Enthält kommerzielle Inhalte

Cardiff vs. Tottenham, 01.01.2019 – Premier League

Katerstimmung oder Freudentaumel für die Spurs an Neujahr?

Wales Cardiff vs. Tottenham England 01.01.2019, 18:30 Uhr – Premier League (21. Spieltag)

Die große Neujahrssause fällt für die Premier League Stars von Cardiff City (Tabellenplatz 16, 18 Punkte) und Tottenham Hotspur (Tabellenplatz 3, 45 Punkte) in diesem Jahr aus. Zu eng getaktet ist der straffe Terminplan, denn am Neujahrestag wartet um 18:30 Uhr bereits das erste Premier League Spiel im Kalenderjahr 2019 auf die beiden Teams.

Bei Comeon auf Tottenham tippen!

Der Jahresabschluss hätte für beide nicht unterschiedlicher verlaufen können. Tottenham konnte der besten Premier League Hinrunde der Vereinshistorie keine weiteren Zähler hinzufügen und kassierten eine sehr überraschende Heimschlappe gegen Wolverhampton. Dennoch bleiben die Spurs weiterhin ohne Unentschieden in der Liga. Einzig Burnley blieb in der höchsten englischen Spielklasse in der Saison 1953/54 mit 27 Spielen noch länger ohne Unentschieden. Tottenham gewann die letzten fünf Premier League Spiele an Neujahr. Dazu erzielte Harry Kane an diesem Tag vier Premier League Treffer. Einzig Andrew Cole and Steven Gerrard. Waren am 1. Januar noch erfolgreicher (jeweils fünf Tore).

Inhaltsverzeichnis

Cardiff City konnte hingegen in Leicester gewinnen, was wichtig war. Denn am letzten Spieltag im Jahr 2018 gewannen neben Cardiff auch die Kellerkinder Fulham und Burnley. Einzig Southampton (gegen Man City) und Huddersfield (im direkten Duell mit Fulham) konnten von den letzten fünf Mannschaften der Tabelle nicht punkten. So vollzogen die Waliser den Jahreswechsel auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Im ersten Spiel im neuen Jahr ist Cardiff gegen Tottenham laut Quoten der Buchmacher kein Favorit bei Wetten auf einen Sieg. Im Spiel gegen den großen Favoriten aus London können die Bluebirds nur überraschen, ehe nach der anstehenden FA Cup Pause die entscheidenden direkten Duelle gegen Huddersfield (H) und Newcastle United (A) auf die Bluebirds warten. Live zu verfolgen ist die Partie am Feiertag bei Dazn und beim englischen Bezahlsender Sky Sports England. Die Spielleitung wurde Kevin Friend übertragen. Der 47-Jährige aus Leicestershire zeigte in seinen 14 Premier League Partien in dieser Saison 57-mal Gelb und einmal Rot. Zudem pfiff er sieben Elfmeter.

Cardiff vs. Tottenham – Beste Quoten * – Premier League

Bet365 Logo Interwetten Logo Comeon Logo Skybet Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Comeon
Hier zu
Skybet
Cardiff
7.00 6.70 7.00 6.85
Unentschieden 4.33 4.70 4.40 4.30
Tottenham
1.44 1.45 1.50 1.48

(Wettquoten vom 30.12.2018, 16:26 Uhr)

Wales Cardiff – Statistik & aktuelle Form

Cardiff Logo

Dass in Cardiff City wenig spielerische Qualität steckt, dafür aber so viel Mentalität und Charakter wie in wohl keinem anderen Team der Premier League, zeigt der Aufsteiger von Trainer-Haudegen Neil Warnock Woche für Woche aufs Neue. So überstanden die Bluebirds die beiden jüngsten Auswärtsaufgaben in London bei Crystal Palace und am vergangenen Samstag in Leicester ungeschlagen, spielten beide Male zu Null und holten vier Punkte aus zwei Spielen (ein Sieg, ein Remis). Für Cardiff war es der erste Auswärtssieg seit dem 28. April 2018, als Kapitän Sean Morrison die Bluebirds in Kingston upon Hull im letzten Auswärtsspiel der Championship Saison in Richtung Premier League köpfte (seitdem zwei Remis, sieben Niederlagen). In der Premier League war es der erste Erfolg in der Fremde seit April 2014 und einem 1:0 in Southampton. Zudem war es das dritte Mal in dieser Spielzeit, dass Cardiff auswärts ohne Gegentreffer blieb und damit genau so häufig wie in der letzten kompletten Premier League Spielzeit 2013/14. In Leicester feierte Cardiff einen Sieg, da zunächst Keeper Neil Etheridge einen Elfmeter von James Maddison parieren konnte und anschließend Sol Bamba mit einem Monstertackling den Nachschuss verhinderte. Keeper Etheridge parierte damit drei der fünf Elfmeter gegen ihn und zeigte gegen die Foxes eine bärenstarke Leistung, indem er alle sieben Schüsse, die auf sein Tor kamen, abwehren konnte.

„Ich denke, der Sieg war insgesamt verdient für uns. Wir hatten einen guten Plan und haben versucht zu kontern, wenn sich die Gelegenheit ergab. Unser Keeper musste bis auf den Elfmeter nicht viele Paraden zeigen.“

Cardiff-Trainer Neil Warnock nach dem ersten Auswärtssieg der Saison

Bei den Bluebirds sind sie froh, dass Philippinen-Nationaltrainer Sven-Göran Eriksson beim Asien Cup auf den Schlussmann verzichtet. Als kurz vor Ende der spanische Neuzugang Víctor Camarasa mit einem absoluten Traumtor zum Sieg für Cardiff traf, war der Tag der Waliser perfekt. Hätte vor der Saison Neil Warnock jemand gesagt, er würde mit drei Zählern Vorsprung Silvester feiern, hätte der 70-Jährige das so sicherlich sofort unterschrieben. Da spielt es auch keine Rolle, dass Cardiff in dieser Premier League Spielzeit nur 98 Minuten in Führung lag (Liga-Tiefstwert). Ins Bild passt, dass Cardiff elf der vergangenen 13 Treffer in der zweiten Halbzeit erzielen konnte. Cardiff ist damit auch die einzige Premier League Mannschaft in dieser Saison, die noch nicht mit einer Führung in die Halbzeitpause gegangen ist. Zuhause konnte Cardiff vier der letzten sechs Premier League Heimspiele gewinnen und damit so viele wie in den vorangegangenen 22. Zuhause ist Cardiff gegen Tottenham für Wetten auf einen Heimsieg nicht favorisiert. Cardiff hat somit am Dienstag die Chance erstmals seit April 1957 dreimal in Folge in der höchsten englischen Spielklasse ohne Gegentreffer zu bleiben. Bei Passgenauigkeit (62 Prozent) und durchschnittlicher Ballbesitz (36 Prozent) weisen die Bluebirds die niedrigsten Werte der Premier League auf. In dieser Saison kassieret Cardiff elf Treffer nach einem ruhenden Ball, einzig Man United kassierte nach Standardsituationen noch mehr (zwölf).

Gerade aufgrund der guten Ausgangslage für die restlichen 18 Premier League Spiele dürfte Cardiff im am 1. Januar öffnenden Wintertransferfenster versuchen, den Kader noch einmal zu verstärken. Aktuell ist Trainer Warnock stark an einer Ausleihe von Liverpools Rechtsverteidiger Nathaniel Clyne interessiert, um den auch Fulham und Leicester buhlen. Der 27-Jährige ist bei Reds in der Hackordnung aufgrund einer langwierigen Verletzung hinter Trent Alexander-Arnold und Joe Gomez gerutscht und Liverpool ist sehr daran interessiert, dem ehemaligen englischen Nationalspieler zu Spielpraxis zu verhelfen. Für Cardiff spricht vor allem der Trainer, denn Warnock verhalf Clyne einst bei Crystal Palace zum Profidebüt. Zudem wäre Clyne in Cardiff unangefochtener Stammspieler. Verzichten muss Warnock gegen Tottenham auf die verletzten Spieler Ashley Richards, Daniel Ward und Kenneth Zohore.

Beste Torschützen in der Premier League:

4 Tore: Callum Paterson
3 Tore: Josh Murphy
2 Tore: Víctor Camarasa

Voraussichtliche Aufstellung von Cardiff:

Etheridge; Bennett, Bamba, Morrison ©, Ecuele Manga; Mendez-Laing, Ralls, Gunnarsson, Arter, Murphy; Paterson
Trainer: Neil Warnock

Letzte Spiele von Cardiff:
29.12.2018 – Leicester City vs. Cardiff City 0:1 (Premier League)
26.12.2018 – Crystal Palace vs. Cardiff City 0:0 (Premier League)
22.12.2018 – Cardiff City vs. Manchester United 1:5 (Premier League)
15.12.2018 – Watford vs. Cardiff City 3:2 (Premier League)
08.12.2018 – Cardiff City vs. Southampton 1:0 (Premier League)

 

Die Buchmacher mit Wettkonfigurator in der Übersicht
Wettanbieter mit Wett-Konfigurator! Eigene Wetten erstellen!

 

England Tottenham – Statistik & aktuelle Form

Tottenham Logo

Die Titelhoffnungen der Spurs haben es nicht ins neue Jahr geschafft und hielten gerade einmal drei Tage an. Durch die erneute Niederlage von Manchester City am Boxing Day und den gleichzeitigen Erfolg der Spurs am zweiten Weihnachtsfeiertag gegen Bournemouth, womit Tottenham in zwei Premier League Partien elf Treffer erzielen konnte, nahmen die Spurs plötzlich aktiv am Meisterschaftsrennen teil. Doch im letzten Spiel des Kalenderjahres 2018 gab es direkt wieder einen herben Dämpfer für die Spurs. Im Wembley Stadium, in welchem Tottenham bis auf Weiteres die Heimspiele austragen muss, gab es trotz einer frühen Führung durch Starstürmer Harry Kane am Ende noch eine 1:3-Niederlage gegen Aufsteiger Wolverhampton Wanderers. Die Wolves erzielten in den letzten 18 Minuten der zweiten Hälfte drei Tore und beendeten damit die Serie von fünf sieglosen Spielen. Mit nun neun Zählern Rückstand und bereits fünf Niederlagen in dieser Saison war der Meistertraum ebenso schnell begraben wie die zuvor aufkeimenden Hoffnungen. Zuvor wurde rund um die White Hart Lane aufgrund der guten letzten Ergebnisse mit fünf Siegen in Folge alles so lange schöngeredet, bis jeder Spurs-Fan daran glaubte. Wie beispielsweise, dass der Kader sowieso so stark sei und es deshalb keine Rolle spielen würde, als einziger Klubs Europas im Sommer keinen Transfer getätigt zu haben. Abwarten, ob diese These auch für den Januar gilt.

„Wir hatten in den letzten Wochen einen sehr guten Lauf und es ist schwierig, dieses Niveau zu halten. Wir sind keine Maschinen.“

Spurs-Trainer Mauricio Pochettino nach der überraschenden Heimniederlage gegen Wolverhampton

Doch die Spurs-Fans wurden eigentlich bereits vor einigen Wochen gegen Arsenal bei der 2:4-Derby Niederlage eines Besseren belehrt, als Tottenham ebenfalls eine Führung wieder aus der Hand gab. Eben diese Gunners konnten in der Folgezeit jedoch nicht gegen Brighton gewinnen, verloren gegen Southampton und wurden am Samstag nur wenige Stunden nach der Spurs-Pleite von Liverpool brutal abgewatscht. Tottenham ist sicherlich ein sehr gutes Premier League Team, aber eben kein Meisterkandidat. Dazu fehlt es dem Kader an ein, zwei weiteren absoluten Weltklassespielern und der nötigen Tiefe im Kader. Dies zeigte der besonders in der zweiten Halbzeit gegen Wolverhampton blutleere und lethargische Auftritt, als Tottenham keinen einzigen Torschuss zustande brachte. Zwar traf Kane mit einem absoluten Traumtor gegen die Wolves und war damit in seinen letzten zwölf Premier League Partien an zwölf Treffern gegen einen Aufsteiger direkt beteiligt (elf Tore, eine Vorlage), dennoch war es für seinen Trainer Mauricio Pochettino die erste Niederlage als Tottenham-Trainer gegen einen Liganeuling (25 Siege, zwei Remis). Am Neujahrestag besteht die Chance, eine neue Serie gegen einen weiteren Aufsteiger zu starten. Die Vorzeichen dafür sind gut. Denn Cardiff ist gegen Tottenham laut Quoten der Wettanbieter nur der krasse Außenseiter auf drei Punkte. Tottenham traf zudem in jedem Auswärtsspiel in dieser Saison und Kane erzielte 15 Tore in elf Premier League Auswärtsspiele bei Aufsteigern.

Ebenfalls war es erst das dritte Mal unter Tottenham-Trainer Pochettino, dass die Spurs ein Heimspiel mit zwei oder mehr Toren Differenz verloren haben. Zuvor war dies im August 2014 mit 0:3 gegen Liverpool und im April 2018 mit 1:3 gegen Manchester City der Fall gewesen. Zudem war es das erste Mal seit Mai 2016 und einer 1:2-Niederlage gegen Southampton, dass Tottenham trotz Führung zuhause noch verloren hat. Es wird sich zeigen, wie die Spurs, die 47 Prozent ihrer Treffer (20 von 43) in dieser Saison im Dezember erzielt haben, ins neue Jahr starten werden. 2018 war auch ohne Titel ein gutes. Einzig Man City und Liverpool (beide 88 Zähler) holten im abgelaufenen Kalenderjahr mehr Punkte als die Spurs (85 Zähler und ein mehr absolvierte Spiel). Weiter bauen können die Spurs auf Heung-Min Son, der in seinen letzten acht Premier League Partien sieben Tore erzielen konnte. Obwohl im Januar der Asien Cup in den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgespielt wird, verpasst Son die ersten beiden Gruppenspiele Südkoreas gegen die Philippinen und Kirgisistan und reist erst zum abschließenden Gruppenspiel am 16. Januar in die Vereinigten Arabischen Emirate. Verletzt fehlen den Spurs aktuell Serge Aurier, Moussa Dembele, Eric Dier, Vincent Janssen, Victor Wanyama, Jan Vertonghen und voraussichtlich auch Erik Lamela.

Beste Torschützen in der Premier League:

13 Tore: Harry Kane
7 Tore : Heung-min Son
6 Tore: Lucas Moura

Voraussichtliche Aufstellung von Tottenham:

Lloris ©; Rose, Sánchez, Alderweireld, Trippier; Winks, Sissoko, Eriksen; Alli; Son, Kane
Trainer: Mauricio Pochettino

Letzte Spiele von Tottenham:
29.12.2018 – Tottenham vs. Wolverhampton 1:3 (Premier League)
26.12.2018 – Tottenham vs. Bournemouth 5:0 (Premier League)
23.12.2018 – Everton vs. Tottenham 2:6 (Premier League)
19.12.2018 – Arsenal vs. Tottenham 0:2 (League Cup)
15.12.2018 – Tottenham vs. Burnley 1:0 (Premier League)

 

Wettbasis Sportwetten App für iPhone, Android und Windows verfügbar
Die Entscheidungshilfe für unterwegs – Für Android, Apple Produkte & Windows Phone

 

Wales Cardiff vs. Tottenham England Direkter Vergleich & Statistik Highlights

27 Siege Tottenham Hotspur – 12 Remis – 11 Siege Cardiff City (50 Pflichtspiele)

Das Hinspiel am 8. Spieltag fand am 6. Oktober 2018 im Wembley Stadium statt. Tottenham siegte knapp dank eines frühen Treffers von Eric Dier (8. Minute) mit 1:0. Damit ist Tottenham seit acht Pflichtspielen gegen Cardiff ungeschlagen (sechs Siege, zwei Remis) und gewann jedes der jüngsten drei Duelle in der Premier League mit 1:0. Cardiff erzielte in diesem Zeitraum überhaupt nur einen Treffer und dieser liegt beinahe 41 Jahre zurück. Den letzten Sieg der Bluebirds gegen Tottenham gab es im Januar 1977 mit 1:0 im FA Cup. Der letzte Erfolg in einem Ligaspiel liegt noch länger zurück. Im März 1961 feierte Cardiff einen 3:2-Heimerfolg über Tottenham.

Prognose & Wettbasis-Trend Wales Cardiff vs. Tottenham England

Die Buchmacher rechnen am ersten Tag des Jahres nicht wirklich mit einer Neujahrsüberraschung, dies belegen bei Cardiff gegen Tottenham die Wettquoten für Wetten auf einen Heimsieg der Bluebirds. Quoten von bis zu 7,50 gibt es für Wetten auf einen Cardiff-Heimsieg. Wetten für einen Auswärtssieg der Spurs bringen hingegen nur Quoten von 1,50. Unentschieden spielten die Spurs in dieser Saison überhaupt noch nicht und Cardiff zuhause erst einmal. Für Wetten auf ein solches Endresultat stehen Quoten von 4,70 zur Auswahl.

 

Key-Facts – Cardiff vs. Tottenham Wetten

  • Nur Man City und Liverpool (beide 88 Zähler) fuhren 2018 mehr Punkte ein als Tottenham (85)
  • Cardiff gewann vier der vergangenen sechs Premier League Heimspiele (zwei Niederlagen)
  • Tottenham ist mit 27 Punkten die beste Auswärtsmannschaft der Premier League (neun Siege, zwei Remis)

 

Cardiff machte es in dieser Saison mit Ausnahme der Man United Partie bislang jedem Gegner im Cardiff City Stadium schwer. Das wird am Dienstagabend nicht anders sein und so sind mit Beteiligung der Bluebirds Überraschungen in dieser Saison nie völlig auszuschließen. Jedoch wurden in dieser Saison alle sechs Spiele gegen die Top-Sechs-Teams verloren (Torverhältnis von 5:22) und deshalb sind aus unserer Sicht bei Cardiff gegen Tottenham Wetten auf einen Auswärtssieg die sicherere Option.

 

Wales Cardiff vs. Tottenham England – Beste Wettquoten * 01.01.2019

Wales Sieg Cardiff: 7.50 @Betvictor
Unentschieden: 4.70 @Interwetten
England Sieg Tottenham: 1.50 @Comeon

(Wettquoten vom 30.12.2018, 16:26 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Cardiff / Unentschieden / Sieg Tottenham:

13%
X: 21%
2: 66%

 

Wales Cardiff vs. Tottenham England – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1,70 @BetVictor
Unter 2,5 Tore: 2,25 @ Betsson

Beide Teams treffen
JA: 1,83 @Comeon
NEIN: 2,10 @ BetVictor

1. Torschütze
Wales Cardiff: 3,35 @ Comeon
Kein Tor: 14,55 @Bet at Home
England Tottenham: 1,40 @Betway

(Wettquoten vom 30.12.2018, 16:31 Uhr)

Zur Bet365 Website
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land England & das gewünschte Thema auswählen)
[TABLE_NEWS=3998]