sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Schweiz Super League 2012/2013 Vorschau – 4. Spieltag


Sion empfängt im Schlager Basel

3. August 2012 / Alice
sion_vs._celtic_25.08.2011_fans_tourbillon

In der schweizer Super League wird am Samstag, dem 04.08.2012, und am Sonntag, am 05.08.2012, die vierte Runde ausgetragen. Am dritten Spieltag verteidigte Sion mit einem 3:0-Auswärtserfolg gegen Luzern am 29.07.2012 seine Tabellenführung, in den weiteren Sonntag-Spielen fertigte Lausanne-Sport Servette Genf im Léman-Derby mit 5:1 ab und die Young Boys feierten im Berner Derby einen 3:0-Heimsieg gegen Thun. Bereits am 28.07.2012 hievte sich St. Gallen mit einem 3:1-Heimerfolg gegen Zürich auf den zweiten Platz, Basel kam bei den Grasshoppers Zürich nicht über ein 2:2 hinaus.

Der vierte Spieltag steht im Schlagers zwischen Sion und Basel, der am 04.08.2012 über die Bühne geht. Auch das zweite Samstag-Spiel zwischen St. Gallen und den Grasshoppers Zürich ist ein interessantes Duell. Am 05.08.2012 kommt es zunächst zu den Partien zwischen Thun und Luzern sowie zwischen Zürich und Lausanne-Sport. Am Nachmittag schließt die Begegnung zwischen Servette Genf und den Young Boys Bern den Spieltag ab.

 

Sion (1.) – Basel (3.), Samstag (04.08.2012) um 19.45 Uhr

Im Stade Tourbillon steigt der Schlager zwischen dem Tabellenführer und dem Dritten, wobei Sion bereits vier Punkte Vorsprung auf Basel hat. Die Walliser sind die einzige Elf, die nach den ersten drei Runden die volle Punkteanzahl am Konto hat, und feierten zuletzt am 29.07.2012 einen 3:0-Auswärtssieg gegen Luzern. Die Innerschweizer hatten zwar mehr Spielanteile, aber die Sittener kontrollierten das Spiel und nützten ihre Chancen effizient. Xavier Margairaz sorgte in der 29. Minute für die Führung, die weiteren beiden Treffer gelangen dem nach seiner Sperre erstmals wieder spielberechtigten Geoffroy Serey Die (91.) sowie Kyle Lafferty (94.) erst in der Nachspielzeit. Der amtierende Double-Gewinner und Serienmeister kann in der Super League weiterhin nicht überzeugen. Die “Bebbis” kamen am 28.07.2012 nicht über ein 2:2 bei den Grasshoppers Zürich hinaus und mussten sich damit mit dem zweiten Unentschieden in der Super League in Folge begnügen. Alexander Frei (15.) und Gilles Yapi (47.) hatten hier zweimal die Gäste in Führung gebracht. Besser lief für die “Bebbis” in ihrem Hinspiel in der dritten Champions-League-Qualifikationsrunde. Denn: Man feierte dank eines Treffers von Jacques Zoua Daogari in der 78. Minute einen 1:0-Auswärtssieg gegen den norwegischen Meister Molde und verschaffte sich damit eine ausgezeichnete Ausgangslage für das Rückspiel am 08.08.2012. FCB-Trainer Heiko Vogel muss vermutlich auf einen Einsatz von Alexander Frei verzichten: Der Angreifer zog sich beim Spiel in Zürich einen Bluterguss im Rücken zu und hat deshalb auch nicht die Begegnung in Norwegen bestreiten können.
Fazit: Sion feiert auch im Heimspiel gegen Basel einen vollen Erfolg und verteidigt damit die Tabellenführung.

 

St. Gallen (2.) – Grasshoppers Zürich (6.), Samstag (04.08.2012) um 19.45 Uhr

In der AFG ARENA empfängt der Zweite den Sechsten, wobei St. Gallen drei Punkte Vorsprung auf die Grasshoppers Zürich hat. Der Aufsteiger feierte nach dem 1:1-Heimremis gegen die Young Boys Bern zum Auftakt am 15.07.2012 zuletzt zwei Siege in Folge. Am 28.07.2012 holten die Ostschweizer einen hochverdienten 3:1-Heimerfolg gegen Zürich, wobei Ezequiel Óscar Scarione in der 38. Minute für die Führung sorgte und Dzengis Cavusevic einen Doppelpack (45.+1., 81.) erzielte. Durch diesen Sieg hievte sich St. Gallen auf den sensationellen zweiten Platz. Bei den Zürchern scheint es nach langer Zeit wieder aufwärts zu gehen. Der GCZ, der zuvor saisonübergreifend sechs Niederlagen in Folge kassiert hatte, trotzte nach einem 1:0-Auswärtssieg gegen die Young Boys Bern am 22.07.2012 sechs Tage später dem amtierenden Double-Gewinner und Serienmeister Basel im Stadion Letzigrund ein verdientes 2:2 ab. Nassim Ben Khalifa (29.) und Mergim Brahimi (83.) glichen hier zweimal für die Hausherren aus.
Fazit: Vieles deutet auf ein interessantes und ausgeglichenes Spiel hin. Sowohl St. Gallen als auch die Grasshoppers Zürich dürfen sich Chancen auf einen vollen Erfolg ausrechnen.

 

Thun (7.) – Luzern (8.), Sonntag (05.08.2012) um 13.45 Uhr

In der Arena Thun empfängt der Siebenten den Achten, wobei Thun bislang zwei Punkte mehr als Luzern geholt hat. Der Vertreter aus dem Berner Oberland startete am 14.07.2012 mit einem 0:0 gegen Lausanne-Sport in die neue Super-League-Saison, am 22.07.2012 setzte man sich dann verdient mit 2:0 bei Zürich durch. Am 28.07.2012 geriet man dann allerdings recht brutal auf den Boden der Realität zurück, denn im Derby bei den Young Boys Bern musste sich Thun mit 0:3 geschlagen geben. Die Gäste lieferten hier eine schwache Leistung ab und waren gegen den Hauptstadt-Klub nahezu chancenlos. Nicht viel besser erging es den Innerschweizern einen Tag später gegen Sion, im Gegenteil: Luzern musste sich am 29.07.2012 zuhause gegen den Tabellenführer ebenfalls mit 3:0 geschlagen geben. Die Hausherren hatten zwar mehr Spielanteile, scheiterten aber unter anderem an ihrer katastrophalen Chancenauswertung. Luzern, das zuvor mit einem 1:1-Heimremis gegen Zürich am 15.07.2012 und einem 2:2 in Basel am 21.07.2012 zwei Unentschieden geholt hatte, ist damit in der laufenden Spielzeit noch sieglos.
Fazit: Thun und Luzern trennen sich mit einem Unentschieden, das keinem der beiden Teams wirklich weiterhilft.

 

Zürich (9.) – Lausanne-Sport (4.), Sonntag (05.08.2012) um 13.45 Uhr

Im Stadion Letzigrund empfängt der Vorletzte den Vierten, wobei Zürich bislang drei Punkte weniger als Lausanne-Sport geholt hat. Die Stadt-Zürcher sind am 15.07.2012 mit einem unglücklichen 1:1 in Luzern in die Saison gestartet und mussten dann aber zwei verdiente Niederlagen in Folge hinnehmen müssen. Zuletzt setzte es am 28.07.2012 eine 1:3-Auswärtsniederlage gegen St. Gallen, wobei Mario Gavranovic in der 41. Minute für den vorläufigen Ausgleich gesorgt hatte. Der seit dem Sommer von Rolf Fringer trainierte FCZ steht damit immer mehr unter Zugzwang, wobei die Leistungen in den letzten Partien wenig Hoffnung auf baldige Erfolge machen. Viel anders sieht es bei den Waadtländern aus. Man startete am 14.07.2012 mit einem 0:0 in Thun in die neue Meisterschaft, im ersten Heimspiel am 21.07.2012 gegen St. Gallen setzte es eine 0:1-Heimniederlage. Diese hat aber Lausanne-Sport offenbar sehr gut weggesteckt, denn 29.07.2012 feierte die von Laurent Roussey trainierte Elf im Léman-Derby gegen Servette Genf einen 5:1-Heimsieg. Guillaume Katz brachte die Gäste in der zweiten Minute mit einem Eigentor in Führung, doch dann schlug Lausanne-Sport eiskalt zu. Sekou Sanogo Junior (24., 70.) erzielte einen Doppelpack, zudem waren Chris Malonga (45.+1.), Jocelyn Roux (52.) und Matt Moussilou (64.) erfolgreich.
Fazit: Lausanne-Sport darf sich in Zürich auf jeden Fall einen Punktegewinn ausrechnen.

 

Servette Genf (10.) – Young Boys Bern (5.), Sonntag (05.08.2012) um 16.00 Uhr

Im Stade de Genève empfängt der noch punktelose Tabellenletzte den Fünften, wobei Young Boys Bern im Gegensatz zum anderen Europa-League-Starter Servette Genf vier Punkte geholt hat. Die “Grenats” waren in der Super League mit zwei 1:0-Niederlagen gegen die beiden Titelanwärter Basel und Sion in die neue Super-League-Saison gestartet. Umso überraschender ist die Tatsache, dass die “Calvinstädter” im Léman-Derby bei Lausanne-Sport vom 29.07.2012 sang und klanglos mit 1:5 untergegangen sind. Dabei hatte Guillaume Katz mit einem Eigentor die Gäste bereits in der zweiten Minute in Führung gebracht. Am 02.08.2012 folgte im Hinspiel der dritten Europa-League-Qualifikationsrunde ein schmeichelhaftes ein 1:1-Heimremis gegen den norwegischen Topklub Rosenborg Trondheim. Jérôme Schneider hatte in der 69. Minute Servette Genf in Führung gebracht. Der Hauptstadt-Klub hat mit einem 1:1 in St. Gallen am 15.07.2012 und einer 0:1-Heimniederlage gegen die Grasshoppers Zürich am 22.07.2012 fast einen klassischen Fehlstart erlitten. In der dritten Runde feierten die Young Boys Bern dann allerdings am 29.07.2012 im Derby gegen Thun einen verdienten 3:0-Erfolg. Christian Schneuwly (31.) und Christoph Spycher (32., Elfmeter) sorgten für einen Doppelschlag der Hausherren, Emmanuel Mayuka steuerte in der 55. Minute den Endstand bei. Am 02.08.2012 setzte es dann aber im Hinspiel der dritten Europa-League-Qualifikationsrunde eine 0:1-Auswärtsniederlage gegen den schwedischen Vertreter Kalmar. Die Young Boys Bern zeigten sich in dieser Partie zwar bemüht, wirkten aber wie schon in anderen Partien in dieser Saison zu harmlos.
Fazit: Die Young Boys Bern feiern einen Auswärtserfolg und schießen damit Servette Genf weiter in die Krise.

Die Wettquoten des 4. Spieltages in der schweizer Raiffeisen Super League von Interwetten:

04.08.2012 19.45 Uhr: Sion – Basel 2,50 3,30 2,50
04.08.2012 19.45 Uhr: St. Gallen – Grasshoppers Zürich 2,30 3,30 2,70
05.08.2012 13.45 Uhr: Thun – Luzern 2,40 3,20 2,65
05.08.2012 13.45 Uhr: Zürich – Lausanne-Sport 1,50 3,70 5,00
05.08.2012 16.00 Uhr: Servette Genf – Young Boys Bern 2,70 3,30 2,30

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land & das gewünschte Thema auswählen) und auf der offiziellen Seite von der ersten Schweizer Liga



Fussball-Wetten
Goa vs. Atletico de Kolkata, 23.10.2014 – Indische Super League
 - Holt Zico mit Goa den ersten Sieg in der ISL?
Di
West Brom vs. Manchester United, 20.10.2014 - Premier League
 - Gewinnt ManUtd auch endlich auswärts?
Prieto - Martinez (Real Sociedad)
Real Sociedad vs. Getafe, 20.10.2014 - Primera Division
 - Findet RSSS den Weg aus der Krise?
Inter Mailand Trainer - Walter Mazzarri
Inter Mailand vs. Neapel, 19.10.2014 - Serie A
 - Mazzarri kurz vor der Entlassung?
Paolo Guerrero (Corinthians Sao Paulo)
Internacional vs. Corinthians, 19.10.2014 – Campeonato Brasileiro
 - Internacional darf sich in Richtung Titel keinen Patzer erlauben
Stefano Mauri (Lazio)
Fiorentina vs. Lazio Rom, 19.10.2014 - Serie A
 - Die "Viola" wollen gegen den Tabellennachbarn ihren Aufwärtstrend fortsetzen








Schlagwörter: , , , , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten