Enthält kommerzielle Inhalte

Skispringen

Vierschanzentournee Bischofshofen 2022: Programm, Quali, Übertragung, Schanze & Wettquoten

Wer gewinnt das Dreikönigsspringen 2022?

Dennis Kösters  4. Januar 2022
vierschanzentournee bischofshofen
Bischofshofen, die letzte Station der Vierschanzentournee. (© IMAGO / ANP)

Nach dem die drei ersten Springen über die Bühne gegangen sind, steht bei der Vierschanzentournee 2021/22 das finale Dreikönigsspringen in Bischofshofen an.

Am 5. Januar finden Training und Qualifikation statt, während am 6. Januar der Wettkampf ausgetragen wird.

Neben Programm und Zeitplan gibt es hier alle Informationen rund um das Vierschanzentournee Bischofshofen Springen: Übertragung im TV, die Schanze und die Favoriten.

 

Der Bischofshofen Zeitplan bei der Vierschanzentournee 2021/22

Datum Uhrzeit Event Übertragung
5.1. 15:00 Uhr Training
5.1. 17:15 Uhr Qualifikation Eurosport, ZDF, ORF
6.1. 15:30 Uhr Probedurchgang
6.1. 17:30 Uhr 1. Durchgang & Finale Eurosport, ZDF, ORF

 

Wann ist das Dreikönigsspringen bei der Vierschanzentournee 2021/22?

Das Dreikönigsspringen bei der Vierschanzentournee 2021/22 startet am 5. Januar um 15:00 Uhr mit dem offiziellen Training – bei dem sich Geiger & Co. mit der Anlage vertraut machen können. Gegen 17:15 Uhr beginnt dann die Qualifikation für den Wettbewerb, der einen Tag später über die Bühne geht.

Wie schon beim Bergiselspringen, wird das Teilnehmerfeld von den österreichischen Athleten der nationalen Gruppe vervollständigt. Die 50 bestplatzierten aus der Qualifikation nehmen am 1. Durchgang teil.

Vor dem Wettbewerb am 6. Januar, steht ab 15:30 Uhr noch der Probedurchgang an. Hier können die Springer sich abschließend noch einmal mit dem Gegner aus dem K.o.-Modus vergleichen.

Das große Mitfiebern fängt dann ab 17:30 Uhr an, wenn der 1. Durchgang des Dreikönigsspringens beginnt. Wie schon bei der gesamten Tournee findet die erste Phase im K.o.-Modus statt.

Unmittelbar danach startet dann der finale 2. Durchgang, ehe im Anschluss die Siegerehrung als letzter Programmpunkt im Bischofshofen Vierschanzentournee Zeitplan ansteht.

 

Tournee 2021/22: Übertragung, Termine, Preisgeld

 

Wo läuft die TV Übertragung vom Bischofshofen Skispringen 2022?

Wer die Springen der Tournee verfolgt, wird es wissen: Die Vierschanzentournee Bischofshofen Übertragung ist ab der Qualifikation gesichert.

Eurosport, ARD und ORF berichten ab Mittwoch live von der Paul-Außerleitner-Schanze. Somit sind die finale Quali wie auch der Wettbewerb mit dem 1. sowie 2. Durchgang zu sehen.

Zuschauer verpassen folglich keinen wichtigen Moment und können das komplette Tournee-Highlight live im TV verfolgen. Lediglich das offizielle Training und die Probe werden seitens der TV-Sender nicht übertragen.

Wer die Quali am 5. Januar verpasst hat, der kann die 60-minütige Wiederholung am 6. Januar ab 16 Uhr schauen. Unmittelbar danach folgt die Vorberichterstattung auf den Wettbewerb.

 

Sind bei der Vierschanzentournee in Bischofshofen Zuschauer zugelassen?

Wie bei der vergangenen Tournee und den vorherigen Wettbewerben sind auch beim Dreikönigsspringen 2022 keine Zuschauer zugelassen.

Ursprünglich war eine vierstellige Zahl an Fans zugelassen. Angesichts der aktuellen Pandemielage haben die Veranstalter aber nun umgeschwenkt und alle Tickets storniert.

Damit findet das Springen auf der Paul-Außerleitner-Schanze heuer ohne Zuschauer und somit vor leeren Rängen statt.

 

Gibt es Bischofshofen 2022 Tickets?

Da das Dreikönigsspringen entgegen der Planung nun ohne Fans stattfindet, können Zuschauer auch keine Bischofshofen 2022 Tickets kaufen.

Eigentlich hatten die Veranstalter mit 4.000 Zuschauern geplant. Die bislang verkauften Tickets wurden storniert, während die Käufer den gezahlten Preis komplett zurückerstattet bekommen.

 

Das ist die Paul-Außerleiter-Schanze in Bischofshofen

Der Wettkampf von der Paul-Außerleitner-Schanze steigt am 5. respektive 6. Januar. Das Dreikönigsspringen ist fester Bestandteil und seit 11. Jänner 1953 jährlicher Austragungsort der Vierschanzentournee.

Die Anlage trägt den Namen Paul Außerleitner, weil dieser beim Training am 5. Jänner 1952 stürzte und wenige Tage danach den Verletzungen erlag.

Die Anlage wurde im Jahr 1941 erbaut und ist vor allen wegen des finalen Wettbewerbs bei der Tournee bekannt.

Die Arena bietet insgesamt Platz für 35.000 Zuschauer. Davon fiebern 25.000 Wintersport-Enthusiasten normalerweise im Stadionbereich mit.

 

Die Paul-Außerleitner-Schanze im Überblick

  • Turmhöhe: 52 Meter
  • K-Punkt: 125,0 Meter
  • Hillsize: 142,0 Meter
  • Anlauflänge: 118,5 Meter
  • Absprunggeschwindigkeit: ca. 94 km/h
  • Schanzenrekord: 145,0 Meter – Dawid Kubacki (POL/2019)
  • Letzter deutscher Sieger: Sven Hannawald, 2002
  • Letzter österreichischer Sieger: Michael Hayböck, 2015

 

Wer sind die Favoriten für Bischofshofen 2022?

Wer gewinnt das Vierschanzentournee Dreikönigsspringen 2022 in Bischofshofen? Die Favoriten sind nach Einschätzung der Wettanbieter jene, die in der Gesamtwertung vorne liegen – und am formstärksten sind.

Nach dem drei von vier Springen bereits über die Bühne gegangen sind, klärt sich mit dem 1. und 2. Durchgang in Bischofshofen, wer am Ende die Vierschanzentournee gewinnt.

Wer als Tournee-Führender nach Bischofshofen kommt, will sich den Gesamtsieg holen – die Verfolger werden alles tun, um sich den Goldenen Adler zu krallen.

 

Tournee Gesamtsieg Wettquoten

 

Die letzten 10 Bischofshofen Vierschanzentournee Sieger

  • 2021: Kamil Stoch Poland
  • 2020: Dawid Kubacki Poland
  • 2019: Ryoyu Kobayashi Japan
  • 2018: Kamil Stoch Poland
  • 2017: Kamil Stoch Poland
  • 2016: Peter Prevc Slovenia
  • 2015: Michael Hayböck Austria
  • 2014: Thomas Diethart Austria
  • 2013: Gregor Schlierenzauer Austria
  • 2012: Thomas Morgenstern Austria
  • 2011: Tom Hilde Norway

 

Modus: So läuft der Wettkampf in Bischofshofen bei der Tournee

Verglichen mit dem Vorjahr, ist der Modus bei der Vierschanzentournee 2021/22 mit keinerlei Änderungen verbunden. Die besten 50 Akteure starten im ersten Durchgang, der wie zuvor im K.o.-System ausgetragen wird.

Die Paarungen ergeben sich dabei auf Basis der Qualifikation. So tritt der Erstplatzierte gegen den 50. an, während sich der Zweite mit dem 49. duelliert – und genau in der Form geht es weiter.

Die Sieger aus den Duellen sind direkt für den finalen Durchgang qualifiziert und können sich auf den letzten Sprung bei der Tournee vorbereiten. Dazu gesellen sich die sogenannten fünf „Lucky Loser“. Hierbei handelt es sich um die fünf besten Verlierer mit der höchsten Punktzahl.

Sofern es aufgrund der Qualifikation also zu einem Topduell kommt und zwei starke Springer gegeneinander antreten, können beide dennoch weiterkommen.

 

Beste Wettanbieter für Vierschanzentournee Wetten

Bwin
100€
Wetten
Bet-at-home
100€
Wetten
Bet365
100%
Wetten
Sportingbet
180€
Wetten
Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB beachten

 

Passend zu diesem Artikel

 

Dennis Kösters

Dennis Kösters

Alter: 26 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Mybet

Seit ich denken kann, begeistere ich mich für Fußball und speziell die Bundesliga. Als generell sportbegeisterter Mensch ist es naheliegend, dass ich meine Expertise für die Wettbasis mit Ratgeber- und News-Artikeln zum Besten gebe.

Mein Faible im Wettbereich liegt speziell auf den Over/Under-Wetten. Gerne darf es aber auch mal ein Handicap-Tipp auf Borussia Mönchengladbach – meinem Lieblingsverein – sein.   Mehr lesen