sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Schweiz Super League 2012/2013 Vorschau – 2. Spieltag


Sion empfängt in einem Romand-Derby Servette Genf

20. Juli 2012 / Alice
Fussball-Wetten

In der schweizer Super League wird am Samstag, dem 21.07.2012, und am Sonntag, dem 22.07.2012, die zweite Runde ausgetragen. Zum Auftakt feierte Double-Gewinner Basel am 13.07.2012 einen 1:0-Arbeitssieg bei Servette Genf. Der vermutlich stärkste Konkurrent der “Bebbis” in der neuen Saison, Sion, startete am 15.07.2012 mit einem 2:0-Auswärtserfolg gegen die Grasshoppers Zürich in die neue Saison. Damit sind die Walliser der erste Spitzenreiter in der neuen Saison. Die weiteren beiden Sonntag-Spiele zwischen Luzern und Zürich sowie St. Gallen und den Young Boys Bern endeten mit 1:1. Thun und Lausanne-Sport trennten sich hingegen am 14.07.2012 torlos.

In der zweiten Runde kommt es am 21.07.2012 zum Schlager zwischen Basel und dem Vizemeister sowie Cup-Finalisten Luzern, im zweiten Samstag-Spiel empfängt Lausanne-Sport St. Gallen. Am 22.07.2012 tritt Sion in einem Romand-Derby daheim gegen Servette Genf an, zeitgleich treffen die Young Boys Bern zuhause auf die Grasshoppers Zürich. Am Nachmittag schließt das Duell zwischen Zürich und Thun den Spieltag ab.

 

Basel (2.) – Luzern (5.), Samstag (21.07.2012) um 19.45 Uhr

Im St. Jakob-Park empfängt Double-Gewinner und Serienmeister Basel den Vizemeister und Cup-Finalisten aus der Vorsaison, Luzern. Die “Bebbis” starteten am 13.07.2012 mit einem 1:0-Auswärtssieg gegen Servette Genf in die neue Super League Saison. Heimkehrer David Degen erlöste die nicht unbedingt überzeugend agierenden “Rot-Blauen” mit einem Treffer in der 59. Minute. Am 17.07.2012 folgte im Hinspiel der zweiten Champions-League-Qualifikationsrunde ein sicherer 2:0-Auswärtssieg gegen den estnischen Meister Flora Tallinn. Alexander Frei war mit einem Doppelpack (64., 85. via Elfmeter) der Mann des Spiels. Die Innerschweizer steigen als Cup-Finalist wiederum erst in den Play-Offs in die Europa-League-Qualifikation ein. Im bislang einzigen Pflichtspiel in der neuen Spielzeit musste sich Luzern am 15.07.2012 mit einem allerdings glücklichen 1:1 gegen Zürich begnügen. Hier glich Adrian Winter erst in der 94. Minute einen verdienten Vorsprung der Stadt-Zürcher aus der ersten Spielhälfte aus.
Fazit: Basel feiert einen Heimerfolg gegen Luzern und holt damit den dritten vollen Erfolg im dritten Saison-Pflichtspiel.

 

Lausanne-Sport (7.) – St. Gallen (3.), Samstag (21.07.2012) um 19.45 Uhr

Im Stade de la Pontaise tritt Lausanne-Sport daheim gegen Aufsteiger St. Gallen an. Die Waadtländer holten am 14.07.2012 in Thun ein torloses Unentschieden. Allerdings fielen die seit dem Sommer von Laurent Roussey trainierten Gäste vor allem durch eine brutale Spielweise auf, es sahen nicht weniger als fünf Akteure die Gelbe Karte. Die Tatsache, dass in Lausanne noch eine Baustelle herrscht, war allerdings schon im Vorhinein bekannt. Roussey, der die Nachfolge von Erfolgstrainer Martin Rueda angetreten hat, wartet nach wie vor auf die Verpflichtung eines neuen Spielmachers. Die Ostschweizer, die nach ihrem souveränen Meistertitel in der Challenge League mit viel Selbstvertrauen in die Saison gestartet sind, holten zum Auftakt am 15.07.2012 ein 1:1-Heimremis gegen die Young Boys Bern. Nico Abegglen sorgte hier in der 56. Minute für den Ausgleich des Super-League-Rückkehrers. Die Ostschweizer wurden in ersten Spielhälfte zwar von den Young Boys Bern nahezu in die eigene Hälfte gedrängt, nach der Pause waren sie dann aber die bessere Mannschaft.
Fazit: Lausanne-Sport und St. Gallen trennen sich mit einem Unentschieden, damit müssen beide Teams weiterhin auf den ersten vollen Erfolg im neuen Spieljahr warten.

 

Sion (1.) – Servette Genf (9.), Sonntag (22.07.2012) um 13.45 Uhr

Im Stade Tourbillon steigt das Romand-Derby zwischen Sion und Servette Genf. Die Sittener, die nach ihrem Horror-Frühjahr mit dem 36-Punkte-Abzug und der Barrage nun als schärfste Konkurrent von Basel im Titelkampf gelten, sind am 15.07.2012 mit einem 2:0-Auswärtserfolg gegen die Grasshoppers Zürich in die neue Saison gestartet. Der im Sommer von Arapongas geholte brasilianische Stürmer Léo Itaperuna stellte sich mit einem Doppelpack (39., 77.) vor. Der prominenteste Neuzugang der Walliser, Gennaro Gattuso, bereitete seinem neuen Arbeitgeber hingegen Sorgen: Der italienische WM-Sieger von 2006 musste nach 64 Minuten wegen einer kleinen Zerrung im rechten Oberschenkel vom Platz gefahren werden. Seit dem 19.07.2012 steht aber fest, dass der ehemalige Milan-Star und Sion-Kapitän rechtzeitig für das Derby gegen Servette Genf wieder fit geworden ist. Die Calvinstädter mussten sich zum Meisterschaftsauftakt am 13.07.2012 wenig überraschend zuhause gegen Basel mit 0:1 geschlagen geben. Am 19.07.2012 folgte dann aber im Hinspiel der zweiten Europa-League-Qualifikationsrunde ein 2:0-Heimerfolg gegen den armenischen Vizemeister Gandsassar Kapan. Goran Karanovic (48.) und Neuzugang Kevin Gissi (78.) trafen für die “Grenats”, die allerdings auch zahlreiche Möglichkeiten vernebelten.
Fazit: Sion enscheidet das Romand-Derby gegen Servette Genf sicher für sich. Die Calvinstädter bleiben damit auch nach der zweiten Meisterschaftsrunde punktelos.

 

Young Boys B. (6.) – Grasshoppers Z. (10.), So. (22.07.2012) um 13.45 Uhr

Im Stade de Suisse treten die Young Boys Bern zuhause gegen die Grasshoppers Zürich an. Der Hauptstadt-Klub musste sich zum Super-League-Auftakt am 15.07.2012 mit einem 1:1 beim Aufsteiger St. Gallen begnügen. Die Young Boys Bern dominierten hier die erste Spielhälfte und gingen in der 21. Minute durch ein Traumtor von Emmanuel Mayuka in Führung. Nach dem Seitenwechsel drehte sich das Blatt allerdings um, die Ostschweizer waren die bessere Elf am Platz und kamen auch zum verdienten Ausgleich. Am 19.07.2012 feierte der Hauptstadt-Klub dann im Hinspiel der zweiten Europa-League-Qualifikationsrunde einen 1:0-Heimerfolg gegen Zimbru Chisinau, wobei der Europacup-Debütant Michael Frey an seinem 18. Geburtstag in der 53. Minute das Siegestor erzielte. Die seit dem Sommer von Martin Rueda gecoachte Elf tat sich zunächst gegen die tief stehenden Moldawier schwer, nach dem 1:0 vernebelte sie dann wiederum etliche Möglichkeiten. Die Zürcher starteten am 15.07.2012 mit einer 0:2-Heimniederlage gegen den Meisterschafts-Mitfavoriten Sion. Die von Uli Forte trainierte Elf zeigte sich zwar unterm Strich bemüht, wirkte aber harmlos. Außerdem entstand der zweite Treffer von Sion-Neuzugang Itaperuna in der 77. Minute durch einen fürchterlichen Patzer von Tormann Roman Bürki. Für den GCZ war es Saison übergreifend die sechste Niederlage in Folge.
Fazit: Die Young Boys Bern feiern auch in der Meisterschaft einen Arbeitssieg und verlängern damit die Pleiten-Serie der Grasshoppers Zürich.

 

Zürich (4.) – Thun (8.), Sonntag (22.07.2012) um 16.00 Uhr

Im Stadion Letzigrund empfängt Zürich Thun. Die Stadt-Zürcher mussten sich am 15.07.2012 als eindeutig bestes Team mit einem unglücklichen 1:1 in Luzern begnügen. Vor allem Neuzugang Mario Gavranovic präsentierte sich in bestechender Form: Der von Mainz geholte Angreifer traf bereits in der dritten Minute den Pfosten, in der 24. Minute erzielte er dann aber das Führungstor für die Gäste. Luzern gelang erst in der Nachspielzeit der Ausgleich. Gavranovic’ neuer Sturmkollege Davide Chiumiento unterschrieb am 16.07.2012 für Zürich und ist damit für die Partie gegen Thun spielberechtigt. Außerdem trifft die neue Nummer eins im Tor des FCZ, David da Costa, erstmals auf seinen Ex-Klub. Der Vertreter aus dem Berner Oberland startete am 14.07.2012 mit einem torlosen Heimremis gegen Lausanne-Sport in die neue Super-League-Spielzeit, wobei richtige Höhepunkte auf beiden Seiten Mangelware gewesen sind. Mit Ausnahme des Ausschusses von Thun-Trainers Bernard Challandes, der bereits am ersten Spieltag den Gang auf die Tribüne antreten musste.
Fazit: Zürich setzt sich zuhause gegen Thun und holt damit den ersten vollen Erfolg in der neuen Spielzeit.

 

Die Wettquoten des 2. Spieltages in der  schweizer Raiffeisen Super League von Interwetten:

21.07.2012 19.45 Uhr: Basel – Luzern 1,50 3,80 5,50
21.07.2012 19.45 Uhr: Lausanne-Sport – St. Gallen 2,10 3,10 3,20
22.07.2012 13.45 Uhr: Sion – Servette Genf 1,55 3,70 5,00
22.07.2012 13.45 Uhr Young Boys – Grasshoppers 1,45 3,90 6,00
22.07.2012 16.00 Uhr: Zürich – Thun 1,85 3,20 3,80

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land  & das gewünschte Thema auswählen) und auf der offiziellen Seite von der ersten Schweizer Liga



Di
West Brom vs. Manchester United, 20.10.2014 - Premier League
 - Gewinnt ManUtd auch endlich auswärts?
Prieto - Martinez (Real Sociedad)
Real Sociedad vs. Getafe, 20.10.2014 - Primera Division
 - Findet RSSS den Weg aus der Krise?
Inter Mailand Trainer - Walter Mazzarri
Inter Mailand vs. Neapel, 19.10.2014 - Serie A
 - Mazzarri kurz vor der Entlassung?
Paolo Guerrero (Corinthians Sao Paulo)
Internacional vs. Corinthians, 19.10.2014 – Campeonato Brasileiro
 - Internacional darf sich in Richtung Titel keinen Patzer erlauben
Stefano Mauri (Lazio)
Fiorentina vs. Lazio Rom, 19.10.2014 - Serie A
 - Die "Viola" wollen gegen den Tabellennachbarn ihren Aufwärtstrend fortsetzen
QPR - Harry Redknapp
QPR vs. Liverpool, 19.10.2014 - Premier League
 - Rettet Redknapp mit einem Sieg seinen Job?








Schlagwörter: , , , , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten