sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

SV Ried vs. Austria Wien, 19.08.2012, Bundesliga


Wem gelingt der dritte Sieg en suite? Ried oder Austria?

17. August 2012 / Dominic
Gartler - Hinum (Ried)

SV Ried vs. Austria Wien , 19.08.2012, 16:00 Uhr, Bundesliga Österreich, 5. Spieltag

Nach dem Länderspiel am Mittwoch geht es nun an diesem Wochenende weiter in der österreichischen Bundesliga. Während etliche Ligen an diesem beziehungsweise am nächsten Wochenende in die Saison starten, steht in Österreich schon der fünfte Spieltag auf dem Programm. Und noch ist die Spitzengruppe eng zusammen – die ersten vier Vereine haben drei Siege aus den bisherigen vier Spielen erreichen können und halten somit bei neun Punkten. Aufgrund dem Besten Torverhältnis führt Rekordmeister Rapid Wien die Tabelle an. Nur aufgrund der weniger geschossenen Tore ist der Rekordcupsieger Austria Wien auf Platz zwei. Dahinter folgen nur mit einem Tor Rückstand Salzburg und Ried auf den Rängen drei und vier. Beim ORF-Livespiel an diesem Sonntag wird die Spielvereinigung Ried die Veilchen aus Wien empfangen. Mindestens ein Team des Führungs-Quartett wird somit zum zweiten Mal in dieser Saison federn lassen. Können die Rieder sich in der „Keine-Sorgen-Arena“ durchsetzen und sich für das Europa-League Aus rehabilitieren oder gelingt den Veilchen der dritte Sieg in Serie?

 

SV Ried – Statistik & aktuelle Form (4.)

Langsam wird es eng für Coach Heinz Fuchsbichler. Er muss keine Angst um seinen Trainerjob haben sondern die Abwehr bereitet ihm Kopfzerbrechen. Nachdem sich Maximilian Karner zu Saisonbeginn bereits verletzt hat und im Herbst wohl keine Rolle mehr spielen wird, ist nun auch noch Jan-Marc Riegler verletzt. Dadurch wird die Personaldecke in der Defensive immer dünner und dünner. Gut möglich, dass am Sonntag ein gelernter Mittelfeldspieler neben Thomas Reifeltshammer und Mario Reiter die Dreier-Kette bilden wird. Im Hintergrund wird derweilen eifrig versucht einen neuen Verteidiger zu holen. Heißester Kandidat momentan ist Christian Ramsebner von Wiener Neustadt, welcher momentan jedoch selbst verletzt ist und an seinem Comeback arbeitet. Mit Mario Reiter und Andreas Schicker hat sich Ried schon zwei Spieler von Wiener Neustadt geholt – nun vielleicht den Dritten. Ramsebner wäre auf jeden Fall eine Verstärkung und die sportliche Perspektive ist bei den Oberösterreichern auch gegeben – im Gegensatz zum tristen Abstiegskampf Wiener Neustadts.

In der Europa-League sind die Oberösterreicher leider knapp am polnischen Top-Klub Legia Warschau ausgeschieden. Nach dem 2-1 Heimsieg (wobei das Gegentor erst in der Schlussphase fiel als man sogar einen Mann mehr hatte) verlor man auswärts in Polen mit 3-1 und musste somit die Koffer packen. Nun ist der unnötige Gegentreffer in der Schlussphase des Hinspiels noch bitterer. Mit einem 2-0 Heimsieg wäre man aufgestiegen – doch der Konjunktiv zählt im Fußball nicht. Legia Warschau ist in der nächsten Runde.

Dafür läuft es in der Liga äußerst positiv. Nach den ersten vier Spielen steht man auf Platz vier und ist punktegleich mit dem Tabellenführer Rapid. Zwar ermöglichte man Wiener Neustadt am vergangenen Wochenende den ersten Torerfolg aber Ried war über die gesamte Spielzeit überlegen und kam verdient zu einem 3-2 Auswärtssieg. Bisher hat man lediglich gegen den Aufsteiger WAC St. Andrä Punkte liegen lassen. Wobei Ried bisher gegen die schweren Gegner noch nicht spielen musste.

Beste Torschützen in der Liga

3 Tore – Rene Gartler
1 Tor – Mario Reiter
1 Tor – Robert Zulj

Voraussichtliche Aufstellung SV Ried

Gebauer – Reiter, Reifeltshammer, Schreiner – Ziegl, Hinum, Walch – Meilinger, Hadzic, Zulj – Gartler

Letzten Spiele SV Ried

12.08.2012 Wiener Neustadt – SV Ried 2-3
09.08.2012 Legia Warschau – SV Ried 3-1
05.08.2012 SV Ried – Wacker Innsbruck 2-0
02.08.2012 SV Ried – Legia Warschau 2-0
29.07.2012 SV Ried – WAC St. Andrä 0-2

 

Austria Wien – Statistik & aktuelle Form (2.)

Für die Austria-Fans stellt sich die Nicht-Qualifikation für die Europa League immer mehr als Segen heraus. Ohne Ivica Vastic spielt die Austria auf einmal wieder erfrischenden und druckvollen Fußball und ist zudem auch erfolgreich. Bis auf die 1-0 Heimniederlage gegen Sturm Graz lies die Austria noch keine Punkte liegen. Und auch diese Niederlage wäre zu vermeiden gewesen, denn die Austria spielte in diesem Spiel über weite Strecken druckvoller und vergab eine Vielzahl an Möglichkeiten. Am vergangenen Sonntag konnte man mit dem 1-0 Sieg gegen Admira Wacker Mödling auf den zweiten Platz klettern. Der Sieg fällt dann eher in die Kategorie „glücklich“. Eigentlich war es eine typische Unentschieden-Partie. Einige Chancen hier, ein paar Chancen da. Das 1-0 durch den eingewechselten Stankovic kam auch über Umwege zustande und war nicht schön herausgespielt. Aber er hat die Marschrichtung von Trainer Stöger verstanden, der in der Pause noch arg bemängelte, dass sich die Offensiv-Spieler den Ball vor dem Tor hin- und herschieben anstatt einfach mal „draufzuhauen“. Nachdem Neuzugang Vrsic kurz nach Seitenwechsel wiederum eine Schussgelegenheit ausließ, nahm ihn Stöger sofort runter und brachte Stankovic. Dieser verstand die Worte des Coachs wohl besser und versuchte sich insgesamt fünf Mal mit einem Torschuss – einer fand dann auch den Weg ins Tor. Alles in Allem hatte man jedoch auch viel Glück, denn die Admira hatte noch zwei Stangenschüsse und lies sonst auch einige Chancen liegen. Aber egal – in der Tabelle stehen die drei Punkte und am Saisonende fragt niemand mehr wie man den Dreier am vierten Spieltag geholt hat – Hauptsache man holte ihn.

Schön anzusehen ist auf alle Fälle wie viel Einfluss ein Trainer noch immer auf die Mannschaft hat. Bis auf Neuzugang Dare Vrsic hat Coach Peter Stöger genau das gleiche Spielermaterial zur Verfügung wie sein Vorgänger Ivica Vastic. Mit den abgewanderten Hlinka, Liendl & Co. sogar noch weniger. Und dennoch erkennt man die Veilchen nicht mehr wieder. Peter Stöger hat einen guten Zugang zur Mannschaft und führt die Wiener Austria wieder dorthin zurück wo sie hingehören – weiter nach oben.

Beste Torschützen in der Liga

2 Tore – Roman Kienast
1 Tor – Tomas Jun
1 Ton – Marko Stankovic

Voraussichtliche Aufstellung Austria Wien

Lindner – Suttner, Ortlechner, Margreitter, Dilaver – Stankovic, Vrsic, Gorgon, Jun – Kienast, Linz

Letzten Spiele Austria Wien

12.08.2012 Austria Wien – Admira Wacker Mödling 1-0
05.08.2012 Rapid Wien – Austria Wien 0-3
28.07.2012 Austria Wien – Sturm Graz 0-1
25.07.2012 WAC St. Andrä – Austria Wien 0-1

 

Direkter Vergleich SV Ried vs. Austria Wien

Zum 16ten Mal gehen die Wiener Austria und die SV Ried gemeinsam in eine Bundesliga-Saison. Dementsprechend gab es bisher 60 Aufeinandertreffen in der österreichischen Bundesliga – dazu kommen noch drei Spiele im ÖFB Cup. Der direkte Vergleich nach 63 Spielen spricht doch klar für die Veilchen aus Wien. 32 Siege, 14 Unentschieden und 17 Siege für die Rieder. Vor allem auswärts konnte Ried kaum was holen – erst zwei Siege und fünf Unentschieden. Zum Glück spielen sie am Sonntag zuhause – da sieht die Bilanz bedeutend besser aus. Zuhause konnte Ried in der Bundesliga 14 Mal gewinnen – fast jedes zweite Aufeinandertreffen. Die Wiener Austria konnte bisher sieben Mal aus Oberösterreich die drei Punkte einheimsen.

 

SV Ried vs. Austria Wien: Prognose & Wettbasis Trend

Die Quoten sind relativ ausgeglichen für das Topspiel am Sonntag. Die Spielvereinigung Ried geht aufgrund der Heimstärke als kleiner Favorit in das Spiel. Doch die einzige Niederlage in der bisherigen Bundesliga-Saison gab es bisher in der „Keine-Sorgen-Arena“. Aufgrund der immensen Abwehrsorgen bei den Oberösterreichern verstehe ich diese Quotierung nicht ganz. Die Veilchen haben in ihrem Kader sicherlich mehr Qualität und Trainer Peter Stöger kann auf seinen ganzen Kader zurückgreifen. Zwar kehrt bei Ried Neuzugang Clemens Walch zurück und wird wohl zum ersten Mal von Beginn an spielen – gegen Wiener Neustadt wurde er eingewechselt. Zusätzliche Qualität für die Offensive doch in der Defensive sind nur zwei gelernte Verteidiger im Aufgebot sowie dem jungen Rensch, der bisher noch keinerlei Profi-Erfahrung hat. Die Wiener Austria ist für mich in diesem Spiel nicht Außenseiter und eine 3er Quote ist auf jeden Fall spielbar. Besserer Kader, stärkere Einzelspieler und keine Verletzungssorgen – die Wiener holen sich den Sieg.

Aktuelle Quoten für das über/unter 2.5:

Über 2,5 2,20 @Bet-At-Home
Unter 2,5 1,80 @Interwetten

Aktuelle Drei-Weg Quoten:

Sieg: SV Ried 2,50 @Interwetten
Unentschieden 3,20 @Bet365
Sieg: Austria Wien 3,00 @Bet365



Freundschaftsspiele Wetten
England vs. Norwegen, 03.09.2014 - Freundschaftsspiel
 - Haben die "Three Lions" das Siegen verlernt?
Freundschaftsspiele Wetten
Länderspiele 03.09.2014
 - WM-Finale 2014 als Freundschaftsspiel
Guido
(63) Guidos Guide: Deutsche Skepsis
 - Torlinientechnik, Videobeweis und Schiedsrichterspray
Götze - Müller (Deutschland)
Deutschland vs. Argentinien, 03.09.2014 – Freundschaftsspiel
 - Die WM-Revanche ohne Lionel Messi
Yilmaz Burak (Türkei)
Dänemark vs. Türkei, 03.09.2014 - Freundschaftsspiel
 - Dänemark und die Türkei testen für den Auftakt in die EM-Quali!
Fussball-Wetten
Ukraine vs. Moldawien, 03.09.2014 – Freundschaftsspiel
 - Ablenkung von politischen Unruhen








Schlagwörter: , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten