sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Rapid vs. Paok, 30.08.2012, Europa League Qualifikation


Schafft Rapid doch noch den Sprung in die Gruppenphase?

30. August 2012 / Dominik
Peter Schöttel (Rapid Wien - Trainer)

SK Rapid Wien vs. PAOK Thessaloniki, 30.8.2012, Anpfiff 20:45 Uhr – Endergebnis 3:0 für Rapid, aber das wichtigste neben dem Aufstieg aus österreichischer war – es gab im Vorfeld und während dem Europa League Spiel in Hütteldorf keine Fanausschreitungen und es wurden auch keine Leuchtraketen in den gegnerischen Fansektor abgefeuert. So war es so, wie wir uns als Fußballfans ein spannendes Europacupmatch vorstellen, Gänsehautstimmung 90 Minuten lang, außer den Presseleuten und VIP’s hielt es keiner auf den Sitzen aus – es wurde nicht nur auf dem Spielfeld gekämpft, auch die Fans sangen, tanzten und feuerten ihre Lieblingsmannschaften 90 Minuten an. Rapid begann mit einer sehr offensiven Aufstellung und wurde in der 31. Minute belohnt, Mr. Europacup – Deni Alar – sorgte für den 1:0 Vorsprung und den Pausenstand, es war bereits sein vierter Europacuptreffer heuer und der zweite Erfolg gegen Saloniki. Nach der Pause machte PAOK zwei taktische Wechsel und Rapid veränderte natürlich nichts am gut agierenden Team und so leitete Deni Alar mit einem perfekt angetragenen Freistoss von der Outlinie in den Strafraum auch den zweiten Treffer ein, der amerikanische Stürmer Terrence Boyd köpfelte per Aufsitzer zum 2:0 ein, Tormann Glykos hatte sich überraschen lassen, der Ball landete zentral im Tor. Dann versuchte PAOK alles und hatte zwei sehr gute Tor-Chancen, die allerdings kläglich vergeben wurden, Rapid konnte den Ballbesitz meist gut ausnutzen und Zeit gewinnen mit ruhigen und überlegten Pässen. Als in der Schlußphase der Tormann Glykos mehr im Angriff als im Tor war konnte Rapid Kapitän Hofmann einen aus dem eigenen Strafraum weggeschlagenen Ball stoppen und von der Mittellinie schoss er Richtung Tor und da kein Tormann dort war – rollte der Ball mit einem Tempo von ca. 3 km/h über die Torlinie und das Hanappi – Stadion kochte über und es wurde friedlich der tolle Erfolg von Rapid Wien gefeiert!

Am Donnerstag-Abend kommt es zu dem brisanten Rückspiel zwischen dem SK Rapid Wien und Paok Saloniki, vor vollen Rängen. Beide Teams kassierten in dieser Woche die Höchststrafe für die Vorkommnisse im Hinspiel in Griechenland. Nachdem die Rapid-Spieler und Fans bei der Ankunft, aufgrund der Fanfreundschaft mit Panathinaikos, schon mehr als unfreundlich empfangen wurden – es flogen Steine auf die Busse, sogar Molotow-Cocktails wurden geworfen! – gingen diese Kriegszustände im Stadion weiter. Einige Rapid-Fans schossen wohl auch als Antwort für den Empfang einige Leuchtraketen in den gegnerischen Sektor, woraufhin hunderte Paok-Fans den Platz stürmten und den Rapid-Sektor mit allen möglichen Gegenständen bewarfen. Etwas verspätet wurden die Teams dann über ihre Strafe informiert. Für den österreichischen Rekordmeister setzte es eine 75.000 €-Strafe sowie ein Spiel im Europacup vor leeren Rängen und die Androhung auf einen Ausschluss für eine Saison aus den europäischen Wettbewerben bei neuerlichen Vergehen. Der vorbelastetete griechische Klub fasste gleich 150.000 € Strafe sowie drei “Geisterspiele” und ebenfalls die Drohung auf Ausschluss aus den internationalen Bewerben.

Doch am Donnerstag gilt es für beide Teams, dieses skandalöse Treiben abseits des Spielfelds, so gut es geht auszublenden, denn es steht viel auf dem Spiel. Vor allem für den SK Rapid, der der letzte österreichische Vertreter in einem internationalen Bewerb ist und unbedingt Punkte für die 5-Jahreswertung holen sollte um den gerade erhaltenenen zweiten Champions-League Platz in der österreichischen Bundesliga nach nur einem Jahr nicht schon wieder zu verlieren. Die Sicherheitsvorkehrungen sind so groß wie nie, nicht einmal bei den ebenfalls sehr heiklen Derby’s gegen die Austria gab es soviel Sicherheitspersonal wie in diesem Spiel. Und die werden wohl alle benötigt werden, denn rund 800 Paok-Fans sind angekündigt und noch dazu gibt es das Gerücht, dass einige Paok-Hooligans ihre “Freunde” aus Belgrad von Partizan mitnehmen, denen weder diese Partie noch die Zukunft der beiden Klubs stark interessieren dürfte. Es bleibt nur zu hoffen, dass dieses Spiel reibungslos ablaufen kann und wir einen spannenden Fußball-Abend erleben dürfen. Anpfiff im Gerhard-Hanappi-Stadion ist um 20.45 Uhr.

 

Schützenfest auch in der AWD – Arena?
Hannover vs. SLASK Wroclaw – ja – 5:1

 

Formcheck SK Rapid Wien

Der Tabellenzweite aus Österreich musste zuletzt zwei Niederlagen einstecken. Nach tollem Start, bis auf das Derby, ging Rapid als Tabellenführer in die Europa-League Playoff-Phase. Dort spielte man aber mit komplett anderem Gesicht und war nur sehr selten gefährlich vor dem Tor. Zuvor setzte es noch zwei souveräne Siege gegen die österreichischen Topklubs Red Bull Salzburg und Sturm Graz, doch in Griechenland begann der Offensivmotor zu stottern. Man ließ den Gegner viel zu leicht das Kommando übernehmen und drängte sich selbst viel zu sehr hinten rein. Daraus resultierten einige hochkarätige Chancen für Paok und man hatte Glück nicht schon in der ersten Halbzeit einen Gegentreffer eingefangen zu haben, stattdessen ging man durch eine Traumaktion vom Mann der Stunde bei Rapid, dem jungen Stürmer Deni Alar, mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit wurde der Druck aber immer größer und schließlich gelang den Griechen der verdiente Ausgleich und später sogar in Unterzahl der Siegtreffer durch Katsikas. Nichtsdestotrotz hat man mit dem erzielten Auswärtstor keine schlechte Ausgangslage. Im Rückspiel reicht somit ein einziges Tor zum Aufstieg in die Gruppenphase.

Im Spiel darauf musste man ins Lavanttal nach Kärnten zum Aufsteiger Wolfsberg. Es bewahrheitete sich die Befürchtung von Trainer Peter Schöttel, dass die Kärntner bisher unter Wert geschlagen wurden und das eigene Team vom internationalen Auftritt trotz Rotation etwas müde auftrat. Der Aufsteiger spielte auf Augenhöhe und spielte sich einige gute Chancen heraus und ging nach einen Freistoß per Kopfball durch Dario Baldauf in Führung. In der zweiten Halbzeit hatten beide Teams weitere Chancen das Torkonto zu erhöhen, aber es blieb letztendlich beim 1:0.

Für das Rückspiel gegen Paok gibt es einige Meldungen aus der Personalabteilung zu berichten. Christopher Trimmel, der zuletzt mit einer Rückenverletzung ausfiel, ist wieder mit dabei. Und er wird auch dringend benötigt, denn der Rechtsverteidiger Michael Schimpelsberger zog sich einen Seitenbandeinriss zu und fällt mehrere Wochen aus. Und sein Ersatz auf dieser Position war in dieser Saison bisher Christopher Trimmel. Ein neuer Spieler auf dieser Position hätte zu keinem ungünstigeren Zeitpunkt kommen können, aber zum Glück für die Wiener ist Trimmel wieder fit. Ebenfalls nicht mit von der Partie sind der rekonvalszente Boris Prokopic und Christopher Drazan, der einen Kreuzbandriss erlitt. In der Innenverteidigung sollte der Brasilianer Gerson nach Krankheit wieder ins Team stoßen.

Voraussichtliche Aufstellung SK Rapid Wien:

Königshofer – Trimmel, Gerson, Sonnleitner, Katzer – Kulovits, Ildiz – Burgstaller, Hofmann, Alar – Boyd

Letzte Spiele SK Rapid Wien:

26.08.2012: Wolfsberger AC-SK Rapid Wien 1:0
23.08.2012: PAOK Saloniki-SK Rapid Wien 2:1
18.08.2012: SK Rapid Wien-SK Sturm Graz 3:0
12.08.2012: Red Bull Salzburg-SK Rapid Wien 0:2
09.08.2012: SK Rapid Wien-Vojvodina 2:0

Formcheck PAOK Thessaloniki

Die Griechen können sich über einen gelungen Saisonauftakt freuen. Die ersten vier Pflichtspiele der Saison wurden allesamt gewonnen. Drei Siege setzte es in der Europa-League gegen Bnei Yehuda und Rapid und in der Liga startete man erfolgreich gegen Aufsteiger Panthrakikos Komotini. In der vorigen Europa-League-Qualifikationsrunde setzte man sich souverän gegen den israelischen Vertreter Bnei Yehuda mit einem Gesamtscore von 6:1 durch. Auch in der Playoff-Runde blieb man im Hinspiel siegreich und gewann verdient auch in Unterzahl mit 2:1. In der Liga tat man sich am ersten Spieltag gegen Aufsteiger Panthrakikos Komotini sehr schwer. Der junge Stürmer Stefanos Athanasiadis erzielte in der 57. Minute den Goldtreffer. Ansonsten war es eine recht chancenarme Partie, noch dazu verlor man einen seiner wichtigsten Spieler.

EM-Held Dimitrios Salpingidis musste zur Halbzeit in der Kabine bleiben. Später wurde dann ein Mittelfußknochenbruch festgestellt, der ihn mehrere Wochen außer Gefecht setzen wird. In der Aufstellung gab es vor allem auf den Außenverteidigerpositionen Umstellungen. Statt den zwei routinierten Brasilianern Etto und Lino spielten mit Konstantinos Stafylidis und Dimitrios Konstantinidis junge Talente. Ob sie aber jedoch auch in der Europa-League von Beginn an ran dürfen wird sich zeigen. Oft setzen Trainer bei internationalen Aufeinandertreffen auf die erfahreneren Spieler. Klar ist jedenfalls, dass neben Salpingidis auch der zentrale Mittelfeldspieler Lazar nicht spielen wird. Er bekam im Hinspiel die gelbrote Karte und muss das Spiel nun von der Bank aus betrachten. Ersetzen wird ihn wohl der Nationalspieler Fotakis.

Voraussichtliche Aufstellung PAOK Thessaloniki:

Glykos – Lino, Khumalo, Katsikas, Etto- Robert, Kace, Fotakis, Georgiadis – Giannou, Athanasiadis

Letzte Spiele PAOK Thessaloniki:

26.08.2012: PAOK Thessaloniki-Panthrakikos Komotini 1:0
23.08.2012: PAOK Thessaloniki-SK Rapid Wien 2:1
09.08.2012: PAOK Thessaloniki-Bnei Yehuda 4:1
02.08.2012: Bnei Yehuda-PAOK Thessaloniki 0:2
26.07.2012: PAOK Thessaloniki-PSV Eindhoven 0:2

 

Schaffen die Hearts die Überraschung an der Anfield Road?
Liverpool vs. Heart of Midlothian – fast – 1:1

 

Wettbasis Analyse Rapid Wien vs. PAOK Saloniki:

Ein ganz heißes und spannendes Rückspiel der Europa-League Playoff Runde steht uns hier bevor. Sowohl Paok als auch Rapid konnten bei ihren Generalproben nicht vollends überzeugen, auch wenn Paok sein Spiel gewann, jedoch nur knapp gegen einen Aufsteiger. Keines der beiden Teams ist groß über das andere zu stellen und so spiegelt sich das auch in den Quoten der Buchmacher wider. Da Rapid Heimvorteil genießt, geht Rapid als kleiner Favorit in dieses Spiel. Die derzeitige Höchstquote von 2,38 geht vollkommen in Ordnung. Favorit auf den Aufstieg bleibt nach dem Sieg im Hinspiel aber Paok. Bei Bwin bekommt man derzeit für einen Aufstieg Paok’s eine 1,48, bei einem Rapid-Aufstieg eine 2,45. Aufgrund des Heimvorteils im Rückspiel ist die Quote für den Aufstieg Rapid’s sicherlich nicht verachtenswert und kann man auch durchaus empfehlen.

Aktuelle Wettquoten SK Rapid Wien vs. PAOK Thessaloniki:

Sieg SK Rapid Wien 2,38 @BetVictor
Unentschieden 3,40 @Bet365
Sieg PAOK Thessaloniki 3,30 @Bet3000

Over 2,5 2,25 @William Hill
Under 2,5 1,70 @Bwin

Europa League Spiele 30.08.2012 (Rückspiele)

Datum/Zeit Land Europa League Spiel Bemerkung
28.8.2012 Dynamo Moskau - Stuttgart 1:1 EL - Playoffs Hinspiel 0-2
30.8./18:00 Dnjepropetrowsk - Slovan Liberec 4:2 EL - Playoffs Hinspiel 2-2
30.8./18:00 Dila Gori - Maritimo Funchal 0:2 EL - Playoffs Hinspiel 0-1
30.8./19:00 PSV Eindhoven - Zeta Golubovci 9:0 EL - Playoffs Hinspiel 5-0
30.8./19:00 Heerenveen - Molde 1:2 EL - Playoffs Hinspiel 0-2
30.8./19:00 HJK Helsinki - Athletic Bilbao 3:3 EL - Playoffs Hinspiel 0-6
30.8./19:00 ZSKA Moskau - AIK Stockholm 0:2 EL - Playoffs Hinspiel 1-0
30.8./19:00 APOEL Nikosia - Netschi Baku 1:3 EL - Playoffs Hinspiel 1-1
30.8./19:00 Hapoel Tel Aviv - F91 Düdelingen 4:0 EL - Playoffs Hinspiel 3-1
30.8./19:00 Rosenberg Trondheim - Legia Warschau 2:1 EL - Playoffs Hinspiel 1-1
30.8./19:30 Young Boys Bern - FC Midtjylland 0:2 EL - Playoffs Hinspiel 3-0
30.8./19:30 Steaua Bukarest - Panevezys 3:0 EL - Playoffs Hinspiel 2-0
30.8./19:30 Sparta Prag - Feyenoord 2:0 EL - Playoffs Hinspiel 2-2
30.8./20:00 Metalist Charkiw - Dinamo Bukarest 2:1 EL - Playoffs Hinspiel 2-0
30.8./20:00 Genk - Luzern 2:0 EL - Playoffs Hinspiel 1-2
30.8./20:15 Viktoria Pilsen - Lokeren 1:0 EL - Playoffs Hinspiel 1-2
30.8./20:30 Girondins Bordeaux - Roter Stern Belgrad 3:2 EL - Playoffs Hinspiel 0-0
30.8./20:30 FC Brügge - Debreceni 4:1 EL - Playoffs Hinspiel 3-0
30.8./20:30 Marseille - Sheriff Tiraspol 0:0 EL - Playoffs Hinspiel 2-1
30.8./20:30 Videoton - Trabzonspor 0:0 4:2 n.E. EL - Playoffs Hinspiel 0-0
30.8./20:45 Rapid Wien - PAOK Saloniki 3:0 EL - Playoffs Hinspiel 1-2
30.8./20:45 Partizan Belgrad - Tromsö 1:0 EL - Playoffs Hinspiel 2-3
30.8./20:45 Hannover - Slask Wroclaw 5:1 EL - Playoffs Hinspiel 5-3
30.8./20:45 Inter - Vaslui 2:2 EL - Playoffs Hinspiel 2-0
30.8./20:45 Levante - Motherwell 1:0 EL - Playoffs Hinspiel 2-0
30.8./21:00 Alkmaar - Machatschkala 0:5 EL - Playoffs Hinspiel 0-1
30.8./21:00 Twente - Bursaspor 4:1 EL - Playoffs Hinspiel 1-3
30.8./21:00 Newcastle - Atromitos Athen 1:0 EL - Playoffs Hinspiel 1-1
30.8./21:00 Lazio Rom - Murska Sobota 3:1 EL - Playoffs Hinspiel 2-0
30.8./21:05 Liverpool - Heart of Midlothian 1:1 EL - Playoffs Hinspiel 1-0
30.8./21:30 Sporting Lissabon - Horsens 5:0 EL - Playoffs Hinspiel 1-1



Rakitic - Carrico (Sevilla)
Sevilla vs. Valencia, 24.04.2014 – Europa League
 - Spanisches Duell im Halbfinale der Europa League
Jorge Jesus (Benfica)
Benfica Lissabon vs. Juventus, 24.04.2014 - Europa League
 - Kommt Juventus dem Traum vom "Finale Dahoam" einen Schritt näher?
Europa League
Europa League Spiele 24.04.2014 | Halbfinale Hinspiele
Paul Pogba (Juventus)
Juventus vs. Lyon, 10.04.2014 - Europa League Rückspiel
 - Knappes Hinspiel - Doch noch Außenseiterchancen für Lyon?
Mangala - Varela (Porto)
Sevilla vs. Porto, 10.04.2014 – Europa League Rückspiel
 - Kann Porto den Vorsprung aus dem Hinspiel verteidigen?
Lima (Benfica)
Benfica Lissabon vs. Alkmaar, 10.04.2014 - Europa League Rückspiel
 - Halbfinaleinzug nur noch Formsache für Benfica?








Schlagwörter: , , , , ,

Post drucken Post drucken

  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten