sportwetten wettbasis logo Wettbasis seit 2002
Wettbasis - Sportwetten Beste Wettanbieter Sportwetten Bonus Wett-News Wett-Tipps
zum Inhalt springen

Olympia 2012 Fußballturnier der Damen – 25.07. – 09.08.2012


Die Fußball-Damen und ihr Kampf um Gold

31. Juli 2012 / Levin
Tanzt Brasilien wieder Samba?

 Olympia 2012 Fußballturnier der Damen, 25.07. – 09.08.2012 Vorschau – Das gibt es nur bei Olympia, dass die Herren und Damen gleichzeitig einen großen Titel ausspielen. Anders als bei den Herren, die bei den Olympischen Spielen mit einer U23-Mannschaft und drei älteren Spielern antreten, darf bei den Damen die reguläre Nationalmannschaft ohne Altersbeschränkung auflaufen. Somit reisen alle Mannschaften mit ihren besten Spielerinnen an. Außerdem treten bei den Damen nur 12 Mannschaften an, während die Herren mit 16 Teams in das Olympische Turnier starten. In drei Gruppen zu je vier Mannschaften werden die acht Viertelfinalisten ermittelt. Danach geht es weiter in einer KO-Phase bis hin zum Olympiasieg. Erwartungsgemäß haben sich die Damenteams der Schweiz und Österreich nicht für das Ringe-Turnier qualifizieren können. Besonders bitter ist aber das Verpassen der Qualifikation der deutschen Damen. Bei der WM im eigenen Land musste die DFB-Elf zu den besten zwei europäischen Vertretungen gehören, um sich für Olympia zu qualifizieren. Die Niederlage im Viertelfinale gegen den späteren Weltmeister aus Japan besiegelte aber den Urlaub im Sommer 2012 für die deutschen Kickerinnen. Ansonsten ist die ganze Weltspitze komplett vertreten. Das Turnier scheint so offen zu sein, wie nie. Den Auftakt zum Fußballturnier der Damen bei den Olympischen Spielen in London macht die Partie Großbritannien gegen Neuseeland am 25.07.2012 um 16:00 Uhr im Millennium Stadium von Cardiff.

Toller Fußball & viele Stars im Zeichen der Ringe:
Herren Fußball Turnier – Analyse auf wettbasis.com

 

 Historie der Olympischen  Fußballturniere der Damen

Während die Herren schon seit 1908 um Olympisches Edelmetall im Fußball kämpfen, sind die Damen erst seit 1996 in Atlanta bei Olympia mit vertreten. Die Turniere standen bisher ganz im Zeichen der Damen aus den USA. Bei vier Olympischen Turnieren gab es bisher drei Olympiasiege und einmal die Silbermedaille für die Amerikanerinnen. 2000 in Sydney standen die Damen aus Norwegen ganz oben auf dem Podest. Für Deutschland gab es bei den letzten drei Olympischen Spielen jeweils die Bronzemedaille. Diese Serie wird ja bekanntlich, aufgrund des Scheiterns in der Qualifikation, nicht weiter fortgeführt. Die beiden erfolgreichsten Torschützinnen bei Olympischen Turnieren sind Birgit Prinz aus Deutschland und die Brasilianerin Cristiane mit jeweils 10 Treffern. Letztere wird auch in London 2012 wieder am Start sein und könnte sich mit nur einem Törchen die alleinige Führung in dieser Wertung erobern.

Vorstellung und Chancen der Teilnehmer

 

Gruppe E –  Großbritannien

Die britischen Damen treten zum ersten Mal bei Olympischen Spielen an. Eine gemeinsame Mannschaft aus Großbritannien gibt es nur, weil London Ausrichter der Spiele ist. Ansonsten liegen die Interessen von England, Schottland, Nordirland und Wales zu weit auseinander. An Weltmeisterschaften hat die Mannschaft aus England dreimal teilgenommen und ist jeweils im Viertelfinale gescheitert. Das Team bei den Spielen rekrutiert sich weitestgehend aus englischen Damen, die bei der WM 2011 dabei waren. Eine Medaille scheint für die britischen Damen als Gastgeber durchaus realistisch.

 

Gruppe E –  Neuseeland

Nach 2008 sind die Neuseeländerinnen zum zweiten Mal bei Olympischen Spielen dabei. In Peking war aber bereits nach der Vorrunde das Abenteuer Olympia beendet. Auch bei drei WM-Teilnahmen ging es nicht über die Vorrunde hinaus. In London könnte das erste Mal der Sprung in die nächste Runde gelingen. Als einer der beiden besten Gruppendritten könnte Neuseeland in das Viertelfinale einziehen. Sollte dieses Vorhaben gelingen, wäre das bereits ein großer Erfolg für die Football Ferns. Weiter geht es aber für das Team von Tony Readings nicht, auch wenn sechs seiner Spielerinnen in Deutschland aktiv sind.

 

Gruppe E –  Kamerun

Im Weltfußball der Damen hat Kamerun bisher noch überhaupt keine Rolle gespielt. Das Team von Carl Enow Ngachu war noch nie bei einer Weltmeisterschaft oder bei Olympischen Spielen vertreten. Die Damen aus Kamerun haben bislang überhaupt nur Spiele gegen afrikanische Mannschaften absolviert. Aufgrund dessen sind die Chancen der „Löwinnen“ sehr überschaubar. Alles andere als das Ausscheiden in der Vorrunde wäre doch eine große Überraschung. Die Erfahrung eines Olympischen Turniers wird den Spielerinnen aber nicht mehr genommen werden können. Mit diesen Eindrücken kann Kamerun vielleicht in der Zukunft größere Ziele anpeilen.

 

Gruppe E –  Brasilien

In Südamerika ist die Selecao das Maß aller Dinge im Damenfußball. Auf ganz großer Ebene konnten die Brasilianerinnen den entscheidenden Schritt noch nicht gehen. Ein Weltmeistertitel oder eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen konnte der Gastgeber der Spiele 2016 noch nicht gewinnen. Silber und Bronze gab es schon das eine oder andere Mal. Nun wollen Marta, Cristiane und Co. endlich den ganz großen Triumph feiern. Das Potential ist in der Mannschaft von Jorge Barcellos zweifellos vorhanden. Nur müssen für den Gewinn der Goldmedaille nun auch die finalen Spiele gewonnen werden. Der Gewinn von Edelmetall ist das Minimalziel der Damen aus Brasilien.

 

Spielplan der Gruppe E

 

25.07.2012 – 16:00 Uhr    Großbritannien – Neuseeland 1:0  (in Cardiff)

25.07.2012 – 18:45 Uhr    Kamerun – Brasilien 0:5  (in Cardiff)

28.07.2012 – 14:30 Uhr    Neuseeland – Brasilien 0:1  (in Cardiff)

28.07.2012 – 17:15 Uhr    Großbritannien – Kamerun 3:0  (in Cardiff)

31.07.2012 – 19:45 Uhr    Neuseeland – Kamerun 3:1  (in Coventry)

31.07.2012 – 19:45 Uhr    Großbritannien – Brasilien 1:0  (in London)

 

Gruppe F –  Japan

So richtig große Erfolge haben die Japanerinnen auf Weltebene nicht feiern können, zumindest nicht bis 2011. In Deutschland wurde die Mannschaft von Norio Sasaki sensationell Weltmeister. Damit haben sich die Damen aus dem Land der aufgehenden Sonne in den Favoritenstatus bei den Olympischen Spielen katapultiert. Ob dieser grandiose Erfolg unter den Ringen von London wiederholt werden kann, scheint mehr als fraglich. Zu den Medaillenkandidaten sind die Japanerinnen aber sicher zu zählen. Drei Damen aus dem Kader, nämlich Saki Kumagai, Kozue Ando und Yuki Ogimi verdienen ihr Geld in der deutschen Bundesliga.

 

Gruppe F –  Kanada

Die Mannschaft aus Kanada hat sich in den letzten Jahren enorm entwickelt. Exemplarisch dafür steht der Name Christine Sinclair. Die Stürmerin hat in 169 Länderspielen ganze 134 Tore erzielt. Bei den Olympischen Spielen in Peking scheiterten die Kanadierinnen im Viertelfinale nach Verlängerung am späteren Olympiasieger aus den USA. Bei der WM 2011 in Deutschland kam dann zwar wieder das Vorrundenaus, dennoch ist dem Team von John Herdman bei optimalem Verlauf der Angriff auf die Medaillen durchaus zuzutrauen. Die Kanadierinnen sind bei diesem Turnier so etwas wie der Geheimfavorit.

 

Gruppe F –  Schweden

Die Damen aus Schweden mischen schon seit jeher in der Weltspitze mit. Bislang gab es aber erst einen Titel zu feiern, nämlich bei der Europameisterschaft 1984. Bei Weltmeisterschaften gab es mit dem zweiten Platz 2003 die beste Platzierung. Eine Olympische Medaille gab für die Skandinavierinnen noch nicht zu bejubeln. In London bringt Trainer Thomas Dennerby eine erfahrene Mannschaft an den Start. Ob diese in die entscheidenden Ebenen des Olympischen Turniers vordringen kann, scheint aber fraglich. Das Überstehen der Gruppenphase und der damit verbundene Einzug in das Viertelfinale scheint das höchste der Gefühle zu sein.

 

Gruppe F –  Südafrika

Ebenso wie die Mannschaft aus Kamerun hat auch der zweite afrikanischen Vertreter noch keine Erfahrungen mit Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen. In der afrikanischen Qualifikation haben sich die Damen aus Südafrika gegen Sambia, Tunesien und Äthiopien durchgesetzt, allesamt auch keine Schwergewichte im Damenfußball. In der starken Gruppe F wäre ein Punktgewinn bereits eine nicht für möglich gehaltene Sensation. So wird es nach der Vorrunde, aller Voraussicht ohne Punkt im Gepäck, wieder zu Ende gehen mit dem Abenteuer Olympische Spiele.

 

Spielplan der Gruppe F

 

25.07.2012 – 17:00 Uhr    Japan – Kanada 2:1  (in Coventry)

25.07.2012 – 19:45 Uhr    Schweden – Südafrika 4:1  (in Coventry)

28.07.2012 – 12:00 Uhr    Japan – Schweden 0:0  (in Coventry)

28.07.2012 – 14:45 Uhr    Kanada – Südafrika 3:0  (in Coventry)

31.07.2012 – 14:30 Uhr    Japan – Südafrika 0:0  (in London)

31.07.2012 – 14:30 Uhr    Kanada – Schweden 2:2  (in Newcastle)

 

Gruppe G –  USA

Die erfolgreichste Nation im Damenfußball sind die Vereinigten Staaten von Amerika. Bei vier ausgetragenen Olympia-Turnieren gewannen die US-Damen dreimal die Goldmedaille und einmal die Silbermedaille. Auch zwei Weltmeistertitel konnten die nun von der Schwedin Pia Sundhage trainierten Amerikanerinnen bereits gewinnen. Große Namen des Damenfußballs, wie Abby Wambach, Christie Rampone oder Amy Rodriguez stehen im Kader der US-Girls. Auch Star-Torhüterin Hope Solo darf in London dabei sein. Sie stand wegen der Einnahme eines harntreibenden Präparats bei Menstruationsbeschwerden im Fokus der Dopingbehörden. Mit dem kompletten Kader gehören die US-Damen nun zu den Top-Favoritinnen auf Gold.

 

Gruppe G –  Frankreich

Unter Trainer Bruno Bini sind die Französinnen auf dem besten Wege, sich in der Weltspitze zu etablieren. In London feiern die Damen der Equipe Tricolore ihren Einstand bei Olympischen Spielen. Bei der Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland landeten Frankreichs Damen überraschend auf den vierten Rang. Im Kader für Olympia stehen nicht weniger als elf Damen aus der Mannschaft von Olympique Lyon, die amtierenden Sieger der UEFA Champions League ist. Auch die Französinnen sind durchaus in der Lage bei der Vergabe der Medaillen ein Wörtchen mitzureden. Der Einzug in das Viertelfinale sollte das erste Etappenziel sein.

 

Gruppe G –  Kolumbien

Die kolumbianische Damennationalmannschaft befindet sich derzeit im Aufschwung. Erstmals gelang es dem Team von Ricardo Rozo sich 2011 für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Dort gab es freilich keinen Torerfolg und nur einen Punkt gegen den erneuten Gruppengegner aus Nordkorea. Die US-Damen waren übrigens auch mit in dieser WM-Gruppe. Bei Olympia tritt Kolumbien mit einer blutjungen Mannschaft an, aber auch die jugendliche Frische wird die Elf in diesem Turnier nicht tragen können. Es ist doch sehr wahrscheinlich, dass die Olympischen Spiele für die kolumbianischen Fußball-Damen bereits nach der Vorrunde beendet sein werden.

 

Gruppe G –  Nordkorea

Der mehrfache Asienmeister ist inzwischen Stammgast bei den großen Turnieren. Die großen Erfolge konnten die nordkoreanischen Damen jedoch dabei nicht feiern. Das beste Ergebnis war der Viertelfinaleinzug bei der WM 2007. Allerdings sind die Koreanerinnen immer ein unangenehmer Gegner. Die Mannschaft von Kim Kwang-Min gilt als äußerst kampf- und laufstark. Dennoch wird es schwer, in das Viertelfinale einzuziehen. Möglicherweise klappt es, als einer der beiden besten Dritten in die nächste Runde zu kommen. Spätestens dort sollte aber Endstation sein.

 

Spielplan der Gruppe G

 

25.07.2012 – 17:00 Uhr    USA – Frankreich 4:2  (in Glasgow)

25.07.2012 – 19:45 Uhr    Kolumbien – Nordkorea 0:2  (in Glasgow)

28.07.2012 – 17:00 Uhr    USA – Kolumbien 3:0  (in Glasgow)

28.07.2012 – 19:45 Uhr   Frankreich – Nordkorea 5:0  (in Glasgow)

31.07.2012 – 17:15 Uhr   USA – Nordkorea 1:0  (in Manchester)

31.07.2012 – 17:15 Uhr    Frankreich – Kolumbien 1:0  (in Newcastle)

 

Spielplan der KO-Runde

 

Viertelfinale Fußballturnier Olympia 2012 (Damen)

03.08.2012 – 12:00 Uhr    Schweden – Frankreich 1:2 (in Glasgow)
03.08.2012 – 14:30 Uhr   USA– Neuseeland 2:0   (in Newscastle)
03.08.2012 – 17:00 Uhr   Brasilien  –  Japan 0:2 (in Cardiff)
03.08.2012 – 19:30 Uhr    Großbritannien – Kanada 0:2 (in Coventry)

 

Halbfinale Olympia 2012:

06.08.2012 – 19:45 Uhr   Frankreich – Japan 1:2  (in London)
06.08.2012 – 14:30 Uhr   USA – Kanada 4:3 n.V. (in Manchester)

 

Spiel um Bronze

09.08.2012 – 13:00 Uhr   Frankreich – Kanada 0:1(in Coventry)

 

Finale

09.08.2012 – 19:45 Uhr   USA vs. Japan (in London)

Welche Nation holt die meisten Goldmedaillen?
Olympia 2012 – Analyse auf wettbasis.com

 

Wer wird Olympiasieger – Fußball Damen?  – Prognose & Wettbasis-Trend

Das Favoritenfeld ist eng. Ganz oben auf der Liste stehen die USA und Brasilien. Diesen beiden Mannschaften ist der Triumph am ehesten zuzutrauen. Allerdings darf man den amtierenden Weltmeister aus Japan bei seinen Betrachtungen nicht außer Acht lassen. Dahinter rangieren in der Einschätzung die starken Europäer aus Frankreich, Schweden und Großbritannien. Die Goldmedaille sollte aller Wahrscheinlichkeit nach an eine dieser Nationen gehen. Mit Außenseiterchancen gehen eventuell noch die Kanadier an den Start. Die weiteren fünf Mannschaften werden nicht als Olympiasieger wieder heimkehren. An dieser Stelle legen wir uns auf Brasilien als neuen Olympiasieger im Fußball der Damen fest.

 

Beste Wett Quoten für den Olympiasieger der Damen

Sieg  USA: 3,25 Bwin

Sieg  Brasilien: 4,50 Bwin

Sieg  Japan: 6,00 Betsson

Sieg  Frankreich: 9,00 Unibet

Sieg  Großbritannien: 15,00 Unibet

Sieg  Schweden: 15,00 Unibet

Sieg  Kanada: 25,00 Unibet

Sieg  Nordkorea: 30,00 Unibet

Sieg  Neuseeland: 150,00 Unibet

Sieg  Kolumbien: 150,00 Unibet

Sieg  Kamerun: 150,00 Unibet

Sieg  Südafrika: 200,00 Betsson



Brasilien blockt am Netz
Olympia 2012 – Russland vs. Brasilien – 12.08.2012 Volleyball Finale
 - Die beiden besten Herren-Volleyball-Teams der Welt treffen erstmals in einem Olympia-Finale aufeinander
Yujie Sun (China) Imke Duplitzer (Deutschland)
Olympia 2012 – Wer gewinnt den Modernen Fünfkampf Frauen?
 - Gelingt Schöneborn die Titelverteidigung?
Olympia 2012 Wetten
Olympia 2012 - Tagesprogramm für den 12.08.2012
Hulk (Brasilien)
Olympia 2012 - Brasilien vs. Mexiko – 11.08.2012 Finale
 - Brasiliens Traum vom Olympischen Gold
Thomas Daniel (Österreich)
Olympia 2012 - Wer gewinnt den Modernen Fünfkampf Herren?
 - Fechten, Schwimmen, Reiten, Schießen & Laufen!
Usain Bolt - Yohan Blake (Jamaika)
Olympia 2012 Herren 4x100 Meter, 11.08.2012 (Vorschau)
 - Die Legende Bolt auf dem Weg zur Unsterblichkeit








Schlagwörter: , , ,

Post drucken Post drucken

Verletzte & gesperrte Spieler
Immer aktuell: Unsere Liste der verletzten & gesperrten Spieler
Fussball Witze
Heute schon gelacht? Fussball Witze zu allen Vereinen
Sportwetten Gewinnspiel
Tippen und Gewinnen! Bet365 Gewinnspiel im November
Sportwetten Strategien
Mit System zum Gewinn: Erfolgreiche Wett-Strategien
  Wettbasis-Sportwetten Fussball Wetten Sportwetten Quiz Wettbüro-Bewertungen Live Wetten Wettanbieter Vergleich  
  Besser Wetten Sportwetten Artikel Sitemap Bonus-Beschreibungen Buchmacher  
Viel Erfolg mit Ihren Wetten © 2002-2014 wettbasis.com Sportwetten