Enthält kommerzielle Inhalte

Bwin – Erfahrungen und Test von Michael – Einzahlung und Auszahlung

Was gibt’s zu Bwin zu sagen?

Bwin

Bwin

Das Design der Internetseiten von Bwin ist meiner Ansicht nach perfekt gelungen. Am linken Rand hat man eine Übersicht über alle Sportarten, für die aktuell Wetten zur Verfügung stehen. Sehr bequem und schnell kann man hier die gewünschte Sportart auswählen.

Rechts davon – also in der Mitte der Seite – werden die aktuellen Highlights aus dem Angebot vorgestellt, jeweils mit den momentanen Quoten, so dass von hier aus sofort Wetten abgeschlossen werden können. Unter den Highlights des gesamten Programms finden sich dann noch die interessantesten Wetten aus dem Bereich Fußball.

Es handelt sich hierbei meistens um Wetten auf die Fußballbundesliga oder den Europapokal. Am unteren Rand der Seite stehen schließlich die so genannten Lastminute-Wetten. Hier werden Wetten zur Sportereignissen vorgestellt, die als nächstes beginnen – jeweils mit Zeitangabe, wie viel Zeit noch bis zum Start des Ereignisses verbleibt.

Bleibt noch der rechte Rand der Seite. Hier findet man im oberen Bereich den Wettschein. Hat man ein oder mehrere Wetten ausgewählt, werden dies hier angezeigt und man wird um die Eingabe des Wetteinsatzes gebeten.

Unterhalb des Wettscheins befinden sich die aktuellen Livewetten. Dies sind Sportereignisse, auf die man noch während der laufenden Veranstaltung Wetten platzieren kann. Dies werden hier mit aktueller Spieldauer und dem Spielstand angezeigt und können durch Anklicken aufgerufen werden.

Bwin verfügt über eines der umfangreichsten Wettangebote. Stets stehen zum Teil mehrere Tausend Wetten auf zahlreiche Sportarten zur Verfügung. Ich will an dieser Stelle nur die wichtigsten nennen:

Fußball, Formel 1, Eishockey, Basketball, Radsport, Tennis, Ski Alpin, American Football, Handball, Volleyball, Baseball, Boxen, Wasserball, Tischtennis Dazu gibt es gelegentlich noch einige exotische Sportarten. Ich schließe jedoch 99 Prozent meiner Wetten in den oben genannten Sportarten ab und denke, dass es den meisten da genau so gehen wird. Insgesamt gesehen ist die Vielfalt der Sportarten ein ganz dicker Pluspunkt für Bwin. Hier findet wohl fast jeder, was er sucht.

Besonders interessant sind ja immer die Quoten, die man für die einzelnen Wetten bekommt. Hierbei ist mir aufgefallen, dass die Quoten für Favoritensiege bei Bwin im allgemeinen etwas geringer sind als bei anderen Anbietern, die Quoten für Außenseitersiege dafür meistens etwas höher sind als bei der Konkurrenz. Diese Feststellung hat jedoch keine Allgemeingültigkeit und wenn, dann sind die Unterschiede ohnehin fast immer sehr gering. Insgesamt kann man jedoch festhalten, dass die Quoten bei Bwin stets sehr fair sind und sich im Rahmen der Konkurrenzanbieter bewegen.

Wer das Angebot von Bwin nutzen möchte, muss sich bei dem Anbieter zunächst registrieren. Dies ist jedoch innerhalb von fünf Minuten erledigt und stellt keine große Hürde dar. Wie üblich muss man dabei seinen Namen und seine vollständige Anschrift angeben – dazu noch das Geburtsdatum und eine Email-Adressen.

Diese Angaben sollten auch der Wahrheit entsprechen, denn wenn man zum ersten Mal eine Auszahlung anfordert, verlangt Bwin die Zusendung einer Kopie des Personalausweises, so dass die gemachten Angaben spätestens dann geprüft werden.

Neben den persönlichen Daten muss man noch einen Benutzernamen und ein Passwort wählen sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren und schon steht dem Wettvergnügen nichts mehr im Wege.

Bevor das Wettvergnügen so richtig losgehen kann, muss man natürlich erst einmal sein Wettkonto bei Bwin auffüllen, denn ohne Einsatz kann ja nicht gewettet werden. Hierfür gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, von denen ich hier nur die gebräuchlichsten nennen will. Selbstverständlich ist dabei, dass bei allen Online-Transaktionen diese über einen sicheren Server von Bwin abgewickelt werden, so dass ein Ausspähen der eingegebenen Daten nicht möglich ist.

Einzahlung per Kreditkarte: Wer sich für diese Variante entscheidet, der kann dazu seine Visacard, Masterscard oder Diners Club Karte verwenden. Es müssen dabei mindestens 15 Euro höchstens jedoch 1000 Euro pro Transaktion eingezahlt werden. Der Vorteil der Zahlung per Kreditkarte ist, dass der eingezahlte Betrag unmittelbar nach der Transaktion zum Abschließen von Wetten zur Verfügung steht. Negativ ist jedoch, dass hierfür seitens Bwin eine Gebühr in Höhe von zwei Prozent des eingezahlten Betrages erhoben, d.h. wer 100 Euro einzahlt, bekommt nur 98 Euro auf seinem Wettkonto gutgeschrieben.

Einzahlung per Firstgate/Moneybookers: Preiswerter geht es mit dem Bezahldienst Firstgate/Moneybookers, den ich stets für meine Einzahlungen nutze. Hierbei gibt man bei Bwin den gewünschten Betrag ein und bezahlt dann mit seinen Benutzernamen und Passwort von Firstgate. Der eingezahlte Betrag wird dann später von Firstgate/Moneybookers vom Konto abgebucht. Die Mindesteinzahlung beträgt hier 10 Euro. Der Vorteil ist jedoch, dass bei Transaktionen über Firstgate/Moneybookers keinerlei Gebühren erhoben werden, d.h. wer 100 Euro einzahlt bekommt auch 100 Euro auf seinem Wettkonto gutgeschrieben. Da der Betrag wie bei der Kreditkartentransaktion sofort nach der Einzahlung zur Verfügung steht, ist dies die meiner Ansicht nach eindeutig beste Variante, auch wenn sie eine vorherige Registrierung bei Firstgate/Moneybookers voraussetzt.

Einzahlung per Überweisung: Natürlich kann man sein Wettkonto auch mit Hilfe der guten alten Banküberweisung auffüllen. Die eingezahlte Summe muss sich dabei zwischen einem und 10000 Euro bewegen. Der Nachteil der Überweisung ist jedoch, dass die Einzahlung erst nach dem Zahlungseingang bei Bwin für den Abschluss von Wetten zur Verfügung steht und das kann je nach Bank schon mal ein paar Tage dauern. Ich würde daher davon abraten und auf eine der beiden oben genannten Varianten ausweichen, weil dort die Einzahlung sofort zur Verfügung steht.

Ich nutze wie bereits gesagt stets die Einzahlung per Firstgate. Bevor dies angeboten wurde, habe ich immer mit Kreditkarte eingezahlt. Probleme hat es dabei nie gegeben. Stets stand der eingezahlte Betrag umgehend auf meinem Wettkonto zur Verfügung. Misslungene Transaktionen sind bei mir nie vorgekommen.

Auszahlung vom Wettkonto Ob man nun etwas gewonnen hat oder nicht – irgendwann kommt einmal der Zeitpunkt, an dem man sich sein auf dem Wettkonto befindliches Guthaben auszahlen lassen möchte. Hierfür stehen ebenfalls die im oben genannten Möglichkeiten zur Verfügung. Dabei ist immer eine Auszahlung pro Monat unter 1000 Euro und jede weitere über 1000 Euro kostenfrei, was aber auf jeden Fall
ausreicht, denn mehr als eine Auszahlung in einem Monat ist wohl kaum sinnvoll. Der Mindestbetrag beträgt in beiden Fällen 30 Euro.

Highlights bei Bwin: Livewetten Im Vergleich zu anderen Anbietern von Sportwetten sticht bei Bwin vor allem eines heraus – nämlich das umfangreiche Angebot an Live-Wetten. Hier kann man noch während einer laufenden Sportveranstaltung Wetten auf dieses Ereignis abschließen. Und das nicht nur auf Fußballspiele, sondern auch auf Veranstaltungen aus den Bereichen Tennis, Basketball, Volleyball, Eishockey, Motor- und Radsport sowie gelegentlich einiger anderer Sportarten. Dieses Angebot wird auch immer weiter ausgebaut. Standen vor einiger Zeit vielleicht vier oder fünf Veranstaltungen an einem Wochenende zur Verfügung, so kann man sich inzwischen vor Livewetten kaum noch retten. So finden sich hier zum Beispiel nahezu alle Spiele der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga.

SMS-Benachrichtigung Ein weiteres Highlight von Bwin ist die SMS-Benachrichtigung über die Resultate der Wetten. Wer es wünscht, kann sich zu jeder abgeschlossenen Wette nach der Beendigung des jeweiligen Sportereignisses per SMS auf sein Handy über den Ausgang der
Wette informieren lassen. Dabei sind die ersten zehn SMS im jedem Monat kostenfrei, für jede weitere werden dann 10 Cent vom Wettguthaben abgezogen. Dieser Service ist echt super und wird von mir zumindest für die zehn Gratis-SMS stets genutzt. Abgesehen davon wird man im übrigen über jede Wette und deren Ausgang per Email informiert. Man muss also nicht lange im Internet nach irgendwelchen Ergebnissen suchen, sondern muss nur auf die Email oder SMS von Bwin warten und weiß dann sofort, ob man gewonnen hat oder nicht.

Fazit

Bwin ist für mich der ideale Anbieter von Sportwetten und vor allem auch ein Musterbeispiel an Seriosität. Um dies zu verdeutlichen will ich noch einmal kurz die wichtigsten Vorteile zusammenfassen:

  • Es stehen viele verschiedene Sportarten zur Verfügung.
  • Auf die einzelnen Sportarten gibt es viele verschiedene Wettmöglichkeiten
  • Umfangreiches Angebot an Livewetten
  • Reibungslose Ein- und Auszahlungen (besonders wichtig !)
  • Sehr übersichtliche Gestaltung des Internetangebotes
  • Einfache Navigation
  • gute und faire Quoten

Wer sich ernsthaft für Sportwetten interessiert, der sollte über eine Anmeldung bei Bwin nachdenken. Dieser Anbieter ist unter den Unternehmen, die ich kenne, aus oben genannten Gründen der mit Abstand beste.

Zur Homepage von Bwin

Und zum Abschluss möchten wir Ihnen noch unseren kostenlosen E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen“ ans Herz legen – Sie lernen dabei viele wichtige Dinge rund ums Wetten – weitere Infos und Anmeldung: Besser wetten in 7 Tagen!