sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Olympia 2012 Rudern Achter Herren, 01.08.2012 (Vorschau)


Fliegt der Deutschland-Achter zu Gold?

31. Juli 2012 / Levin
Rudern Achter (Deutschland)

Olympia 2012 Rudern Achter Herren (Vorschau) – Neun Männer in einem Boot und 2000 Meter bis zum großen Ziel, der Unsterblichkeit durch Olympisches Gold. Wenn die Flaggschiffe der Ruderstaffeln am Dorney Lake zum Finale antreten, steht einer der ganz großen Attraktionen der Olympischen Spiele auf dem Programm. Der Achter der Männer beinhaltet ein außerordentlich hohes Prestige. Das wird noch dadurch erhöht, dass es nur zwei Qualifikationswettkämpfe für die Teilnahme an diesem Wettbewerb gab. Die ersten sieben Boote der Weltmeisterschaften 2011 im slowenischen Bled waren direkt qualifiziert, während sich noch ein Achter mit Steuermann über eine internationale Regatta qualifizieren konnte. Ausrutscher kann sich über mehrere Jahre also kein Boot leisten, wenn es bei Olympia dabei sein will. Deutschland und Großbritannien sind die heißen Favoriten, doch bei acht starken Booten ist zumindest jedes Flaggschiff in der Lage, in die Medaillenränge zu fahren. Der Startschuss zum Finale der Achter der Herren erfolgt am 1. August gegen 11:30 Uhr (MEZ).

 

Die Geschichte des Ruder-Achters der Herren bei Olympischen Spielen

Der Herren-Achter ist bei Olympischen Spielen bereits seit 1900 in Paris vertreten und als ein Höhepunkt der Wettkämpfe nicht aus dem Programm wegzudenken. Bei der ersten Olympischen Regatta siegten die Vereinigten Staaten, die bis 1956 diese Disziplin dominierten. Nur den Briten gelang es, die USA 1908 und 1912 zu schlagen. Der Mythos des Deutschland-Achters beginnt 1960 in Rom. Mit Willi Padge als Steuermann gewinnt Deutschland erstmals Gold im Achter. 1968 siegt erneut das deutsche Boot. Nach der Teilung der deutschen Staaten ist es die DDR, die 1976 und 1980 in diesen Rennen dominant ist. 1988 ist dann die BRD mit dem erneuten Olympiasieg an der Reihe. Das war es aber dann auch bis heute. Nach 24 Jahren soll die Goldmedaille wieder nach Deutschland geholt werden. Besonders die drei Olympiasieger der letzten Auflagen (Großbritannien 2000, USA 2004 und Kanada 2008) werden aber versuchen, den Deutschen einen Strich durch die Rechnung zu machen.

 

Die Favoriten nach der Qualifikationsrangliste

 

 Deutschland – 1. bei der WM 2011

Besatzung: Kristof Wilke (S), Filip Adamski, Martin Sauer, Andreas Kuffner, Eric Johannesen, Maximilian Reinelt, Richard Schmidt, Lukas Müller, Florian Menningen

Seit dem katastrophalen Abschneiden bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking ist der Deutschland-Achter in 35 Rennen ungeschlagen. Der amtierende Weltmeister wurde unter Coach Ralf Holtmeyer wieder in der Bahn gebracht und ist nun auf dem Dorney Lake der Top-Favorit auf Olympisches Gold. Schlagmann Kristof Wilke und seine Männer wollen dem Mythos Deutschland-Achter neues Futter liefern und haben sich für das große Ziel vier Jahre lange geschunden. In London sollen nun die Früchte geerntet werden.

 

 Großbritannien – 2. bei der WM 2011

Besatzung: Contantine Louloudis (S), Alex Partridge, Phelan Hill, James Foad, Tom Ransley, Richard Egington, Mohamed Sbihi, Greg Searle, Matthew Langridge

Im Mutterland des Ruderns, wo nicht nur das Rennen Oxford gegen Cambridge eine ungeheure Tradition hat, würde die Bedeutung eines Olympiasieges im Achter immens hoch sein. Vor eigenem Publikum die Goldmedaille mit dem Flaggschiff zu holen wäre für die Briten ein wahnsinniger Erfolg. Zuletzt mussten sie sich immer mit zweiten Plätzen begnügen, doch vor den frenetischen Anhängern ist die Goldmedaille durchaus greifbar. Als amtierender Vizeweltmeister kann der Anspruch nur lauten, zumindest eine Medaille zu gewinnen.

 

 Kanada – 3. bei der WM 2011

Besatzung: Will Crothers (S), Gabriel Bergen, Brian Price, Douglas Csima, Rob Gibson, Conlin McCabe, Malcolm Howard, Andrew Byrnes, Jeremiah Brown

Der amtierende Olympiasieger hat sich in dieser Saison auf der internationalen Ruderbühne nicht allzu oft sehen lassen. Die Kanadier ziehen das Training auf den abgelegen Gewässern in der Heimat vor. Beim Ruderweltcup in Belgrad waren sie daher nicht am Start. Auf dem Rotsee in Luzern belegten die Ahornträger, wie bei den Weltmeisterschaften 2011, hinter Deutschland und Großbritannien den dritten Rang. Der Achter aus Kanada sollte in London beim Kampf um Gold mit eingreifen können.

 

 Australien – 4. bei der WM 2011

Besatzung: Bryn Coudraye (S), Samuel Loch, Tobias Lister, Francis Hegerty, Cameron McKenzie, Joshua Booth, Thomas Swann, Nicholas Purnell, Matthew Ryan

Ähnlich wie die Kanadier sind die Ruderer aus Australien nicht beim Weltcup in Belgrad angetreten. Ende Mai in Luzern fanden die Sportler aus Down Under dann nicht so richtig zur Form. Platz sechs stand am Ende zu Buche, hinter fünf Konkurrenten aus dem Teilnehmerfeld der Olympischen Spiele. In dieser Form werden die Australier sicher kein Gold gewinnen. Eine Medaille scheint möglich, doch das war sie auch bei der WM in Bled. Dort landeten die Aussies am Ende allerdings auf dem undankbaren vierten Rang.

 

 Polen – 5. bei der WM 2011

Besatzung: Rafal Hejmej (S), Marcin Brzezinski, Daniel Trojanowski, Piotr Juszczak, Mikolaj Burda, Piotr Hojka, Zbigniew Schodowski, Michal Szpakowski, Krystian Aranowski

Die Polen sind mit ihren Achter ganz dicht dran an den Medaillenrängen. Bei der WM 2011 war es der fünfte Rang, der die Mannschaft etwas enttäuscht wirken ließ. Die Leistung aus Bled konnte sie aber in diesem Jahr in Belgrad und Luzern bestätigen. In der serbischen Hauptstadt wurden die Polen Vierter. Auf dem Rotsee reichte es wieder zu Rang fünf. Der Gewinn einer Medaille sollte in London für die Polen möglich sein, die Goldmedaille ist aber doch zu weit entfernt.

 

 Niederlande – 6. bei der WM 2011

Besatzung: Mitchel Steenman (S), Diederik Simon, Peter Wiersum, Rogier Blink, Matthijs Vellenga, Roel Braas, Sjoerd Hamburger, Jozef Klaassen, Olivier Siegelaar

Die Niederländer konnten ihren ganz großen Olympischen Erfolg 1996 feiern, als sie in Atlanta beim Achter die Goldmedaille gewannen. Auf dem Dorney Lake wurden die Holländer diesen Triumph gerne wiederholen. Die Goldmedaille scheint aber für die Oranjes außerhalb der Reichweite zu sein. In Belgrad wurde der holländische Achter Dritter und auf dem Rotsee in Luzern wurde der vierte Rang belegt. Eine Medaille sollte also für den niederländischen Achter in London möglich sein.

 

 Ukraine – 7. bei der WM 2011

Besatzung: Sergiy Chykanov (S), Viktor Grebennykov, Oleksandr Konovaliuk, Anton Kholyaznykov, Artem Moroz, Ivan Tymko, Andriy Pryveda, Valentyn Kletskoy, Oleg Lykov

Die Mannschaft aus der Ukraine konnte sich bei der WM 2011 in Bled als Sieger des B-Finales für die Olympischen Spiele qualifizieren. Dass die Osteuropäer in das Finale von London einziehen werden, ist mehr als fraglich. Zwar konnten sie in Belgrad den fünften Platz belegen, ließen aber nur Nationen hinter sich, die am Dorney Lake nicht mit von der Partie sein werden. in Luzern langte es nur zum siebten Rang. Alle sechs vorderen Plätze wurden von Olympiakonkurrenten belegt und die USA waren nicht am Start.

 

 USA – Sieger der Qualifikationsregatta

Besatzung: Brett Newlin (S), David Banks, Zachary Vlahos, Grant James, Ross James, Will Miller, Giuseppe Lanzone, Stephen Kasprzyk, Jacob Cornelius

Für die US-Amerikaner, die bei weitem die erfolgreichste Nation im Ruder-Achter sind, war das Verpassen der direkten Qualifikation für die Olympischen Spiele eine tiefe Schmach. Danach haben sie sich zurückgezogen und für das Ausscheidungsrennen um den letzten freien Startplatz im Olympischen Feld trainiert. Am Ende konnten sie sich, im Rahmen des Weltcups in Luzern, gegen Frankreich und Neuseeland durchsetzen. Auch wenn die US-Boys sich als letztes Team qualifiziert haben, sind diese in Lage, in das Medaillenrennen einzugreifen.

 

Rudern Achter der Herren – Prognose und Wettbasis-Trend

Zwei Boote sind in diesem Feld die ganz großen Favoriten. Deutschland, seit vier Jahren ungeschlagen, ist der erste Anwärter auf die Goldmedaille auf den Dorney Lake. Eine Niederlage ausgerechnet im Olympischen Finale zu kassieren, wäre schon besonders bitter. Dennoch werden die Briten alles daran setzen, den Deutschen ein Schnippchen zu schlagen und vor eigenem Publikum zu triumphieren.  Alle anderen Teilnehmer haben sicher Chancen auf eine Medaille. Gold und Silber scheinen aber an Deutschland und Großbritannien vergeben zu sein.

 

Rudern Achter der Herren – Beste Wettquoten

 Deutschland – 1,23 Betsson

 Großbritannien – 6,00 Unibet

 Kanada – 9,00 Unibet

 Niederlande – 20,00 Unibet

 Australien – 30,00 Unibet

 Polen – 51,00 Bwin

 USA – 50,00 Betsson

 Ukraine – 125,00 Unibet



Brasilien blockt am Netz
Olympia 2012 – Russland vs. Brasilien – 12.08.2012 Volleyball Finale
 - Die beiden besten Herren-Volleyball-Teams der Welt treffen erstmals in einem Olympia-Finale aufeinander
Yujie Sun (China) Imke Duplitzer (Deutschland)
Olympia 2012 – Wer gewinnt den Modernen Fünfkampf Frauen?
 - Gelingt Schöneborn die Titelverteidigung?
Olympia 2012 Wetten
Olympia 2012 - Tagesprogramm für den 12.08.2012
Hulk (Brasilien)
Olympia 2012 - Brasilien vs. Mexiko – 11.08.2012 Finale
 - Brasiliens Traum vom Olympischen Gold
Thomas Daniel (Österreich)
Olympia 2012 - Wer gewinnt den Modernen Fünfkampf Herren?
 - Fechten, Schwimmen, Reiten, Schießen & Laufen!
Usain Bolt - Yohan Blake (Jamaika)
Olympia 2012 Herren 4x100 Meter, 11.08.2012 (Vorschau)
 - Die Legende Bolt auf dem Weg zur Unsterblichkeit








Schlagwörter: , , , , ,

Post drucken Post drucken

Verletzte & gesperrte Spieler
Immer aktuell: Unsere Liste der verletzten & gesperrten Spieler
Fussball Witze
Heute schon gelacht? Fussball Witze zu allen Vereinen
Sportwetten Gewinnspiel
Türchen öffnen und Gewinnen mit dem Wettbasis Adventskalender!
Sportwetten Strategien
Mit System zum Gewinn: Erfolgreiche Wett-Strategien
  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten