sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Sportwetten Tipps


Trainer

Nancy Clermont Foot
Tipp: 1
Wettbewerb: Ligue 2, Frankreich
Datum/Uhrzeit: 19.12.2014 / 20:00 Uhr
Quote: 1,78
Wettanbieter: bwin

In Frankreichs zweiter Spielklasse kommt es am Freitagabend im Stade Marcel Picot zum Duell zwischen dem AS Nancy und Clermont Foot. Die Gastgeber aus Nancy stehen mit 27 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz und wollen an diesem Wochenende den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen wiederherstellen, dagegen wollen die Gäste aus Clermont den Vorsprung auf die Abstiegsplätze vergrößern, denn aktuell liegen sie mit 17 Zählern nur knapp über dem Strich auf Rang 17.

Dalé: “Wir haben nicht unser Spiel durchsetzen können“

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge fiel der Aufstiegskandidat in der Tabelle immer mehr ab, dennoch liegt er nur vier Punkte hinter dem 3. Stade Brest. Auffällig in den letzten Begegnungen gegen Troyes (0:1), Valenciennes (0:1) und Ajaccio (0:2) war allerdings, dass sie es nicht schafften, einen eigenen Treffer zu erzielen. Mit 24 Toren bilden sie immerhin die drittstärkste Offensive der Liga.

„Unsere Niederlagen kassierten wir nicht durch Überheblichkeit oder Arroganz, vielmehr lag es daran, dass wir unser Spiel nicht durchsetzen konnten. Jeder von uns Spielern muss sich nun noch mal steigern.“, betonte Stürmer Maurice Dalé, der seinen letzten Treffer beim letzten Sieg über US Créteil (3:1) erzielte. Im Stade Marcel Picot kassierte Nancy bislang nur eine Niederlage, ansonsten verbuchten sie vier Siege und vier Unentschieden – eine Bilanz, die auf eine Trendwende hoffen lässt.

 

Über 1.000 Euro warten im 7. Wettbasis-Adventskalender!
Adventskalender 2014

 

Auswärts ein Punktelieferant

Während Clermont Foot daheim zuletzt sechs Ligaspiele in Folge ungeschlagen bleiben konnte, gehört die Mannschaft auswärts zu den schwächsten Teams der Liga. In neun Gastspielen kassierten sie bereits sieben Niederlagen und konnten nur zwei Unentschieden verbuchen. Das ist auch ein Grund, weswegen sie in der Tabelle nie besser platziert waren als Rang 14.

Ihre gefährlichste Waffe ist der 22-jährige Idriss Saadi. Er erzielte bereits 10 Saisontore und ist quasi ihre Lebensversicherung. Sturmkollege Remy Dugimont ist mit 2 Toren und 3 Vorlagen in sieben Spielen aber ebenfalls nicht außer Acht zu lassen. Ihr Schwachpunkt ist ihre Defensive, die in 9 Auswärtsspielen 16 Gegentore kassierte.

 

Verletzte und gesperrte Spieler der Topligen:
Alle aktuellen Info’s in Listenform auf Wettbasis.com

 

Nancy – Clermont Foot Tipp & Fazit

Die Gastgeber sind nach ihrer Niederlagenserie höchstmotiviert und wollen gegen Clermont Foot unbedingt wieder dreifach punkten. Spielerisch und taktisch sollten sie dabei dem Gegner voraus sein, daher tendiere ich zu einem Heimsieg.


19. Dezember 2014 / Serdar - Kategorie: Fussball International

Bundesliga

Augsburg Gladbach
Tipp: Doppelte Chance 1/X
Wettbewerb: 1. Bundesliga, Deutschland
Datum/Uhrzeit: 20.12.2014 / 15:30 Uhr
Quote: 1,45
Wettanbieter: Tipico

Im letzten Hinrundenspiel der 1. Bundesliga empfängt der FC Augsburg am Samstagnachmittag die Gäste aus Mönchengladbach. Ein Duell zweier Vereine, die insgesamt hochzufrieden sein dürfen mit ihrer bisherigen Bilanz. Während die Augsburger mit 24 Punkten auf einem starken 6. Platz stehen, konnten sich die Fohlen mit 27 Zählern sogar auf Rang 3 positionieren. An diesem Spieltag haben die Fuggerstädter somit sogar die Möglichkeit, mit den Gästen gleichzuziehen und ihre Hinrunde endgültig zu krönen.

Augsburg will mit einem Erfolg das Jahr beenden

Zum Ende des Jahres gab es für die Mannschaft von Markus Weinzierl allerdings ein paar kleine Schönheitsflecke auf die bisher recht makellose Bilanz, denn die letzten beiden Partien gegen Bayern München (0:4) und Hannover (0:2) wurden verloren, nachdem man zuvor sogar vier Siege in Folge feiern konnte. Kurios: nach 16 Spieltagen sind die Augsburger die einzige Mannschaft, die ohne ein Unentschieden auskommen konnte. In 16 Spielen gab es 8 Siege und 8 Niederlagen. Gegen die 96er war allerdings mehr drin, denn in der ersten Halbzeit hatte man sogar Chancen, um in Führung zu gehen. So waren es letztendlich zwei Standardsituationen, die zur unglücklichen Niederlage führten.

Das letzte Spiel des Jahres dürfen die Augsburger nun in der SGL-Arena absolvieren und hoffen dabei auf ihre Heimstärke. In sieben Heimspielen gab es nämlich fünf Siege und zwei Niederlagen gegen Bayern München und Borussia Dortmund. Gegen Borussia Mönchengladbach konnte man übrigens in der 1. Bundesliga in drei Heimspielen zwei Unentschieden und einen Sieg verbuchen. Ausfallen werden weiterhin Stürmer Sascha Mölders sowie die Langzeitverletzten Marwin Hitz, Jan Maravek und Tim Matavz.


Fohlen wollen 3. Tabellenplatz verteidigen

Die Gladbacher hatten unter der Woche mit dem SV Werder Bremen einen relativ einfachen Gegner. Gegen die Hanseaten konnten die Fohlen problemlos mit 4:1 gewinnen und somit seit drei Spielen ungeschlagen bleiben. Zuvor gab es nämlich ein 1:1-Unentschieden in Leverkusen, sowie einen 3:2-Heimsieg über Hertha BSC Berlin. Trotz des starken 3. Platzes darf man nicht außer Acht lassen, dass die Fohlen von sieben Auswärtsspielen bislang nur zwei gewinnen konnten und dazu lediglich 6 Treffer erzielten.

In der Fremde lässt Lucien Favre in der Regel mit einem kompakten Mittelfeld agieren, was das Spiel über die Außen etwas hemmt. Dafür ist man aber in der Defensive schwer zu überwinden, was die 4 Gegentore auswärts ebenfalls belegen. Fehlen werden der Borussia in diesem Spiel definitiv Raffael Araújo und Thorben Marx. Fraglich sind die Einsätze von Martin Stranzl und Patrick Herrmann.

Augsburg – Gladbach Tipp & Fazit

Die Augsburger können im letzten Heimspiel des Jahres nochmal frei aufspielen, denn sie sind mit ihren 24 Punkten voll im Soll. Zum Ende des Jahres haben sie sogar die Möglichkeit, mit einem Sieg endgültig die beste Hinrunde ihrer Ligageschichte zu krönen. Gladbach ist durch die jüngsten Erfolge in Form, allerdings werden sie auch allmählich die Strapazen der letzten Wochen bemerken und sich selbst mit einem Unentschieden zufrieden geben.


19. Dezember 2014 / Serdar - Kategorie: Bundesliga

Schachten - Thorand (St. Pauli)

St. Pauli Aalen
Tipp: 1
Wettbewerb: 2. Bundesliga, Deutschland
Datum/Uhrzeit: 20.12.2014 / 13:00 Uhr
Quote: 2,25
Wettanbieter: bwin

Auch in der 2. Bundesliga wird an diesem Wochenende der letzte Spieltag des Jahres geläutet. Für einige Teams kommt die Winterpause nicht ungelegen und dazu gehört sicherlich auch der FC St. Pauli. Die Hanseaten befinden sich mit 13 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz und treffen am Samstag im Spiel gegen den VfR Aalen auf einen unmittelbaren Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt.

Lienen solls richten

Unter der Woche sorgten die Verantwortlichen des FC St. Pauli für eine Überraschung, indem sie Rachid Azzouzi feuerten und Trainer Thomas Meggle als Sportchef einberiefen. Den Trainerposten von Meggle übernahm Ewald Lienen, der beim Auswärtsspiel in Ingolstadt bereits auf der Bank saß. Viel Zeit hatte Lienen nicht, um die Mannschaft einzustellen, dennoch zeigten die Kiezkicker eine ordentliche Vorstellung und verloren nach großem Kampf etwas unglücklich mit 1:2. “Es ist völlig klar, dass wir der Underdog waren. Was wir wollten, war ein Schritt in die richtige Richtung.”, so Lienen und fügte hinzu: “Ich bin sehr zufrieden, wie wir uns defensiv organisiert haben. Wir wollten mehr Fußball spielen und mehr Ballbesitz haben, aber der Auftritt hat Mut gemacht.”

Im letzten Heimspiel des Jahres gilt es nun, diesen Schritt fortzusetzen und gleichzeitig auch den Fans ein Weihnachtsgeschenk zu machen. Schließlich warten die seit dem 04.10.2014 auf einen Sieg. Verzichten muss Lienen in diesem Spiel auf Sebastian Schachten (5. Gelbe Karte) sowie die Langzeitverletzten Christopher Nöthe, Florian Kringe, Christopher Buchtmann und Markus Thorandt. Somit wird wohl Startsev seine Chance erhalten. Für Sebastian Meier könnte Marc Rzatkowski ins Team rücken.

Aalen will St. Pauli auf Abstand halten

Der VfR Aalen holte am Mittwochabend immerhin einen Punkt gegen RB Leipzig (0:0) und hielt sich somit über dem Strich. Nichtsdestotrotz war man mit dem Punktgewinn etwas enttäuscht, da man rund 30 Minuten in Überzahl spielte. Dass das letzte Spiel des Jahres auswärts ist, wird Trainer Stefan Ruthenbeck wohl nicht sonderlich freuen, denn seine Mannschaft konnte von neun Auswärtsspielen bislang nur eine Partie gewinnen und kassierte fünf Niederlagen. Zudem erzielten sie dabei auch nur 4 Treffer, was nicht unbedingt Zuversicht bringt. Positiv zu erwähnen ist jedoch, dass sie die letzten beiden Auswärtsspiele bei St. Pauli gewinnen konnten.

 

Über 1.000 Euro warten im 7. Wettbasis-Adventskalender!
Adventskalender 2014

 

St. Pauli – Aalen Tipp & Fazit

Dieses Spiel ist zweifelsohne wichtig für beide Mannschaften, doch vor allem für die Hamburger gilt es, dieses Spiel zu gewinnen, denn damit könnte man bis auf einen Punkt auf die Nicht-Abstiegsplätze herankommen und einen Konkurrenten etwas mehr in den Abstiegssumpf ziehen.


19. Dezember 2014 / Serdar - Kategorie: Bundesliga

Rolfes

Hoffenheim Leverkusen
Tipp: 2  (Endergebnis 0:1)
Wettbewerb: 1. Bundesliga, Deutschland
Datum/Uhrzeit: 17.12.2014 / 20:00 Uhr
Quote: 2,20
Wettanbieter: bwin

Am Mittwochabend ist Bayer Leverkusen zu Gast in Sinsheim und trifft auf 1899 Hoffenheim. Im Oberhaus ist Bayer Leverkusen der große Angstgegner der Hoffenheimer, denn gegen keinen anderen Bundesligisten verlor die TSG öfters. Bereits zehn Ligaspiele verloren sie gegen die Werkself. Nichtsdestotrotz erwartet Bayer ein schwieriges Spiel in der WIRSOl Rhein-Neckar-Arena, denn auch die TSG hat Ambitionen und will sich oben festsetzen.

Angstgegner zu Gast

Die letzten Heimspiele waren jeweils ein reinstes Spektakel, dennoch gingen die Hoffenheimer sowohl gegen Hannover 96 (4:3) als auch gegen Eintracht Frankfurt (3:2) als Sieger hervor. Besonders gegen die Hessen taten sie sich schwer. Als das Spiel zu kippen schien, konnten sich die Gastgeber aber zurückmelden und dank Firmino die drei Punkte in Sinsheim behalten.

Im letzten Heimspiel des Jahres hoffen sie nun, den dritten Heimsieg in Folge zu feiern. Dabei muss Trainer Markus Gisdol allerdings seine Startformation verändern, denn Innenverteidiger Niklas Süle wird für die letzten beiden Spiele ausfallen. Zudem könnte Adam Szalai den Vorzug vor Modeste erhalten. Der Ungar war nämlich nach seiner Einwechslung gegen die Eintracht auffälligster Akteur auf dem Platz und wusste zu überzeugen.

 

 

Leverkusen will 3. Platz verteidigen

Nach dem 1:1-Unentschieden im rheinischen Derby gegen Mönchengladbach konnte sich die Werkself auf den 3. Tabellenplatz verbessern, dennoch müssen sie derzeit eher zurückblicken, als auf die vorderen Plätze zu schauen, denn der Abstand zum 7. Hoffenheim beträgt nur ein Punkt. Somit könnte man schon an diesem Spieltag wieder abfallen. Die Leistung stimmt, aber die Ergebnisse spiegeln das nicht wider.

An den letzten fünf Spieltagen verbuchten sie nur zwei Siege gegen Hannover (3:1) und Köln (5:1). In den Topspielen gegen Bayern München (0:1) und Gladbach (1:1) blieb man dafür sieglos, obwohl die Chancen da waren. “Es gab einige Spiele, aus denen wir mehr hätten mitnehmen müssen.”, betonte auch Kapitän Simon Rolfes. Die Vorgabe ist klar: man will sich endlich auch wieder belohnen.

 

Über 1.000 Euro warten im 7. Wettbasis-Adventskalender!
Adventskalender 2014

 

Hoffenheim – Leverkusen Tipp & Fazit

Die Spielweisen der beiden Mannschaften ähneln sich, denn beide Mannschaften setzen auf Tempofußball und versuchen über die Flügelpositionen ins Spiel zu kommen. Im direkten Vergleich würde ich die Werkself jedoch etwas im Vorteil sehen, denn Hoffenheim hatte zuletzt auf den Außen in der Defensive einige Probleme. Diese Schwachstelle wird wohl auch Roger Schmidt ausgemacht haben, daher tendiere ich zu einem Auswärtssieg.


17. Dezember 2014 / Serdar - Kategorie: Bundesliga

Anthony Ujah (Koeln)

Köln Mainz
Tipp: Doppelte Chance 1/X  (Endergebnis 0:0)
Wettbewerb: 1. Bundesliga, Deutschland
Datum/Uhrzeit: 16.12.2014 / 20:00 Uhr
Quote: 1,40
Wettanbieter: ladbrokes

In der 1. Bundesliga geht es Schlag auf Schlag. Am Dienstagabend wird nämlich schon der 16. Spieltag angeläutet. Dabei kommt es unter anderem zur Begegnung zwischen dem 1. FC Köln und FSV Mainz 05. In der Tabelle konnten die Geißböcke die 05er am vergangenen Wochenende überholen, doch an diesem Spieltag können diese bereits wieder an den Gastgebern vorbeiziehen.

Der FC will Heimpleiten beenden

Die Stöger-Elf konnte sich am letzten Spieltag mit einem 2:1-Auswärtssieg auf Schalke wieder zurückmelden und hofft, nun auch im RheinEnergieStadion endlich wieder gewinnen zu können. Zuletzt kassierten die Geißböcke drei Niederlagen in Folge – bitter natürlich, dass darunter auch unmittelbare Konkurrenten wie Freiburg (0:1) und Hertha BSC (1:2) waren. Umso wichtiger ist für Stöger nun, dass seine Mannschaft nicht erneut leichtfertig Punkte im eigenen Stadion verschenkt.

Mit einem Sieg über den FSV kann der FC nämlich erstmals seit dem dritten Spieltag wieder in die obere Tabellenhälfte klettern. Helfen soll dabei vor allem Anthony Ujah, der gegen seinen ehemaligen Klub besonders motiviert ist. Auch ein Einsatz von Marcel Risse in der Startelf ist denkbar.

 

Karnevals-Duell im RheinEnergieStadion!
Köln vs. Mainz 16.12.2014 – Wettbasis.com Analyse

 

Mainz kann Hofmann nicht ersetzen

Die Hjulmand-Elf dagegen will nach sieben sieglosen Partien in Folge endlich wieder jubeln. Gegen den VfB Stuttgart hätten die Mainzer es fast geschafft, doch am Ende reichte es erneut nur zu einer Punkteteilung. „Das Ergebnis ärgert uns, nicht die Leistung. Die war in vielen Szenen gut. Wir haben uns nicht belohnt.“, haderte der Däne nach dem Spiel. Vor dem Duell mit dem 1. FC Köln machte er aber deutlich, dass er dreifach punkten will: „Wir wollen da nicht die Welt unterhalten. Wir wollen drei Punkte.“

Verzichten muss er dabei auf Ja-Cheol Koo, Daniel Brosinski, Christoph Moritz, Niko Bungert, Jonas Hofmann und Julian Baumgartlinger. Auffällig ist, dass seit dem Ausfall von Jonas Hofmann die Mainzer nur 0,85 Tore im Schnitt erzielt haben. Ihren letzten Sieg verbuchten sie übrigens mit Hofmann, der dabei sogar einen Treffer erzielen konnte.

 

Über 1.000 Euro warten im 7. Wettbasis-Adventskalender!
Adventskalender 2014

 

Köln – Mainz Tipp & Fazit

In den letzten vier Begegnungen im RheinEnergieStadion konnte Köln gegen Mainz ungeschlagen bleiben und verbuchte dabei drei Siege und ein Unentschieden. Das Stadion wird erneut vollbesetzt sein und nach dem erfolgreichen Wochenende erhoffe ich mir den nächsten Schritt der Kölner.


16. Dezember 2014 / Serdar - Kategorie: Bundesliga

Van der Vaart (HSV)

HSV VfB Stuttgart
Tipp: Under 2,5  (Endergebnis 0:1)
Wettbewerb: 1. Bundesliga, Deutschland
Datum/Uhrzeit: 16.12.2014 / 20:00 Uhr
Quote: 2,00
Wettanbieter: ladbrokes

Im Rahmen des 16. Spieltags kommt es zur Begegnung zwischen dem Hamburger SV und dem VfB Stuttgart. Die Hanseaten konnten in den letzten Wochen an Boden gut machen und befinden sich aktuell auf dem 14. Tabellenplatz. Der VfB Stuttgart dagegen kommt einfach nicht vom Fleck, und steht nach 15 Spieltagen mit 13 Punkten auf dem letzten Rang.

Hamburgs Versicherung – die Defensive!

Spielerisch konnten die Hanseaten nicht unbedingt überzeugen, dennoch darf man in Hamburg mit der Punkteausbeute der vergangenen Wochen zufrieden sein. „Im Moment ist sowieso alles ergebnisorientiert.“, stellte Trainer Jo Zinnbauer klar. Zuhause konnte seine Mannschaft zuletzt besonders positiv in Erscheinung treten, indem sie gegen Bayer Leverkusen (1:0), Werder Bremen (2:0) und Mainz (2:1) gewinnen konnte.

In allen drei Begegnungen konnten sie besonders auf ihre Defensivabteilung vertrauen, die sich unter dem neuen Trainer deutlich stabilisiert hat. Ausbaufähig ist dafür die Offensive: mit 9 Toren haben sie mit Abstand die schwächste Torausbeute. Selbst der VfB hat mit 19 Toren fast doppelt so viele Treffer. Mit 18 Gegentoren bilden die Hanseaten aber dafür die viertbeste Defensive der Liga.

 

Setzt sich der HSV vom Tabellenkeller ab?
HSV vs. VfB Stuttgart 16.12.2014 – Wettbasis.com Analyse

Stevens: “Wir brauchen jeden“

Vor rund drei Wochen trat Armin Veh von seinem Amt zurück, doch seitdem hat sich der VfB Stuttgart tabellarisch nicht verbessern können, denn nach dem 4:1-Sieg beim SC Freiburg zum Amtsantritt von Trainer Huub Stevens folgten zuletzt zwei sieglose Spiele gegen Schalke (0:4) und Mainz (1:1).

Ihre letzten beiden Auftritte waren zudem stark ausbaufähig und geben auch keinen Grund zur Hoffnung. Viel verändern kann der Holländer auch nicht, denn mit Daniel Didavi, Mohammed Abdellaoue und Antonio Rüdiger fehlen weiterhin einige wichtige Kräfte. Zudem sind die Einsätze von Alexandru Maxim, Martin Harnik und Vedad Ibisevic noch fraglich.

 

Über 1.000 Euro warten im 7. Wettbasis-Adventskalender!
Adventskalender 2014

 

HSV – VfB Stuttgart Tipp & Fazit

Man muss nicht ein Fachmann sein, um zu wissen, dass der VfB Stuttgart nicht an die letzte Tabellenposition gehört, dennoch haben die Schwaben derzeit einige Probleme in ihrem Spiel und werden sich wohl freuen, wenn sie bis zur Winterpause noch den einen oder anderen Punkt sammeln können. Für den HSV gilt es in diesem Spiel, nicht zu verlieren, denn mit einer Niederlage würde man einen unmittelbaren Konkurrenten aufbauen, daher werden die Hanseaten auch nicht viel riskieren und sich auf vereinzelte Angriffe konzentrieren. Viele Tore werden somit nicht fallen in dieser Begegnung.


16. Dezember 2014 / Serdar - Kategorie: Bundesliga

Rodrigo Palacio (Inter)

Chievo Inter Mailand
Tipp: 2  (Endergebnis 0:2)
Wettbewerb: Serie A, Italien
Datum/Uhrzeit: 15.12.2014 / 21:00 Uhr
Quote: 2,00
Wettanbieter: bet365

Am 15. Spieltag der italienischen Serie A findet am Montagabend die Begegnung zwischen Chievo Verona und Inter Mailand statt. Ein Duell, das mehr Brisanz beinhaltet, als man es auf den ersten Blick erkennen kann. In der Tabelle trennen den 12. Inter Mailand und den 16. Chievo Verona nur vier Punkte. Sollte Chievo gewinnen, so ist die Krise bei den Mailändern endgültig besiegelt.

Chievo will sich weiter absetzen

Die Leistungen der Blau-Gelben im Marc Antonio Bentegodi-Stadion waren bislang mehr als durchwachsen. In sieben Heimspielen verbuchten sie nur einen Sieg gegen Cesena (2:1), ansonsten gab es drei Unentschieden und drei Niederlagen. Hoffnung macht ihnen aber ihre positive Serie von fünf ungeschlagenen Spielen in Folge. Darunter waren sogar zwei Punkteteilungen gegen Udinese Calcio (1:1) und Lazio Rom (0:0). Zuletzt erzielten sie einen 2:0-Auswärtssieg bei Cagliari Calcio und konnten so erstmals nach sieben Spieltagen wieder die Abstiegsplätze verlassen.

Nun will man schnellstmöglich den Abstand vergrößern. Verzichten muss Trainer Rolando Maran allerdings auf seine beiden Stammspieler Nicolas Frey und Ervin Zukanovic. Beide Außenverteidiger kassierten am vergangenen Spieltag ihre vierte gelbe Karte und fehlen somit gesperrt. Damit muss Chievo die komplette Viererkette umbauen.

Endet die Negativ-Serie in Verona?

Die Mannschaft von Trainer Roberto Mancini dagegen erlebt eine Talfahrt. Sie holte an den letzten fünf Spieltagen nur zwei Punkte gegen Hellas Verona (2:2) und im Derby gegen den AC Milan (1:1). Von einem gelungenen Start für Roberto Mancini kann man wahrlich nicht sprechen, denn zuletzt folgten zwei Niederlagen gegen den AS Rom (2:4) und Udinese (1:2).

In der Europa League wurden einige Akteure gegen Qarabag Agdam (0:0) geschont. Es wird aber erwartet, dass die Italiener dennoch einige Veränderungen im Gegensatz zum Udinese-Spiel tätigen werden. Mancini kündigte bereits im Vorfeld an, dass man dieses Spiel unbedingt gewinnen wolle und sich alle Spieler dementsprechend vorbereitet haben.

 

Über 1.000 Euro warten im 7. Wettbasis-Adventskalender!
Adventskalender 2014

 

Chievo – Inter Mailand Tipp & Fazit

Auf Grund der starken Form der Gastgeber erwarte ich ein enges Spiel. Nichtsdestotrotz tendiere ich zu einem Auswärtssieg der Mailänder, da diese spielerisch die bessere Mannschaft sind und auch dieses Spiel sehr ernst nehmen werden.


15. Dezember 2014 / Serdar - Kategorie: Fussball Italien

Estadio Municipal de Riazor (Deportivo de la Coruña)

La Coruna Elche
Tipp: 1  (Endergebnis 1:0)
Wettbewerb: Primera Division, Spanien
Datum/Uhrzeit: 15.12.2014 / 20:45 Uhr
Quote: 2,30
Wettanbieter: bwin

Zum Abschluss des 15. Spieltags der spanischen Primera Division gibt es im Riazor das absolute Kellerduell zwischen Deportivo La Coruna und dem FC Elche. Beide Teams haben jeweils zehn Punkte auf dem Konto, doch auf Grund des schlechteren Torverhältnisses liegt Elche auf dem letzten Tabellenplatz und La Coruna auf Rang 19.

Deportivo ist zuversichtlich

Die Situation für den Aufsteiger spitzt sich immer mehr zu, denn nicht nur Punkte werden benötigt, auch Tore sind derzeit ein seltenes Momentum. In den letzten sechs Spielen erzielten sie nur einen Treffer und verbuchten drei torlose Unentschieden gegen Espanyol Barcelona, den FC Cordoba und Real Sociedad. Ihren letzten Erfolg feierten sie im heimischen Riazor gegen den FC Valencia (3:0).

Gegen den FC Malaga spielten sie am letzten Wochenende mit einer 5-3-2 Formation, dennoch konnten sie 13 Torschüsse aufs Tor abgeben und hatten rund 56% Ballbesitz – das Fazit: am Ende stand man erneut mit leeren Händen da, verlor mit 0:1 und verschoss einen Elfmeter beim Stand von 0:0. Eine Niederlage, die auch Trainer Victor Fernandez als ärgerlich betitelte, denn seine Mannschaft erspielte sich zahlreiche Chancen und scheiterte immer wieder an Gästetorhüter Kameni, der einen starken Tag erwischte. Eine Niederlage, die dennoch auf bessere Zeiten hoffen lässt.

 

Krisenduell zum Abschluss des 15ten Spieltags in der Primera Division!
La Coruna vs. Elche 15.12.2014 – Wettbasis.com Analyse

 

Elche mit fünf Gegentoren in den letzten beiden Spielen

Auch für die Franjiverdes liefen die letzten Wochen etwas enttäuschend. An den letzten beiden Spieltagen kassierte man zwei Niederlagen bei Real Sociedad (0:3) und gegen Atletico Madrid (0:2). Zuvor verpasste man es, gegen die unmittelbare Konkurrenz aus Getafe (0:0) und Cordoba (2:2) einen Sieg zu erzielen.

Schwachstelle bei den Gästen ist zweifelsohne ihre Offensive, denn in 14 Ligaspielen erzielten sie bislang nur 12 Treffer und kassierten schon 29 Gegentore. Die Mannschaft von Fran Escribá ist dafür bekannt, dass sie mit Toren geizt, allerdings konnte sie sich bisher auf ihre Defensive verlassen, die aber derzeit auch zu viele Fehler macht.

 

Über 1.000 Euro warten im 7. Wettbasis-Adventskalender!
Adventskalender 2014

 

La Coruna – Elche Tipp & Fazit

Spielerisch sehe ich die Gastgeber etwas im Vorteil, denn Deportivo La Coruna hat in der Offensive mehrere Optionen und auch die Möglichkeit, sich taktisch zu verändern. Elche dagegen lebt vor allem von Stürmer Jonathas, der alleine 6 Treffer für sein Team erzielte. La Coruna zeigte gegen Malaga ein gutes Spiel, daher erhoffe ich mir an diesem Spieltag den nächsten Schritt von ihnen.


15. Dezember 2014 / Serdar - Kategorie: Fussball Spanien

Am Millerntor (St. Pauli)

St. Pauli Darmstadt
Tipp: 1  (Endergebnis 0:1)
Wettbewerb: 2.Bundesliga Deutschland
Datum/Uhrzeit: 14.12.2014 / 13:30 Uhr
Quote: 2,80
Wettanbieter: Tipico

In der 2.Bundesliga ist der FC St. Pauli nach dem Punktgewinn von Erzgebirge Aue nun auf dem letzten Tabellenplatz. Der Druck war vor dem Spiel gegen den SV Darmstadt ohnehin da, doch spätestens jetzt muss ihnen klar sein, dass ihnen nur ein Dreier hilft. Die Lilien dagegen können mit einem Sieg bis auf den 3. Tabellenplatz aufsteigen und dabei an Teams wie Braunschweiz, Leipzig, Düsseldorf und Kaiserslautern vorbeiziehen – eine Situation, mit der wohl die wenigsten Leute gerechnet haben.

St. Pauli will endlich wieder gewinnen

Nach sieben Spieltagen ohne einen Sieg ist die Sehnsucht nach einem Dreier riesig beim FC St. Pauli. Beim VfL Bochum waren die Kiezkicker nah dran, allerdings waren es am Ende wieder die individuellen Fehler, die sie um ihren Lohn brachten. Nichtsdestotrotz konnte man am vergangenen Wochenende eine Steigerung sehen beim FC St. Pauli und das obwohl Trainer Thomas Meggle aktuell auf mehrere Spieler verzichten muss. Mit Markus Thorandt, Jan-Philipp Kalla, Enis Alushi, Florian Kringe, Marc Rzatkowski, Christopher Nöthe und John Verhoek werden ihm einige wichtige Spieler fehlen. Viel verändern kann er somit nicht – nur im Sturm wird der Holländer Verhoek aussetzen müssen, dafür wird erneut Neuzugang Ante Budimir eine Chance erhalten. Bislang blieb der teuerste Einkauf der Hamburger weit hinter den Erwartungen, doch er versprach gegen Darmstadt den Bann brechen zu wollen.

 

Mit erhobenen Hauptes den Aufsteiger bezwingen!
St. Pauli – Darmstadt 14.12.2014 – Wettbasis.com Analyse

 

Lilien wollen Situation nutzen

Der Aufsteiger geht auf St. Pauli als Favorit ins Spiel, dennoch wollte Trainer Dirk Schuster das Spiel nicht unterschätzen “Sie müssen gewinnen und sind dementsprechend sicher bis in die Haarspitzen motiviert.“ Er sieht allerdings in dieser Situation eine Chance, denn die Gastgeber müssen investieren, dagegen können die Lilien sich aufs Konterspiel konzentrieren. „Sie müssen gewinnen, denn ein Punkt ist ihn zu wenig. Das müssen wir uns zunutze machen“, so Schuster weiter. Personell kann der Aufsteiger nahezu aus dem Vollen schöpfen. Außer Marucie Exslager stehen Schuster alle Spieler zur Verfügung.

 

Über 1.000 Euro warten im 7. Wettbasis-Adventskalender!
Adventskalender 2014

 

St. Pauli Darmstadt Tipp & Fazit

In der laufenden Saison verlor der Aufsteiger bislang nur zwei Spiele, doch zuletzt gab es nur drei torlose Unentschieden gegen Kaiserslautern, Karlsruhe und Greuther Fürth, was natürlich auch die Euphorie etwas gedämmt hat. Die Fans in Hamburg sind vorbereitet auf ein schwieriges Spiel und werden ihr Team dementsprechend unterstützen – die Meggle-Elf steht unter Druck, doch gegen Darmstadt traut ihnen kaum einer etwas zu, daher werden sie diese des Besseren belehren.


14. Dezember 2014 / Serdar - Kategorie: Bundesliga

Rooney - Persie (Manchester United)

Manchester UnitedLiverpool
Tipp: 1  (Endergebnis 3:0)
Wettbewerb: Premier League, England
Datum/Uhrzeit: 14.12.2014 / 14:30 Uhr
Quote: 1,85
Wettanbieter: bwin

Am 16. Spieltag der englischen Premier League findet das absolute Topspiel im Old Trafford statt, wo Manchester United den FC Liverpool empfängt. Die Entwicklung beider Vereine verlauft äußerst unterschiedlich: die Reds mussten unter der Woche das vorzeitige Aus in der Champions League hinnehmen und belegen in der Liga nur den 10. Tabellenplatz, die Red Devils dagegen befinden sich im Aufwind und liegen aktuell auf einem guten dritten Rang.

Manchester erfolgreich, ohne zu überzeugen

Sicherlich ist dieser dritte Platz nicht völlig zufriedenstellend, doch auf Grund der vergangenen Saison ist man in Manchester froh darüber, sich endlich gefangen zu haben. Zu Beginn der Saison schien es, als könnte auch Louis van Gaal den Erfolg nicht zurückbringen können, allerdings scheint die Zusammenarbeit mit dem Holländer nun doch zu fruchten.

ManU konnte die letzten fünf Spiele allesamt gewinnen und darunter waren auch Siege in London gegen Arsenal (2:1) oder beim FC Southampton (2:1). Spielerisch waren die Erfolge nicht unbedingt überzeugend, dafür aber erinnerte ihre Effektivität vor dem Tor an alte Zeiten und mit Angel Di Maria, Luke Shaw, Phil Jones, Daley Blind und Chris Smalling fehlen derzeit sogar einige potenzielle Stammkräfte. Trotzdem darf man einiges von ihnen erwarten.

 

United empfängt die Reds zum Insel-Klassiker!
Manchester United – Liverpool 14.12.2014 – Wettbasis.com Analyse

 

Rodgers steht in der Kritik

Nach dem Aus in der Königsklasse und dem bisherigen Saisonverlauf ist die Position von Trainer Brendan Rodgers bereits akut gefährdet. Im Sommer investierten die Reds rund 90 Millionen Euro in neue Spieler, doch statt die Erfolge aus der letzten Saison wiederholen zu können, befinden sie sich nun nur noch im Tabellenmittelfeld.

In der Liga gab es zuletzt sieben Punkte aus den letzten drei Spielen, allerdings gegen Mannschaften wie Stoke (1:0), Leicester (3:1) und Sunderland (0:0). Besonders der Auftritt gegen den FC Sunderland war völlig enttäuschend und gibt wenig Hoffnung für dieses schwierige Auswärtsspiel.

 

Über 1.000 Euro warten im 7. Wettbasis-Adventskalender!
Adventskalender 2014

 

Manchester United – Liverpool Tipp & Fazit

Vier der letzten fünf Heimspiele gegen den FC Liverpool konnte Manchester United gewinnen. Stürmer Robin van Persie zeigt zudem eine aufsteigende Tendenz. Sollte der Holländer diese Form auch in diesem Spiel bestätigen, so sehe ich keine großen Chancen für die Gäste. Bei Liverpool ist zudem Daniel Sturridge verletzt und der Einsatz von Mario Balotelli fraglich. Rickie Lambert ist bis jetzt nicht ansatzweise ein Ersatz für Luis Suarez.


14. Dezember 2014 / Serdar - Kategorie: Fussball England

Zinnbauer

Freiburg HSV
Tipp: Ergebnis nach 30 Minuten? – X  (Endergebnis 0:0)
Wettbewerb: 1. Bundesliga, Deutschland
Datum/Uhrzeit: 13.12.2014 / 15:30 Uhr
Quote: 1,65
Wettanbieter: ladbrokes

Beim SC Freiburg feiert Trainer Christian Streich an diesem Spieltag ein ganz besonderes Jubiläum: gegen den HSV wird Streich nämlich sein 100. Spiel als Freiburg-Coach erleben. „Freuen tut mich das nicht, aber es ist eine runde Zahl und die bedeutet einem schon etwas.“, sagte Streich ganz gelassen. Mit 32 Siegen, 31 Unentschieden und 36 Niederlagen lässt sich seine bisherige Bilanz beim Sport-Club durchaus sehen.

Fehlt dem SCF die nötige Luft?

In dieser Saison müsste Streich allerdings einige Sorgenfalten mehr bekommen haben, denn seine Mannschaft liegt mit 13 Punkten auf dem 16. Tabellenplatz und kommt nicht so richtig vom Fleck. Besonders die beiden letzten Auswärtsspiele werden den Trainer wohl geärgert haben, denn sowohl beim 2:2-Unentschieden in Mainz als auch beim 1:1 in Paderborn fielen die Ausgleichstreffer kurz vor Schlusspfiff.

Ihre schwächste Saisonleistung boten sie im letzten Heimspiel gegen den VfB Stuttgart, in dem allen voran die Defensive der Breisgauer völlig enttäuschte. In Paderborn konnten sie dafür umso besser stehen, weswegen Streich wohl auch keine großen Veränderungen vollziehen wird. Weiterhin fehlen werden Verteidiger Stefan Mitrovic sowie Maximilian Philipp.

 

Zieht Freiburg den HSV wieder in den Keller?
Freiburg vs. HSV 13.12.2014 – Wettbasis.com Analyse

 

Zinnbauer gibt sich vorsichtig

Der Hamburger SV avanciert immer mehr zu einer starken Heimmannschaft, denn am vergangenen Wochenende konnten sie gegen den FSV Mainz 05 (2:1) ihr drittes Heimspiel in Folge gewinnen und blieben zugleich auch im vierten Heimspiel hintereinander ungeschlagen. Während man in der Imtech Arena stetig punkten konnte, tun sich die Hanseaten in der Fremde umso schwieriger. In sieben Auswärtsspielen verbuchten sie bislang nur einen Sieg und ein Unentschieden bei einem Torverhältnis von 2:11. „Die Freiburger können an einem guten Tag fast jeden Gegner schlagen. Sie sind taktisch gut geschult, haben offensive Qualitäten und stehen mit und gegen den Ball sehr abgestimmt. Wir müssen realistisch bleiben, bei einem Punkt würden wir den Abstand auf Freiburg immerhin halten.“, resümierte ein etwas vorsichtiger Zinnbauer.

Der Trainer des HSV weiß aber auch, dass sie sich mit einem Sieg weiter von der Gefahrenzone absetzen können. Mit 15 Punkten stehen sie nur zwei vor dem SC Freiburg. Da käme ein Sieg gegen einen unmittelbaren Konkurrenten wohl nicht unpassend. Personell kann Zinnbauer an diesem Wochenende wieder auf Valon Behrami zurückgreifen.

 

Über 1.000 Euro warten im 7. Wettbasis-Adventskalender!
Adventskalender 2014

 

Freiburg – HSV Tipp & Fazit

Der SC Freiburg ist definitiv stärker einzuschätzen, als es die Tabellensituation aussagen mag. Zuhause haben sie bislang nur zwei Spiele verloren, dafür aber auch nur ein einziges Spiel gewonnen. In 6 Heimspielen erzielten sie auch nur 6 Tore. Der HSV ist mit 2 Auswärtstoren ebenfalls nicht angsteinflößend, weswegen sich dieses Spiel wohl vor allem im Mittelfeld abspielen wird mit wenig Torchancen.


13. Dezember 2014 / Serdar - Kategorie: Bundesliga

Werder

Werder Bremen Hannover
Tipp: 1  (Endergebnis 3:3)
Wettbewerb: 1. Bundesliga, Deutschland
Datum/Uhrzeit: 13.12.2014 / 15:30 Uhr
Quote: 2,50
Wettanbieter: digibet

Der SV Werder Bremen erwartet am 15. Spieltag der 1. Bundesliga Hannover 96 zum Nordderby. Während die 96er mit 19 Punkten noch auf dem 9. Tabellenplatz stehen, befinden sich die Hanseaten mit 13 Zählern auf dem vorletzten Rang. Besonders für den SV Werder gilt in diesem Spiel: Verlieren verboten.

Bremen will sich auf Heimstärke besinnen

Am vergangenen Wochenende kassierte der Bremen bei Eintracht Frankfurt (2:5) eine etwas unerwartet hohe Auswärtsniederlage. Nachdem die Bremer an den letzten vier Spieltagen neun Punkte sammeln konnten erhoffte sich vor allem Trainer Viktor Skripnik mehr im Spiel bei den Hessen, doch da die Werder-Defensive einen rabenschwarzen Sonntag erwischte, musste der Ukrainer jegliche Hoffnungen ad acta legen. Immer wieder gerieten die Grün-Weißen ins Schwimmen und in der Offensive blieb Youngster Selke blass.

Gegen Hannover gilt es nun, sich auf die Heimstärke zu besinnen, denn die letzten beiden Heimspiele gegen Stuttgart (2:0) und Paderborn (4:0) konnten gewonnen werden. Mit einem Sieg gegen Hannover könnte man auch die Situation etwas verbessern und die Abstiegsplätze verlassen. Verletzungsbedingt fehlen werden jedoch Marnon Busch, Sebastian Prödl und Franco di Santo. Krankheitsbedingt fehlt auch Torwart Raphael Wolf, den Ersatzkeeper Strebinger ersetzen wird.

 

 

Korkut fordert Trendwende

Die Hannoveraner kassierten jüngst drei Niederlagen in Folge gegen Bayer Leverkusen (1:3), Hoffenheim (3:4) und den VfL Wolfsburg (1:3). Sicherlich allesamt Teams, gegen die man verlieren kann, dennoch bereitet die Anzahl der Gegentore etwas Sorgen. 10 Gegentreffer in drei Spielen ist zu viel – das weiß auch Trainer Tayfun Korkut, der in Bremen eine Trendwende fordert.

„Wir sprechen noch nicht von einer Krise, aber die Serie muss gedreht werden.“, so Korkut deutlich. Gegen den SV Werder verlor Hannover die letzten drei Spiele allesamt. Den letzten Sieg im Weserstadion feierten sie übrigens am 22.03.2003. Fehlen werden Andre Hoffmann, Artur Sobiech, Leon Andreasen und Niklas Teichgräber.

Werder Bremen – Hannover Tipp & Fazit

Gegen Hannover haben die Bremer in den letzten Jahren stets gut aussehen können. Klammert man das Spiel in Frankfurt aus, so sind sie auch auf dem Weg der Besserung. Zumindest in den letzten beiden Heimspielen hielt man die Null und holte sechs Punkte – eine Serie, die sie am Samstag fortführen werden.


13. Dezember 2014 / Serdar - Kategorie: Bundesliga

Norwich

Norwich Huddersfield
Tipp: 1  (Endergebnis 5:0)
Wettbewerb: Championship, England
Datum/Uhrzeit: 13.12.2014 / 16:00 Uhr
Quote: 1,73
Wettanbieter: bet365

In der zweiten englischen Spielklasse findet an diesem Wochenende der 21. Spieltag statt. Dabei kommt es am Samstagnachmittag zur Begegnung zwischen Norwich City und Huddersfield Town. Noch liegt der Premier League-Absteiger außerhalb der Relegationsplätze, allerdings kann er sich mit einem Sieg über Huddersfield bis auf den 6. Tabellenplatz verbessern. Das letzte Zusammentreffen am 13.03.2010 konnten die Kanarienvögel mit 3:1 gewinnen.

Norwich will weiter Boden gut machen

Mit einem 1:0-Auswärtssieg bei Wigan Athletic konnten sich die Kanarienvögel im Kampf um den Aufstieg zurückmelden und beendeten ihre Serie von vier sieglosen Spielen in Folge. An der heimischen Carrow Road gab es für ihre Anhänger zuletzt wenig zu feiern, denn aus den Spielen gegen Brighton & Hove Albion (3:3) und den FC Reading (1:2) gab es nur einen Punkt. Umso größer ist die Motivation, nun den zweiten Sieg in Folge zu verbuchen.

Coach Neil Adams betonte bereits, dass man den Gegner nicht unterschätzen wolle, ein Sieg dennoch angepeilt werde. Hoffnungsträger ist dabei Stürmer Cameron Jerome, der beim letzten 2:1-Heimsieg über Bolton die beiden Treffer erzielen konnte. Mit Lewis Grabban, Wes Hoolahan und Ryan Bennett stehen an diesem Spieltag auch drei weitere Spieler nach überstandener Verletzung zur Verfügung. Weiterhin fehlen wird der Belgier Vadis Odjidja-Ofoe.

Huddersfield stellt Brentford ein Bein

Auch Huddersfield konnte am vergangenen Spieltag seine Durststrecke von vier sieglosen Spielen beenden und gegen den FC Brentford (1:0) überraschend zum Erfolg kommen. „Von Spiel zu Spiel läuft es allmählich besser und es gab einige Spiele, wo wir viel Pech hatten, doch gegen Brentford haben wir gezeigt, dass wir gut spielen können.“, sagte Ex-Norwich Spieler Jacob Butterfield zum bevorstehenden Spiel.

Den letzten Auswärtssieg feierte sein Team allerdings am 1.10.2014 bei den Wolves (3:1). Seitdem gab es zwei Unentschieden und drei Niederlagen, daher gelten sie auch als klarer Underdog in dieser Partie.

Norwich – Huddersfield Tipp & Fazit

Im direkten Vergleich haben die Gastgeber das deutlich ausgereiftere Spielsystem. Huddersfield ist sicherlich eine Mannschaft, die in dieser Saison auch in einigen Spielen überraschen konnte, dennoch werden sie bei den Kanarienvögeln leer ausgehen.


13. Dezember 2014 / Serdar - Kategorie: Fussball England

Ortega

1860 München Karlsruhe
Tipp: Doppelte Chance 1/X
Wettbewerb: 2. Bundesliga, Deutschland
Datum/Uhrzeit: 13.12.2014 / 13:00 Uhr
Quote: 1,70
Wettanbieter: bwin

Wenn am Samstag der Karlsruher SC im Rahmen des 17. Spieltags der 2. Bundesliga beim TSV 1860 München zu Gast ist, sind die Rollen klar verteilt. Die Badener stehen mit 27 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz und kämpfen um den Aufstieg, dagegen bangen die Löwen um den Klassenerhalt, denn mit 15 Zählern besetzen sie derzeit den Relegationsplatz und müssen akzeptieren, dass die vor der Saison gesteckten Ziele deutlich zu hoch waren.

1860 München : Zweitschwächstes Heimteam der Liga

Am Montag hatten die Sechziger im Duell mit dem 1. FC Nürnberg die Möglichkeit, sich ein wenig von den Abstiegsplätzen abzusetzen, doch stattdessen rutschte man wieder auf den Abstiegs-Relegationsplatz ab. „Wir müssen aufwachen, wir dürfen nicht weiter in den Strudel da unten geraten.“, stellte Mittelfeldspieler Daniel Adlung klar. Angesichts des Restprogramms der Löwen bis zur Winterpause mit Karlsruhe, Kaiserslautern und Leipzig könnte sich die Situation sogar noch verhärten.

„Die Luft wird immer dünner, da müssen wir uns nichts vormachen.“, musste Torwart Stefan Ortega eingestehen. „Aber da muss jetzt ein Ruck durch die Mannschaft gehen.“, forderte er zugleich. Sein Trainer Markus van Ahlen wollte vor diesem Spiel den Druck von der eigenen Mannschaft nehmen, dass Heimspiele gewonnen werden müssen. Beim 4:1-Auswärtssieg in Berlin am 14. Spieltag konnten die Sechziger ja zeigen, dass sie auch spielerisch überzeugen können. Daher darf man sich weiterhin berechtigte Hoffnungen machen.

 

Schritt 2 aus der Krise: Dortmund zu Gast im Olympiastadion!
Hertha vs. Dortmund 13.12.2014 – Wettbasis.com Analyse

 

Auf die Hintermannschaft ist Verlass

Mit dem Karlsruher SC ist ein Team zu Gast, welches seit sieben Spieltagen ungeschlagen ist und dabei vier Siege und drei Unentschieden verbuchen konnte. Zwischenzeitlich hatten sie einige Probleme, als sie ihre Spiele gegen Leipzig (1:3), Ingolstadt (0:1) und Lautern (0:2) nacheinander verloren. Doch seit dem 4:0-Auswärtssieg bei St. Pauli spielt der KSC wieder einen guten Ball und kann sich dabei vor allem auf seine starke Defensivabteilung verlassen.

In den letzten sieben Spielen kassierten sie nämlich nur ein Gegentor und bilden mit 11 Gegentreffern die aktuell beste Defensive der Liga. Ihre Offensive ist mit 21 Toren allerdings auch nur ein Tor besser als die der Löwen (20 Tore). Trainer Markus Kauczinski muss in München auf Reinholdt Yabo und Sascha Traut verzichten.

1860 München – Karlsruhe Tipp & Fazit

Die Löwen gehen als klarer Außenseiter in diese Partie. Demnach ist die Erwartungshaltung in diesem Spiel auch etwas gesenkter. Für die Mannschaft die Möglichkeit, frei aufzuspielen, denn Qualität hat sie reichlich – diese muss sie nun nur noch auf dem Platz abrufen. Der KSC ist zwar ein Topteam, dennoch sind sie meiner Meinung nach bezwingbar, daher tendiere ich zu einem 1/X.


13. Dezember 2014 / Serdar - Kategorie: Bundesliga

Verletzte & gesperrte Spieler
Immer aktuell: Unsere Liste der verletzten & gesperrten Spieler
Fussball Witze
Heute schon gelacht? Fussball Witze zu allen Vereinen
Sportwetten Gewinnspiel
Türchen öffnen und Gewinnen mit dem Wettbasis Adventskalender!
Sportwetten Strategien
Mit System zum Gewinn: Erfolgreiche Wett-Strategien
  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten