HSV vs. VfB Stuttgart Tipp, Prognose & Quoten 26.10.2019 – 2. Bundesliga

Zweitliga-Spitzenspiel Teil 1

/
Harnik (HSV)
Harnik (HSV) © imago images / Jan Hu
Spiel: Hamburg SV - VfB Stuttgart
Tipp:
Quote: 2 (Stand: 23.10.2019, 21:25)
Wettbewerb: 2. Bundesliga
Datum: 26.10.2019, 13:00 Uhr
Wettanbieter: Unibet
Einsatz: 4 / 10
Wette hier auf:

s sind diese Randgeschichten, die den Fußball zu einer der schönsten Nebensachen der Welt machen. In Stuttgart und Hamburg gibt es in den nächsten Tagen bei den Fußballfans kaum andere Themen, als die beiden Gipfel zwischen dem HSV und dem VfB. Am Samstag treffen beide Teams zunächst in der Bundesliga aufeinander und spielen dort um Punkte.

Vier Tage später sind die Schwaben erneut an der Elbe zu Gast und werden in der zweiten Runde des DFB-Pokals wieder im Volkspark antreten müssen. Die Stuttgarter haben sich für die Zwischenzeit nicht etwa ein Quartier in Hamburg gesucht, sondern reisen nach dem Punktspiel am Samstag zurück in die Heimat, um am Montag erneut den Flieger in Richtung Norden zu besteigen.

Es sind die beiden klangvollsten Namen der zweiten Bundesliga, die da am Samstag ihre Kräfte messen. Namen allein zählen nicht, doch beide Teams haben in dieser Spielzeit bereits Taten gezeigt. Der HSV ist mit 21 Punkten Tabellenführer in der zweiten Liga. Stuttgart folgt mit einem Punkt Abstand auf Rang zwei. Mehr Spitzenspiel geht nicht.

Kein Beteiligter von beiden Mannschaften wird vor Samstag um 15:30 Uhr einen Gedanken an das bevorstehende Pokalspiel verschwenden. Vielleicht ist das Punktspiel sogar das wichtigere, denn der Aufstieg in die Bundesliga bleibt das Ziel Nummer eins. Der DFB-Pokal ist für beide Mannschaften nur Bonus. In einem Spitzenspiel, wie zwischen dem HSV und dem VfB Stuttgart, fällt es schwer, eine Prognose abzugeben. Alles ist möglich.

Tendenziell werden die Hamburger bei den Wettanbietern jedoch als Favorit angesehen, denn der HSV stellt momentan die beste Heimmannschaft der Liga und hat zu Hause zuletzt sehr souverän gespielt. Vor diesem Hintergrund kommen wir gedanklich in den Bereich, in dem wir zwischen dem HSV und dem VfB Stuttgart einen Tipp auf einen Heimsieg abgeben würden.

Klar ist, dass das Stadion aus allen Nähten platzen wird und mit 57.000 Zuschauern einen würdigen Rahmen für dieses Spiel bietet. Wer in einer solchen Begegnung nicht motiviert ist, der hat wahrscheinlich seinen Beruf verfehlt. Der Anpfiff zum zehnten Spieltag in der zweiten Bundesliga zwischen dem Hamburger SV und dem VfB Stuttgart im Volksparkstadion erfolgt am 26.10.2019 um 13:00 Uhr.

HSV mit Heimsieg?
Ja
2.00
Nein
1.77

Bei Comeon wetten

(Wettquoten vom 23.10.2019, 21:25 Uhr)

Germany HSV – Statistik & aktuelle Form

HSV Logo

Während in der letzten Saison, trotz einer lange guten Platzierung in der Tabelle, beim HSV nie richtig Stimmung aufkam, sieht das in dieser Spielzeit komplett anders aus. Rund um den Volkspark herrscht eine große Euphorie. Das liegt daran, dass die Hamburger im eigenen Stadion bärenstark unterwegs sind und einen Heimsieg nach dem anderen einfahren.

Nur beim ersten Auftritt gegen Darmstadt gab es eine Punkteteilung. Inzwischen hat der HSV zu Hause viermal in Folge gewonnen und dabei nicht einmal ein Gegentor hinnehmen müssen. Das sind Werte, die es zuletzt 1986 gab, seinerzeit noch unter dem legendären Ernst Happel. Die Rothosen sind damit das beste Heimteam in der zweiten Bundesliga.

Diese Statistik soll am Samstag ausgebaut werden. Das gilt auch für die Tabellenführung. Ein Dreier gegen Stuttgart würde bedeuten, dass die Hamburger sich erst einmal ein Polster im Aufstiegsrennen vor dem wahrscheinlich härtesten Konkurrenzen erarbeitet hätten. Vor dem Anpfiff zwischen dem HSV und dem VfB Stuttgart sollten die Quoten auf einen Heimsieg wohl die erste Wahl sein.

Am vergangenen Montag hatte der HSV bereits ein Spitzenspiel zu absolvieren, als man beim Dritten in Bielefeld zu Gast war. In einer tollen ersten Halbzeit ging Hamburg durch Lukas Hinterseer mit 1:0 in Führung. Die Arminia konnte nach dem Wechsel ausgleichen. In einem Spiel mit sehr vielen Torchancen auf beiden Seiten gab es am Ende die gerechte Punkteteilung.

Dieter Hecking will nicht so richtig was von der Favoritenrolle wissen. Der HSV-Trainer sieht beide Mannschaften am Samstag absolut auf Augenhöhe. [pullquote align=“right“ cite=“Dieter Hecking“]“Ich mag, wie der VfB Stuttgart spielt, sehr risikobehaftet. Es ist ein Spiel vor dem es 50:50 steht. Beide haben das Potenzial, zu gewinnen.“[/pullquote] Er lobt außerdem die unorthodoxe Spielweise der Schwaben und erklärt, dass er mag, wie der VfB spielt. Seiner Einschätzung nach haben beide Mannschaften am Samstag Chancen, das Spiel zu gewinnen.

Personell könnte es beim HSV vor dem Spitzenspiel fast gar nicht besser aussehen. Das Verletztenlager hat sich beinahe komplett gelichtet. Lediglich Jan Gyamerah wird wegen seines Wadenbeinbruchs weiterhin ausfallen. Kapitän Aaron Hunt hat sich hingegen für die beiden Duelle gegen den VfB Stuttgart fit gemeldet.

Voraussichtliche Aufstellung von HSV:
Heuer Fernandes – Vagnoman, Jung, van Drongelen, Leibold – Fein – Dudziak, Hunt, Jatta, Harnik – Hinterseer – Trainer: Hecking

Letzte Spiele von HSV:
21.10.2019 – Bielefeld vs. HSV 1:1 (2. Bundesliga)
10.10.2019 – Braunschweig vs. HSV 2:2 (Freundschaftsspiel)
05.10.2019 – HSV vs. Fürth 2:0 (2. Bundesliga)
28.09.2019 – Regensburg vs. HSV 2:2 (2. Bundesliga)
22.09.2019 – HSV vs. Aue 4:0 (2. Bundesliga)

HSV vs. VfB Stuttgart – Wettquoten Vergleich * – 2. Bundesliga

Bet365 Logo Unibet Logo Bet at Home Logo Betway Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Unibet
Hier zu
Bet at Home
Hier zu
Betway
HSV
1.95 2.00 1.97 2.00
Unentschieden 3.30 3.60 3.51 3.50
VfB Stuttgart
3.80 3.55 3.49 3.50

(Wettquoten vom 23.10.2019, 21:25 Uhr)

Germany VfB Stuttgart – Statistik & aktuelle Form

VfB Stuttgart Logo

Vor der Saison war klar, dass der HSV und Stuttgart die beiden Teams sind, an denen man in der Tabelle vorbei muss, wenn man direkt in die Bundesliga aufsteigen will. Nach neun Spieltagen bewahrheitet sich die Prognose. Lediglich Bielefeld und überraschend Aue können aktuell noch einigermaßen mit den beiden Traditionsklubs mithalten.

Der VfB hat sich eine bessere Tabellensituation in den letzten beiden Wochen selbst verspielt, als die Stuttgarter gegen Wiesbaden und Kiel zwei unerwartete Heimpleiten hinnehmen mussten. Vielleicht ist es noch zu früh, von einer Mini-Krise zu sprechen, aber die Niederlagen haben nicht gerade dafür gesorgt, dass der VfB voller Selbstvertrauen an die Elbe reisen kann.

Dafür könnte aber eine andere Statistik sorgen, denn Stuttgart ist auswärts in dieser Saison noch unbesiegt. Nach Möglichkeit soll sich daran in Hamburg nichts ändern. Wenn die Schwaben jedoch so auftreten wir zuletzt bei den Pleiten gegen die Underdogs aus Wiesbaden und Kiel, dann bleibt gar nichts anderes übrig, als im Match zwischen dem HSV und dem VfB Stuttgart eine Prognose auf den Heimsieg abzugeben.

Am letzten Wochenende gab es eigentlich wieder eine typischen VfB-Partie. Stuttgart hatte das Spiel gegen Kiel klar in der Hand, ohne jedoch die ganz großen Akzente zu setzen. Dann lief alles aus dem Ruder. Holger Badstuber sah Gelb-Rot und zwei Minuten später gelang Kiel der 1:0-Siegtreffer. Obwohl noch eine halbe Stunde zu spielen war, fand Stuttgart keine Mittel, um noch zu egalisieren.

Vor den Hamburg-Gastspielen verschwendet Tim Walter keine Gedanken mehr an die letzten Partien und blickt nach vorne. [pullquote align=“right“ cite=“Tim Walter“]“Wir freuen uns auf das Spiel in Hamburg. Die Jungs wissen, was wir können. Es ist wichtig, dass wir die Leichtigkeit nicht verlieren.“[/pullquote] Er hebt die Vorfreude seiner Spieler auf diese beiden Topspiele heraus und versucht seine Mannschaft wieder stark zu reden, und ihr vor allem den Druck nach den letzten beiden Niederlagen zu nehmen.

Mit Holger Badstuber fehlt im Volkspark ein ganz wichtiger Mann in der Innenverteidigung. Maxime Awoudja dürfte wohl die erste Alternative sein. Mit Daniel Didavi fehlt zudem der Denker und Lenker im Mittelfeld. Marcin Kaminski, Sasa Kalajdzic, Luca Mack und Borna Sosa sind weitere Ausfälle, die Tim Walter am Samstag zu verkraften hat.

Voraussichtliche Aufstellung von VfB Stuttgart:
Kobel – Stenzel, Awoudja, Kempf, Insua – Karazor – Ascacibar, Mangala, Förster – Wamangituka, Gonzalez – Trainer: Walter

Letzte Spiele von VfB Stuttgart:
20.10.2019 – VfB Stuttgart vs. Kiel 0:1 (2. Bundesliga)
04.10.2019 – VfB Stuttgart vs. Wiesbaden 1:2 (2. Bundesliga)
27.09.2019 – Bielefeld vs. VfB Stuttgart 0:1 (2. Bundesliga)
21.09.2019 – VfB Stuttgart vs. Fürth 2:0 (2. Bundesliga)
14.09.2019 – Regensburg vs. VfB Stuttgart 2:3 (2. Bundesliga)

 

Wette beim Quotenmeister

Bet3000 Quotenmeister

AGB gelten | 18+

 

Germany HSV vs. VfB Stuttgart Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Satte 104 Mal standen sich der HSV und der VfB Stuttgart inzwischen in einem Pflichtspiel gegenüber. Noch immer klingt es irgendwie unglaublich, doch die beiden Traditionsklubs treffen nun zum ersten Mal in der 2. Bundesliga aufeinander. Im direkten Vergleich liegen beide Teams mit jeweils 45 Siegen bei 24 Unentschieden gleichauf.

Interessant ist: wenn der HSV zu Hause gegen den VfB in Führung gegangen ist, dann gab es in 24 von 28 Fällen einen Sieg und viermal ein Remis. Verloren hat der HSV unter diesen Voraussetzungen noch nie. Die letzten beiden Begegnungen gab es noch in der Bundesliga in der Saison 2017/18. Zunächst konnte Hamburg daheim mit 3:1 gewinnen, ehe es in Stuttgart beim 1:1 eine Punkteteilung gab.

 

Untermauert der VfB die Favoritenrolle auf den Aufstieg in Liga 2?
2. Liga Favoriten – Wetten & Quoten

 

Germany HSV gegen VfB Stuttgart Germany Tipp & Prognose – 26.10.2019

Die Vorfreude ist enorm, wenn der Erste den Zweiten im deutschen Unterhaus erwartet. Der HSV ist nach vier Heimsiegen in Serie ohne ein Gegentor sicherlich der Favorit. Insgesamt dürften sich beide Teams jedoch auf Augenhöhe befinden. Immerhin haben die Stuttgarter in dieser Saison auswärts noch nicht verloren.

Die Hypothek der beiden Heimpleiten gegen Wiesbaden und Kiel haben die Schwaben jedoch noch mit im Rucksack. Zudem fehlen mit Holger Badstuber und Daniel Didavi zwei absolute Leistungsträger. Insgesamt verleitet mehr dazu, im Match zwischen dem HSV und dem VfB Stuttgart einen Tipp auf einen Sieg der Hausherren abzugeben.

 

Key-Facts – HSV vs. VfB Stuttgart Tipp

  • Der HSV feierte zuletzt vier Heimsiege in Folge, allesamt ohne ein Gegentor zu kassieren.
  • Stuttgart ist in dieser Saison auswärts noch unbesiegt.
  • Zum ersten Mal stehen sich der HSV und Stuttgart in der zweiten Liga gegenüber.

 

Am Dienstag stehen sich beide Klubs im DFB-Pokal an Ort und Stelle erneut gegenüber. Das dürfte aber für das Punktspiel am Samstag noch keine große Rolle spielen. Ausschlaggebend ist für die uns die zuletzt überragende Performance der Rothosen im Volkspark. Von daher nutzen wir im Match zwischen dem HSV und dem VfB Stuttgart die Wettquoten von bis zu 2,00 und wetten auf einen Heimsieg.
 

Kann sich 96 für die Pokalpleite revanchieren?
Karlsruhe vs. Hannover 26.10.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany HSV – VfB Stuttgart Germany beste Quoten * 2. Bundesliga

Germany Sieg HSV: 2.00 @Unibet
Unentschieden: 3.60 @Betvictor
Germany Sieg VfB Stuttgart: 3.80 @Unibet

(Wettquoten vom 23.10.2019, 21:25 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg HSV / Unentschieden / Sieg VfB Stuttgart:

1: 49%
X: 26%
2: 25%

 

Hier bei Unibet auf den HSV wetten

Germany HSV – VfB Stuttgart Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.65 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.20 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.57 @Bet365
NEIN: 2.25 @Bet365

(Wettquoten vom 23.10.2019, 21:25 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten