Dortmund vs. Gladbach, 23.09.2017 – Bundesliga

Borussia-Duell: Siegt der Tabellenführer weiter?

/
Sokratis (Dortmund)
Sokratis (Dortmund) © GEPA pictures

Germany Dortmund vs. Gladbach Germany 23.09.2017, 18:30 Uhr – Bundesliga (6. Spieltag) Vorschau (Endergebnis: 6:1)

Während sich der Gegner vom letzten Wochenende aus der Domstadt laut dem Satiremagazin Postillon inzwischen in „Letzter FC Köln“ umbenannt hat, grüßt Borussia Dortmund vor dem sechsten Spieltag weiterhin von der Tabellenspitze. Dank dreizehn Treffern und keinem einzigen Gegentor ist dies gewiss verdient.
 

Dortmund gegen Gladbach im Borussen Derby!
Gladbach – Dortmund 18.02.2018 – Wettbasis.com Analyse

 
Namensvetter Borussia Mönchengladbach ist daher im 1974 erbauten Westfalenstadion der klare Außenseiter. Wettquoten jenseits von 7,00 bestätigen diese These.

Zudem hält Borussia Dortmund im größten Stadion des Landes einen sensationellen Rekord. Die jüngste Niederlage in einem Bundesliga-Match kassierte der BVB weder unter Trainer Bosz noch unter Tuchel. Am 4. April 2015 – vor rund 2,5 Jahren – unterlag der Ballspielverein dem FC Bayern. Ob die Fohlen dazu in der Lage sind, die Rekordjagd des Heimvereins zu durchbrechen? Realistischer ist zweifelsfrei, dass es den nächsten Dreier für den BVB gibt. Die Wettanbieter bieten dafür Quoten bis 1,44. Die Antwort liefern die Profis auf dem Rasen am Samstagabend im Topspiel ab 18:30 Uhr.
Infografik Dortmund Gladbach 2017
 

Germany Dortmund – Statistik & aktuelle Form

Dortmund Logo

Borussia Dortmund ist heiß auf Rekorde! Der 750. Bundesliga-Sieg wurde in Hamburg eingefahren, zudem das 3.000. Tor geschossen. Nie zuvor blieb die Mannschaft zum Saisonstart über 450 Minuten ohne Gegentreffer. Der vorherige Bestwert lag bei 381 Minuten und endete damit in der 21. Minute des fünften Spieltages. Es ist kein Wunder, dass die aus den Jahren 2011 und 2012 bekannten Hüpfeinlagen mit Fans und Mannschaft unter dem Gesang „Wer wird Deutscher Meister? BVB Borussia!“ schon wieder langsam herausgeholt werden. Jungstar Pulisic stachelt die Euphorie mit seinen Aussagen zusätzlich an: „Ja, ja, die Fans wollen das natürlich, und wir auch!” Kurz danach ruderte er zurück und behauptete nur noch, jedes Spiel gewinnen zu wollen. Dennoch bleibt weder Fans noch Experten verborgen, dass es bei den Schwarz-Gelben – das Eröffnungsspiel bei Tottenham in der Königsklasse ausgeklammert – herausragend läuft. Für Dembele wurde eine schwer zu realisierende Summe an Geld kassiert, doch Power im Angriff quasi nicht verloren. Pulisic übernimmt mehr Verantwortung, Neuzugang Philipp schnürte kürzlich seinen ersten Doppelpack und spätestens seit Mittwoch jubelt auch Yarmolenko. Eine Vorlage steuerte der Ukrainer bei, doch speziell der Auftritt abseits der wichtigsten statistischen Werte (Tore, Vorlagen) wurde völlig zurecht von mehreren Portalen mit Bestnoten bewertet. BVB-Sportdirektor Zorc adelte ihn mit den Worten: „Schon brutal, wie schnell Yarmolenko den Unterschied macht. Er ist fast schon komplett in unser Spiel integriert.“ Robustheit statt der Sprintstärke eines Usain Bolt. Dembele und Yarmolenko gleichen sich nicht wirklich, doch Yarmolenko mit zwei recht starken Füßen lässt den BVB mit der Zunge schnalzen.

Es läuft nahezu perfekt in Dortmund, obwohl Leistungsträger vergangener Jahre noch immer fehlen. Die Rede ist beispielsweise von Weigl, der den tiefen Fall seines Ex-Vereins 1860 München gewiss mit leichten Schmerzen verfolgte. Der Sechser und Spielgestalter – in früheren Spielzeiten fast immer mit den meisten Ballkontakten aller Profis auf dem Platz – kämpft sich nach einer langen Verletzungspause in den Kader zurück. Für die U23 lief er bereits auf, doch dank der guten Partien von Sahin ist der Sprung zurück in die Startelf schwieriger als erwartet. Trainer Bosz gibt auch jungen Spielern eine Chance. Aktuell [pullquote align=“left“ cite=“Zorc über Yarmolenko“]“Schon brutal, wie schnell Yarmolenko den Unterschied macht. Er ist fast schon komplett in unser Spiel integriert.„[/pullquote]

darf Dan-Axel Zagadou trotz noch nicht zu 100 Prozent überzeugender Auftritte immer wieder in der Außenverteidigung ran, da Kapitän Marcel Schmelzer verletzt ist. Man muss durchaus fragen, wie gut die Dortmunder noch werden, wenn Reus, Schmelzer und Co. wieder zurückkehren. Diverse Profis befinden sich aktuell im Lazarett. Dazu gehören neben dem genannten Duo auch noch Durm, Bartra, Schürrle, Rode und Guerreiro. Bartras Adduktorenprobleme klingen langsam ab – ob es aber für einen Einsatz am Samstag reicht, ist nicht gewiss. Schürrle kann auf einen Einsatz hoffen und auch Götze wird bald zurückkehren. Garantiert ist, dass der BVB trotz des souveränen 3:0 in Hamburg nicht mit der gleichen Elf auf dem Platz steht. Philipp beispielsweise wünscht Einsatzzeit. Vermutlich rotiert für ihn Pulisic auf die Bank. Eitel Sonnenschein besteht im Land der Schwarz-Gelben: Die Offensive läuft, die Abwehr wird von manch voreiligem Nachrichtenblatt bereits als beste Defensive Europas bezeichnet und selbst außerhalb des Stadions gibt es Erfolge wie den kürzlichen Sieg von Aubameyang und seinem BVB vor Gericht gegen einen früheren Spielerberater. Jener zog seine Klage gegen vermeintlich fehlende Provisionszahlungen vom Transfer von vor vier Jahren kurzfristig zurück. Damit kann sich der Goalgetter wieder zu 100% auf das runde Leder konzentrieren. Wetten, Aubameyang schießt im sechsten Ligaspiel den sechsten Treffer?

Voraussichtliche Aufstellung von Dortmund:
Bürki – Piszczek, Sokratis, Toprak, Zagadou – Castro, Sahin, Götze – Yarmolenko, Aubameyang, Philipp

Letzte Spiele von Dortmund:
20.09.2017 – HSV vs. Dortmund 0:3 (Bundesliga)
17.09.2017 – Dortmund vs. Köln 5:0 (Bundesliga)
13.09.2017 – Tottenham vs. Dortmund 3:1 (Champions League)
09.09.2017 – Freiburg vs. Dortmund 0:0 (Bundesliga)
26.08.2017 – Dortmund vs. Hertha 2:0 (Bundesliga)

 

 

Germany Gladbach – Statistik & aktuelle Form

Gladbach Logo

Es gibt durchaus einige Parallelen zwischen den beiden Borussias! Unverkennbar ist der Aufwärtstrend auch bei den Fohlen. Die englische Woche brachte bislang vier Zähler. Zuerst wurde bei Rasenballsport Leipzig ein 2:2 geholt. Die Gladbacher Anhänger, welche sich schon mehrfach kritisch über den erst 2009 gegründeten Gegner äußerten, zauberten dieses Mal mit Ponchos ein lang sichtbares „Scheiß RB“ in den Gästeblock – eine Aktion, mit welcher zuvor auch schon Darmstadt 1898 vor ein paar Jahren überraschte. Anschließend wurde der VfB Stuttgart mit 2:0 aus den eigenen vier Wänden geschossen. Raffael durfte sich als Doppeltorschütze feiern lassen. Es waren die ersten Treffer des Torjägers in der neuen Saison. Zuvor hatte kein Gladbacher Profi mehr als ein Tor in der amtierenden Ligasaison erzielt. Dieter Hecking – der erstmals mit Gladbach eine Saisonvorbereitung bestritt – darf spätestens seit Mittwoch von einem ordentlichen Saisonstart sprechen: Derby gewonnen, zwei von drei Heimspielen erfolgreich bestritten und in der Fremde zumindest noch ohne Niederlage. Ein Fortbestand dieser Serie würde von allen Gladbachern im Vorfeld des Gastauftritts beim BVB sofort unterschrieben.

Für die Grün-Weiß-Schwarzen spricht unter anderem das zurückgewonnene Selbstvertrauen. Außerdem ist zwischen den Pfosten das Angebot fast schon zu groß. Yann Sommer fehlte aufgrund einer Knieverletzung. Sein Ersatzmann, Tobias Sippel, lieferte gegen Stuttgart jedoch eine glänzende Vorstellung ab. Ein großer Vorteil der Gladbacher ist, dass sich die Top-Spieler blind verstehen. Das gesamte Offensiv-System mit Hazard, Hermann, Stindl und Raffael ist wie [pullquote align=“left“ cite=“Zakaria“]“Das ist wohl bisher mein Topspiel. Ich freue mich auf diese Herausforderung. Über 80.000 Zuschauer, die Gelbe Wand – es ist super, in so einem Stadion zu spielen„[/pullquote]

weitere Stützen (Kramer als Sechser und Vestergaard in der Verteidigung) seit Jahren unverändert. Nur vier bis fünf nennenswerte Neuzugänge gab es im Sommer – darunter der Wechsel von Ginter, der zuvor bei der anderen Borussia unter Vertrag stand und neben Vestergaard die Defensive stabilisiert. Die wenigen Neulinge sind dafür voll eingeschlagen. Neben Ginter ist auch Zakaria vor der Abwehr eine Verstärkung für die Defensive. Der 12 Millionen Euro-Transfer von den Young Boys Bern schwärmte unter der Woche bereits vom kommenden Topspiel: „Das ist wohl bisher mein Topspiel. Ich freue mich auf diese Herausforderung. Über 80.000 Zuschauer, die Gelbe Wand – es ist super, in so einem Stadion zu spielen

Problematisch für die Gladbacher ist wie auf der Gegenseite die gesundheitliche Verfassung mancher Profis. Kramer trainierte individuell, Grifo absolvierte teils nur ein Lauftraining. Am Donnerstag waren ganze elf Feldspieler + Ersatzkeeper Sippel zum normalen Training anwesend. Es ist ungewiss, ob im Vergleich zum Stuttgart-Heimspiel ein paar Profis zurückkehren. Wenn man dann noch die Horror-Serie im direkten Vergleich im Signal Iduna Park betrachtet, können die Knie durchaus anfangen zu zittern. Gladbach wird aber das Selbstvertrauen aus den jüngsten zwei Spielen nutzen und aus der Not eine Tugend machen. Chancenlos ist die Hecking-Truppe auch in Dortmund nicht.

Voraussichtliche Aufstellung von Gladbach:
Sommer (?) – Elvedi, Ginter, Vestergaard, Wendt – Kramer, Zakaria, Herrmann, Hazard – Stindl, Raffael

Letzte Spiele von Gladbach:
19.09.2017 – Gladbach vs. VfB Stuttgart 2:0 (Bundesliga)
16.09.2017 – RB Leipzig vs. Gladbach 2:2 (Bundesliga)
09.09.2017 – Gladbach vs. Frankfurt 0:1 (Bundesliga)
30.08.2017 – Gladbach vs. Duisburg 2:1 (Vereins-Freundschaftsspiele)
26.08.2017 – Augsburg vs. Gladbach 2:2 (Bundesliga)

 

 

Germany Dortmund vs. Gladbach Germany Direkter Vergleich

Borussia Dortmund führt in der Head to head-Bilanz mit 33:29 Siegen. Die Gesamtstatistik klingt reichlich ausgeglichen, doch vor dem eigenen Publikum gewann Dortmund allein seit 2010 mit 3:0, 4:1, 2:0, 5:0, 1:0, 4:0 und 4:1. Allein der 2:1-Triumph der Fohlen aus dem Jahr 2014 passt nicht in die Reihe. In Mönchengladbach gewann Dortmund zuletzt doppelt, davor aber gleich fünf Spiele in Serie nicht. Deutlich wird: Der Heimvorteil spielte im Duell der Borussias stets eine große Rolle. Dass der BVB daher als Favorit in den sechsten Spieltag der Saison 2017 / 18 geht, steht nicht zur Debatte.

Gladbach vs. Dortmund 2:3 (2016 / 2017)
Dortmund vs. Gladbach 4:1 (2016 / 2017)
Gladbach vs. Dortmund 1:3 (2015 / 2016)
Dortmund vs. Gladbach 4:0 (2015 / 2016)
Gladbach vs. Dortmund 3:1 (2014 / 2015)
Dortmund vs. Gladbach 1:0 (2014 / 2015)

Germany Dortmund – Gladbach Germany Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Germany Dortmund vs. Gladbach Germany

Wenn Borussia Dortmund auf Borussia Mönchengladbach trifft, dann ist Feuer unter dem Dach. Der Zweikampf um die Krone der wahren Borussia muss am Samstag für diverse Profis ausfallen. Beide Teams haben diverse Verletzungen zu beklagen. Favorit ist der BVB – nicht zuletzt wegen des Heimvorteils und der aktuellen Tabellenposition. Wetten auf Dortmund sind zu Quoten um 1,44 vielleicht gerade noch zu empfehlen. Für das Handicap werden Wettquoten um 2,20 geboten.

 

Key-Facts – Dortmund vs. Gladbach

  • Beide Vereine mit zahlreichen Ausfällen.
  • Dortmund daheim nahezu unbezwingbar.
  • Aubameyang mit fünf Treffern bereits wieder in Topform.

 

Durchaus interessant sind die Wettquoten bezüglich der Anzahl der Treffer. In den letzten vier Partien im direkten Duell gab es jeweils ein sogenanntes Übertor-Match mit mindestens drei Treffern. Allerdings ist die Defensive der Schwarz-Gelben aktuell in einer prächtigen Verfassung. Ob da Under-Quoten über 3,00 fast schon etwas übertrieben sind?

10€ wetten & 50€ in Gratiswetten erhalten – Nur für Neukunden
WilliamHill Wettbonus Spezial zum 6. Spieltag der Bundesliga

 

Beste Wettquoten für Germany Dortmund vs. Gladbach Germany 23.09.2017

Germany Sieg Dortmund: 1.44 @Betsson
Unentschieden: 5.10 @Comeon
Germany Sieg Gladbach: 7.25 @Bwin

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Dortmund / Unentschieden / Sieg Gladbach:

1: 69%
X: 19%
12%

 

 

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

Bundesliga-Spiele vom 22.09. - 24.09.2017 (6. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
22.09./20:30 de Bayern - Wolfsburg 2:2 Bundesliga 6. Spieltag
23.09./15:30 de RB Leipzig - Frankfurt 2:1 Bundesliga 6. Spieltag
23.09./15:30 de Hoffenheim - Schalke 2:0 Bundesliga 6. Spieltag
23.09./15:30 de Werder Bremen - Freiburg 0:0 Bundesliga 6. Spieltag
23.09./15:30 de Mainz - Hertha 1:0 Bundesliga 6. Spieltag
23.09./15:30 de VfB Stuttgart - Augsburg 0:0 Bundesliga 6. Spieltag
23.09./18:30 de Dortmund - Gladbach 6:1 Bundesliga 6. Spieltag
24.09./15:30 de Hannover - Köln 0:0 Bundesliga 6. Spieltag
24.09./18:00 de Leverkusen - HSV 3:0 Bundesliga 6. Spieltag