UFC am 01.08.: Brunson vs. Shahbazyan – Preview, Uhrzeit, Wettquoten & Prognose

Setzt Shahbazyan seinen Lauf bei der UFC fort?

/
Shabazyan posiert (UFC)
Shabazyan posiert (UFC) © imago imag

Die Ultimate Fighting Championship kehrt zurück in die USA. Nach dem zweiwöchigen Abenteuer auf der neuen UFC Fight Island in den Vereinigten Arabischen Emiraten werden vorerst die gesamtem UFC Events in diesem Monat im UFC Apex in Las Vegas stattfinden.

An diesem Wochenende steigt die UFC Fight Night 173, wo sich im Mainevent die beiden Mittelgewichtler Derek Brunson vs Edmen Shahbazyan messen.

Während Brunson schon länger zur UFC gehört, ist Shahbazyan ein echter Jungspund in der Königsklasse der MMA. Der 22-Jährige ist erst vor knapp zwei Jahren dazugestoßen, blieb aber in seinen elf MMA-Profikämpfen ungeschlagen.

United States Derek Brunson: 3.50 @Bet365
United States Edmen Shahbazyan: 1.30 @Bet365
Bei Bet365 auf Brunson vs. Shahbazyan wetten!

(Wettquoten vom 30.07.2020, 07:40 Uhr)

An diesem Wochenende wird Edmen Shahbazyan erstmals einen Hauptkampf in seiner Karriere bestreiten. Mit einem Sieg über Derek Brunson will Shahbazyan in der Rangliste der Mittelgewichtler aufrücken. Ein Titelkampf kommt derzeit zwar nicht in Frage, jedoch bleibt es bei anhaltender Form wohl nur eine Frage der Zeit, bis UFC-Präsident Dana White beim 22-jährigen Mittelgewichtler anklopft.

„The Golden Boy“ ist an diesem Wochenende gegen den erfahrenen Derek Bruson in der Favoritenrolle. Die besten Buchmacher bieten beim Kampf zwischen Brunson vs. Shahbazyan Wettquoten von 1.30 (@Bet365) für einen Sieg des 22-Jährigen an. Welche Buchmacher für MMA und insbesondere UFC Wetten in Frage kommen, wurde im Wettbasis-Testbericht für UFC Wetten ausführlich analysiert.

Die Kämpfe der UFC am 01.08. – Main Card

Gewichtsklasse Kampfpaarung
Mittelgewicht
United States Derek Brunson vs. Edmen Shahbazyan United States
Fliegengewicht (F)
Joanne Calderwood vs. Jennifer Maia Brazil
Weltergewicht
Brazil Vicente Luque vs. Randy Brown United States
Leichtgewicht United States Lando Vannata vs. Bobby Green United States
Mittelgewicht
United States Kevin Holland vs. Trevin Giles United States

Bei der UFC Fight Night 173 sind vier weitere Kämpfe auf der Main Card angesetzt. Im Weltergewicht gibt es mit dem Kampf zwischen Vicente Luque vs. Randy Brown eine schlagkräftige Paarung, die durchaus das Potenzial für die UFC-Auszeichnung „Fight of the Night“ hat.

Test & Ranking der besten Wettanbieter
UFC Wetten im Test! Die besten Wettanbieter und Wettquoten

Wettbasis analysiert das Mainevent der UFC Fight Night 173 zwischen Brunson vs. Shahbazyan und stellt hierfür eine Vorschau mit den wichtigsten Infos, Statistiken, Wettquoten und einer Prognose für tendenzielle Wetten zusammen.

Unser Value Tipp:
Shahbazyan gewinnt vorzeitig
1.50

Bei Ohmbet wetten

(Wettquoten vom 30.07.2020, 07:00 Uhr)

UFC am 01.08.: Brunson vs. Shahbazyan – Livestream/TV-Infos

Wie immer kann das gesamte UFC-Spektakel auf der Main Card der UFC Fight Night 173 beim Streamingdienst DAZN verfolgt werden. In der Nacht von Samstag (01. August) zu Sonntag (02. August) gibt es ab ca. 03:00 Uhr (MEZ) beim bekannten Streamingportal. Mit der Übertragung des Mainevents kann ab circa 05:00 Uhr (MEZ) gerechnet werden.

Wann & wo gibt es Brunson vs. Shahbazyan bei der UFC am 01.08.2020 live?

Austragungsort: UFC APEX, Las Vegas
Datum: In der Nacht von Samstag (01. August) auf Sonntag (02. August)
Uhrzeit: ab 03:00 Uhr (MEZ)
TV/Livestream: DAZN, UFC Fightpass

Wer noch auf der Suche nach einem Buchmacher mit besonderem MMA-Angebot ist, sollte sich das Wettprogramm von Ohmbet, einem führenden Wettanbieter für UFC Wetten, nicht entgehen lassen. Neben attraktiven Quotenboosts zu UFC Events gibt es dort erhöhte Quoten für verschiedene Wett-Kombinationen auf der Main Card. Neukunden profitieren zudem vom Ohmbet Neukundenbonus.

UFC Quotenboost bei Ohmbet:

Ohmbet UFC Quotenboost

AGB gelten | 18+

United States Derek Brunson – Statistik & aktuelle Form

  • Spitzname: –
  • Alter: 36
  • Größe: 1.85 m
  • Reichweite: 196 cm
  • MMA-Bilanz: 20-7

Derek Brunson ist schon länger bei der Ultimate Fighting Championship. Der US-Amerikaner bekam in seiner knapp achtjährigen UFC-Karriere bisher aber noch nie einen Titelkampf zugesprochen. Dafür stand Brunson aber schon zahlreichen namhaften Gegnern gegenüber. Darunter auch Anderson Silva in dessen Primetime.

Unglücklicher Karriereverlauf?

Bei seinem Kampf gegen die brasilianische UFC-Legende verlor Derek Brunson vor knapp drei Jahren erst nach einem umstrittenen Punktentscheid. Von US-amerikanischen MMA-Sportseiten wie „MMAJunkie“ und „Sherdog“ wurde diese Entscheidung der Punktrichter als „Robbery of the Year“ gesehen. Statistisch gesehen war die Niederlage von Brunson doch sehr verwunderlich.

Brunson konnte durchaus als besserer Kämpfer betitelt werden und landete sogar mehr Treffer als der Brasilianer. Nach seiner Niederlage gegen Silva meldete sich der US-Amerikaner mit zwei Siegen über Kelly und Machida zurück, kassierte aber anschließend wieder eine Niederlage, womit die Chance auf einen Titelkampf verpasst wurde. Zwischenzeitlich verlor Brunson auch gegen Adesanya, der derzeit Titelträger im Mittelgewicht ist.

Zweite Auflage gegen Adesanya möglich

Um einen Rückkampf gegen den Mittelgewichtschampion zu realisieren, muss Derek Brunson die aktuelle Siegesserie ausbauen. Zuletzt setzte sich Brunson gegen Theodorou und Heinisch erfolgreich nach Punkten durch. Beim Kampf gegen Shahbazyan ist Brunson gemäß Quoten der Buchmacher in der Außenseiterrolle.

Beim statistischen Vergleich zwischen Brunson und Shahbazyan ist diese Einschätzung aber durchaus nachzuvollziehen. Weder beim Striking noch beim Grappling liegt Derek Brunson gegen seinen Kontrahenten vorn. Lediglich die Erfahrung spricht für den US-Amerikaner. Setzt sich Brunson gegen Shahbazyan durch, winken Wettquoten jenseits der 3,00er-Marke.

Die besten Wettbasis Artikel in der Übersicht
Infos, Tipps & Strategien für erfolgreiche Sportwetten

 

United States Edmen Shahbazyan – Statistik & aktuelle Form

  • Spitzname: The Golden Boy
  • Alter: 22
  • Größe: 1.88 m
  • Reichweite: 188 cm
  • MMA-Bilanz: 11-0

„The Golden Boy“ macht seinem Namen alle Ehre. Als 22-jähriger Mittelgewichtler mischt Edmen Shahbazyan derzeit die Gewichtsklasse der UFC auf. Bisher gab es für den US-Amerikaner mit armenischen Wurzeln elf Siege in elf MMA-Profikämpfen, davon fünf bei der Ultimate Fighting Championship. Mit dem Kampf gegen Derek Brunson steht nun die erste schwere Hürde an.

Neuer Star in der UFC-Schmiede?

Hält die derzeitige Form von Shahbazyan weiter an, bleibt es nur eine Frage der Zeit, bis der erste Kampf um das UFC-Gold winkt. Derzeit ist Edmen Shahbazyan Ranglistenneunter im Mittelgewicht. Vor einem Titelkampf gegen Israel Adesanya wird Shahbazyan aber voraussichtlich noch einen weiteren Kampf gegen Whittaker oder Costa, die beide als potenzielle Adesanya-Gegner gesehen werden, bestreiten müssen.

„Natürlich hätte ich gerne früher gegen Brunson gekämpft, jedoch mussten wir alle eine Zwangspause einlegen. Ich habe die Zeit aber effektiv genutzt und bin momentan sogar in einer besseren Verfassung als zuvor.“

Edmen Shahbazyan

Im vergangenen Jahr absolvierte Shahbazyan seine ersten drei offiziellen Kämpfe für die UFC. Die Contender Series und das Heavy-Hitters-Finale von Dana White werden bewusst nicht dazugezählt. Alle drei UFC-Kämpfe konnte der 22-jährige Mittelgewichtler vorzeitig beenden. Gegen Byrd und Tavares gab es einen Knockoutsieg; Marshman wurde hingegen nach Submission besiegt.

Als Teenager schon Trainingspartner für Ronda Rousey

Im Schnitt landete Shahbazyan 4,11 signifikante Schläge pro Minute und wies dabei eine Schlaggenauigkeit von 52% auf. Zum Vergleich: Bruson landete 3,39 Treffer bei einer Genauigkeit von 45%. Beim Grappling ist Shahbazyan überdurchschnittlich unterwegs. Immerhin gab es 6,77 Takedowns pro 15 Minuten.

Als Teenager war Edmen Shahbazyan sogar Trainingspartner von Ronda Rousey, ehemalige UFC-Bantamgewichtschampionesse. Vor dem Mainevent gegen Derek Brunson wurde wohl erneut zusammen trainiert. Es bleibt abzuwarten, wie Shahbazyan mit dem großen Druck beim ersten UFC-Hauptkampf seiner Karriere umgeht. Behält „The Golden Boy“ seinen Fokus, wird die weiße Weste wohl gewahrt.

United States Brunson vs. Shahbazyan United States – Statistik Highlights

Statistik Brunson Shahbazyan
sign. Schläge pro Minute 3.39 4.11
Trefferquote (sign. Schläge) 45% 52%
abs. Schläge pro Minute 2.91 2.16
abgewehrte Schläge 54% 62%
Takedownquote 29% 40%
Takedown-Abwehrquote 100% 75%

UFC am 01.08. – Preview, Prognose & Wettquoten * aller Kämpfe

Auf der Main Card der UFC Fight Night 173 sind neben dem Hauptkampf zwischen Brunson vs. Shahbazyan vier weitere Kämpfe angesetzt. Im Fliegengewicht der Frauen kämpfen Calderwood und Maia gegeneinander. Beim Weltergewicht kommt es zum vielversprechenden Kampf zwischen Luque vs. Brown. Zudem kämpfen Vannata vs. Green (Leichtgewicht) und Holland vs. Giles (Mittelgewicht) gegeneinander.

Luque vs. Brown: KO nur eine Frage der Zeit?

Geht es nach dem Kampfstil der beiden Weltergewichtler Luque und Brown, ist ein vorzeitiges Kampfende schon vorprogrammiert. Beide Kämpfer haben nämlich eine „Alles-oder-Nichts“-Mentalität und gehen volles Risiko. Den Buchmachern blieb das nicht unbemerkt. Für ein vorzeitiges Kampfende winken nämlich lediglich Quoten im Bereich der 1.50er Marke.

Wettbasis hat für die weiteren Kämpfe der UFC Fight Night 173 Main Card tendenzielle Tipps und die dazugehörigen Wettquoten in der nachfolgenden Tabelle zusammengefasst.

UFC am 01.08. – beste Tipps & Quoten

Match Tipp Quote Wetten?
Calderwood vs. Maia Calderwood gewinnt 1.62 Wettquoten Unibet
Luque vs. Brown Vorzeitiges Kampfende 1.50 Wettquoten Bet365
Vannata vs. Green Green gewinnt 2.20 Wettquoten Ohmbet
Holland vs. Giles Holland gewinnt 1.45 Wettquoten Betway

(Wettquoten vom 30.07. 2020, 07:40 Uhr)

United States Brunson vs. Shahbazyan United States – UFC am 01.08.: Prognose & Wettbasis-Trend

Derek Brunson blieb in seiner knapp achtjährigen UFC-Karriere einem Titelkampf fern. Bei den aufstrebenden Stars in der Gewichtsklasse wird sich daran wohl auch in Zukunft nichts verändern. Schon an diesem Wochenende könnte der nächste Rückschlag für den US-Amerikaner folgen. Mit Edmen Shahbazyan trifft der 36-Jährige auf einen unangenehmen Jungspund.

„The Golden Boy“ legte mit elf Siegen in elf MMA-Profikämpfen einen sensationellen Start hin und will seinen Lauf weiter fortsetzen. Bei seinen ersten drei offiziellen UFC-Kämpfen feierte Shahbazyan drei vorzeitige Siege. Gut möglich, dass diese Serie auch gegen Derek Brunson fortgesetzt wird.

 

Key-Facts – Brunson vs. Shahbazyan – UFC Tipp

  • Brunson holte zuletzt zwei Siege in Folge.
  • Shahbazyan gewann bisher alle elf MMA-Profikämpfe, darunter sind auch drei vorzeitige UFC-Erfolge.
  • Für Shahbazyan wird es das erste Mainevent seiner noch jungen UFC-Karriere.

 

Beim Kampf zwischen Brunson vs. Shahbazyan ist der 22-Jährige nach Wettquoten der Buchmacher in der Favoritenrolle. Sollte „The Golden Boy“ seinen Fokus behalten und kein unnötiges Risiko eingehen, wird ein Sieg beim ersten Mainevent der UFC-Karriere nicht gefährdet sein.

Wir würden tendenziell beim Kampf zwischen Brunson vs. Shahbazyan Wetten auf einen vorzeitigen Sieg von „The Golden Boy“ empfehlen. Immerhin werden dafür mit einer 1.50 (@Bet365) etwas bessere Quoten angeboten.

 

United States Derek Brunson vs. Edmen Shahbazyan United States – Wettquoten * 01.08.2020

United States Derek Brunson: 3.50 @Bet365
United States Edmen Shahbazyan: 1.30 @Bet365

Hier bei Bet365 auf Brunson vs. Shahbazyan wetten!

United States Derek Brunson vs. Edmen Shahbazyan United States – weitere interessante Wetten & Wettquoten * im Überblick:

Kampf geht über volle Distanz?
JA: 3.50 @Bet365
NEIN: 1.28 @Bet365

Siegesmethode
United States Derek Brunson nach KO, TKO, Disqualifikation oder Aufgabe: 7.00 @Bet365
United States Edmen Shahbazyan nach KO, TKO, Disqualifikation oder Aufgabe: 1.50 @Bet365

United States Derek Brunson nach Punktentscheid: 6.00 @Bet365
United States Edmen Shahbazyan nach Punktentscheid: 7.00 @Bet365

(Wettquoten vom 30.07.2020, 07:40 Uhr)