sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Bochum vs. Hertha BSC, 19.10.2012 – 2.Bundesliga


Platzt der Knoten gegen Berlin?

19. Oktober 2012 / Marcel
Jos Luhukay (Hertha Berlin)

VFL 1848 Bochum – Hertha BSC Berlin, 19.10.2012 – Anstoß ist um 18.00 Uhr im Rewirpower-Stadion – 2.Bundesliga 10.SpieltagDer Höhenflug der Hauptstädter geht weiter, mit 2:0 gewann Hertha in Bochum. Die Gäste erspielten sich 15 Torchancen, Bochum gar nur zwei! Das erste Tor fiel so nicht unerwartet kurz nach der Pause durch Kluge. Ndjeng in der 79. Minute erhöhte zum Endstand von 0:2, die Berliner konnten es sich auch noch leisten einen Elfmeter durch Sandro Wagner zu vergeben (in der Nachspielzeit)

Zwei Traditionsmannschaften begegnen sich an einem Freitagabend am 10.Spieltag der zweiten Fußball-Bundesliga. Der 5fache und damit “Rekordwiederaufsteiger” Bochum hinkt den Erwartungen in der laufenden Saison noch stark hinterher. In den bisherigen 9 Spielen, konnten die Ruhrpottler erst 2 Spiele gewinnen und mussten bereits 4 Niederlagen einstecken. Platz 15 mit mageren 9 Punkten ist sicherlich nicht die Ausbeute, die sich die Verantwortlichen in Bochum inklusive Trainer Bergmann vorgestellt hatten. Nach der enttäuschenden letzten Saison, wollte man dieses Jahr eine Entwicklung voranschreiten, bislang allerdings kann man diese Entwicklung anhand der schwachen Ergebnisse noch nicht wirklich erkennen. Ganz anders ergeht es dem Bundesliga-Absteiger Hertha BSC Berlin. Nach dem schwachen Start mit nur einem Punkt aus zwei Spielen, hat sich die “alte Dame” auf ihre Stärken besinnt und ist demzufolge seit 7 Zweitliga-Spielen ungeschlagen. Durch 5 Siege aus diesen letzten 7 Spielen hat sich das Team von Jos Luhukay schon auf den zweiten Platz geschoben, was am Ende der Saison reichen würde, um das klar angestrebte Ziel: “Wiederaufstieg” zu erreichen. Sowohl die Bochumer, trotz des 15.Platzes, als auch Hertha BSC sind eher spielstarke Teams, die ihr vorhandenes Potential derzeit äußerst unterschiedlich abrufen. Vor der Saison hatte man die Bochumer auch auf der Rechnung, doch relativ schnell sah man, dass die Ruhrpottler, auch aufgrund fehlender Cleverness und Reife, in diesem Jahr wiederum nicht in den Kampf um den Aufstieg werden eingreifen können. Dennoch ist der VFL natürlich für jede Top-Mannschaft ein schwerer Gegner, die auch dem Tabellenzweiten aus Berlin ein Bein stellen wollen und können.

Neues Youwin & Wettbasis Gewinnspiel + 5€ gratis sichern
Dortmund – Schalke tippen und gewinnen sowie Youwin Gratiswette absahnen

 

VFL Bochum

Der VFL war bereits in der vergangenen Saison eine der großen Enttäuschungen in der zweiten Liga. Den Ruf einer Mannschaft, die eigentlich immer um den Aufstieg mitspielt, sind sie aufgrund der dürftigen Platzierung (Platz 10) einigermaßen losgeworden und auch dieses Jahr läuft es für die Blau-Weißen überhaupt nicht nach Plan. Als Ziel wurde wiederum ein “einstelliger Tabellenplatz” genannt, doch bereits nach 9 Spielen muss man dieses Ziel wohl wieder korrigieren. Seit nun mehr 5 Spielen konnte der VFL keinen Sieg mehr einfahren, vor allem die harmlose Offensive macht Trainer Bergmann große Sorgen. Mit lediglich 5 geschossenen Toren stellt man den schlechtesten Angriff der kompletten Liga und das obwohl großer Namen wie Paul Freier, Zlatko Dedid oder Legende Alexandr Iashvilli. Von 5 Heimspielen im Rewirpower-Stadion konnte Bochum erst ein Spiel gewinnen, verlor unter anderem gegen Aufsteiger Aalen. Gegen die großen Mannschaften und Aufstiegskandidaten 1860 München (0-0) und den 1.FC Kaiserslautern (1-2) sah man vor heimischen Publikum wenigstens nicht so schlecht aus, wie beispielsweise bei den Auswärtsauftritten in Braunschweig (0-3) oder in Paderborn (0-4). Trainer Andreas Bergmann spricht vor dem Spiel gegen Berlin von dem berühmten Knoten, der endlich platzen soll. Teilweise lieferten die Bochumer nämlich spielerisch durchaus solide Leistungen ab, standen auch in der Defensive gut, konnten die guten Chancen vorne allerdings nicht zu Toren ummünzen. Durch ein Erfolgserlebnis gegen einen “Aufstiegsfavoriten”, wie ihn der Trainer betitelt, könnte das Selbstvertrauen steigen und die Bochumer für die nächsten Spiele in eine bessere Position verfrachten.

Personell gibt es im Kader der Blau-Weißen einige Fragezeichen. Beispielsweise ist es momentan noch nicht absehbar, ob Innenverteidiger Lukas Sinkiewicz (Sprunggelenk) oder Mittelfeldmann Mark Rzatkowski (Rückenprobleme) bzw. der junge Rechtsverteidiger Florian Brügmann (doppelter Bänderriss) rechtzeitig fit werden und 100% einsatzfähig sind. Definitiv verzichten müssen sie weiterhin auf Faton Toski, Jonas Aquistapace sowie Mittelfeldmotor Christoph Dabrowksi, Michael Esser und Patrick Fabian. Vor der Rückkehr in den Kader steht dagegen Stürmer Mirkan Aydin, der aufgrund seines Wadenbeinbruchs noch keinen Einsatz in der laufenden Saison vorzuweisen hat. Ansonsten will Bergmann nur auf Spieler setzen, die zu 100% leistungsfähig sind und den harten, intensiven Kampf gegen spielstarke Berliner angehen können. Voraussichtlich wird der ehemalige Coach des FC St.Pauli und Hannover 96′s wiederum auf zwei Stürmer bauen. Neben dem gesetzten Iashvilli, der mehr aus der Tiefe kommen soll, wird Zlatko Dedic von Anfang an auflaufen. Die Ideen aus dem Mittelfeld sollen vom Japaner Tasaka und Leon Goretzka kommen, der extra auf die U19 Länderspiele verzichtete, um den Kopf für den VFL frei zu bekommen. Hinten in der Viererkette wird sich im Vergleich zur 0-3 Niederlage gegen Tabellenführer Braunschweig auch etwas ändern.Sinkiewicz wird zurückkehren und den schwachen Isländer Eyjolfsson ersetzen. Auf Rechts hat Bergmann die Wahl zwischen Mounir Chaftar und Florian Brügmann. Fest steht nur, dass Bochum endlich einmal das spielerische Potential über 90min abrufen muss und dabei den nötigen Biss, Einsatz und Wille zeigt. Ist dies der Fall, haben sie gute Chancen, unten rauszukommen und den Gegner aus Berlin kräftig zu überraschen.

So könnten sie spielen: Luthe – Rothenbach, Sinkiewicz, Maltritz, Chaftar – Kramer, Goretzka, Tasaka, Rzatkowski – Iashvilli, Dedic

Formcheck VFL Bochum:

  • Sieg @Wattenscheid 1-0
  • Niederlage @Braunschweig 0-3
  • Remis vs. Ingolstadt 1-1
  • Niederlage vs. Kaiserslautern 1-2
  • Remis @Duisburg 0-0
Bestätigen die Zebras den Umschwung gegen Ingolstadt?
Duisburg vs. Ingolstadt – 0:2

 

Hertha BSC Berlin

Nach dem schwachen Saisonstart mit nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen und dem vorübergehenden 16.Tabellenplatz äußerten die ersten Fans schon Unmut über die Leistungen des Haupstadtklubs, doch der holländische Trainer, der bereits mit dem FC Augsburg und Mönchengladbach den Aufstieg schaffte, forderte Geduld und Zeit ein, um das neuformierte Team besser einzustellen. Doch viel mehr Zeit benötigte die “alte Dame” gar nicht mehr. Seit dem 3.Spieltag ist der Bundesliga-Absteiger ungeschlagen und holte aus 7 Spielen (21 Punkte möglich) immerhin satte 17 Punkte. Die Formkurve stieg steil nach oben an und nach mittlerweile 9 Spielen stehen die Berliner schon auf Platz 2. Zwar hat man bereits 5 Punkte Rückstand auf Tabellenführer Braunschweig, dennoch ist man in der Hauptstadt wieder sehr zufrieden, vor allem auch mit der Art und Weise, wie man auftritt und größtenteils souveräne Siege einfährt. Einen solch souveränen Sieg gab es vor Länderspielpause zuhause gegen den direkten Konkurrenten 1860 München. Mit 3-0 fertigte man die Löwen ab und spielte zweitweise einen bundesligareifen Fußball. Dennoch warnt der erfahrene Luhukay vor den Bochumern und spricht von einer guten Mischung zwischen eigenen Talenten und bundesligaerfahrenen Spielern sowie von einer gewissen spielerischen Klasse, die die Ruhrpottler zweifelsohne hätten. Gerade auswärts müssen die BSCler aufpassen, da man aus den bisherigen 4 Auswärtsspielen erst eines gewinnen konnte und auch die einzige Saisonniederlage (1-3 @FSV Frankfurt) einstecken musste.

Personell beruhigt sich die Lage langsam aber sicher beim Team von Manager Michael Preetz. Mit dem gesperrten Kobiashvilli, den Langzeitverletzten Lasogga, Kachunga und Maik Franz sowie den weiterhin angeschlagenen Christoph Janker, Radjabadi-Fardi und Beichler fallen zwar weiterhin wichtige Spieler aus, doch der Absteiger ist gerade in der Tiefe und der Qualität das vielleicht bestbesetzteste Team der kompletten zweiten Bundesliga. Schwerer wiegt daher der mögliche Ausfall von Topscorer Ronny, der bereits 4 Tore schoss und 2 weitere vorlegte. Der Brasilianer leidet an einem grippalen Infekt und ein großes Risiko wolle man nicht eingehen. Ein Einsatz in der Startformation ist daher, ähnlich wie gegen 1860 München, nicht sehr wahrscheinlich. Ebenfalls auf einen Startelfeinsatz wartet weiterhin der Tunesier Sami Allagui. In der Länderspielpause beschwerte sich der ehemalige Mainzer Stürmer über seine Reservistenrolle und brachte ein wenig Unruhe in die heile Welt der Berliner. Trainer Luhukay reagierte allerdings ganz cool und verwies auf den positiven Konkurrenzkampf und räumte ein, dass Allagui derzeit hinter Adrian Ramos und Sandro Wagner nur Stürmer Nr. 3 sei. Demnach wird der kleine Allagui auch morgen wieder nur auf der Bank sitzen und anschauen müssen, wie die formstarken Ramos und Wagner beginnen werden. In der Innenverteidigung wird erneut Anthony Brooks zum Einsatz kommen und zusammen mit Fabian Lustenberger die Mitte der Viererkette bilden. Die zwei vielleicht wichtigsten Spieler der letzten Woche Peer Kluge und Peter Niemeyer werden wie gewohnt auf der “Doppel-Sechs” zum Einsatz kommen und die beiden offensiven Spieler Ndjend und Ben-Hatira absichern. Bewusst warnt Luhukay vor den Bochumer, dennoch sind die Berliner natürlich, allein der Qualität und der Platzierung wegen, Favorit in diesem Spiel.

So könnten sie spielen: Kraft – Pekarik, Lustenberger, Brooks, Holland – Kluge, Niemeyer, Ben Hatira, Ndjeng – Ramos, Wagner

Formcheck Hertha BSC:

  • Sieg vs. 1860 München 3-0
  • Remis @Duisburg 2-2
  • Sieg vs. Dresden 1-0
  • Remis @Kaiserslautern 1-1
  • Sieg vs. Aalen 2-0

 

 

Hoffenheim will nach Europa – Fürth aus dem Keller!
Hoffenheim vs. Fürth – 3:3

 

Wettbasis.com Prognose: Kann Hertha BSC die Serie von 7 ungeschlagenen Spielen fortsetzen oder platzt beim VFL Bochum endlich der Knoten? Dies ist wohl die Frage, die die Experten vor diesem Spiel am Freitagabend im Rewirpower-Stadion beschäftigt. Bochum steht derzeit mit mageren 9 Punkten nur auf Platz 15 in der Zweiten Liga und hinkt damit den Erwartungen deutlich hinterher. Grund dafür ist, ist vor allem die schwächelnde Offensive, die die guten Chancen nicht zu nutzen weiß. Spielerisch befinden sich die Bochumer auf einem guten Niveau, fehlt nur noch das Selbstvertrauen, das sich durch einen Sieg einstellen würde. Mit einem Sieg könnte es jedoch wiederum sehr schwer werden, denn mit Hertha BSC Berlin wartet der Tabellenzweite und Aufstiegsfavorit auf die Ruhrpottler. Seit 7 Spielen hat die “alte Dame” nicht mehr verloren, 17 von möglichen 21 Punkten konnte man holen und ist daher derzeit sehr zufrieden mit dem Auftreten der Mannschaft und den Ergebnissen. Insgesamt erwarte ich daher ein Spiel auf hohem Zweitliga-Niveau, wo ich den Bochumern vor heimischer Kulisse durchaus eine Überraschung zutraue. Bei Berlin fehlt mit Ronny möglicherweise der Taktgeber im Mittelfeld, während die Bochumer unter anderen auf Sinkiewicz nach überstandener Verletzung zurückgreifen können. Zuhause hat Bochum bislang einigermaßen überzeugt, auch wenn man dies an den Ergebnissen nicht ablesen kann. Jos Luhukay warnt seine Berliner daher vor den Blau-Weißen und das sicherlich nicht ohne Grund…

Wettquoten Bochum – Hertha BSC:

  • Sieg Bochum –> 3.60 bei Tipico
  • Remis –> 3.50 bei Tipico
  • Sieg Hertha BSC –> 2.15 bei Expekt

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land 2. Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).

2. Bundesliga - Spiele vom 19.10.-22.10.2012 (10. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball Spiele Deutschland Bemerkung
19.10./18:00 Bochum - Hertha Berlin 0:2 (Bundesliga 10. Spieltag)
19.10./18:00 Kaiserslautern - Sandhausen 3:1 (Bundesliga 10. Spieltag)
19.10./18:00 Duisburg-Ingolstadt 0:2 (Bundesliga 10. Spieltag)
20.10./13:00 Dresden - Braunschweig 0:2 (Bundesliga 10. Spieltag)
20.10./13:00 Regensburg - Köln 2:3 (Bundesliga 10. Spieltag)
21.10./13:30 Aalen - Cottbus 1:1 (Bundesliga 10. Spieltag)
21.10./13:30 Paderborn - St. Pauli 1:1 (Bundesliga 10. Spieltag)
21.10./13:30 Union Berlin - FSV Frankfurt 1:0 (Bundesliga 10. Spieltag)
22.10./20:15 1860 München - Aue 1:1 (Bundesliga 10. Spieltag)



Valerien Ismael (Nürnberg Trainer)
Nürnberg vs. Kaiserslautern, 29.09.2014 - 2. Bundesliga
 - Siegen oder Fliegen - Club-Coach Ismael vor seinem letzten Spiel?
Aigner - Meier
HSV vs. Frankfurt, 28.09.2014 – Bundesliga
 - Wann ist die Hamburger Krise beendet?
Hertha BSC
Augsburg vs. Hertha, 28.09.2014 - Bundesliga
 - Kann die Hertha den Aufschwung weiterführen?
Strauß (Heidenheim)
Heidenheim vs. Bochum, 28.09.2014 - 2. Bundesliga
 - Heimmacht emfpängt Auswärtsmacht!
Michael Liendl (Fortuna)
Düsseldorf vs. Leipzig, 28.09.2014 – 2. Bundesliga
 - Halten die Bullen die Fortuna auf Distanz?
Olic (Wolfsburg)
Wolfsburg vs. Werder Bremen, 27.09.2014 - Bundesliga
 - Türöffner-Spiel für Wolfsburg oder Bremen?








Schlagwörter: , , , , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten