Enthält kommerzielle Inhalte

Coventry vs. Exeter, 28.05.2018 – League Two Finale 2018

Schafft es Exeter im zweiten Anlauf?

England Coventry vs. Exeter England 28.05.2018, 16:00 Uhr – League Two Finale 2018 (Endergebnis 3:1 – Coventry setzt sich durch und schafft den Aufstieg in die League One. Glückwunsch zu diesem Erfolg!)

Anders als in der Championship (zweithöchste Spielklasse) und der League One (dritthöchste Spielklasse) steigen am Saisonende aus der League Two (vierte Liga) vier Mannschaften in die nächsthöhere Spielklasse auf und nicht nur deren drei. Neben Meister Accrington Stanley, Vizemeister Luton Town und dem Dritten Wycombe Wanderers, die bereits als direkte Aufsteiger feststehen, entscheidet sich am Montagnachmittag zwischen Coventry City (Tabellenplatz 6, 75 Punkte) und Exeter City (Tabellenplatz 4, 80 Punkte), wer der letzte Aufsteiger der diesjährigen League Two Saison sein wird. Exeter peilt nach sechs League Two Spielzeiten den Aufstieg an und steht zum zweiten Mal in Folge im League Two Playoff Finale. Vergangene Saison unterlagen die Greciens Blackpool mit 1-2. Zum direkten Aufstieg in dieser Saison fehlten lediglich vier Punkte. Exeter ist nach Blackpool (1991 & 1992) erst die zweite Mannschaft der vierhöchsten Spielklasse, die zweimal in Folge ein Playoff-Finale erreicht hat. Blackpool schaffte vor 26 Jahren im zweiten Anlauf den Aufstieg.


Für Coventry wäre es nach jahrelanger Talfahrt der erste Aufstieg seit 1967. Damals wurden die Sky Blues Zweitligameister. Erstmals seit 1970 schloss die Mannschaft von Trainer Mark Robins eine reguläre Saison unter den Top-6-Mannschaften der Liga ab. Die erste Vierligasaison seit 1958/59 könnte nach nur einer Spielzeit schon wieder Geschichte sein. Die Statistik der letzten Jahre spricht am Montag jedoch nicht für Coventry. In den vergangenen zehn Spielzeiten stieg einzig Stevenage 2011 als Sechstplatzierter in die League One auf. Jeder der letzten drei Sechsplatzierten der regulären Saison, die ein Finale erreichten, verloren es anschließend. Als Tabellenvierter schaffte in den zurückliegenden neun Spielzeiten einzig Fleetwood Town 2014 den Aufstieg über die Playoffs. In acht der vergangenen neun League Two Playoff Finalspielen stieg die Mannschaft auf, die als erstes in Führung ging. Einzig 2015 schaffte es Wycombe nicht, die anschließend im Elfmeterschießen Southend unterlagen. Es war zudem das einzige der vergangenen zwölf League Two Finals, welches nicht nach regulärer Spielzeit entschieden war.

Gespielt wird am Montagnachmittag im Wembley Stadium, dem Nationalstadion der Engländer. Anpfiff an diesen Feiertag, dem sogenannten Spring Bank Holiday, ist um 16:00 Uhr. Sky Sports England und DAZN übertragen live. Leiten wird die Partie der Unparteiische David Webb. Der Schiedsrichter aus Lancashire leitete in dieser Saison wettbewerbsübergreifend 42 Partien, in denen er 94 Gelbe Karten, eine Gelb-Rote Karte und zwei Rote Karten zeigte. Zudem pfiff er neun Elfmeter. Adrian Waters und Dean Treleaven sind die Assistenten. Als vierter Offizieller ist John Brooks im Einsatz.
 

Findet Bosnien gegen Montenegro wieder in die Spur?
Bosnien vs. Montenegro, 28.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

England Coventry – Statistik & aktuelle Form

Coventry Logo

Coventry profitierte in den beiden Halbfinalspielen von krassen Fehlentscheidungen des Schiedsrichtergespanns. Bereits im Hinspiel kam Coventry um einen frühen Platzverweis herum und konnte spät in der Partie durch einen unberechtigten Elfmeter noch ausgleichen. Im Rückspiel wurde der Ausgleich zum 2-2 von Notts County fälschlicherweise wegen Abseits zurückgenommen. Wenig später erzielte Max Biamou aus Abseitsstellung das 3-1 für Coventry und sorgte so für die Vorentscheidung. Toptorjäger Marc McNulty traf in beiden Halbfinalspielen für Coventry und war damit in seinen vergangenen 15 Ligaspielen an 18 Treffern der Sky Blues direkt beteiligt (zwölf Tore, sechs Vorlagen). Der 25-jährige Schotte traf im Kalenderjahr 2018 ligaweit am häufigsten (16-mal). So steht Coventry auch dank seiner Tore zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres in einem Finale in Wembley. Vergangene Saison gewann Coventry im ersten Wembleyfinale seit 30 Jahren die Football League Trophy gegen Oxford United. Für die Sky Blues war dies der erste Titelgewinn seit dem FA Cup Gewinn 1987. Im FA Cup sorgte Coventry in dieser Saison ebenfalls für Aufsehen, als das Team in Runde drei zuhause den Premier League Klub Stoke City aus dem Wettbewerb warf.

„Die Verbindung zwischen den Fans und den Spielern ist so gut, wie ich es noch nirgends erlebt habe, und das ist eine großartige Kombination. Das große Problem ist, wir spielen gegen einen guten Gegner mit einem erfahrenen Manager. Aber es ist eine Chance, die wir nicht verstreichen lassen wollen. Wir sind einen Schritt davon entfernt aufzusteigen, aber wir wollen das Schicksal nicht zu sehr herausfordern.“

Coventry-Trainer Mark Robins vor dem Finale

Die Fans können endlich wieder stolz auf ihren Klub sein, dies war in den vergangenen Jahren nicht wirklich der Fall. 2001 stieg Coventry nach 34 Erstligaspielzeiten am Stück aus der höchsten englischen Spielklasse ab. Es folgten elf Jahre Zweitklassigkeit, ohne dabei die Aufstiegsplayoffs auch nur einmal erreicht zu haben. Einzig 2006 sprang für Coventry mit Rang acht ein einstelliger Tabellenplatz heraus. Im vergangenen Jahr folgte nach sechs Jahren League One der Sturz in die League Two. Coventry war erstmals seit 58 Jahren nur noch viertklassig. Die Proteste gegen die Klubbesitzer SISU, eine Tochtergesellschaft der Otium Entertainment Group, nahmen in den vergangenen Jahren stetig zu. Die Fans streben an, den Klub in ihren Besitz zu bringen – jedoch bislang erfolglos. Dem sportlichen Niedergang folgte die Posse um das Stadion Ricoh Arena. Seit August 2005 spielten die „Sky Blues“ in einem der modernsten Stadien der Football League, ehe der umstrittene Klub-Eigentümer nicht mehr bereit war, die Stadionmiete zu tragen. Trotz sportlicher Talfahrt und Abstiegen blieb der Mietvertrag derselbe. So musste der Klubs seine Spiele zwischen 2013 und 2014 in Northampton austragen.

Eine Saison lang nur Auswärtsspiele, dazu eine Anreise von insgesamt über 100 Kilometern (Hin- und Rückfahrt). Die Fans liefen Sturm, Fanvereinigungen riefen zum Protest auf. Die Spiele fanden teilweise vor einer Geisterkulisse statt. Nachdem sich Klubbesitzer und die Stadiongesellschaft auf eine Reduzierung der Stadionmiete von einer Million Pfund auf 150.000 Pfund einigten, kehrte Coventry zurück in die Ricoh Arena. Echte Heimspiel-Atmosphäre kommt dennoch nur sehr selten auf, was daran liegt, dass am Stadion selbst nichts darauf schließen lässt, dass hier ein Fußballklub zuhause ist, und viele Fans aus Protest zuhause bleiben. Verzichten muss Trainer Robins im Finale auf seinen gesperrten Innenverteidiger Tom Davies. Dafür wird wie bereits im Halbfinale in Nottingham erneut Jordan Willis in der Startelf stehen. Extra für das Finale wird Coventry in einem speziellen Trikot auflaufen: anstatt ganz in blau, in einem blau-weiß gestreiften Jersey, wie es Coventry bereits beim FA Cup Gewinn 1987 gegen Tottenham trug.

Beste Torschützen in der League Two:

25 Tore: Marc McNulty
7 Tore: Max Biamou
6 Tore: Tom Bayliss

Voraussichtliche Aufstellung von Coventry:

Lee Burge – Chris Stokes, Jordan Willis, Dominic Hyam, Jack Grimmer – Jordan Shipley, Liam Kelly, Michael Doyle ©, Tom Bayliss – Marc McNulty, Maxime Biamou
Trainer: Mark Robins

Letzte Spiele von Coventry:
18.05.2018 – Notts County vs. Coventry City 1:4 (League Two)
12.05.2018 – Coventry City vs. Notts County 1:1 (League Two)
05.05.2018 – Coventry City vs. FC Morecambe 0:0 (League Two)
28.04.2018 – Cheltenham Town vs. Coventry City 1:6 (League Two)
24.04.2018 – Coventry City vs. Lincoln 2:4 (League Two)

 

 

England Exeter – Statistik & aktuelle Form

Exeter Logo

Exeter sicherte sich durch einen 3-1 Heimsieg im Playoff-Halbfinal-Rückspiel das Ticket für das Finale in Wembley. „The Grecians“, der Beiname geht zurück auf die Beizeichung der Leute des Stadtteils St. Sidwells, die im 17. Jahrhundert als „Greeks“ beziehungsweise Grecians bezeichnet wurden, stehen zum zweiten Mal in Folge in einem Aufstiegsfinale in Wembley. Insgesamt wird es am Montag der vierte Auftritt für Exeter im Nationalstadion sein. Diesmal soll es wie bereits 2008 über die Playoffs mit dem Aufstieg klappen. Damals bezwang Exeter im Conference National Finale Cambridge United. Bereits vor zehn Jahren glückte der Aufstieg erst im zweiten Anlauf, da es 2007 im Finale noch eine Pleite gegen Morecambe gab. Im Vorjahr unterlag Exeter bei der ersten Teilnahme überhaupt an den Playoff-Spielen der Football League Blackpool und verpasste den Aufstieg. Zuhause ist der Exeter City Football Club in Englands Südwesten in der Grafschaft Devon. Früher war die Universitäts-Stadt, in der Harry-Potter-Autorin Joanne K. Rowling Französisch studierte, die Hauptstadt Cornwalls. Der Fußballklub war zwischen 1920 und 2003 ohne Unterbrechung in der Football League beheimatet und pendelte dort zwischen viert- und dritthöchster Spielklasse. Die höchste Ligaplatzierung in all den Jahren war am Ende der Saison 1979/80 ein achter Platz in der heute als League One bekannten dritten Liga Englands. 2003 verschwanden die Grecians nach 83 Jahren aus der Football League.

„Ich denke, Coventry ist ein sehr schwieriger Gegner. Sie waren extrem gut im Rückspiel gegen Notts County. Sie haben sich gut weiterentwickelt, seitdem wir im Winter das letzte Mal auf sie getroffen sind. Wir wollen den Aufstieg von ganzem Herzen, wie auch unsere Fans. Aber wir müssen noch ein Spiel gewinnen, bevor wir unser Ziel erreicht haben, also werde ich davon absehen, zu viel zu träumen.“

Exeter-Coach Paul Tisdale will diesmal das Finale gewinnen

Für fünf Spielzeiten ging es in die fünftklassige Conference National, die heute schlicht als League National bekannt ist. Am Ende der Abstiegssaison wurde der Klub durch den „Exeter City Supporters Trust“ übernommen. Zuvor wurde der Vorstand wegen Betrugsverwürfen, Falschaussage, Urkundenfälschung und Unterschlagung verhaftet und vier Jahre später dafür verurteilt. Der Klub stand einem Schuldenberg von 3,5 Mio. Pfund gegenüber. Durch Umschuldung und eine Zahlung von zehn Prozent mit gleichbedeutendem Verzicht der Schuldner auf die restlichen Verbindlichkeiten konnte Exeter vor dem Untergang gerettet werden. 2008 ging es zurück in die League Two, dort schaffte Exeter direkt den Durchmarsch in die League One. Nach drei Spielzeiten folgte 2012 der Abstieg in die League Two und in den vergangenen vier Spielzeiten Endplatzierungen im Tabellenmittelfeld. In der vergangenen Saison deutete zu Beginn überhaupt nichts auf eine mögliche Teilnahme an den Aufstiegsplayoffs hin. Bis Mitte November gewann Exeter nur vier von 17 Ligaspielen und belegte den letzten Tabellenplatz. Doch Paul Tisdale, der seit 2006 als Trainer in Exeter tätig ist und einst von der Daily Mirror zum am besten gekleideten Trainer im Fußball ausgezeichnet wurde, behielt einen kühlen Kopf und führte die Mannschaft zurück auf die Erfolgsspur. Am Ende trennte Exeter nur ein Sieg von der Rückkehr in die League One.

In dieser Saison spielten die Grecians von Anfang an um den Aufstieg mit. Bis zum Schluss schien sogar der direkte Aufstieg möglich zu seinen, ehe Exeter am vorletzten Spieltag verlor und damit Wycombe den direkten Aufstieg nicht mehr streitig machen konnte. Der Erfolg von Exeter in den vergangenen Jahren hängt unmittelbar mit der Entwicklung junger Spieler zusammen, die anschließend für viel Geld abgegeben wurden. Mit dem Geld baute sich Exeter wiederum eine neue Mannschaft auf, die nun im zweiten Anlauf den Sprung in die League One schaffen will. Mehr als fünf Mio. Pfund nahm Exeter in der Vergangenheit unter anderem mit Verkäufen von Spielern wie Ollie Watkins oder Matt Grimes ein. Im Halbfinale standen mit Christy Pym, Jordan Tillson, Jordan Moore-Taylor, Dean Moxey und Jordan Storey fünf Spieler aus der eigenen Jungend in der Startelf. Die Hoffnungen ruhen auf Toptorjäger Jayden Stockley, der in den vergangenen zehn Ligapartien acht Treffer erzielte. Im Kalenderjahr 2018 traf der 24-Jährige 13-mal. Einzig Marc McNulty (16 Treffer, Coventry) und Mohamed Eisa (14, Cheltenham) trafen in 2018 häufiger in der League Two.

Die Partie am Montag wird zudem das letzte Spiel für Sportdirektor Steve Perryman sein. Der 66-Jährige wird sich nach der Saison zur Ruhe setzen. Auch die Zukunft von Grecians-Trainer Paul Tisdale ist offen. Sein Vertrag endet im Oktober und der Trainer mit der längsten Amtszeit im englischen Fußball (zwölf Jahre), hat sich noch nicht zu seiner Zukunft geäußert. Neue Verletzungssorgen hat Tisdale indes keine.

Beste Torschützen in der League Two:

20 Tore: Jayden Stockley
8 Tore: Jake Taylor
8 Tore: Pierce Sweeney

Voraussichtliche Aufstellung von Exeter:

Christy Pym – Dean Moxey, Jordan Moore-Taylor ©, Jordan Storey, Pierce Sweeney – Ryan Harley, Jordan Tillson, Hiram Boateng, Jake Taylor – Jayden Stockley, Robbie Simpson
Trainer: Paul Tisdale

Letzte Spiele von Exeter:
17.05.2018 – Exeter City vs. Lincoln 3:1 (League Two)
12.05.2018 – Lincoln vs. Exeter City 0:0 (League Two)
05.05.2018 – Exeter City vs. Colchester United 1:0 (League Two)
28.04.2018 – FC Stevenage vs. Exeter City 3:1 (League Two)
21.04.2018 – Exeter City vs. Crawley 2:2 (League Two)

 

Bereitet sich Iran erfolgreich auf die WM vor?
Türkei vs. Iran, 28.05.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

England Coventry vs. Exeter England Direkter Vergleich

52-mal standen sich die beiden Mannschaften bislang in Pflichtspielen gegenüber. Exeter City führt die Bilanz mit 20 Siegen an. Für Coventry City stehen 19 Siege zu Buche. 13-mal trennte man sich unentschieden. Die jüngste Partie fand am 13. Januar 2018 im St. James Park in Exeter statt. Es war der 28. Spieltag der aktuellen League Two Saison und das Heimteam siegte dank eines Treffers von Ryan Harley mit 1-0. Das Hinspiel in Coventry am achten Spieltag gewannen die Sky Blues mit 2-0. Coventry gewann zwei der vergangenen drei Pflichtspielen gegen Exeter (zwei Siege, eine Pleite).

Prognose & Wettbasis-Trend England Coventry vs. Exeter England

Einen klaren Favoriten gibt es vor dem League Two Playoff Finale am Montag nicht, auch wenn die Wettquoten der Buchmacher Coventry leicht im Vorteil sehen. Wer auf einen Sieg von Exeter City wetten würde, hat die Chance auf Wettquoten in Höhe von 3,30. Für Wetten auf einen Sieg und damit den Aufstieg von Coventry sind Quoten von 2,30 aufgerufen. Bei Tipps auf ein Unentschieden warten Wettquoten ab 3,30.

 

Key-Facts – Coventry vs. Exeter

  • Coventry strebt den ersten Aufstieg seit 1967 an
  • Exeter steht zum zweiten Mal in Folge im League Two Playoff Finale – dies schaffte zuvor einzig Blackpool (1991 und 1992)
  • In elf der vergangenen zwölf League Two Finals fiel die Entscheidung nach regulärer Spielzeit

 

Nach der regulären Saison trennten beide Klubs nur fünf Punkte. Überhaupt ging es unter den Playoff-Teilnehmern in keiner der anderen beiden Ligen enger zu als in der League Two. Es ist ein Finale, in dem Nuancen entscheiden werden und in dem traditionell das erste Tor sehr wichtig ist. Coventry profitierte in beiden Halbfinalspielen vor allem von Schiedsrichterfehlentscheidungen, hat jedoch mit MucNulty einen der besten Torjäger der Liga in seinen Reihen. Über einen Torjäger verfügt Exeter mit Stockley ebenfalls, zudem wird Exeter womöglich Schlüsse aus dem verlorenen Vorjahresfinale gezogen haben. Im Halbfinale zeigte Exeter eine souveräne Leistung gegen Lincoln und zog verdient ins Finale ein. Wir halten in diesem Finale einen Sieg und damit den Aufstieg von Exeter für realistischer und wahrscheinlicher als einen Erfolg von Coventry.

 

Beste Wettquoten* für England Coventry vs. Exeter England 28.05.2018

England Sieg Coventry: 2.30 @Bwin
Unentschieden: 3.30 @Betvictor
England Sieg Exeter: 3.30 @Bet365

(Wettquoten vom 26.05.2018, 16:19 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Coventry / Unentschieden / Sieg Exeter:

1: 44%
X: 28%
2: 28%

 

 

Beste Wettquoten* für über/unter 2.5: 28.05.2018

Über 2,5 2,30 @BetVictor

Unter 2,5 1,65 @Unibet

(Wettquoten vom 26.05.2018, 16:19 Uhr)

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land England & das gewünschte Thema auswählen)

[TABLE_NEWS=3720]