sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Olympia 2012 – Wer gewinnt das Tennisturnier Herren?


Erfüllt sich "FedEx" seinen letzten Traum?

31. Juli 2012 / Marcel
Roger Federer

Olympia 2012 – Wer gewinnt das Tennisturnier bei den Herren? – 28.07. – 05.08.2012

Die Tennisstars kehren früher als sonst wieder auf den heiligen Rasen von Wimbledon zurück. Erst Anfang diesen Monats wurde hier in London auf dem grünen Belag noch das Finale des größten und berühmtesten Tennisturniers der Welt ausgetragen. Jetzt, 3 Wochen später, haben sie sich wieder in Großbritannien eingefunden, um den Olympiasieger 2012 zu küren. Von Beginn an stand es außer Frage, auf welchem Belag und in welchen Austragungsstätten dieses olympische Tennisturnier stattfinden wird. Sofort war klar, dass die Gold-, Silber-und Bronzemedaille in diesem Jahr auf dem heiligen Rasen von Wimbledon vergeben werden. Insgesamt treten bei Saisonhöhepunkt 64 Spieler aus 34 Nationen an. Titelverteidiger aus Peking ist der Spanier Rafael Nadal, der verletzungsbedingt auf eine Teilnahme verzichten muss. Ohne den Sandplatzkönig aus Mallorca werden die üblichen Verdächtigen wieder als Titelkandidaten gehandelt.

Topfavorit sollte nach seinem erneutem Wimbledon-Triumph der Schweizer Roger Federer sein. Er scheint momentan der beste Rasenspieler im ATP-Feld und wird alles daran setzen, zum ersten Mal Olympiasieger im Einzel zu werden, nachdem er sich seine erste Goldmedaille 2008 bereits im Doppel an der Seite von Stanislas Wawrinka umhängen lassen konnte. Neben Federer sind es vor allem Novak Djokovic und Andy Murray, die “Fedex” seine Vormachtstellung auf Rasen kaputt machen wollen. Murray scheiterte vor einigen Wochen erst im Finale und dürfte noch einmal mindestens genauso motiviert an sein Heimturnier rangehen, wie jedes Jahr an Wimbledon. Den Djoker Nole Djokovic sollte man auch immer auf der Rechnung haben. Auch wenn der ehemalige Weltranglistenerste zuletzt etwas schwächelte und eventuell auch Tribut für seine vielen und anstregenden Erfolge zollen musste, gilt er immer noch als heißester Kandidat neben Murray und Federer auf die Goldmedaille. Ebenso sollte man den ein oder anderen Außenseiter auch immer auf dem Radar behalten. Bestes Beispiel dafür ist der beste Spanier im Feld (in Abwesenheit von Nadal) David Ferrer. Längst hat er seine eindimensionale Spielweise, die nur auf Sand funktionierte, abgelegt und gilt als Weltranglistenfünfter zu den absoluten Medaillenkandidaten in London. Zudem kommen die großen und schlagstarken Spieler wie Tomas Berdych, Jo-Wilfried Tsonga oder Juan Martin Del Potro, die an guten Tagen den Weltbesten immer gefährlich werden können, ihr Spieler aber noch variabler ausgestalten müssen.

Nachdem wir nun die Favoriten auf die Medaillen vorgestellt haben, kommen wir zu den Deutschsprachler, die in diesem Jahr bei Olympia werden antreten. Ausgenommen davon ist natürlich Roger Federer, der als Schweizer Eidgenosse bereits genug Wertschätzung im Absatz oben erfahren durfte. Im Vorfeld dieser olympischen Sommerspiele gab es viel Trubel um die Tatsache, dass der zurzeit starke Tommy Haas vom deutschen Tennisverband nicht für dieses Turnier gemeldet wurde. Keiner verstand diese Entscheidung so richtig, da Haas nicht zuletzt auf Rasen seine besten Spiele zeigte und ihm ein gebührender Olympia-Abschluss hätte gewährt werden können. Die Deutschsprachler haben eine große Tradition bei den Olympischen Spielen. Erst im letzten Jahr gewann Roger Federer zusammen mit Stanislas Wawrinka überraschend das Doppel im Finale gegen Schweden. 2004 in Athen holten Nicolas Kiefer und Rainer Schüttler immerhin Silber im Doppel. 1992 gewannen Boris Becker und Michael Stich als letzte deutsche Olympiasieger die Doppel-Konkurrenz in Barcelona. Doch auch im Einzel lief es nicht schlecht. 2000 holte Tommy Haas in Sydney die Silbermedaille. Der letzte deutschsprachige Olympiasieger war der Hüne Marc Rosset aus der Schweiz 1992. Schafft es eventuell ausgerechnet wieder ein Schweizer genau 20 Jahre später erneut?

Insgesamt werden 5 deutschsprachige Spieler an dem Turnier teilnehmen. 2 Deutsche in Person von Phillip Kohlschreiber und Phillip Petzschner, der überraschend nach diversen Absagen anderer Spieler doch noch ins Hauptfeld der 64 Spieler rutschte und nun womöglich alle 3 Wettbewerbe, sprich Einzel, Doppel und Mixed absolvieren wird. Kohlschreiber ist derzeit in guter Form und will sein gutes Turnier von Wimbledon auf den gleichen Plätzen auch bei den Olympischen Spielen wiederholen. Zu den zwei Deutschen, kommen ebenso viele Schweizer. Zum einen natürlich der angesprochene Roger Federer und zum anderen Stanislas Wawrinka, der es allerdings gleich in der ersten Runde mit Lokalmatador Andy Murray zutun bekommen wird. Auch bei diesem Turnier wird mit Jürgen Melzer ein einziger österreichischer Einzelkämpfer am Start sein. Der Wimbledon-Doppelsieger von vor 3 Jahren bekommt es in der ersten Runde mit Marin Cilic zutun und wird große Probleme bekommen.

 

US Dreamteam bei Olympia 2012 unschlagbar?
Herren Basketball Turnier – Analyse auf wettbasis.com

 

Tennis Spielpan – Die Deutschsprachler im Überblick: (1.Runde Olympia 2012)

  • Roger Federer (SUI)(1) – Alejandro Falla (COL) 6:3 5:7 6:3
  • Phillip Petzschner (GER) – Lukas Lacko (SVK) 7:6 6:1
  • Phillip Kohlschreiber (GER) – Blaz Kavcic (SVK) w.o.
  • Stanislas Wawrinka (SUI) – Andy Murray (GBR)(3) 3:6 3:6
  • Jürgen Melzer (AUT) – Marin Cilic (CRO)(13) 6:7 2:6

Finale Tennis Herren 05.08.2012 (Tennis Spielplan Olympia 2012)

Roger Federer (SUI)(1) – Andy Murray (GBR) (3) 2:6 1:6 4:6

 

Semifinale Tennis Herren 03.08.2012 (Tennis Spielplan Olympia 2012)

Roger Federer (SUI)(1) Juan Martin Del Potro (ARG)(8) 3:6 7:6 19:17
Andy Murray (GBR) (3) -  Novak Djokovic (SRB)(2) 7:5 7:5

Viertelfinale Tennis Herren 02.08.2012 (Tennis Spielplan Olympia 2012)

Roger Federer (SUI)(1) – John Isner (USA)(10) 6:4 7:6
Juan Martin Del Potro (ARG)(8) -  Kei Nishikori (JPN)(15) 6:4 7:6
Andy Murray (GBR) (3) – Nicolas Almagro (ESP)(11) 6:4 6:1
Novak Djokovic (SRB)(2) – Jo Wilfried Tsonga (FRA)(5) 6:1 7:5

 

Die komplette 3.Runde im Überblick 01.08.2012 (Tennis Spielplan Olympia 2012)

Roger Federer (SUI)(1) – Denis Istomin (UZB) 7:5 6:3
John Isner (USA)(10) - Janko Tipsarevic (ARG)(7) 7:5 7:6
David Ferrer (ESP)(4) –  Kei Nishikori (JPN)(15) 0:6 6:3 4:6
Gilles Simon (FRA)(12) -  Juan Martin Del Potro (ARG)(8) 1:6 6:4 3:6

Steve Darcis (BEL)- Nicolas Almagro (ESP)(11) 5:7 3:6
Marcos Baghdatis  (CYP) – Andy Murray (GBR) (3) 6:4 1:6 4:6
Jo Wilfried Tsonga (FRA)(5) -  Feliciano Lopez (ESP) 7:6 6:4
Lleyton Hewitt (AUS) – Novak Djokovic (SRB)(2) 6:4 5:7 1:6 

 

Die komplette 2.Runde im Überblick (Tennis Spielplan Olympia 2012)

Roger Federer (SUI)(1) – Julien Benneteau (FRA) 6:2 6:2
Gilles Muller (LUX) – Denis Istomin (UZB) 7:6 6:7 5:7
John Isner (USA)(10) – Malek Jaziri (TUN) 7:6 6:2
Phillip Petzschner (GER) – Janko Tipsarevic (ARG)(7) 6:3 3:6 4:6

David Ferrer (ESP)(4) – Blaz Kavcic (SVK) 6:2 6:2
Nikolas Davydenko (RUS) – Kei Nishikori (JPN)(15) 6:4 4:6 1:6
Gilles Simon (FRA)(12) – Grigor Dimitrov (BUL) 6:3 6:3
Andreas Seppi (ITA) – Juan Martin Del Potro (ARG)(8) 3:6 6:7

Steve Darcis (BEL) – Santiago Giraldo (COL) 6:7 6:4 6:4
Alex Bogomolov jr. (RUS) – Nicolas Almagro (ESP)(11) 2:6 2:6
Richard Gasquet (FRA)(16)  – Marcos Baghdatis  (CYP) 4:6 4:6
Jarkko Nieminen (FIN)Andy Murray (GBR) (3) 2:6 4:6

Jo Wilfried Tsonga (FRA)(5) – Milos Raonic (CAN) 6:3 3:6 25:23 
Feliciano Lopez (ESP) – Juan Monaco (ARG)(9) 6:4 6:4
Marin Cilic (CRO)(13) – Lleyton Hewitt (AUS) 4:6 5:7
Andy Roddick (USA) – Novak Djokovic (SRB)(2) 2:6 1:6


Die komplette 1.Runde im Überblick (Tennis Spielplan Olympia 2012)

Roger Federer (SUI)(1) – Alejandro Falla (COL) 6:3 5:7 6:3
Julien Benneteau (FRA) – Mikhail Youzhny (RUS) 7:5 6:3
Adrian Ungur (ROU) – Gilles Muller (LUX) 3:6 3:6
Denis Istomin (UZB) – Fernando Verdasco (ESP)(14) 6:4 7:6

John Isner (USA)(10) – Oliver Rochus (BEL) 7:6 6:4
Yen-Hsu Lu (TPE) – Malek Jaziri (TUN) 6:7 6:4 3:6
Lukas Lacko (SVK) – Phillip Petzschner (GER) 6:7 1:6
David Nalbandian (ARG) – Janko Tipsarevic (ARG)(7) 3:6 4:6

David Ferrer (ESP)(4) – Vasek Pospisil (CAN) 6:4 6:4
Phillip Kohlschreiber (GER) - Blaz Kavcic (SVK) w.o.
Radek Stepanek (CZE) – Nikolas Davydenko (RUS) 4:6 3:6
Bernard Tomic (AUS) – Kei Nishikori (JPN)(15) 6:7 6:7

Gilles Simon (FRA)(12) – Mikhail Kukushkin (KAZ) 6:4 6:2
Lukasz Kubot (POL) – Grigor Dimitrov (BUL) 3:6 6:7
Andreas Seppi (ITA) – Donald Young (USA) 6:4 6:4
Ivan Dodig (CRO) - Juan Martin Del Potro (ARG)(8) 4:6 1:6

Tomas Berdych (CZE)(7) – Steve Darcis (BEL) 4:6 4:6
Santiago Giraldo (COL) – Ryan Harrison (USA) 7:5 6:3
Alex Bogomolov jr. (RUS) – Carlos Berlocq (ARG) 7:5 7:6
Viktor Troicki (SRB) – Nicolas Almagro (ESP)(11) 4:6 6:7

Richard Gasquet (FRA)(16) – Robin Haase (NED) 6:3 6:3
Go Soeda (JPN) – Marcos Baghdatis (CYP) 7:6 6:7 2:6
Somdev Devvarman (IND) - Jarkko Nieminen (FIN) 3:6 1:6
Stanislas Wawrinka (SUI) – Andy Murray (GBR) (3) 3:6 3:6

Jo Wilfried Tsonga (FRA)(5) – Tomaz Belucci (BRA) 6:7 6:4 6:4
Tatsuma Ito (JPN) – Milos Raonic (CAN) 3:6 4:6
Dimitri Tursunow (RUS) – Feliciano Lopez (ESP) 7:6 2:6 7:9
David Goffin (BEL) – Juan Monaco (ARG)(9) 4:6 1:6

Marin Cilic (CRO)(13) – Jürgen Melzer (AUT) 7:6 6:2
Lleyton Hewitt (AUS) – Sergiy Stahkovsky (UKR) 6:3 4:6 6:3
Andy Roddick (USA) – Martin Klizan (SVK) 7:5 6:4
Fabio Fognini (ITA) – Novak Djokovic (SRB)(2) 7:6 2:6 2:6

 

Die Favoriten beim Tennisturnier in London 2012:

Roger Federer (SUI)(1)

Wer das größte Tennisturnier in Wimbledon bereits siebenmal gewonnen hat, zudem die Nummer 1 der Weltrangliste und ganz außerdem als der beste Rasenspieler im ATP-Feld gilt, der ist der klare Goldfavorit bei den olympischen Spielen auf Rasen. Der Schweizer Roger Federer hat alles in seiner Karriere bereits erreicht, nur der Olympiasieg fehlt dem symphatischen Schweizer noch. Beim Grand-Slam Turnier hier in London vor wenigen Wochen gab er im Laufe des Turniers nur 4 Sätze ab und zeigte vor allem in den entscheidenen Spielen gegen Djokovic im Halbfinale und Murray im Finale beeindruckende Leistungen. Niemand war in der Lage den so nervenstarken Rechtshänder zu bezwingen. Sein Spiel passt perfekt auf den Rasenplatz. Federer überzeugt durch seinen starken und variablen Aufschlag sowie durch Slices und seine fast gleichstarke Vor- und Rückhand. Die Tatsache, dass er kaum einfache Fehler macht, bringt einige Gegner schnell aus der Fassung. Federer variiert zwischen Winner und defensivem Spielen mit dem richtigen Passierschlag. “FedEx” ist wohl der intelligenteste Spieler dieser Tour, was man an nahezu jede seiner Ballwechsel eindrucksvoll beobachten kann. Federer ist der absolute Topfavorit auf den Olympiasieg. Er ist der beste Rasenspieler auf der Tour und kommt mit dem Selbstvertrauen als Wimbledon-Sieger 2012 und Weltranglistenerster in sein Wohnzimmer London. –> Quote für den Olympiasieg: 2.85 bei mybet

Novak Djokovic (SRB)(2)

Der Wimbledon-Sieger von 2011 gilt als heißester Konkurrent für Roger Federer. Der Serbe, der seinen großen Durchbruch im letzten Jahr schaffte und insgesamt 10 Turniere gewinnen konnte, hat in dieser Saison seine allerbeste Form noch nicht gefunden. Auch wenn die Ergebnisse mit dem Sieg bei den Australian Open, dem Finale bei den French Open und dem Halbfinale in Wimbledon eine andere Sprache sprechen, so hat der “Djoker” an seiner Unnachahmlichkeit etwas einbüßen müssen. Die Weltklasse-Spieler, die im letzten Jahr reihenweise chancenlos unterlegen waren, haben sich besser auf Nole eingestellt, was dieser nun zu spüren bekommt. Dennoch ist Djokovic natrlich immer noch einer der besten Spieler auf der Tour. Seine Stärke ist ebenfalls die Flexibilität in seinen Schlägen. Er macht sehr wenige Fehler und kann aus fast jeder Position einen Gewinnschlag forcieren. Wenn seine Fitness stimmt und er nicht unter physischen bzw. körperlichen Problemen leidet, kann er jedes Tempo mitgehen und den Gegner laufen lassen. In normaler Form ist Djokovic neben Federer der große Goldfavorit. Der Weltranglistenzweite muss allerdings alles abrufen, um FedEx gefährlicher zu werden als im Halbfinale von Wimbledon, wo er letztendlich deutlich in 4 Sätzen unterlegen war. Mich überrascht es sehr, dass viele Buchmacher ihn als Topfavoriten sehen und Federer nur auf Position Zwei einstufen. –> Quote für den Olympiasieg: 2.60 bei Bwin

Andy Murray (GBR)(3)

Für Murray ist es wahrscheinlich das absolute Highlight in seiner Karriere. Nur einmal erlebt jeder Sportler eine Olympiade in seiner Heimat. Auch wenn Murray gebürtig aus Schottland kommt, so trägt er die “Union Jack” absolut in seinem Herzen. Der Patriotismus gegenüber dem Lokalmatadoren wird bei Olympia noch größer sein als bei Wimbledon vor wenigen Wochen. Ein ganzer Staat steht hinter Murray und will ihn zu einer Medaille brüllen. Die Erwartungen erweisen sich dabei definitiv nicht als haltlos, denn als Finalist des Rasen-Grand-Slams muss man den Schotten zu den Medaillenanwärter dazuzählen. Ähnlich wie Djokovic und Federer gehört auch Murray zu jenen Spieler, die einen Ballwechsel sehr gekonnt und präzise aufbauen können und dabei sehr wenige unforced errors riskieren. Murrays Spiel kostet sehr viel Kraft. Da bei Olympia aber nur 64 Teilnehmer anstatt deren 128 wie bei einem Grand Slam Turnier antreten, könnte das etwas verkürzte Programm dem Briten definitiv in die Karten spielen. Murray strotzt vor Motivation und Selbstvertrauen und will endlich seinen ersten großen Titel. Könnte der Tennis-Sport zu diesem Zeitpunkt eine größere Geschichte schreiben als den Heimsieg von Murray in London? –> Quoten für den Olympiasieg: 7.50 bei Expekt

David Ferrer (ESP)(4)

Der Spanier David Ferrer ist einer der beweglichsten und intelligentesten Spieler im Tennis-Zirkus. Durch seine Physis und seine sehr präzisen Topspin-Schläge kann er an guten Tagen jedem Spieler gefährlich werden. Auch wenn auf dem Papier Rasen sein schwächster Belag ist, so hat er sich auch hier deutlich verbessert. In diesem Jahr schaffte es der 30Jährige Rechtshänder bereits bis ins Viertelfinale und musste sich dort nach hartem Kampf Andy Murray geschlagen geben. Die Auslosung ist gut für ihn, so dass auch diesmal das Viertelfinale oder gar das Halbfinale drin ist. Als Spanier muss er nach dem Ausfall von Nadal fast alleine die Fahne hochhalten und wird deshalb sehr motiviert und ambitioniert dieser Herausforderung annehmen. Ferrer ist immer für eine Überraschung gut, auch wenn ich ihm auf dem grünen schnellen Belag von Wimbledon keine Medaille zutraue. –> Quote für den Olympiasieg: 40.00 bei interwetten

Jo-Wilfried Tsonga (FRA)(5)

Meiner Meinung nach ein weiterer ganz heißer Anwärter auf eine Medaille ist der Franzose Jo-Wilfried Tsonga. Der an Position Fünf gesetzte Tsonga stand in Wimbledon vor wenigen Wochen noch im Halbfinale, musste dort aber ebenfalls dem Briten Andy Murray den Vortritt lassen. Tsongas Spiel passt perfekt auf den schnellen Rasenbelag. Er hat einen sehr starken und schnellen ersten Service und hat die Zahl der einfachen Fehler in den letzten Jahren deutlich reduziert. Zudem kann er am Netz viele und schwierige Bälle verarbeiten und hat auch an der Physis bzw. der Beinarbeit deutlich gearbeitet. Tsonga ist vielleicht derjenige Spieler, der die großen Namen überraschen kann. Er bewies in der Vergangenheit, dass er die Federers und Co. an den Rande einer Niederlage bringen kann. Olympia ist vielleicht genau das Pflaster, was der extrovertierte Rechtshänder braucht, um endlich und engültig aus seinem Schatten zu springen und den Weg ganz nach oben anzutreten. Für mich ist Tsonga ein Medaillenkandidat, ob er nach mehr greift, muss man abwarten und hängt sicherlich auch von der Stärke der anderen Favoriten im Laufe der Woche ab. –> Quote für den Olympiasieg: 21.00 bei Mybet

Gewinnt Deutschlands Hockey Team wieder GOLD bei Olympia?
Herren Hockey Turnier – Analyse auf wettbasis.com

 

Olympia 2012 – Wer gewinnt das Tennisturnier bei den Herren? – Quoten von bwin – Stand: 27.07.2012 – 14.00

  • Roger Federer –> 2.20
  • Novak Djokovic –> 2.60
  • Andy Murray –> 6.00
  • Jo-Wilfried Tsonga –> 19.00
  • Tomas Berdych –> 23.00 (in Runde 1 ausgeschieden)
  • David Ferrer –> 26.00
  • Juan Martin Del Potro –> 26.00
  • Milos Raonic –> 34.00
  • Phillip Kohlschreiber –> 151.00 (w.o. vor Runde 1)
  • Jürgen Melzer –> 201.00 (in Runde 1 ausgeschieden)


Brasilien blockt am Netz
Olympia 2012 – Russland vs. Brasilien – 12.08.2012 Volleyball Finale
 - Die beiden besten Herren-Volleyball-Teams der Welt treffen erstmals in einem Olympia-Finale aufeinander
Yujie Sun (China) Imke Duplitzer (Deutschland)
Olympia 2012 – Wer gewinnt den Modernen Fünfkampf Frauen?
 - Gelingt Schöneborn die Titelverteidigung?
Olympia 2012 Wetten
Olympia 2012 - Tagesprogramm für den 12.08.2012
Hulk (Brasilien)
Olympia 2012 - Brasilien vs. Mexiko – 11.08.2012 Finale
 - Brasiliens Traum vom Olympischen Gold
Thomas Daniel (Österreich)
Olympia 2012 - Wer gewinnt den Modernen Fünfkampf Herren?
 - Fechten, Schwimmen, Reiten, Schießen & Laufen!
Usain Bolt - Yohan Blake (Jamaika)
Olympia 2012 Herren 4x100 Meter, 11.08.2012 (Vorschau)
 - Die Legende Bolt auf dem Weg zur Unsterblichkeit








Schlagwörter: , , , , ,

Post drucken Post drucken

Verletzte & gesperrte Spieler
Immer aktuell: Unsere Liste der verletzten & gesperrten Spieler
Fussball Witze
Heute schon gelacht? Fussball Witze zu allen Vereinen
Sportwetten Gewinnspiel
Tippen und Gewinnen! Bet365 Gewinnspiel im November
Sportwetten Strategien
Mit System zum Gewinn: Erfolgreiche Wett-Strategien
  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten