu einem nicht mehr wegzudenkenden Teil des PGA-Kalenders.

Im Playoff Format geht es um eine wichtige Auszeichnung der US PGA Tour. Der Sieger ist zugleich der Champion der aktuellen Saison.

 

FedEx Cup Preisgeld: Darum geht’s bis 5. September

  • Insgesamt stehen 60 Millionen USD Bonusgeld auf dem Spiel.
  • Der Playoff-Sieger erhält davon 15 Millionen USD.
  • Selbst der 125. der Playoffs erhält noch 101.000 USD.

 

Wer überträgt die Golfturniere live?

Sämtliche Turniere der FedEx Cup Playoffs werden von Sky live im Pay-TV übertragen. Die Übertragungen vom ersten Spielort New Jersey beginnen jeweils ab 21 Uhr MESZ.

Doch auch alle Sessions, die bei uns mitten in der Nacht laufen, werden natürlich in gewohnter Manier live gezeigt.

Sky empfängst du im Abonnement direkt vom Anbieter oder im Stream. Sky Ticket steht in Deutschland zur Verfügung, auf Sky X verpasst du in Österreich keine Sekunde der Action.

 

Merkur Sports – 10€ Freebet-Aktion


AGB gelten | 18+

 

Favoriten der FedEx Cup Playoffs 2021

Bei den Buchmachern liegt Jon Rahm aktuell ganz vorne unter den Favoriten. Kein Wunder, ist der Spanier doch aktuell die Nummer 1 der Welt. Im FedEx Cup Ranking liegt der 26-jährige auf Position 5 und damit ebenfalls noch allemal in Reichweite zum Titel.

Die Form spricht ebenfalls für Rahm. Die US Open 2021 entschied er für sich, bei The Open Championship wurde er kurz darauf Dritter. Nach 19 Events im FedEx Cup in diesem Jahr stehen ein Sieg, ein zweiter sowie ein dritter Platz zubuche.

Größter Herausforderer könnte im Verlauf der drei Turniere Collin Morikawa sein. Der 24-jährige US-Amerikaner ist zwar „nur“ die Nummer 3 der Weltrangliste, führt aber das FedEx Cup Ranking vor den Playoffs mit 2.171 Punkten an.

Maßgeblich dafür waren seine zwei Siege in der laufenden Saison. Im Februar gewann Morikawa die World Golf Championships, ehe er jüngst bei den British Open mit dem Titel nachlegte.

 

Wettbasis Social Media

 

Wer kann das Saisonfinale der US PGA Tour noch gewinnen?

Stets vorne mit dabei, wenn es um die Topfavoriten geht, sind auch Jordan Spieth und Vorjahressieger Dustin Johnson. Letzterer ließ der Konkurrenz 2020 nicht den Hauch einer Chance. Ein Jahr später geht er als Nummer 17 des Cup-Rankings in das Dreier-Turnier.

Spieth lauert derweil direkt hinter Morikawa und hatte mit einem schweren Saisonauftakt zu scheitern, als er mehrfach am Cut scheiterte. Doch mittlerweile ist der Texaner wieder da, gewann die Valero Texas Open in seinem Heimatstaat und holte zudem 2. Plätze bei der Charles Schwab Challenge und The Open.

Schließlich wird auch der Nordire Rory McIlroy als möglicher Sieger des ersten Events The Northern Trust eingeschätzt. Bereits 2016 sowie 2019 konnte er die FedEx Cup Playoffs für sich entscheiden.

2021 fliegt er mit Ranglistenplatz 26 etwas unter dem Radar. Die Ergebnisse stimmten zuletzt allerdings wieder. Dem Sieg bei der Wells Fargo Championship folgten einige Top-10 Platzierungen, unter anderem bei US Open (T7) und Olympia (T4).

 

Die Sieger seit 2007

JahrGewinner
2020Dustin Johnson
2019Rory McIlroy
2018Justin Rose
2017Justin Thomas
2016Rory McIlroy
2015Jordan Spieth
2014Billy Horschel
2013Henrik Stenson
2012Brandt Snedeker
2011Bill Haas
2010Jim Furyk
2009Tiger Woods
2008Vijay Singh
2007Tiger Woods

 

Passend zu diesem Thema: