sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Topspiel des 7. Spieltags: Hamburger SV – Bayern München


24. September 2009 / Joe
Bundesliga-Wetten

Am Samstag, de 26. September, steigt in der HSH Nordbank Arena das Topspiel des 7. Spieltags der 1. Bundesliga: Der Hamburger SV begrüßt den Rekordmeister Bayern München. Nach mehreren Aussetzern ist es der DFL wieder gelungen ein Samstagabend-Spiel zu terminieren. Das unumstrittene Spitzenspiel des Spieltags wird um 18:30, also etwa eine Stunde nach Ende der anderen Spiele, angepfiffen. Der Tabellenführer aus Hamburg empfängt den Tabellendritten aus München. Mit einem Sieg können die Münchener ihre fulminante Aufholjagd fortsetzten und sich in der Spitzengruppe etablieren. Für angeschlagende Hamburger ist ein Unentschieden schon ein Erfolg.

Hamburger SV:

 

Zwei Bundesliga-Urgesteine treffen im Nord-Süd Duell aufeinander
HSV – Bayern 03.05.2014 – Wettbasis.com Analyse

 

Eigentlich war man unter Trainer Bruno Labbadia perfekt gestartet. Nach einem Unentschieden in Freiburg am 1. Spieltag konnte gegen Dortmund (4:1), in Wolfsburg (4:2), gegen Köln (3:1) und gegen Stuttgart (3:1) gewonnen werden. Doch dann kam der Auftakt der Gruppenphase der UEFA Europa League in Wien. Torwart Frank Rost betonte mehrfach in Interviews vor dem Spiel, dass Rapid Wien auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen werden dürfe. Doch der Hamburger Schlußmann versuchte erfolglos vor dem österreichischen Gegner zu warnen. Die Hanseaten holten sich eine gesalzene Packung ab (0:3) und trugen ihre Mini-Krise mit in die Bundesliga (1:1 in Hannover). Nur dem Leverkusener Unentschieden gegen Bremen ist es zu verdanken, dass der HSV immer noch an der Tabellenspitze weilt. Das Wort Krise würde wohl niemanden in den Sinn kommen, hätte der Bundesliga-Spitzenreiter nicht unter der Woche im Pokal beim unterklassigen VfL Osnabrück eine weitere blamable Vorstellung dar gebracht. Nur mir sehr viel Glück und der Dummheit des Gegners schafften es die Hamburger überhaupt in die Verlängerung – Trochowski verwandelte einen Handelfmeter in der 92. Minute zum 2:2. Zuvor hatte Osnabrück klarste Chancen den HSV abzuschießen ausgelassen. In der Verlängerung spielten die Hamburger ihre Klasse aus und dominierten – endlich – das Spielgeschehen. Als der HSV dann durch eine feine Einzelleistung von Guy Demel in Führung ging sollte die Partie eigentlich entschieden gewesen sein. Stattdessen fingen sich die Hamburger in der Schlußminute den Ausgleich und verloren anschließend im Elfmeterschießen.
Der beste Gegner um Krisen, auch wenn sie noch so klein erscheinen, zu beenden ist bekanntlich der FC Bayern München. Im Duell mit dem Rekordmeister sind die Hamburger nicht in der Favoritenrolle und nach den unterdurchschnittlichen letzten drei Auftritten erwartet niemand einen Hamburger Erfolg. Befreiter als sonst können die Hanseaten in das Spiel gehen - immerhin sind sie trotz allem noch Tabellenführer.

Bayern München:
Am eigenen Schopf hat sich die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal aus dem Dreck gezogen. Die schwachen Auftritte zu Saisonbeginn sind vergessen. Nun überweigen die starken Momente in der Liga und in der Champions League. Niedrige Hürden, wie unter der Woche im DFB Pokal Rot-Weiß Oberhausen, meistern die Bayern wieder souverän. Deutlich gelöster ist die Chef-Etage, die nach dem erneuten Neuanfang schon schweißnaß die Münchener Spiele verfolgte. Doch die Ruhe ist an der Säbener Straße eingekehrt. Mit Arien Robben und Frank Ribery bewegen sich zwei Topstars auf ihre Topform hin und auch im Sturm gibt es wieder konkurrenz, weil alle treffen und nicht weil das Gegenteil der Fall ist. Die Nachwuchsarbeit funktioniert und die Münchener Verantwortlichen können mit den jungen Thomas Müller und Holger Badstuber die millionenschwere Einkaufspolitik rechtfertigen, da die Jugend sichtbar nicht vernachlässigt wird. In der Bundesliga segeln die Bayern seelenruhig auf die Tabellenspitze zu. Gestärkt mit 15:2 Tore in den letzten fünf Spielen, die allesamt gewonnen wurden, reisen die Münchener nach Hamburg. In Hamburg – so will es der Bayern-Dusel – trifft die Van Gaal-Truppe nicht auf einen vor Selbstbewusstsein strotzenden Tabellenführer, sondern auf ein laues Lüftchen tief in der Krise.
Wie die Offensive der Bayern aussieht ist vor dem Spitzenspiel völlig offen. Arjen Robben und Ivica Olic dürften zwei der drei Plätze belegen. Ob Frank Ribery schon von Beginn an aufläuft oder mit Mario Gomez begonnen wird, hängt besonders von der taktischen Ausrichtung ab. Auch Miroslav Klose und Luca Toni könnten den dritten Platz belegen.

Head to Head:
Hamburg gewann das letzte Duell zu Hause mit 1:0. In München trennten sich die Mannschaften Unentschieden (2:2). Drei der letzten zehn Pflichtspiele endeten Unentschieden, beide Teams konnten vier Mal gewinnen. Nur ein Mal gewann eine Mannschaft mit zwei Toren Unterschieden. Der letzte Sieg der Bayern datiert aus dem November 2006. Damals noch mit Toren von Makaay und Pizaaro.
Brisant: Außer in Wien, traffen bei den letzten zehn Spielen des Hamburger SV immer beide Teams das Tor. Auch in sieben der letzten zehn Pflichtspielen zwischen Bayern und Hamburg waren beide Teams erfolgreich.

Fazit:
Beim HSV kriselt es. Die Defensive ist schlecht organisiert, der Torwart scheint nicht in Topform und die Offensive steht - allen voran Markus Berg – neben sich. Die Bayern reisen in Bestbesetzung nach Hamburg. Der Rekordmeister befindet sich auf einem nicht enden wollenden Aufwärtstrend unter Louis van Gaal. Verliert Leverkusen in Köln und Bayern gewinnt mit zwei Toren Unterschied sind die Münchener wieder Tabellenführer - nach über einem Jahr Durststrecke.

Quoten:
Hamburger SV: 3,15 @ Unibet
Unentschieden: 3,40 @ bet365
Bayern München: 2,30 @ betsson



Jürgen Klopp (Dortmund)
Dortmund vs. Leverkusen, 23.08.2014 - Bundesliga
 - Verfolgerduell als Topspiel des 1.Spieltages?!
Achim
Amüsante Bundesliga-Vorschau / 1. Spieltag
 - Deutschland ist Weltmeister, aber wer hat den besten Start in die Bundesliga?
Anthony Ujah (Koeln)
Köln vs. HSV, 23.08.2014 – Bundesliga
 - Gelingt den Geißböcken ein erfolgreiches Comeback?
Raphael Wolf (Werder Bremen)
Hertha vs. Werder Bremen, 23.08.2014 - Bundesliga
 - Wohin geht die Reise für die Hertha und Werder?
Klaas-Jan Huntelaar (Schalke 04)
Hannover vs. Schalke, 23.08.2014 - Bundesliga
 - Saisonstart - Teil 2: Nach dem Cup folgt die Liga!
Thomas Schaaf (Frankfurt)
Frankfurt vs. Freiburg 23.08.2014 - Bundesliga
 - Schaaf feiert Bundesliga-Comeback!








Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten