Atletico Madrid vs. Dortmund, 06.11.2018 – Champions League

Erreicht der BVB vorzeitig das Achtelfinale?

/
Reus (Dortmund)
Reus (Dortmund) © GEPA pictures

Spain Atletico Madrid vs. Dortmund Germany 06.11.2018, 21:00 Uhr – Champions League

In Gruppe A der UEFA Champions League deutet vieles darauf hin, dass mit Atletico Madrid und Borussia Dortmund die beiden namhaftesten Klubs vorzeitig das Ticket für das Achtelfinale lösen können. Momentan führt die Mannschaft von Trainer Lucien Favre das Klassement mit der maximalen Ausbeute von neun Punkten nach drei Spielen an. Die „Rojiblancos“ haben sechs Zähler auf dem Konto und liegen damit schon weitere fünf Punkte vor dem FC Brügge oder der AS Monaco, die sich vor zwei Wochen im direkten Duell ohne Sieger trennten. Die Begegnung zwischen dem BVB und Atletico war hingegen eine klare Sache zugunsten des Bundesligisten, der vor heimischer Kulisse eine bärenstarke Performance ablieferte und am Ende völlig verdient mit 4:0 die Oberhand behielt. Im Anschluss war selbst der Madrider Coach Diego Simeone beeindruckt über die fußballerische Qualität, die die Schwarz-Gelben an diesem Abend auf den Rasen des Signal Iduna Parks zauberten.

Wer den argentinischen Seitenlinien-Exzentriker aber in den vergangenen Jahren kennengelernt hat, der weiß, dass ihn eine solche Herausforderung gegen ein europäisches Spitzenteam in der Entwicklung besonders reizt. Insofern erwarten wir von den Spaniern im Rückspiel am Dienstagabend eine deutliche Leistungssteigerung. Atletico hat den Gruppensieg längst noch nicht aufgegeben. Um wieder einigermaßen realistische Chancen auf den ersten Platz zu haben, brauchen die Spanier allerdings zwingend einen Heimsieg. Marco Reus und Co. indes würde bereits ein Remis reichen, um vorzeitig den Einzug in die nächste Runde perfekt zu machen. Die Favoritenrolle zwischen Atletico Madrid und Dortmund geht gemäß der Wettquoten diesmal an die Gastgeber, die vor den eigenen Fans sicherlich noch einmal etwas stärker einzuschätzen sind. Trotzdem fällt es aufgrund der derzeitigen Verfassung und der Tatsache, dass die Gäste in der laufenden Pflichtspielsaison noch ungeschlagen sind, schwer, auf einen Sieg von Atletico Madrid gegen Dortmund zu wetten, zumal die Quoten auf den ersten Blick keinen wirklich hohen Value versprechen. Der Anstoß im Top-Spiel der Gruppe A erfolgt am Dienstagabend, den 06.11.2018, um 21:00 Uhr im Wanda Metropolitano, dem neuen Atletico-Stadion.

Atletico Madrid vs. Dortmund – Beste Quoten * – Champions League

Bet365 Logo Interwetten Logo Betway Logo Guts Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betway
Hier zu
Guts
Atletico Madrid
1.80 1.80 1.80 1.75
Unentschieden 3.75 3.70 3.75 3.65
Dortmund
5.00 4.40 4.75 4.60

(Wettquoten vom 05.11.2018, 10:53 Uhr)

Spain Atletico Madrid vs. Dortmund Germany Direkter Vergleich [+ Infografik]

Insgesamt standen sich Atletico Madrid und Borussia Dortmund bislang in fünf Pflichtspielen gegenüber. Der BVB führt den direkten Vergleich mit drei Siegen an. Die „Rojiblancos“ behielten erst einmal die Oberhand, während ein weiteres Aufeinandertreffen unentschieden endete. Da die direkten Duelle im Europapokal der Pokalsieger (1965/1966) sowie in der Gruppenphase der Königsklasse 1996/1997 zu lange in der Vergangenheit liegen, hat eigentlich nur das 4:0 von vor zwei Wochen wirklich Relevanz. Bis zum 1:0 von Axel Witsel nach 38 Minuten begegneten sich die Teams auf Augenhöhe. In der zweiten Halbzeit ließen die Schwarz-Gelben Ball sowie Gegner laufen und fügten Diego Simeone mit dem 4:0 die höchste Niederlage seiner Amtszeit in der spanischen Hauptstadt zu. Gleichwohl muss konstatiert werden, dass das Ergebnis am Ende sicherlich zu hoch ausfiel.
Infografik Atletico Madrid Dortmund 2018

Spain Atletico Madrid – Statistik & aktuelle Form

Atletico Madrid Logo

Vor nun mittlerweile zwei Wochen bekam Atletico Madrid in der zweiten Halbzeit beim Auswärtsspiel in Dortmund eine kleine Lehrprobe erteilt. Sicherlich können wir im Nachhinein sagen, dass das Ergebnis (4:0) um ein bis zwei Tore zu hoch ausfiel, dennoch stand am Ende die höchste Niederlage für Diego Simeone als Trainer der „Rojiblancos“. Seit vielen Jahren sind die Madrilenen eigentlich dafür bekannt, die vielleicht stabilste und kompakteste Defensive in ganz Europa zu stellen, doch an diesem Abend im Signal Iduna Park waren selbst die zweikampfstarken Spanier mit dem schnellen Tempofußball des Bundesliga-Spitzenreiter überfordert. Nach zwei Siegen zuvor gegen den FC Brügge (3:1) und bei der AS Monaco (2:1) setzte es die erste Pleite in der diesjährigen Gruppenphase, die zumindest die Hoffnungen auf den Gruppensieg auf ein Minimum beschränkt haben dürften. Weil in der Königsklasse bekanntermaßen der direkte Vergleich bei Punktgleichheit über die bessere Platzierung entscheidet, bräuchte Atletico am Dienstagabend im Rückspiel gegen den BVB – streng genommen – bereits einen Kantersieg (5:0 oder höher), um aus eigener Kraft noch an den Westfalen vorbeizuziehen. Im Falle eines einfachen Heimerfolgs wären die Hauptstädter darauf angewiesen, dass der direkte Konkurrent aus dem Pott an den ausstehenden beiden Spieltagen entweder gegen Brügge oder gegen Monaco patzt. Wir sind der Meinung, dass eine Dortmunder Klatsche in der derzeitigen Verfassung, in der sich die Favre-Elf befindet, höchst unwahrscheinlich ist, zumal Atletico in der laufenden Spielzeit den eigenen Erwartungen auch in La Liga hinterherhinkt.

Zwar rangieren die „Rojiblancos“ nach elf Spieltagen auf dem dritten Platz und haben erst eine einzige Niederlage kassiert, dennoch sind lediglich fünf Siege bei fünf Unentschieden zu wenig für die hohen Ansprüche des ehemaligen Meisters. Da aber auch der Tabellenführer FC Barcelona schwächelt, beträgt der Rückstand bloß vier Zähler und kann logischerweise noch aufgeholt werden. Woran es hapert, wurde am vergangenen Wochenende wieder deutlich. Bei CD Leganés musste sich das Star-Ensemble aus der spanischen Hauptstadt mit einem mageren 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Die Abwehr ist in dieser Spielzeit mit nur sechs Gegentoren einmal mehr das Maß der Dinge in La Liga, allerdings sind 13 geschossene Tore ein katastrophal schwacher Wert für Antoine Griezmann und Kollegen. Aus statistischer Sicht sind die Vorzeichen für das Heimspiel gegen Borussia Dortmund im Rahmen des vierten Spieltags der Champions League-Gruppenphase im Übrigen alles andere als schlecht, denn Atletico hat beispielsweise die letzten sechs Europapokal-Begegnungen vor heimischer Kulisse allesamt gewonnen. In diesem Zeitraum kassierten die Madrilenen bloß einen einzigen Gegentreffer (beim 2:1 gegen Brügge). Insgesamt verlor die Simeone-Elf daheim sogar nur eine einzige der vergangenen 19 Partien auf internationaler Bühne (15 Siege, drei Remis). Gegen deutsche Klubs sind die Rot-Blauen seit nun acht Pflichtspielen zuhause ungeschlagen. Die letzte Heim-Pleite datiert aus der Saison 1996/1997, damals verlor Atletico mit 0:1 ausgerechnet gegen den BVB. Wenn man zusätzlich bedenkt, dass Atletico nur zwei der letzten 17 Europapokal-Matches verlor, wird schnell deutlich, welch überzeugende Leistung die Schwarz-Gelben vor zwei Wochen im Heimspiel boten. Gleichwohl ist es empirisch nachvollziehbar, dass am Dienstag im Wanda Metropolitano zwischen Atletico Madrid und Dortmund Wetten auf die Hausherren mit niedrigeren Quoten angeboten werden.

Personell wird der argentinische Coach Diego Simeone, der bei jeder Abfahrt des Mannschaftsbusses das Lied „Thunderstruck“ von AC/DC einspielen lässt, möglicherweise gleich auf drei Leistungsträger verzichten müssen. Mittelfeldspieler Koke, Abwehrchef Diego Godin und Angreifer Diego Costa sind allesamt angeschlagen und standen am Wochenende in Leganes nicht im Kader. Sollten alle drei Akteure nicht zur Verfügung stehen, wäre dies sicherlich eine herbe Schwächung, die vom La Liga-Dritten nicht ganz problemlos aufgefangen werden könnte.

Voraussichtliche Aufstellung von Atletico Madrid:
Oblak – Juanfran, Savic, Godin (?), Filipe Luis – Koke (?), Rodrigo – Saul Niguez, Lemar – Griezmann, Diego Costa (?)

Letzte Spiele von Atletico Madrid:
03.11.2018 – CD Leganés vs. Atletico Madrid 1:1 (La Liga)
30.10.2018 – Sant Andreu vs. Atletico Madrid 0:1 (Copa del Rey)
27.10.2018 – Atletico Madrid vs. Real Sociedad 2:0 (La Liga)
24.10.2018 – Dortmund vs. Atletico Madrid 4:0 (Champions League)
20.10.2018 – Villarreal vs. Atletico Madrid 1:1 (La Liga)

 

10€ Champions League Bonus bei Betway für Atletico Madrid gegen Dortmund
Gratiswette mit Tipp auf Atletico vs. Dortmund erhalten

 

Germany Dortmund – Statistik & aktuelle Form

Dortmund Logo

Borussia Dortmund bleibt die Mannschaft dieser Saison. Die Schützlinge von Lucien Favre behaupteten sich in der vergangenen Woche mit einem 3:2 nach Verlängerung im DFB Pokal gegen Union Berlin und ließen am Wochenende einen 1:0-Arbeitssieg beim VfL Wolfsburg folgen. Da die Bayern zuhause gegen Freiburg (1:1) nicht über ein Unentschieden hinauskamen, ist der Vorsprung der Schwarz-Gelben auf den deutschen Rekordmeister in der Bundesliga bereits wieder auf vier Punkte angewachsen. Dies ist insofern interessant, da sich am kommenden Samstagabend der BVB und der FC Bayern im direkten Duell gegenüberstehen. Bevor das mit Spannung erwartete Spitzenspiel im Signal Iduna Park über die Bühne gehen wird, ist die Borussia jedoch am Dienstag in der UEFA Champions League gefordert. Bislang gaben sich die Westfalen in der Königsklasse überhaupt keine Blöße, was die Ausbeute von neun Punkten und 8:0 Toren nach drei Spieltagen eindrucksvoll untermauert. Durch die drei Dreier gegen Brügge, Monaco und Atletico Madrid steht die Favre-Elf mit anderthalb Beinen im Achtelfinale. Ein einziger Punkt aus den kommenden drei Partien reicht dem Bundesligisten, um im bedeutendsten europäischen Vereinswettbewerb zu überwintern. Geht es nach den Verantwortlichen, soll dieser eine Zähler schon in der spanischen Hauptstadt eingefahren werden, wenngleich die Aufgabe um einiges schwerer werden dürfte als vor zwei Wochen.

In der Fremde überzeugten die Dortmunder auf internationaler Ebene in der jüngeren Vergangenheit nämlich nicht zwingend. Der knappe 1:0-Arbeitssieg zum Auftakt in Brügge war der erste volle Erfolg nach zuvor sieben Champions League-Auswärtsspielen ohne Sieg. Wettbewerbsübergreifend blieb man im Europapokal davor sogar acht Mal in Folge ohne Erfolgserlebnis (vier Remis, vier Niederlagen). Die Bilanz in Spanien ist mit nur einem Dreier in 14 Anläufen (fünf Unentschieden, acht Pleiten) ebenfalls kein statistischer Mutmacher für den Dienstag. Da all diese Zahlen und Serien ihren Ursprung in der Vergangenheit haben und der BVB in der laufenden Saison einen in jeglicher Hinsicht stabileren Eindruck vermittelt, würden wir diese Statistiken nicht auf die sprichwörtliche Goldwaage legen, sondern viel mehr darauf hinweisen, dass die Schwarz-Gelben 2018/2019 in 15 Pflichtspielen noch keine Niederlage verkraften mussten und in der Bundesliga die jüngsten drei Gastspiele sogar allesamt gewannen.[pullquote align=“right“ cite=“Sebastian Kehl“ link=““ color=““ class=““ size=““]“Sie werden mit großer Kampfeslust in die Partie gehen und versuchen, das 0:4 zu revidieren.“[/pullquote]
In puncto Momentum sollte die Mannschaft von Trainer Lucien Favre demnach die Vorteile auf ihrer Seite haben. Das Selbstvertrauen ist riesig und die Selbstverständlichkeit, auch in der Königsklasse dem jeweiligen Gegner das eigene Spiel aufzwingen zu können, momentan definitiv gegeben. Aus diesem Grund bietet es sich möglicherweise an, im Spitzenspiel Atletico Madrid vs. Dortmund die Wettquoten für die Doppelte Chance X/2 im Auge zu behalten. Alternativ könnte ein Tipp darauf, dass die Borussia auch in Madrid mindestens ein Tor erzielt, von Erfolg gekrönt sein.

Aus personeller Sicht glauben wir im Übrigen nicht, dass der Schweizer Trainer Leistungsträger im Hinblick auf das Bayern-Match schonen wird. Alle Akteure wollen in der UEFA Champions League ihr Können unter Beweis stellen und zudem den Mythos der Unbesiegbaren aufrechterhalten. Deshalb dürften – neben den Verletzten Abdou Diallo und Marcel Schmelzer – alle Profis zur Verfügung stehen. In der Viererkette könnte sich Favre für Erfahrung (Piszczek) und gegen Youngster Hakimi entscheiden. Offensiv werden wohl Pulisic, Reus, Sancho und Alcacer den Vortritt erhalten. Alcacer wird gegen seine spanischen Landsmänner sicherlich besonders motiviert sein.

Voraussichtliche Aufstellung von Dortmund:
Bürki – Piszczek, Akanji, Zagadou, Guerreiro – Witsel, Delaney – C. Pulisic, Reus, Sancho – Paco Alcacer

Letzte Spiele von Dortmund:
03.11.2018 – Wolfsburg vs. Dortmund 0:1 (Bundesliga)
31.10.2018 – Dortmund vs. Union Berlin 3:2 (DFB-Pokal)
27.10.2018 – Dortmund vs. Hertha 2:2 (Bundesliga)
24.10.2018 – Dortmund vs. Atletico Madrid 4:0 (Champions League)
20.10.2018 – VfB Stuttgart vs. Dortmund 0:4 (Bundesliga)

 

 

Spain Atletico Madrid – Dortmund Germany Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Spain Atletico Madrid vs. Dortmund Germany

Keine 14 Tage ist her, als Borussia Dortmund am dritten Spieltag der Champions League-Gruppenphase Atletico Madrid zu Gast hatte und den amtierenden Europa League-Champion mit einem 4:0-Kantersieg wieder auf die Heimreise nach Spanien schickte. Der BVB spielte sich in der zweiten Halbzeit in einen regelrechten Rausch und ließ die eigentlich beste Defensive Europas zeitweise wie eine Schülermannschaft aussehen. Die hohe Pleite steckt den „Rojiblancos“ noch tief in den Knochen, weshalb die Revanche-Gelüste vor dem Rückspiel am kommenden Dienstagabend die Motivation sicherlich anheben werden. Vor heimischer Kulisse sind die Madrilenen eine Macht. In den letzten 19 Heimspielen kassierte die Simeone-Elf lediglich eine einzige Pleite. Gegen deutsche Teams sind die Rot-Blauen sogar seit acht Partien vor den eigenen Fans ungeschlagen.

 

Key-Facts – Atletico Madrid vs. Dortmund Wetten

  • Atletico Madrid mit einer Niederlagen in den letzten 19 Europapokal-Heimspielen
  • Dortmund in der laufenden Saison noch ungeschlagen (15 Spiele, zehn Siege, fünf Remis)
  • Das Hinspiel vor zwei Wochen im Signal Iduna Park gewann der BVB mit 4:0

 

Dortmund hingegen steht bei nur einem Sieg in den jüngsten neun Gastspielen auf europäischer Ebene und konnte zudem in Spanien erst ein einziges Mal in 14 Anläufen mit einem vollen Erfolg zurückkehren. Dies ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass sich die Favre-Elf in beeindruckender Form befindet und keines der 15 Pflichtspiele in der laufenden Spielzeit verlor. Atletico Madrid hingegen hat auch in La Liga einige Probleme, das vorhandene Potential abzurufen, sodass sie erst fünf von elf Matches für sich entscheiden konnten. Unter dem Strich reicht dies aus, um zwischen Atletico Madrid und Dortmund Wetten auf die Doppelte Chance X/2 zu rechtfertigen. Die Quoten hierfür belaufen sich auf ordentliche 2.05 und könnten mit einem mittleren Einsatz angespielt werden. Alternativ würden wir diesmal davon ausgehen, dass beide Teams ein Tor erzielen, sodass im direkten Duell Atletico Madrid vs. Dortmund die Wettquoten auf das „Both teams to score“ eine lukrative Alternative wären.
 

10€ Gratis Live-Wetten Bonus bei SkyBet für Atletico Madrid gegen BVB
Atletico gegen BVB wetten & 50€ des Einsatzes als Gratiswette erhalten

 

Spain Atletico Madrid vs. Dortmund Germany – Beste Wettquoten * 06.11.2018

Spain Sieg Atletico Madrid: 1.80 @Interwetten
Unentschieden: 3.75 @Betway
Germany Sieg Dortmund: 5.00 @Bet365

(Wettquoten vom 05.11.2018, 10:53 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Atletico Madrid / Unentschieden / Sieg Dortmund:

1: 55%
X: 26%
2: 19%

 

Tolle Wettquoten bei Interwetten abstauben!

Spain Atletico Madrid vs. Dortmund Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.90 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.90 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.80 @Bet365
NEIN: 1.95 @Bet365

Doppelte Chance
1/X: 1.18 @Bet365
X/2: 2.05 @Bet365
1/2: 1.28 @Bet365

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach die Champions League EU & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Champions League Spiele 06.11. - 07.11.2018 (4. Spieltag)

Datum/Zeit Land Spiel Bemerkung
06.11./18:55 es Monaco - Brügge 0:4 CL 4. Spieltag
06.11./18:55 es Roter Stern Belgrad - Liverpool 2:0 CL 4. Spieltag
06.11./21:00 es Atletico Madrid - Dortmund 2:0 CL 4. Spieltag
06.11./21:00 es Tottenham - Eindhoven 2:1 CL 4. Spieltag
06.11./21:00 es Inter Mailand - Barcelona 1:1 CL 4. Spieltag
06.11./21:00 es Neapel - PSG 1:1 CL 4. Spieltag
06.11./21:00 es FC Porto - Lok Moskau 4:1 CL 4. Spieltag
06.11./21:00 es Schalke - Galatasaray 2:0 CL 4. Spieltag
07.11./18:55 es ZSKA Moskau - AS Rom 1:2 CL 4. Spieltag
07.11./18:55 es Valencia - Young Boys 3:1 CL 4. Spieltag
07.11./21:00 es Bayern - AEK Athen 2:0 CL 4. Spieltag
07.11./21:00 es Benfica Lissabon - Ajax Amsterdam 1:1 CL 4. Spieltag
07.11./21:00 es Manchester City - Schachtjor Donezk 6:0 CL 4. Spieltag
07.11./21:00 es Lyon - Hoffenheim 2:2 CL 4. Spieltag
07.11./21:00 es Pilsen - Real Madrid 0:5 CL 4. Spieltag
07.11./21:00 es Juventus - Manchester United 1:2 CL 4. Spieltag