Enthält kommerzielle Inhalte

Rugby Wetten – Erklärung der Regeln, Wettarten & Tipps

Alles Wissenswerte zu Rugby Wetten

Rugby Wetten

Rugby ist eine Sportart, die die Urform des Footballspiels darstellt. Aus dem Rugby-Spiel sind zum späteren Zeitpunkt nicht nur der American Football sowie der Canadian Football entstanden, sondern auch noch eine ganze Reihe ähnlicher Spiele und ganze Sportarten. Rugby hat sich der Legende nach mit dem Fußball in England entwickelt, wobei der Fußball als Grundlage zu nennen ist, woraus sich dann das Rugby entwickelt hat.

Geschichte

Sportarten Geschichte Die Geschichte des Rugbys geht auf das 19. Jahrhundert und auf das bis dahin schon bekannte Fußballspiel zurück. Der Name soll von der gleichnamigen englischen Stadt entlehnt sein. Den Geschichtsbüchern nach soll das Spiel entstanden sein, als 1823 der Spieler William Webb Ellis mit seiner Mannschaft in einem Fußballspiel kurz vor einer Niederlage stand. Er wollte dies nicht hinnehmen, schnappte sich den Ball mit der Hand, lief und legte ihn in das Tor. Inwieweit dieser Geschichte Glauben geschenkt werden darf, ist zweifelhaft, da sich der Fußball in England erst rund 20-30 Jahre später entwickelt hatte. Dass es jedoch schon zuvor fußballähnliche Spiele gab, kann nicht ausgeschlossen werden.

Zunächst gehörte Rugby noch zum englischen Fußballverband (FA), wovon er sich jedoch 1871 aufgrund von Streitigkeiten abspaltete und schließlich wurde die Rugby Football Union (RFU) gegründet. Dieser Verband ist auch maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Regeln der Rugby School standardisiert wurden und ein einheitliches Spiel etabliert werden konnte. Das erste Länderspiel fand bereits am 27. März 1871 zwischen Schottland und England statt. Somit war die Rugby Union – eine der beiden heute am weitesten verbreiteten Spielweisen – gegründet.

Die zweite heute dominierende Spielweise ist die der Rugby League. Diese entstand 1895, als es abermals zu Unstimmigkeiten kam. Diesmal jedoch innerhalb der damals neu gegründeten Rugby Football Union. Die Streitigkeiten waren entbrannt, als der Amateurgedanke in diesem Sport langsam verloren ging. Allerdings hat sich dies zwar sehr spät im Jahr 1995, aber dann doch auch in der Rugby Union geändert und seither sind auch dort Profispieler zugelassen.

Rugby ist in Großbritannien und in allen ehemals britischen Staaten äußerst beliebt. Im Commonwealth liegt zweifellos das Zentrum dieser Sportart, allerdings erfreut sie sich auch in Frankreich und in den USA großer Popularität.

Erklärung der Regeln des Rugby

Sportarten Regeln Ziel des Spiels ist es, den Ball über das Spielfeld hinweg in der Endzone des Gegners abzulegen und dadurch Punkte zu erzielen oder aber auch schlicht Tore zu erzielen. Insofern gibt es hier kaum Unterschiede z.B. zum American Football. Die Stangen sind fünf bis sechs Meter voneinander entfernt und besitzen auf einer Höhe von drei Metern eine Querstange.

Das Spielfeld misst grundsätzlich eine Länge von 100 m und eine Breite von 70 m. In der Rugby Union stehen 15 Spieler, in der Rugby League 13 Spieler auf dem Platz. Dazu gibt es noch eine Variante mit sieben Spielern (Rugby Union), die ins olympische Programm aufgenommen wurde. Das Spiel ist in zwei Hälften zu je 40 Minuten geteilt.

Rugby WettenH-förmiges Rugby-Tor mit Malstangen und Querstange

Anders als beim Football wird das Spiel nach dem Niederreißen des ballführenden Spielers nicht jedes Mal gestoppt, sondern läuft weiter sofern kein Foul gespielt wird. Darüber hinaus ist der ballführende Spieler verpflichtet, den Ball freizugeben, wenn er selbst auf dem Boden liegt. Eine Regel, die es ermöglich, dass das Spiel weitergeht und sich ein anderer Spieler den Ball nehmen kann. Ferner ist es nur erlaubt, den Ball mit der Hand nach hinten zu passen, damit nicht durch Werfen ein Raumgewinn nach vorne ermöglicht wird.

Die Endzone im Rugby heißt Malzone. Dies ist die Zone, in der der Ball zur Punkterzielung abgelegt werden muss. Erfolgt dies, so nennt sich dies „try“. War dieser Versuch erfolgreich, kann man wie im Football durch Conversion versuchen, zusätzliche Punkte durch den Schuss durch die Torstangen zu erzielen. Dabei wird der Ball auf einer gedachten Linie parallel zur Seitenauslinie abgelegt. Ansonsten gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten, Tore und damit Punkte zu erzielen. Einmal durch einen Freistoß, wenn ein Foul gespielt wurde, sowie aus dem Spiel heraus als Dropkick. In diesem Fall muss der Ball aus dem Lauf heraus im Dropkick durch die Stangen gespielt werden.

Die Punktevergabe sieht wie folgt aus: Bei einem Try gibt es fünf Punkte, durch Conversion zwei Punkte und durch einen Dropkick oder Freistoß jeweils drei Punkte. Wenn nun ein vermeintlich klarer Try durch die gegnerische Mannschaft mit einem Foul verhindert wurde, kann sogar ein Strafversuch verhängt werden. Dieser würde dann wie ein Try fünf Punkte ergeben. Wer am Ende mehr Punkte auf dem Konto hat, gewinnt das Spiel.

Es ist beim Rugby zwar erlaubt oder gar erforderlich, den ballführenden Spieler zu attackieren, jedoch darf dieser nur sauber zu Boden gebracht werden. Alle weiteren Aktionen wie Umreißen, Schubsen o.ä. werden stets als Foulspiel gewertet. Ferner ist es nur erlaubt, den jeweils ballführenden Spieler zu attackieren.

Wettarten bei Rugby

Sportarten Wettmöglichkeiten Rugby war in Großbritannien schon seit eh und je eine beliebte Sportart und auch das Wetten hat in UK eine große Tradition. Der Sitz vieler bekannter Sportwettenanbieter dort begründet auch den stets bemerkenswerten Fokus auf diese Sportart. Das Grundangebot an Wetten zu Rugby besteht zumeist aus:

Wettarten beim Rugby
Sieger Bei den Wetten auf den jeweiligen Sieger gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten. So kann man hier standardmäßig über den 3-Weg inklusive Unentschieden auf den Gewinner wetten. Auch relativ häufig steht ein 2-Weg-Angebot bereit, bei dem bei einem Unentschieden die Wette ungültig wird.
Über-Unter-Wetten Da es beim Rugby in erster Linie um das Erzielen von Punkten geht, kommt hier selbstverständlich sehr schnell die Option der Über-Unter-Wetten ins Spiel. Diese Wettart ist sehr beliebt, weil man unabhängig von den jeweiligen Teams nur auf die voraussichtliche Anzahl der Gesamtpunkte im Spiel oder auch nur einer Hälfte wetten kann.
Handicap-Wetten Durch die Punktezählung liegen auch Handicap-Wetten auf der Hand. Bei diesen bekommt der vermeintliche Favorit einen virtuellen Rückstand und der Außenseiter einen Vorteil. Diese müssen durch das reale Ergebnis wettgemacht werden.
Zeitpunkt-Wetten Das Eintreten von Ereignissen zu bestimmten Zeitpunkten oder Zeitspannen ist auch immer eine Option, auf die gewettet werden kann. So kann z. B. getippt werden, ob innerhalb den ersten Minuten ein Try erfolgt oder nicht.

Tipps und Tricks

Sportarten Tipps & Tricks Rugby ist wie viele Sportarten in unserem Kulturkreis etwas unbekannter und wir haben im täglichen Leben kaum Gelegenheit, etwas davon mitzubekommen. Doch wie bei jeder Sportwette, muss man auch hier einen grundsätzlichen Bezug haben, um erfolgreich zu sein. Als Anfänger oder aber mit Halbwissen kann auch Rugby nicht fundiert und erfolgreich getippt werden. Es ist daher unerlässlich, sich bei Interesse mit diesem Sport intensiv auseinanderzusetzen oder aber das Wetten doch besser sein zu lassen. Das Spielprinzip und die Regeln sind recht einfach und verständlich, jedoch sind die Stärken der Kontrahenten der wichtigste Aspekt, der eingeschätzt werden muss.

Wenn die erforderlichen Kenntnisse vorhanden sind, sollte man seine Wetten möglichst bei einem Anbieter unterbringen, der diesen Sport mit entsprechendem Herz begleitet und dies sind in der Regel die britischen Buchmacher.

Wichtige Rugby Infos & Highlights

Unter diesem Punkt werden die bedeutendsten Ereignisse, die wichtigsten Spieler sowie Teams im Rugby aber auch die historischen Rekorde näher unter die Lupe genommen und kurz vorgestellt.

Bedeutende Ereignisse

International gibt es zwei bedeutende Veranstaltungen im Rugby. Dies sind zunächst die Olympischen Spiele, die von 1900 bis 1924 Rugby Union im Programm hatten, diesen jedoch für lange Zeit strichen. Erfreulicherweise hat das IOC diesen interessanten Sport jedoch mit Beginn 2016 wieder aufgenommen und zum Bestandteil der Spiele gemacht. Es wird hier jedoch die 7er-Variante zur Anwendung kommen.

Neben den Olympischen Spielen sind seit eh und je die Rugby-Union-Weltmeisterschaften das wichtigste Ereignis dieser Sportart, bei der regelmäßig England, Australien oder auch Neuseeland ihren Hut in den Ring werfen.

Wichtige Spieler und Teams im Rugby

Sportarten Spieler-Teams Namen von bekannten Rugby-Spielern kennt in unseren Breiten ohnehin keiner. Daher soll der Weg über die Nominierungen der Spieler des Jahres einen kurzen Überblick über bedeutende Spieler dieses Sportes geben. Hier ist zugleich zu sehen, welche Nationen international die höchste Bedeutung für Rugby haben. Eine Übersicht zu den jeweiligen Spielern des Jahres ist hier zu finden.

Rekorde im Rugby

Wettangebot Den größten Punktunterschied bei einer Partie wurde bei der WM 2003 zwischen Australien und Namibia erzielt, als Australien mit 142 Punkten Unterschied gewann. Der Engländer Jonny Wilkinson erzielte im Zeitraum von 1999 bis 2007 mit 249 Punkten die meisten Punkte bei Weltmeisterschaften insgesamt.

Die besten Wettanbieter für Rugby

Wie bereits oben erwähnt, sind grundsätzlich britische Buchmacher zu bevorzugen, wobei viele andere inzwischen relativ stark aufgeholt haben. Am besten ist man hier aufgehoben:

Die besten Wettanbieter für Rugby Wetten (unserer Erfahrung nach)
Unsere Meinung zu Bet365

  • Eines der besten Live-Wetten Angebote
  • Riesiges Wettangebot mit Top-Quoten
  • Tadelloser Support
Sportingbet

  • Tolles Sportwetten Angebot
  • Großes Live-Wetten Angebot
  • Toller Support auch per Live Chat
Ladbrokes

  • Tolles Angebot an Sportwetten
  • Wettanbieter mit großer Tradition
  • Benutzerfreundliche Webseite
Betvictor

  • Oft exzellente Wettquoten
  • Riesige Wettauswahl
  • Einer der ältesten Anbieter überhaupt
Bwin

  • Eines der besten Live-Wetten Angebote
  • Gigantisch großes Wettangebot
  • Größter Wettanbieter weltweit
Tipico

  • Top-Quoten & gutes Sportwetten Angebot
  • Keine Wettsteuer
  • Wettanbieter mit TÜV-Zertifikat
Titanbet

  • Top-Wettangebot
  • Keine Wettsteuer für deutsche Kunden
  • Viele Ein- und Auszahlungsvarianten
Betsson

  • Großes Wettangebot
  • Seriosität durch Börsengang
  • Schneller und kompetenter Service
Interwetten

  • Top-Quoten auf Favoriten
  • Hervorragender Kundenservice
  • Viele Livewetten
Und zum Abschluss möchten wir Ihnen noch unseren kostenlosen E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen“ ans Herz legen – Sie lernen dabei viele wichtige Dinge rund ums Wetten – weitere Infos und Anmeldung: Besser wetten in 7 Tagen!