sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Roger Federer vs. Stanislaw Wawrinka, 11.10.2012, ATP Masters Shanghai


Das Duell zweier Freunde – Federer gegen seinen Landsmann Wawrinka

11. Oktober 2012 / Dominic
Wawrinka - Federer (Schweiz)

Roger Federer (1) vs. Stanislaw Wawrinka (13) , 13.06.2012, ATP Halle, 2. Runde (Endergebnis 4:6 7:6 6:0, morgen wartet auf die Nr. 1 des Turniers Cilic aus Kroatien)

Head-to-Head: 13-1

Bereits in der Vorschau zum morgigen Spiel zwischen dem Franzosen Jo-Wilfried Tsonga und dem Zyprioten Baghdatis wurde das Thema rund um die Morddrohung an Roger Federer kurz betrachtet. Diesem Thema wollen wir hier auch nicht noch mehr Präsenz geben – Idioten gibt es überall, sei es im Fußball, im Tennis oder auch sonst wo. Manche wissen einfach nicht wie man sich zu benehmen hat. Die Polizei in Shanghai nahm die Drohungen ernst und schottete den Schweizer Weltranglistenführenden ab. Dieser gab in einem Interview bekannt, dass er es nicht versteht, dass daraus so „ein großes Ding“ gemacht wurde. Erst nach dem großen Medieninteresse an dieser Drohung ließ sich Federer verunsichern. Davon merkte man in seinem Zweitrunden-Spiel heute nichts und er konnte sich gegen den Qualifikanten Yen-Hsun Lu in zwei Sätzen durchsetzen. Bereits am Vormittag gewann sein Kumpel Wawrinka gegen den Usbeken Denis Istomin in drei Sätzen und somit kommt es im morgigen Achtelfinale zum Duell zweier Freunde. Vor vier Jahren bei den olympischen Spielen in Peking gewannen beide völlig überraschend die Goldmedaille im Doppel. In diesem Jahr in Wimbledon lief es nicht ganz so gut und man schied frühzeitig aus. Jedoch werden morgen sicherlich keine Geschenke verteilt und während der Partie ist der Freund nicht mehr der Freund sondern Gegner. Favorit ist natürlich der Weltranglistenführende Roger Federer.

 

Neues Youwin & Wettbasis Gewinnspiel + 5€ gratis sichern
Irland gegen Deutschland tippen und gewinnen sowie Youwin Gratiswette absahnen

 

 

Roger Federer (1)

Vor den US Open war Federer in absoluter Traumform. Nach dem verlorenen Olympia-Finale konnte er das Turnier in Cincinnati ohne Probleme für sich entscheiden. Im Finale deklassierte er Djokovic regelrecht und ließ ihm keine Chance. Bei den US Open startete er dann auch gut ins Turnier und in den ersten drei Runden gegen Young, Phau und Verdasco gab er keinen Satz ab. In seinem Achtelfinale wäre er auf den US-Amerikaner Mardy Fish getroffen, dieser musste jedoch vor Spielbeginn aufgrund gesundheitlicher Probleme seine Teilnahme absagen und somit stieg Federer kampflos ins Viertelfinale auf. Aufgrund des schlechten Wetter in Amerika mussten etliche Partien immer wieder verschoben werden und Federer hatte zwischen seinem Drittrundenspiel gegen Verdasco und seinem Viertelfinalspiel gegen den Tschechen Berdych vier Tage Pause. Vielleicht war dies ein Grund für die schlechte Leistung des Schweizers. Fakt ist, Berdych eliminierte die Nummer eins der Welt und war der bessere Spieler. Während Federer somit im Viertelfinale seine Segel streichen musste, gewann Djokovic das Turnier und verkürzte in der Weltrangliste somit den Rückstand. Momentan ist Federer knapp 800 Punkte vor dem Serben, doch in der „Jahresweltrangliste“ – hier zählen nur die Ergebnisse aus dem Kalenderjahr 2012 – ist Djokovic bereits auf Platz eins. Federer hat letztes Jahr im Finish eine starke Zeit und holte sich viele Punkte. Dies muss er in den nächsten Wochen bestätigen, ansonsten ist Djokovic wieder die neue Nummer eins.

Am heutigen Mittwoch merkte man Federer im Duell mit dem Qualifikanten Lu nichts an, dass er sich von der Morddrohung beirren ließ. Federer war der Nummer 62 der Welt in allen Belangen überlegen und konnte am Ende einen recht ungefährdeten 6-3 7-5 Sieg feiern. Lu schaffte lediglich zehn Returnpunkte und hatte im zweiten Satz seinen einzigen Breakball, diesen wehrte der Schweizer jedoch ab und beim Stande von 5-5 im zweiten Satz gelang ihm das entscheidende Break. Danach hatte er keine Probleme mehr mit dem Ausservieren. Und dennoch gibt es für Federer noch viel Luft nach oben. Lediglich 54 % erste Aufschläge sind eine schlechte Quote.

Der Weg in das Achtelfinale:

1. Runde: Freilos
2. Runde: Yen-Hsun Lu 6-3 7-5

 

Stanislaw Wawrinka (13)

Letzte Woche verlor Wawrinka in drei Sätzen gegen Murray und zeigte phasenweise gutes Tennis. An den Rand einer Niederlage brachte er den schottischen Olympia-Sieger jedoch nicht. In dieser Woche startete er in der ersten Runde mit einem knappen 7-6 7-6 Erfolg gegen den Spanier Albert Ramos-Vinolas. In beiden Sätzen gelang beiden Spielern je ein Break. Die Chancenauswertung von Wawrinka war jedoch mangelhaft, immerhin hatte er zehn Breakbälle. Alles in allem war der Sieg der gerechtfertigt, überzeugen konnte er doch bei Weitem nicht.

Ähnlich sah es am heutigen Mittwoch aus. Gegen Istomin, Nummer 44 der Welt, benötigte er drei Sätze um den Einzug ins Achtelfinale zu fixieren. Im ersten Satz hatte er noch keine Probleme mit dem Usbeken, lediglich vier Returnpunkte gelangen Istomin. Doch im zweiten Satz änderte sich dieses Bild. Istomin wurde bei eigenem Service stärker und erwies sich in den entscheidenden Momenten als stärkerer Spieler. Zwei Breakbälle – zwei Breaks, besser geht’s nicht. Da nützte da eine Break von Wawrinka auch nichts, der Schweizer musste Satz zwei abgeben und so ging es in den Entscheidungssatz. Und in diesem war Istomin der stärkere Spieler. Sein Aufschlag kam und er konnte bei den Returnspielern Wawrinka unter Druck setzen. Vor allem beim Stand von 4-4 im dritten Satz hatte er mehrere Breakbälle, welche er allesamt nicht nützen konnte. Der Schweizer rettete sich irgendwie über das Aufschlagsspiel und damit war das Momentan auf seiner Seite. Istomin verließen die Nerven und Wawrinka konnte das spielentscheidende Break zum Matchgewinn erreichen. Istomin’s Stärke im zweiten Satz, die gute Chancenverwertung, wurde im dritten Satz zu seinem Verhängnis. Fünf Breakbälle ließ er ungenutzt.

Der Weg in das Achtelfinale:

1. Runde: Albert Ramos-Vinols 7-6 7-6
2. Runde: Denis Istomin 6-4 4-6 6-4

 

Wer entscheidet das Duell zweier Publikumslieblinge für sich?
Tsonga vs. Baghdatis, Analyse auf wettbasis.com

 

 

Roger Federer vs. Stanislaw Wawrinka: Die bisherigen Duelle

Head-to-Head: 13-1

Bei einem Blick auf das Head-to-Head bleibt einem eigentlich nicht viel zu sagen. Roger Federer hat keine Probleme mit seinem Schweizer Freund Wawrinka. Die Duelle waren allesamt sehr einseitig. Außer dem einzigen Sieg von Wawrinka, 2009 beim Sand-Turnier in Monte Carlo, gewann „Stan“ lediglich einen Satz gegen seinen Landsmann. Die anderen zwölf Duelle gingen entweder mit 2-0 oder mit 3-0 Sätzen an Federer. Vor wenigen Wochen standen sich die beiden zum Letzten Mal gegenüber. Beim Turnier in Cincinnati gewann Federer im Halbfinale mit 7-6 und 6-3.

 

Roger Federer vs. Stanislaw Wawrinka: Prognose & Wettbasis Trend

Die Frage nach dem Sieger sollte sich hier eigentlich nicht stellen. Zu eindeutig ist der direkte Vergleich der zwei Freunde. Um Federer gefährlich zu werden, wird Wawrinka einen außergewöhnlichen Tag benötigen. Zwar war ein absoluter Abschuss in den bisherigen Duellen eher selten. Oftmals hielt Wawrinka gut mit, hatte in den entscheidenden Momenten jedoch nicht die mentale Stärke von Federer.

Zudem bewies Wawrinka in den ersten beiden Runden nicht gerade seine Topform und gerade der heutige Sieg gegen Istomin fällt doch unter die Rubrik „glücklicher Erfolg“. Zum jetzigen Zeitpunkt sind noch nicht viele Quoten heraus, bei Betfair hat sich der Markt jedoch schon gebildet. Federer bekommt eine 1,11 und Wawrinka eine 9,40. Ehrlich gesagt erscheint mir die 1,11 auf Federer fast ein bisschen zu hoch. Diese kann man getrost nehmen!

Roger Federer (1) 1,11 @Betfair

Stanislaw Wawrinka (13) 9,40 @Betfair



Andrea Petkovic (Deutschland)
Andrea Petkovic vs. Karolina Pliskova, Wuhan 2014
 - Pliskova mit Rückenwind gegen Petko
Sabine Lisicki (GER)
Sabine Lisicki vs. Elina Svitolina, Wuhan 2014
 - Von welcher Seite zeigt sich Sabine Lisicki?
Angelique Kerber (Deutschland)
Angelique Kerber vs. Zarina Diyas, Wuhan 2014
 - Leichter Aufgalopp für Kerber?
David Goffin (BEL)
David Goffin vs. Joao Sousa, Metz 2014
 - Zweiter Karrieretitel für Goffin oder doch für Sousa?
Ana Ivanovic (Serbien)
Angelique Kerber vs. Ana Ivanovic, Tokio 2014
 - Semifinale auf Augenhöhe
Monica Niculescu (Rumänien)
Alize Cornet vs. Monica Niculescu, Guangzhou 2014
 - Favorisierte Cornet steht vor ihrem fünften WTA-Triumph?








Schlagwörter: , , , , , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten