sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Wetten auf den Bundesliga Torschützenkönig 2012/2013 bei Bet365


Wird der „Hunter“ erneut bester Knipser der Bundesliga?

22. Oktober 2012 / Levin
Klaas-Jan Huntelaar (Schalke 04)

Wetten auf den Bundesliga Torschützenkönig 2012/2013 bei Bet365 Nicht nur Wetten auf den neuen Deutschen Meister sind für Sportfans am Anfang einer neuen Saison von großem Interesse. Auch der neue Torschützenkönig wird vor jeder Spielzeit an Stammtischen und unter Fußballfreunden heiß diskutiert. Der erste echte Torjäger der Bundesliga war Uwe Seeler vom HSV. In der Saison 1963764 brachte er es auf 30 Treffer. Der beste Schütze der Bundesliga war aber Gerd Müller. Er hält mit 365 Toren nicht nur den Rekord der meisten Treffer insgesamt, sondern wurde auch insgesamt siebenmal Torschützenkönig. Darüber hinaus hält er mit 40 Treffern in der Saison 1971/72 auch diesen Rekord. Nicht umsonst ist Gerd Müller bis heute der Bomber der Nation und Miroslav Klose tut gut daran, sich nicht mit ihm auf eine Stufe stellen zu wollen, auch wenn Klose demnächst den Rekord der meisten Treffer in der Nationalelf inne haben wird. Die beiden besten Bundesligaknipser der aktuellen Zeit sind der Münchener Mario Gomez und Klaas-Jan Huntelaar von Schalke 04. Der „Hunter“ ist der Titelverteidiger und wird alles daran setzen, sich die Torjägerkanone auch in diesem Jahr zu sichern. Mario Gomez war vor zwei Jahren erfolgreichster Angreifer, ist aber wegen einer Verletzung derzeit außer Gefecht. Die Liste der Anwärter auf die Torjägerkanone ist in dieser Saison sehr lang. Spieler von fast allen Vereinen werden hoch gehandelt. Wir präsentieren wir aber nur die zehn absoluten Favoriten auf den Gewinn der Kanone in dieser Spielzeit.

 

Die Favoriten auf den Gewinn der Torjägerkanone

 

 Mario Mandzukic (Bayern München – Kroatien) – Tore aktuell: 7

Tore in der vergangenen Saison: 12 für den VfL Wolfsburg

Als Knipser ist der kroatische Angreifer in der vergangenen Saison zum VfL Wolfsburg gekommen. nach einer durchwachsenen Spielzeit kam er unter Felix Magath auf zwölf Treffer, war aber auch nicht immer unumstritten. Bei der EM in Polen und der Ukraine machte Mandzukic aber auf sich aufmerksam. Drei Treffer erzielte er in drei Spielen für Kroatien. Damit erbrachte er den Leistungsnachweis, um für Bayern München interessant zu werden. Dort hat er als Neuzugang bislang voll eingeschlagen und traf in allen Wettbewerben für die Münchener. Der Kroate ist ein heißer Kandidat auf die Torjägerkanone.

 

 Thomas Müller (Bayern München – Deutschland) – Tore aktuell: 6

Tore in der vergangenen Saison: 7 für Bayern München

Der Torschützenkönig der WM 2010 in Südafrika hat mehrfach unter Beweis gestellt, dass er über große Torjägerqualitäten verfügt. Dabei spielt er sowohl in München, als auch in der Nationalelf im Mittelfeld. In diese Spielzeit ist er auch wieder furios gestartet und konnte schon einige eigene Treffer bejubeln. Ist nicht unbedingt ein Kandidat auf die Krone der Knipser, denn die Konkurrenz bei den Bayern ist doch enorm, so dass Thomas Müller sicher auch im einen oder anderen Spiel der Rotation zum Opfer fallen und sich auf der Bank wiederfinden wird.

 

 Alexander Meier (Eintracht Frankfurt – Deutschland) – Tore aktuell: 5

Tore in der vergangenen Saison: 17 für Eintracht Frankfurt (2. Liga)

Der Frankfurter Schlacks hat seine Erfahrungen mit der Torjägerkanone gesammelt. In der vergangenen Saison war er mit 17 Toren erfolgreichster Schütze in der 2. Bundesliga und hatte somit maßgeblichen Anteil am Aufstieg der Hessen. Auch in dieser Spielzeit hat die hängende Spitze wieder unter Beweis gestellt, wie gefährlich er vor des Gegners Tor sein kann. Sein Vorteil ist, dass er unter Armin Veh bei den Frankfurtern unumstritten ist und daher immer seine Einsätze haben wird. Sicher ein Außenseiter auf den Sieg, aber ein Spieler, den man auf dem Zettel haben sollte.

 

 Marco Reus (Borussia Dortmund – Deutschland) – Tore aktuell: 4

Tore in der vergangenen Saison: 18 für den Borussia Mönchengladbach

Marco Reus ist sicher der Shootingstar im deutschen Fußball. Mit einer überragenden Saison sicherte er sich den Titel Fußballer des Jahres. In dieser Saison könnte für den jungen Nationalspieler auch noch ein anderer Titel herausspringen, nämlich der des besten Torjägers. Mit seiner Schnelligkeit geriet er häufig in 1:1-Situation mit dem gegnerischen Torwart. Seine präzise Schusstechnik dient ihm dann dazu, diese Möglichkeiten auch in Tore umzumünzen. Reus ist kein klassischer Stürmer im herkömmlichen Sinne, aber sicher ein Mann, dem der Gewinn der Krone zuzutrauen ist.

 

 Stefan Kießling (Bayer Leverkusen – Deutschland) – Tore aktuell: 5

Tore in der vergangenen Saison: 16 für den Bayer Leverkusen

Der Leverkusener Mittelstürmer ist von der Art her ein ähnlicher Spielertyp, wie es einst Jürgen Klinsmann war. Technisch etwas limitiert aber relativ schnell und durchsetzungsfähig. Manchmal fehlt ihn vor dem Tor etwas die Kaltschnäuzigkeit, doch über die letzten Jahre ist er der beste Torschütze in der Bayer-Elf. Für die Nationalmannschaft wird er derzeit von Jogi Löw nicht nominiert. Vielleicht will er dem Bundestrainer in dieser Saison beweisen, dass er in den DFB-Kader gehört und wird dadurch noch gefährlicher. Auf jeden Fall ist Stefan Kießling ein Mann, der das Potential hat, Budenkönig zu werden.

 

 Heung-Min Son (Hamburger SV – Südkorea) – Tore aktuell: 4

Tore in der vergangenen Saison: 5 für den Hamburger SV

Der junge Koreaner steht noch ganz am Anfang seiner Entwicklung. In seiner Heimat gilt er aber trotz seines jungen Alters bereits als großer Star. Diesen Status will er sich nun auch in der Bundesliga erarbeiten, am besten mit sehr vielen Toren. In dieser Spielzeit ist er auf einem guten Weg und hat einen großen Anteil am Aufschwung des HSV. Heung-Min Son kommt auch ehr aus dem Mittelfeld und wird eher selten in der Sturmspitze aufgeboten. Daher gehört er sicher nicht zum ganz engen Kreis auf die Torjägerkanone.

 

 Klaas-Jan Huntelaar (Schalke 04 – Niederlande) – Tore aktuell: 2

Tore in der vergangenen Saison: 29 für Schalke 04

Der amtierende Torschützenkönig hat in dieser Saison seine Gefährlichkeit vor dem Tor noch nicht vollends ausspielen können. Bei einem Mann mit seinen Qualitäten im Strafraum ist es aber nur eine Frage der Zeit, wann seine alte Stärke wieder zum Vorschein kommt. Vielleicht fehlt ihm in dieser Saison auch mit Raul sein kongenialer Partner aus dem letzten Jahr. Allerdings hat Schalke 04 mit Afellay, Farfan oder Holtby Spieler, die den „Hunter“ mit Vorlagen füttern können. Auch wenn es bislang noch nicht so gut lief, ist Huntelaar einer der Top-Anwärter auf die Torjägerkanone.

 

 Mario Gomez (Bayern München – Deutschland) – Tore aktuell: 0

Tore in der vergangenen Saison: 26 für Bayern München

Drei Monate war der Torschützenkönig aus der vorletzten Spielzeit verletzt. Erst jetzt befindet er sich im Aufbautraining, um dann möglicherweise Mitte November wieder ins Geschehen einzugreifen. Es ist aber unwahrscheinlich, dass er in der Hinrunde wieder zu alter Form finden wird. Wahrscheinlich wird er bis zum Winter schon große Rückstände in der Torjägerliste haben, die kaum aufzuholen sein werden. Unter diesen Voraussetzungen gehört der deutsche Nationalspieler nicht zu den Favoriten. Außerdem werden seine Einsätze auch in der Rückrunde nur sporadischer Natur sein, wenn Mario Mandzukic für die Bayern weiterhin trifft.

 

 Robert Lewandowski (Borussia Dortmund – Polen) – Tore aktuell: 3

Tore in der vergangenen Saison: 22 für Borussia Dortmund

Der polnische Nationalspieler hat maßgeblichen Anteil an der letzten Meisterschaft des BVB. Er bringt alle Fähigkeiten mit, die ein guter Stürmer benötigt. Er ist schnell, schussstark und hat ein präzises Timing im Kopfballspiel. Dazu hat er die nötige Geschmeidigkeit, um auch auf engstem Raum zum Abschluss zu kommen. In Polen hat Lewandowski bereits unter Beweis gestellt, dass er die Torjägerkrone gewinnen kann. Im letzten Jahr rangierte er in der Bundesliga auf dem dritten Rang. In dieser Saison gehört er zu den ersten Anwärtern für den Platz ganz oben im Klassement.

 

 Vedad Ibisevic (VfB Stuttgart – Bosnien) – Tore aktuell: 4

Tore in der vergangenen Saison: 13 für die TSG Hoffenheim und den VfB

Ohne den bosnischen Stürmer würde es noch düsterer um den VfB Stuttgart aussehen, als es derzeit ohnehin der Fall ist. Mit seinen Toren hat er die Schwaben in die Europa League geschossen und ist auch in der Bundesliga bester Torschütze des VfB. Die Chancen von Vedad Ibisevic auf die Krone hängen maßgeblich mit dem Abschneiden der Stuttgarter in der Bundesliga zusammen. Wenn die Mannschaft sich in ihrer Form insgesamt stabilisieren kann, wird auch der quirlige Angreifer mehr Tore erzielen können. Wenn Stuttgart also aus dem Keller klettern kann, hat Ibisevic Chancen Torschützenkönig zu werden.

 

Wetten auf den Bundesliga Torschützenkönig 2012/2012 bei Bet365 – Prognose und Wettbasis-Trend

Die Zahl der Aspiranten ist groß, doch am Ende wird sich wohl nur einer durchsetzen und die Liste der besten Angreifer in der Bundesliga anführen. Die besten Chancen räumen wir auch in diesem Jahr Klaas-Jan Huntelaar ein. Er ist auf Schalke gesetzt und schießt dazu noch die Elfmeter. Damit könnte er es nach ganz oben schaffen. Bei Mario Mandzukic wird viel davon abhängen, ob er sich nach Gomez’ Rückkehr weiterhin im Sturm der Bayern behaupten kann. Nur dann wird Mandzukic Chancen auf den Titel haben. Robert Lewandowski und Marco Reus haben durchaus Außenseiterchancen. Insgesamt rechnen wir aber mit einem erneuten Triumph des niederländischen Nationalstürmers Klaas-Jan Huntelaar.

 

Wetten auf den Bundesliga Torschützenkönig 2012/2012 bei Bet365– Beste Wettquoten

 Mario Mandzukic (Bayern München – Kroatien) – 3,25 alle Quoten von Bet365

 Klaas-Jan Huntelaar (Schalke 04 – Niederlande) – 3,50

 Mario Gomez (Bayern München – Deutschland) – 9.00

 Marco Reus (Borussia Dortmund – Deutschland) – 9,00

 Robert Lewandowski (Borussia Dortmund – Polen) – 9,00

 Stefan Kießling (Bayer Leverkusen – Deutschland) – 15,00

 Vedad Ibisevic (VfB Stuttgart – Bosnien) – 15,00

 Thomas Müller (Bayern München – Deutschland) – 21,00

 Alexander Meier (Eintracht Frankfurt – Deutschland) – 34,00

 Heung-Min Son (Hamburger SV – Südkorea) – 67,00



Leon Andreasen (Hannover)
Hannover vs. VfB Stuttgart, 25.04.2014 - Bundesliga
 - Können beide Teams mit einem Punkt die Klasse halten?
Stieber - Azemi (Fuerth)
Fürth vs. 1860 München, 25.04.2014 - 2.Bundesliga
 - Wenn Kleeblätter wirklich Glück bringen: Spiel 1 nach dem Endspiel beim SCP!
Marcel Risse (Koeln)
Ingolstadt vs. Köln, 25.04.2014 – 2. Bundesliga
 - Willkommen zurück in der Bundesliga
Christian Ziege (Unterhaching)
Unterhaching vs. Osnabrück, 25.04.2014 - 3.Liga
 - Harter Abstiegskampf für Müchner Drittverein!
Marc Lorenz (Bielefeld)
Bochum vs. Bielefeld, 25.04.2014 - 2.Bundesliga
 - Letzte Chance für die Arminia
Leverkusen Jubel
Leverkusen vs. Dortmund, 26.04.2014 - Bundesliga
 - Leverkusen gegen starken BVB in der Pflicht!








Schlagwörter: , , , , , , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten