Enthält kommerzielle Inhalte
Levin Leitl

Levin Leitl

Alter: 48 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Ich bin in einem fußballverrückten Haushalt aufgewachsen, in dem jeder irgendetwas mit dem runden Leder zu tun hatte. So schauten wir gemeinsam viele Partien und begannen schon früh damit, Spiele und einzelne Mannschaften zu analysieren. Das hat sicherlich auch in meiner aktiven Zeit geholfen, die mich bis in die Oberliga geführt hat.

Inzwischen hängen die Schuhe am Nagel, doch die Liebe zum Fußball ist geblieben. Dabei geht es aber nicht nur um die großen internationalen Ligen, den Europapokal oder aber Welt- und Europameisterschaften. Gerne schaue ich mir auch Spiele unserer lokalen Mannschaften im Herren- und Jugendbereich an. Vielleicht ist der Fußball dort noch "echter" und "reiner" als in den großen Arenen.

Ich beschäftige mich aber nicht nur mit dem Fußball, sondern bin generell ein großer Sportfan. Olympische Sommer- oder Winterspiele sind für mich immer große Feste. Von daher habe ich mir im Laufe der Jahre eine gewisse Bandbreite an Wissen in den verschiedenen Sportarten angeeignet. Dazu gehören unter anderem Handball, Wasserball und Tennis.

Ebenfalls fasziniert mich der Wintersport seit Jahren. Auch wenn die deutschen Athleten im Biathlon und im Alpinen Skisport in den letzten Jahren nicht mehr so dominant auftraten, wie das schon einmal war, schaue ich gerne die Rennen und berichte entsprechend darüber. Generell begeistere ich mich aber für viele Wintersportarten.

Gerade dort ist es aber schwierig, die richtige Wette zu finden, weil die Bandbreite an verschiedenen Wettmöglichkeiten eben nicht so vorhanden ist. Trotzdem macht auch ein Sprint im Biathlon vielleicht noch einen Tick mehr Spaß, wenn man einen entsprechenden Tipp auf Sieg oder auf einen Platz am Treppchen platziert hat.

Was meine eigenen Wetterfahrungen betrifft, da spiele ich gerne kleine Kombinationen aus zwei bis drei Spielen an. Von zu großen Kombis mit hohen Multiplikatoren halte ich aber nur wenig, denn irgendein Favorit patzt fast immer, oder eine Rote Karte, ein Elfmeter oder gar ein Eigentor machen einem die schönste Kombination kaputt.